Neuankündigungen / Neuerscheinungen

PRISTINE
"The Lines We Cross"
erscheint am 27. Januar 2023

PRISTINE (feat. Arctic Philharmonic) - CARNIVAL

 
Madison Cunningham - "Revealer"
Zugegeben, das Coverpic kann einem schon ein wenig die Augen verwurschteln.....manch einer sollte es vielleicht nicht allzu lange betrachten.

The German Stone ist von dem Album der Singer-Songwriterin jedenfalls ziemlich begeistert.
Die Frau ist eine dieser Singer-Songwriterinnen, deren Musik aufs erste HÖren vielleicht eher unspektakulär und recht "indie" daherkommt.

Ja, das Cover ist schon irgendwie doof, aber reinhören werde ich mal.
 
Wired Ways

Wired Ways
Wired Ways, Peacock on the Highway, debut show from NOTP, Loreley, 7 2022
Wired Ways, Hanoi Trainway, from debut show at NOTP Festival Loreley ,7 2022



Another Sad Man · Wired Ways
@Marifloyd
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt bearbeitet:
The 2nd album by Swiss band Virtual Symmetry :
feat. as guests Jordan Rudess (Dream Theater) and Tom S. Englund (Evergrey).



...und das dritte Album der Kapelle ist auf dem Weg, seltsamerweise nennt es sich "Virtual Symmetry", die Logik, wann sich Bands nach ihrem Bandnamen benennen hat sich mir noch nie erschlossen; The Mars Volta nennen ihr akuelles Album auch nach dem Bandnamen...
Virtual Symmetry mit Come Alive (Album erscheint morgen)
 
iNFiNiEN

00.jpg
'Beyond the Veil'
Im Oktober kommt das neue Album

Das in Philadelphia geborene iNFiNiEN vereint vielseitige Musikerpersönlichkeiten zu einer visionären, vereinten Kraft. Mit Rock, Jazz, Soul, Welt und klassische Einflüsse, spielt das Quartett aufwendig komponierte Lieder mit einem Fokus auf Improvisation. Weit entfernt von der typischen Rockband erkunden sie neue Klanggebiete, indem sie exotische Skalen, Akkorde und Rhythmen verwenden.
Interessant aber nicht so mein Ding , aber ev. erfreut sich jemand von Euch , dann hat sich der Post ja gelohnt !

iNFiNiEN - 'Beyond the Veil'
iNFiNiEN - Live at Beardfest - "AYA"
iNFiNiEN - "Despierta" (WAKE UP) - Live at Beardfest
 
Zuletzt bearbeitet:
The Secret Places Of The Earth
The-Space-Between-the-Stars-Album-Cover.png

„The Space Between The Stars“
Für den 23. September angekündigt.
The Secret Places of the Earth - Adrift

Zum Herunterfahren sicherlich geeignet , wer's mag .
 
Zuletzt bearbeitet:
Borealis hat mich mit dem Vorgängeralbum The Offering eiskalt erwischt. Ich kannte die Power Metal Band mit Prog-Einschlag bis dato nicht, obwohl das 2018 herausgekommene Album bereits als Scheibe Nr. 4 der Kanadier erschien. Borealis könnte für alle interssant sein, die zum einen Firewind, zum anderen aber auch dem eingängigeren Material von Pagan's Mind und Evergrey nicht abgeneigt sind.

Die Band müsste schon viel falsch machen, damit ich mir ihr Album Illusions im Oktober nicht in den Warenkorb packe.

 
Zuletzt bearbeitet:
Edenbridge-Cover.jpg

Edenbridge – Shangri-La
Release: 16.09.2022
Toller Symphonic Metal
Asche auf mein Haupt! Zum damaligen ersten Album hatte ich ein Interview mit der Band. Das war :rolleyes: und meine einzige Begegnung mit der Musik der Band.
 
NjctOTA3MS5qcGVn.jpeg


Wer Big Daddy Wilson, Buddy Guy oder Muddy Waters mag, sollte hier mal ein Öhrchen riskieren.
Der Mann erfindet jetzt den Chicago-Blues sicher nicht neu, hat aber (immer noch) diesen Groove, der den Kopf nicken lässt.
 
Björks zehntes Soloalbum, nach "Utopia" von 2017, erscheint jetzt wohl Ende September, das Album heißt "Fossora"
Als Björk-Fan, freue ich mich natürlich riesig auf die neue Björk-Scheibe; einiges ist passiert in der Zwischenzeit bei Björk Guðmundsdóttir, ihre Mutter ist verstorben und sie selber ist Großmutter geworden.
„Sorrowful Soil“ und „Ancestress" (mit ihrem Sohn Idris Baldon) und "Her Mother's House" (mit ihrer Tochter Ísadóra Bjarkardóttir Barney) haben Bezug zum Tod von Björks Mutter Hildur Rúna Hauksdóttir


 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: JFK
Ich hatte mal vor einen eigenen thread zu Overhead zu posten, aber mir ist sämtlich die Lust vergangen. Daher hier die letztens News zu Overhead.


Upcoming new Overhead double album Telepathic Minds tracklist revealed:
1. War To End All Wars 8:43
2. Ghosts From The Future 12:41
i) Endless Sleep
ii) Last Chance To Bail
3. Sail Across The Universe 8:22
4. The Pilot's Not Fit To Fly 9:19
5. Sleep Tight Sweetheart 5:50
6. Telepathic Minds 17:18
i) Hypnotized
ii) Random Honesty
iii) Telepathic Minds
iv) Back In Time
v) Reprise: Home Again
7. Tuesday That Never Came 4:04
8. Planet Of Disorder 7:18
9. Sheep Stay Silent 7:45
10. Almost Always Near The End 7:45
More news to follow about the first single & video, preorder, release date etc.

307151180_525513456242076_5515599447872232585_n.jpg
 
Alphaville - Eternally Yours: die Stimme von Marian Gold ohne das gesamte Hall-Gedöns ist -das zeigen die Aufnahmen zu diesem Album- zwar ganz passabel, aber es fehlt die letze Schippe Körper und Volumen. Und eben das wurde zu alten Alphaville-Zeiten so elektronisch aufgemotzt, daß es genau passte. Hier passt es nach meiner Vorstellung nicht.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben