Musik Talk Thread

nobby62

Mitglied
Was die Verkaufszahlen betrifft, die anfangs aufgelisteten sind vom Billboard (USA) aus dem Jahr 2009.
Wie hier jemand bereits schrieb, der asiatische Raum wurde nicht berücksichtigt.
Es gibt in dem Raum wohl zwei Gruppen die alle bisherigen Verkaufsschlager in Grund und Boden gestampft haben. Blackpink aus Südkorea und eine andere Boyband, ich meine aus Japan.
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Was die Verkaufszahlen betrifft, die anfangs aufgelisteten sind vom Billboard (USA) aus dem Jahr 2009.
Wie hier jemand bereits schrieb, der asiatische Raum wurde nicht berücksichtigt.
Es gibt in dem Raum wohl zwei Gruppen die alle bisherigen Verkaufsschlager in Grund und Boden gestampft haben. Blackpink aus Südkorea und eine andere Boyband, ich meine aus Japan.
Versuch doch mal, eine neuere Liste zu finden, mir ist es nicht gelungen.

Das mit den asiatischen Verkaufszahlen ist für mich, und für wahrscheinlich die meisten hier, wohl eher uninteressant, wer hat denn schon ein Album davon ?

Es ging mir darum, wer wie viele Alben aus der Liste besitzt, so als Vergleich .
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Seit einiger Zeit verkaufen immer mehr Stars ihre Rechte an Verlage, jüngst Paul Simon. Die Liste wird ständig länger : Neil Young, Bob Dylan, David Crosby, Shakira, Stevie Nicks usw.
Ob das eine gute oder eher schlechte Entwicklung ist, kann man derzeit wohl kaum beantworten.
David Crosby meinte dazu, dass nicht nur wegen der Pandemie seine Einnahmen eingebrochen seien , hauptsächlich sei Streaming daran Schuld.
Der Spiegel- Paul Simon verkauft Musikrechte
Tagesspiegel ch - Stars verkaufen Songrechte
 

Jester.D

Alter Hase
Ich hab eine last.fm-Freundin in Kanada, die so verrückt nach denen ist, dass sie am liebsten nach Südkorea auswandern möchte... :rolleyes:
 

nobby62

Mitglied
Versuch doch mal, eine neuere Liste zu finden, mir ist es nicht gelungen.
Das mit den asiatischen Verkaufszahlen ist für mich, und für wahrscheinlich die meisten hier, wohl eher uninteressant, wer hat denn schon ein Album davon ?
Es ging mir darum, wer wie viele Alben aus der Liste besitzt, so als Vergleich .
Puh, jetzt wollte ich mich eigentlich anderswo amüsieren und den Kadavertag zelebrieren. :) Aber alles ok, es kommt mal etwas Leben in die Bude .
Ja, ich habe auch gesucht. Es gibt keine verlässliche Liste bzgl. der Verkaufszahlen, die Billboardcharts kannst Du seit Jahren echt in die Tonne kloppen. Aber, nun denn:
Ich kenne zu 95% alle Interpreten dieser Billboardchartsauflistung, von der Hälfte der 300 besitze ich die Vinyls/CDs. In der Rangliste gab es seit 2009 mit Sicherheit große Verschiebungen was die Verkaufszahlen betrifft.
 

nobby62

Mitglied
Ich kann mich an die kulturellen Gepflogenheiten eines jeden asiatischen Landes anpassen, aber Musik ... oh je. Da fehlt mir echt das feeling, obwohl ich eigentlich für alles offen bin.
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Ohne wirklich die asiatische Musikkultur zu kennen, denke ich, haben sich jüngeren Generationen von den alten - und für diese Kulturen jahrhundertelang enorm wichtigen - Traditionen immer mehr gelöst, und haben in vielen Bereichen einen extrem großen Nachholbedarf. So feiern sie ja auch exzessive Partys, die für die Älteren ein Schock darstellen dürften.
Die Bands sind da in etwa dass sein, was bei uns mal Take That oder die Backstreet Boys waren, durchgestylt und auf Hochglanz gebracht, allerdings hoch 2.
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Seit einiger Zeit verkaufen immer mehr Stars ihre Rechte an Verlage, jüngst Paul Simon. Die Liste wird ständig länger : Neil Young, Bob Dylan, David Crosby, Shakira, Stevie Nicks usw.
Ob das eine gute oder eher schlechte Entwicklung ist, kann man derzeit wohl kaum beantworten.
David Crosby meinte dazu, dass nicht nur wegen der Pandemie seine Einnahmen eingebrochen seien , hauptsächlich sei Streaming daran Schuld.
Der Spiegel- Paul Simon verkauft Musikrechte
Tagesspiegel ch - Stars verkaufen Songrechte
Ich bin schon etwas erstaunt, dass sich hier scheinbar niemand für dieses Thema interessiert. Diese Entwicklung kann oder wird möglicherweise den Musikkonsum in absehbarer Zeit beeinflussen, für allem für die, die auf Streaming setzen.
Nun, denn...
 

Jester.D

Alter Hase
God, grant me the serenity to accept the things I cannot change,
Courage to change the things I can,
And wisdom to know the difference.
Living one day at a time,
Enjoying one moment at a time,
Accepting hardship as a pathway to peace,
Taking, as Jesus did,
This sinful world as it is,
Not as I would have it,
Trusting that You will make all things right,
If I surrender to Your will,
So that I may be reasonably happy in this life,
And supremely happy with You forever in the next.
Amen.

Im Deutschen ist eher die kurze Version bekannt:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
 

doombringer

Mitglied
Ich bin schon etwas erstaunt, dass sich hier scheinbar niemand für dieses Thema interessiert. Diese Entwicklung kann oder wird möglicherweise den Musikkonsum in absehbarer Zeit beeinflussen, für allem für die, die auf Streaming setzen.
Nun, denn...
Interesse besteht schon , nur was bezwecken die Künstler ?
Nochmal zum Ende der Karriere abkassieren ? Crosby,Simon,Young und Dylan
sind ja nicht mehr die jüngsten. Abwarten und Kaffee trinken,denk ich.
Streamen betrifft mich nicht, da Komplettverweigerer.
PS : Coole Posts von Dir. Queensryche ;Savatage.... fantastische Bands der 90er
Beide Daumen ganz hoch.Exquisit !
 

Georg

Alter Hase
Ich bin schon etwas erstaunt, dass sich hier scheinbar niemand für dieses Thema interessiert. Diese Entwicklung kann oder wird möglicherweise den Musikkonsum in absehbarer Zeit beeinflussen, für allem für die, die auf Streaming setzen.
Nun, denn...
Nö, interessiert mich als Konsument wirklich nicht, ob Musiker ihre Rechte verscherbeln. Dann muß halt der Käufer der Rechte darauf achten, ob die Musik gecovert wird, bzw Musiker entsprechende Tantiemen abführen, wenn sie Songs nachspielen; vielleicht verlangen sie auch weniger Gebühren, dann werden wir eventuell mit Coversongs überflutet....
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben