Neuankündigungen / Neuerscheinungen

Jan

Aktives Mitglied
Melanie Mau & Martin Schnella - Through The Decades (VÖ: 22.08.2020)

ich werde mir das neue Album wieder zulegen, auch wenn mir die Stimme von Melanie Mau dann irgendwann auch etwas too much wird. Sind einfach wieder so viele Stücke darauf, die mich interessieren. Musiker aus Leidenschaft unterstütze ich gerne!! Und sympathisch sind sie alle auch noch ;)
  1. Dancing With The Moonlit Knight (Genesis)
  2. Running Up That Hill (Kate Bush)
  3. Poesie Im Sand / Ljóð í Sand (Árstíðir)
  4. Harvest Of Sorrow (Blind Guardian)
  5. Miracles Out Of Nowhere - 2020 (Kansas)
  6. Don't Stop Me Now (Queen)
  7. Kayla (Flying Colors)
  8. In Your Eyes (Peter Gabriel)
  9. And You And I (Yes)
  10. Dark Water (Agent Fresco)
  11. Reasons (Pain Of Salvation)
  12. Creeping Death (Metallica)
  13. I Am Above (In Flames)
  14. Als Ich Fortging (Karussell)

 

toni

Aktives Mitglied
1595841449981.png

Poor Genetic Material
"Now will be" released on 19 September.

Phil Griffiths - lead & backing vocals
Martin Griffiths - lead vocals on The Garden
Stefan Glomb - guitars
Philipp Jaehne - keyboards
Pia Darmstaedter - flute
Dennis Sturm - bass
Dominik Steinbacher - drums & backing vocals

1. Here Now
2. Serendipity
3. The Waiting Game
4. Note From My Younger Self
5. The Garden
6. This Place



 

Jan

Aktives Mitglied
Die Israelis Subterranean Masquerade sind nunmehr mehr beim gleichen Label wie Haken, Diablo Swing Orchestra und Riverside untergekommen. Glückwunsch hierzu... ;)
Album heißt Mountain Fever und soll am 02.10.2020 erscheinen. Leider nur 500 Exemplare. Das alles liest sich mehr als kryptisch und steht wohl ganz im Covid-19 Zeichen.
Meine direkten Bestellungen bei denen waren immer sehr abenteuerlich, bzw. gab immer Probleme mit dem hiesigen Zollamt. Wie auch immer, werde wohl wieder pre-ordern und vielleicht habe ich dieses Mal etwas mehr Glück.


(na ja, Teaser ist nicht gerade aussagekräftig)



 
Zuletzt bearbeitet:

Fenimore

Aktives Mitglied

Am 25.09. erscheint das neue Album von Anna von Hauswolff - All thoughts Fly.
Mit ihrer Kirchenorgel bewegt sich die junge Schwedin weit abseits des Mainstreams, auch des Prog-Mainstreams.
Mann, der September wir ein verdammt teurer Monat.
 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Aktives Mitglied
Asaf Avidan
Anagnorisis
Erscheint am 11.09.2020

Anhang anzeigen 8656

"Anagnorisis" ist ein literarischer Begriff, den der griechische Philosoph Aristoteles prägte und beschreibt die plötzliche Offenbarung eines Charakters. Der Moment, in dem das wahre Gesicht eines Menschen sich zeigt und die Geschichte eine unvorhersehbare Wendung nimmt.

Nachdem Asaf Avidan fast 10 Jahre lang nonstop auf Tour war, beschloss der bald 40-jährige sich eine Pause von der Rastlosigkeit zu nehmen. In der Abgeschiedenheit eines alten Bauernhauses in Italien arbeitete er an seinem neuen Album.

„Ich wollte mir Zeit nehmen, mich so richtig mit mir selbst zu beschäftigen, mich in mich selbst zu vertiefen, nach neuen Wegen zu suchen, um zu verstehen und einzufangen, wer ich bin. Doch je tiefer ich grub, desto nebliger wurden die Gedanken. Der Nebel schien im ständigen Wandel, mutierte... jedes Mal, wenn ich ihn ergriff und versuchte in Worte zu fassen, veränderte er sich bereits und nahm eine neue Form an. Als Künstler war das verheerend...nicht in der Lage zu sein, etwas genau 'einzufangen‘. Als Mensch war es herausfordernd, aber berauschend. All die Gefühle, Geschichten und tiefen Archetypen in mir waren zu einer komplexen, abstrakten, sich ständig verändernden Wolke verwoben. Sie also wirklich einfangen zu wollen, wäre zum Scheitern verurteilt. Dennoch... ungeachtet der Unmöglichkeit... hatte ich das Bedürfnis, zu versuchen, diese Landschaft zumindest zu porträtieren. Das ist "Anagnorisis".“ So der Künstler über die Entstehung seines neuen Albums.
 

Georg

Alter Hase
"Anagnorisis" ist ein literarischer Begriff, den der griechische Philosoph Aristoteles prägte und beschreibt die plötzliche Offenbarung eines Charakters. Der Moment, in dem das wahre Gesicht eines Menschen sich zeigt und die Geschichte eine unvorhersehbare Wendung nimmt.

Nachdem Asaf Avidan fast 10 Jahre lang nonstop auf Tour war, beschloss der bald 40-jährige sich eine Pause von der Rastlosigkeit zu nehmen. In der Abgeschiedenheit eines alten Bauernhauses in Italien arbeitete er an seinem neuen Album.

„Ich wollte mir Zeit nehmen, mich so richtig mit mir selbst zu beschäftigen, mich in mich selbst zu vertiefen, nach neuen Wegen zu suchen, um zu verstehen und einzufangen, wer ich bin. Doch je tiefer ich grub, desto nebliger wurden die Gedanken. Der Nebel schien im ständigen Wandel, mutierte... jedes Mal, wenn ich ihn ergriff und versuchte in Worte zu fassen, veränderte er sich bereits und nahm eine neue Form an. Als Künstler war das verheerend...nicht in der Lage zu sein, etwas genau 'einzufangen‘. Als Mensch war es herausfordernd, aber berauschend. All die Gefühle, Geschichten und tiefen Archetypen in mir waren zu einer komplexen, abstrakten, sich ständig verändernden Wolke verwoben. Sie also wirklich einfangen zu wollen, wäre zum Scheitern verurteilt. Dennoch... ungeachtet der Unmöglichkeit... hatte ich das Bedürfnis, zu versuchen, diese Landschaft zumindest zu porträtieren. Das ist "Anagnorisis".“ So der Künstler über die Entstehung seines neuen Albums.
2010. 2011 und 2018 fast auf den Tag genau auf dem Herzberg-Festival
Hier ein Filmchen von 2018; nach dem 2018er Herzberg-Motto, gehts gleich mit Asaf Avidan los, "Love it, or leave it":
 

toni

Aktives Mitglied
Sintonia Distorta
A Piedi Nudi Sull Arcobaleno

released February 25, 2020 by Lizard

The 2nd album by Italian band Sintonia Distorta.
1596098651400.png
Singen auf italienisch , gefällt mir sehr gut .
Tull-Fans sollten da mal ein Ohr riskieren .


The Italian heavy prog band Sintonia Distortas latest album from 2020!

01. Solo un Sogno (...dimmi che ti basta) 00:00
02. A piedi nudi sull'Arcobaleno 09:56
03. Alibi 17:42
04. Sabri 24:50
05. La rivincita di Orfeo 28:31
06. Madre Luna 38:23

Band members:
Simone Pesatori: Vocals
Claudio Marchiori: Guitar
Giampiero Manenti: Keyboards
Fabio Tavazzi: Bass
Giovanni Zeffiro: Drums
Marco Miceli: Flute / Saxophone Band:
 
Zuletzt bearbeitet:

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben