Neal Morse

Odenwaldfohlen

Neues Mitglied
Tag in die Runde,

wer weiß, um welche CD es sich bei der "More Songs From November" aus dem Jahre 2015 handelt?!

Die "Songs From November" aus 2014 ist ja bekannt, die o.g. eher nicht so... die ist kaum zu bekommen...

Was ist das für eine? Sind ja mehr Tracks drauf.... Original oder Fälschung??
Lohnt sich der Kauf??
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Gemeinsam Erfahrungen haben sie ja schon, -> beim Scenes of... Konzert kamen zwei von DT zu Spocks Beard beim letzten Song auf die Bühne und sie spielten zusammen.... war netter Anheizer damals....
war aber auch eine nette Kombiation mit Spocks Beard als Support, kam dann ja auch nochmals so.... (ich glaube direkt danach zur Six Degress Tour, mit den Flower Kings u. Pain of Salvation)....
 

Odenwaldfohlen

Neues Mitglied
Moin in die Prog-Morse-Runde!

Ich gehe mal davon aus, dass hier einige von Euch die neue CD/DVD von der letzten Neal-Morse-Band-Tour "Alive Again" haben?!?

Musikalisch (meine persönliche Meinung) wieder grandios, ich hatte diese Tour live in Aschaffenburg gesehen. Einfach spitze. Mein Hammersong "Alive again", damals live gesehen und nun auch auf CD/DVD. Klasse.

Nun kommt aber das Ärgernis - und es wundert mich, dass ich noch nirgends irgendwas dazu gelesen habe, weder hier noch bei Amazon-Rezensionen oder sonstwo...

Gerade beim Lied "Alive again" ist ein Riesenfehler in der DVD. Exakt bei 1.43,21 Stunden der DVD springt die Aufnahme um 2 Minuten zurück und wiederholt diese Sequenz. Erst dann läuft die Aufnahme, leider nochmals mit einem Drop-Out, durch. Die Uhrzeit läuft trotz des Fehlers einfach durch. Es werden also einfach 2 Minuten wiederholt.

Ich finde das echt zum Kotzen. Ein Freund von mir hat auch diese DVD und auch dort ist es so. :eek:

Die Frage nun in die Runde: ist das bei Euch auch so? Könnt Ihr mir bitte eine Rückmeldung geben?? Dann würde ich die DVD zurückgeben und evtl. neu bestellen. Es geht um die DVD!! Es wäre aber auch mal interessant, ob es bei der bluray genauso ist.

Über jede Rückmeldung würde ich mich freuen! Hoffe auf Aufklärung! Danke!!! :)
 

Odenwaldfohlen

Neues Mitglied
Hallo,

war jemand zufällig beim letzten Neal Morse Band-Konzert 2015 im Colos-Saal Aschaffenburg und hat die Eintrittskarte noch?

Könnte mir jemand davon einen Scan schicken? Leider hatte ich damals nur so einen blöden Print-at-home-Ausdruck
Ich bräuchte den Scan für ein Fotobuch, das ich machen möchte.

Vielen Dank

Frank

Email-Adresse: frank.landzettel@ekhn-kv.de
 

nixe

Inventar
Moin in die Prog-Morse-Runde!

Ich gehe mal davon aus, dass hier einige von Euch die neue CD/DVD von der letzten Neal-Morse-Band-Tour "Alive Again" haben?!?

Musikalisch (meine persönliche Meinung) wieder grandios, ich hatte diese Tour live in Aschaffenburg gesehen. Einfach spitze. Mein Hammersong "Alive again", damals live gesehen und nun auch auf CD/DVD. Klasse.

Nun kommt aber das Ärgernis - und es wundert mich, dass ich noch nirgends irgendwas dazu gelesen habe, weder hier noch bei Amazon-Rezensionen oder sonstwo...

Gerade beim Lied "Alive again" ist ein Riesenfehler in der DVD. Exakt bei 1.43,21 Stunden der DVD springt die Aufnahme um 2 Minuten zurück und wiederholt diese Sequenz. Erst dann läuft die Aufnahme, leider nochmals mit einem Drop-Out, durch. Die Uhrzeit läuft trotz des Fehlers einfach durch. Es werden also einfach 2 Minuten wiederholt.

Ich finde das echt zum Kotzen. Ein Freund von mir hat auch diese DVD und auch dort ist es so. :eek:

Die Frage nun in die Runde: ist das bei Euch auch so? Könnt Ihr mir bitte eine Rückmeldung geben?? Dann würde ich die DVD zurückgeben und evtl. neu bestellen. Es geht um die DVD!! Es wäre aber auch mal interessant, ob es bei der bluray genauso ist.

Über jede Rückmeldung würde ich mich freuen! Hoffe auf Aufklärung! Danke!!! :)
Die DVD lief erst einmal & ich habe nix bemerkt. THX für den Hinweiß, ich melde mich, wenn ich mehr weiß!!!
 

Marifloyd

Inventar
Wunderbar zu lesen, dass es schon wieder neues von Neal Morse zu hören gibt.
"The Similitude Of A Dream" steht ab jetzt auf meine Anschaffungsliste. Das Video ist ja schon sehr vielversprechend.

Übrigens, habe ich bei meiner DVD von "Alive Again" auch kein Zurückspringen erlebt. Bin von dem Konzertmitschnitt sehr angetan.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mike

Moderator
Teammitglied
Inzwischen gibt es ja noch ein weiteres Video!
Mir gefällt das Album nach ein paar Durchläufen schon ganz gut.
Rezi und ein Interview dann im nächsten Heft.
 

Mike

Moderator
Teammitglied
Da fällt mir gerade ein, wie wär´s mal mit einem kleine Test der folgenden Art:
Welche Fragen wolltet ihr Neal Morse schon immer mal stellen? Wir können hier ja gerne mal etwas sammeln. Vielleicht kann ich ein paar davon dann ja im Interview anbringen. Interesse?
 

nixe

Inventar
Warum hat er Spock's Beard verlassen?
Hatte es was mit Snow oder Testimony zu tun?
Das waren damals meine Gedanken.
 

Marifloyd

Inventar
Warum hat er Spock's Beard verlassen?
Ich mache es mir mal relativ einfach und zitiere mal aus wikipedia. Da ist zu diesem Thema in Kürze folgendes zu lesen:
"2002, kurz nach der Veröffentlichung des Spock's-Beard-Albums Snow, verließ Morse beide Bands, nachdem der christliche Glauben eine zentralere Rolle in seinem Leben eingenommen hatte und er nun fühlte, dass Gott andere Pläne mit seinem Leben habe."
Und in der neuen "eclipsed" ist folgendes ergänzend zu finden: "Ein entscheidender Grund für Morses Hinwendung zum christlichen Glauben war die Tatsache, dass seine Tochter Jayda mit einem Loch im Herzen geboren, aber wie durch ein Wunder geheilt wurde, sodass keine Operation nötig war."
 

Gast 1

Guest
Neal Morse Prog Alben sind eigentlich immer ein Blindkauf von mir. Jetzt gibts mit dem "Long Day/Overture" einen sehr sehr starken neuen Song und mit "City of Destruction" einen den ich richtig ******* finde, so banal und auch nervig find ich den. Was sagt mir das nun über das neue Album? Hmmm

Zum Thema Fragen an Neal Morse: Was mich interessieren würde, denkt er (oder weiß er) dass er seine nun ausschließlich christlich, gottorientierten Texte im Rahmen Spock's Beard nicht hätte singen können? Waren da andere aus der Band dagegen? Denn wenn ich schaue was er so in Spock's Beard Zeiten gesungen hat, gehts auch da schon sehr oft um diesselben großen Themen, für mich war er immer ein Suchender: "The Light", "Beware Of Darkness", "The Doorway", "Day For Night", "The Healing Colours Of Sound", "Revelation", "The Great Nothing", "Long Time Suffering", "Devil's Got My Throat", "Open Wide The Flood Gates", "Wind At My Back", "Looking For Answers" usw. ich finde allein die Songtitel sprechen Bände. Also warum meinte er, er muß weg von Spock's Beard? Und warum meint er, könnte er nicht zurück? Oder will er nicht und warum? Müsste er deswegen seine Solo-Projekte aufgeben?
 
Irgendwie würde mich mal interessieren, wie er seinen Glauben mit Rockmusik vereinbart. Nicht, weil ich besonders religiös wäre, sondern weil man immer wieder von Musikern hört, die aus konfessionellen / religiösen Gründen der Rockmusik abgeschworen haben bzw. diese ablehnen, weil sie es als etwas "sündiges" betrachten. Ich möchte gerne seine persönliche Sichtweise zu diesem Thema wissen.
 

nixe

Inventar
Zum Thema Fragen an Neal Morse: Was mich interessieren würde, denkt er (oder weiß er) dass er seine nun ausschließlich christlich, gottorientierten Texte im Rahmen Spock's Beard nicht hätte singen können? Waren da andere aus der Band dagegen? Denn wenn ich schaue was er so in Spock's Beard Zeiten gesungen hat, gehts auch da schon sehr oft um diesselben großen Themen, für mich war er immer ein Suchender: "The Light", "Beware Of Darkness", "The Doorway", "Day For Night", "The Healing Colours Of Sound", "Revelation", "The Great Nothing", "Long Time Suffering", "Devil's Got My Throat", "Open Wide The Flood Gates", "Wind At My Back", "Looking For Answers" usw. ich finde allein die Songtitel sprechen Bände. Also warum meinte er, er muß weg von Spock's Beard? Und warum meint er, könnte er nicht zurück? Oder will er nicht und warum? Müsste er deswegen seine Solo-Projekte aufgeben?
Genau das wollte ich damit sagen, als ich mich zum Thema äußerte!
Damals hörte es sich in den Medien so an, als wolle er in*s Kloster gehen & dann Knall Bumms, war er wieder da, solo & mit einem Album, das man nicht übersetzt haben wollte! Heute sehe ich auch das lockerer!
Irgendwann hieß es dann, das er seine Band damit geschockt hat, als er ihnen verklickerte, das er geht! Die wußten auch nicht, was los ist, bzw. war & wahr oder nichtwahr, werden wir es je erfahren! Sollten wir es je erfahren?
 
Ich mache es mir mal relativ einfach und zitiere mal aus wikipedia. Da ist zu diesem Thema in Kürze folgendes zu lesen:
"2002, kurz nach der Veröffentlichung des Spock's-Beard-Albums Snow, verließ Morse beide Bands, nachdem der christliche Glauben eine zentralere Rolle in seinem Leben eingenommen hatte und er nun fühlte, dass Gott andere Pläne mit seinem Leben habe."
Und in der neuen "eclipsed" ist folgendes ergänzend zu finden: "Ein entscheidender Grund für Morses Hinwendung zum christlichen Glauben war die Tatsache, dass seine Tochter Jayda mit einem Loch im Herzen geboren, aber wie durch ein Wunder geheilt wurde, sodass keine Operation nötig war."
Im Bonusmaterial der musikalisch übrigens vorzüglichen "Testimony Live" DVD äußert er sich etwas ausgiebiger zu dem Thema und letztlich erzählt ja das Album "Testimony" sehr genau seine Geschichte. Ich glaube nicht, dass man da von ihm darüber hinaus noch viel erfahren wird.
Ansonsten muss man natürlich ganz nüchtern sagen, dass sich kleinere Herzscheidewanddefekte sehr häufig spontan in den ersten Lebensjahren verschließen. Ob man das jetzt als göttliches Wunder betrachtet oder einen völlig normalen biologischen Vorgang, darf jeder für sich entscheiden.

Musikalisch habe ich eine Schwäche für Morse, obwohl er m.E. viel zu viel veröffentlicht und sich viel wiederholt. Das neue Album ist ja auch schon wieder eine 2CD, die ich mir allerdings wohl zulegen werde, da ich ihn mir im kommenden Jahr endlich mal live ansehen möchte. Bisher habe ich nur Transatlantic on stage erlebt.
 

Marifloyd

Inventar
Musikalisch habe ich eine Schwäche für Morse, obwohl er m.E. viel zu viel veröffentlicht und sich viel wiederholt. Das neue Album ist ja auch schon wieder eine 2CD, die ich mir allerdings wohl zulegen werde, da ich ihn mir im kommenden Jahr endlich mal live ansehen möchte. Bisher habe ich nur Transatlantic on stage erlebt.
Hallo Fredda,
Du triffst den Nagel auf den Kopf. Er veröffentlich sehr, sehr, viel. Auch ich habe den Eindruck, dass sich vieles wiederholt, aber das ist immer noch klasse. Manchmal komme ich schon gar nicht mit dem Hören nach. Von Neal Morse befinden sich alle gängingen Alben in meiner Sammlung. Selbst die Weihnachts-CD und alles von Spock's Beard und Transatlantic. Ich höre der Musik dieses begnadeten und sympatischen Musikers einfach gerne zu. Gerne würde ich ihn auch einmal live erleben. Bin infolge einer fortschreitenden Erkrankung allerdings gehbehindert und auf einen Rollstuhl angewiesen. Da bin ich mir nicht sicher, ob ich bei einem Neal Morse Konzert überhaupt etwas sehen könnte. Er spielt ja in kleineren Hallen und man weiß nie, ob es dort Sitzplätze gibt. Selbst wenn es die gibt, bleiben die wenigsten Zuschauer auf ihren Plätzen sitzen. So werde ich mich sicherlich weiterhin gerne mit seinen Alben gerne begnügen.
Die von Dir angesprochende "Testimony" DVD besitze ich auch und seine Äußerungen zu besagten Thema habe ich dort auch gesehen.
 

toni

Alter Hase
wo morse drauf steht ist morse darin , gleiches gilt für marillion !
für mich so was von langweilig ! immer das gleiche

@ Marifloyd : gehe unbedingt an ein morse Konzert ,
live ist er wirklich toll und du als grosser fan sowiso !
nur schon wegen der Atmosphäre , dem Sound und ............ von live musik .
informiere dich über die Lokalität zt. gibt es extra plätze für Rollstuhlfahrer.
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Ich habe irgendwann über Neal Morse gelesen, dass er in den ´80ern durch die Welt tingelte und sein Lebensunterhalt u.a. mit Strassenmusik sich zusammenspielte.
Er war auch in Berlin-West, vor Mauerfall, glaube ich gelesen zu haben und auch ein Foto davon meine ich irgendwo mal gesehen zuhaben (evt. auf seiner ersten Soloscheibe, noch zu Spock´s Beard Zeiten??)

Ich sah damals einen echt fitten Strassenmusiker an der Gedächniskirche als Einmanncombo spielen, Gitarre, Drums mit Fuss, Harmonica und Gesang. Er schaffte es die Menschen um sich zu versammeln und zu begeistern, u.a. mich plus Freunde. Auf dem Bild meine ich ihn da wiedererkannt zu haben, bin aber nicht sicher.
Dies würde ich ihn fragen, ob es er gewesen sein könnte. Es würde zu seiner Singer/Songwriterzeit passen.

Auch scheint er sich in Berlin immer wieder wohl zu fühlen, da u.a. der Bassist, Dave Meros, von Spock´s Beard hier auch Bekannte hat zu denen heute immer noch Kontakt herrscht.
Ich hatte nach einem Spock´s Beard Konzert mal das Vergnügen diese incl. Dave näher zu sprechen.

Ich werde aber auch im BiNuu sein und evt. ergibt sich mal wieder ein Künstler/Fan Gespräch, dann würde ich selbst fragen :). (obwohl ich den Laden nicht so toll finde, wg. der Akustik)
 

Music is Live

Aktives Mitglied
für mich so was von langweilig ! immer das gleiche
Sehe ich nicht ganz so krass.... klar, wenn er singt, was er meistens tut, gibt es immer irgendwelche Übereinstimmungen, ebenfalls im Songwriting, da kann man dir schon recht geben, wenn man es langweilig findet.
Auch die häufige Kombination mit Mike Portnoy könnte deine Aussage stützen, doch da steht wohl das Können beider drüber.
Doch ich finde eben der Wechsel mit den Musikern macht es spannend, Roine Stolt an der Guitar bei Transatlantic spielt ein ganz anderen Stil als Steve Morse bei Flying Colours.
Sein Bruder bei Spock´s Beard ist auch einer der total unterbewerteten Guitarplayer (sein Fingerspiel, Schlaghand, ist einfach nur cool)
Und der Player jetzt bei seinen Soloalbum scheint wieder einen anderen Stil einzubringen, bin da schon gespannt drauf.
Bei allen Bands gibt es mal Strecken, aber auch eben so viele Highlights.

Ich würde dies nicht so streng bewerten wie du. Doch dies ist alles subjektiv wie alles beim Musikgeschmack.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben