Midnight Oil

Lieblingsalben von Midnight Oil

  • Midnight Oil

    Stimmen: 0 0,0%
  • Head Injuries

    Stimmen: 0 0,0%
  • Bird Noises (EP)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Place Without a Postcard

    Stimmen: 0 0,0%
  • 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1

    Stimmen: 2 100,0%
  • Red Sails in the Sunset

    Stimmen: 1 50,0%
  • Species Deceases (EP)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Diesel and Dust

    Stimmen: 2 100,0%
  • Blue Sky Mining

    Stimmen: 2 100,0%
  • Scream in Blue (Live)

    Stimmen: 1 50,0%
  • Earth and Sun and Moon

    Stimmen: 1 50,0%
  • Breathe

    Stimmen: 1 50,0%
  • Redneck Wonderland

    Stimmen: 0 0,0%
  • The Real Thing (Live/Unplugged)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Capricornia

    Stimmen: 0 0,0%
  • Armistice Day (Live)

    Stimmen: 0 0,0%
  • The Makarrata Project

    Stimmen: 0 0,0%
  • Resist

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    2
Wenn ich schon die ganze Zeit mit einem Zitat aus "Antarctica" in meiner Signatur herumlaufe, sollte ich auch diesen Thread wiederaufleben lassen.

Fangen wir mal mit einem Auftritt aus jüngerer Zeit an, "Power and the Passion" - beim Drumsolo bezieht Rob Hirst nicht nur elektronische Pads ein, sondern auch den ikonischen Wassertank.


Leider wird es bald wohl auch das letzte Oils-Album geben; dass die nächste Tour die letzte sein wird, ist auf jeden Fall schon festgelegt. "Resist" erscheint am 18. Februar und enthält noch Aufnahmen mit Bassist "Bones" Hillman, der kurz nach Veröffentlichung des "Makarrata Project" verstorben ist.


Hier der offizielle Preorder-Shop, wobei das für Nicht-Australier wohl eher nicht die beste Option ist.
 
Ja, dieser Thread ist goldrichtig. Eine sehr interessante Band aus Australien. Peter Garrett, Frontman der Band, ist mir infolge seines politischen sympathisch.

Ein prima Album ist "Red Sails in the Sunset". Es erschien 1984.

"Bakerman"

Sleep

Jimmy Sharman's Boxer
 
Ja, dieser Thread ist goldrichtig. Eine sehr interessante Band aus Australien. Peter Garrett, Frontman der Band, ist mir infolge seines politischen sympathisch.

Ein prima Album ist "Red Sails in the Sunset". Es erschien 1984.
Tolles Album, definitiv. "Bakerman" ist auch ein gutes Beispiel für die Vielseitigkeit der Band. Wer bringt schon so ein Interlude auf ein Album, das auch so Epen wie "Jimmy Sharman's Boxers" oder das abschließende Triptychon "Harrisburg"/"Bells And Horns In The Back Of Beyond"/"Shipyards Of New Zealand" enthält?

Mein Lieblingssong ist momentan aber "Helps Me Helps You". Der satirische Text ("hypocrisy helps me helps you"), das Didgeridoo und der sich überschlagende Beat, einfach genial.

 
Ich nehme es mal vorweg ,dass ist ihr Album und auch ihr BESTES !
Für mich jedenfalls !
1643584280654.png
Diesel and Dust war das sechste Studioalbum der australischen Rockband Midnight Oil, das im August 1987 veröffentlicht wurde. Diesel and Dust wurde produziert von Warne Livesey zusammen mit der Band. Es ist ein Konzeptalbum über die Kämpfe der Aborigines um ihre Besitzansprüche in Australien und über Umweltfragen, beides Themen, mit denen sich Midnight Oil immer wieder auseinandersetzte. Die Idee zu diesem Konzeptalbum ergab sich durch die „Blackfella/Whitefella-Tour“ im Jahr 1986, die die Band zusammen mit Gruppen wie die Warumpi Band und Gondwanaland unternommen hatte.

Musiker
  • Peter Garrett – Gesang
  • Peter Gifford – Bass, Gesang
  • Robert Hirst – Schlagzeug, Gesang
  • Jim Moginie – Gitarre, Keyboard
  • Martin Rotsey – Gitarre
Titel
  1. Beds Are Burning (4:14) Garrett, Hirst, Moginie
  2. Put Down that Weapon (4:38) Garrett, Hirst, Moginie
  3. Dreamworld (3:36) Garrett, Hirst, Moginie
  4. Arctic World (4:21) Garrett, Moginie
  5. Warakurna (4:38) Moginie
  6. The Dead Heart (5:10) Garrett, Hirst, Moginie
  7. Whoah (3:50) Garrett, Moline
  8. Bullroarer (4:59) Garrett, Hirst, Moginie
  9. Sell My Soul (3:35) Garrett, Moline
  10. Sometimes (3:53) Garrett, Hirst, Moline
  11. Gunbarrel Highway (3:38) Garrett, Gifford, Hirst, Moginie, Rotsey
Midnight Oil - Beds Are Burning
 
Zuletzt bearbeitet:
1643584821204.png
Midnight Oil, auch Oils genannt, ist eine australische Rockband. Ihren internationalen Durchbruch feierte die 1976 gegründete Band mit ihrem 1987 erschienenen sechsten Album Diesel and Dust. 2002 löste sich die Gruppe auf nach dem Ausstieg ihres Sängers Peter Garrett, der eine Karriere in der Politik anstrebte. Nach einem erneuten Zusammenschluss gab die Band für 2017 eine Tournee mit über 50 Konzerten bekannt.
Ein sensationelles Album ist auch
1643584946635.png
‎‎‎Blue Sky Mining‎‎ ‎‎ ist das siebte ‎‎Studioalbum‎‎‎das am 9. Februar 1990 unter dem Label ‎‎Columbia Records‎‎ veröffentlicht wurde. Es erhielt hohe Bewertungen von Kritikern. Im März desselben Jahres erreichte das Album für zwei Wochen Platz eins der ‎‎ARIA Albums Charts.‎‎

1."Blue Sky Mine"Garrett, Hillman, Hirst, Moginie, Rotsey4:18
2."Stars of Warburton"Garrett, Moginie4:43
3."Bedlam Bridge"Hirst4:25
4."Forgotten Years"Hirst, Moginie4:21
5."Mountains of Burma"Hirst4:50

6."King of the Mountain"Hirst, Moginie3:58
7."River Runs Red"Hirst, Moginie5:28
8."Shakers and Movers"Garrett, Moginie4:32
9."One Country"Garrett, Moginie5:56
10."Antarctica"Garrett, Hirst, Moginie, Rotsey4:22

Midnight Oil – Blue Sky Mine
 
Wer den alten Thread kannte, weiß, dass diese beiden von @toni geposteten Alben lange das Einzige waren, was ich von Midnight Oil hatte. Mittlerweile ist meine Sammlung etwas angewachsen und ich stelle fest, dass gerade der Nachfolger von Blue Sky Mining, das 1993er Album Earth and Sun and Moon, ein umwerfendes Werk ist. Da ist jeder Song ein Treffer und ich liebe den wärmeren, organischeren Sound (Blue Sky Mining klingt bei aller Größe ziemlich kalt). Teilweise geht es sogar in Richtung 60s-Psychedelia wie bei "Outbreak of Love", dessen Refrain sich festsetzt wie eine Klette.

Feeding Frenzy

My Country (video)

Outbreak of Love
 
1643801664733.png
Earth and Sun and Moon‎‎ ist das achte ‎‎Studioalbum‎‎ der australischen Rockgruppe
Produziert mit ‎‎Nick Launay‎‎ und wurde im April 1993 veröffentlicht und erreichte Platz 2 der ‎‎ARIA Albums Charts‎‎,‎
‎Top 20 in Schweden und der Schweiz,‎ Top 50 der ‎‎Billboard‎‎ 200‎‎,‎‎ und Top dreißig in den UK Albums Charts. ‎ Die Single "‎‎Truganini‎‎" bezog sich auf mehrere Themen, darunter ‎‎die "letzten" tasmanischen Aborigines‎‎, die Behandlung des indigenen Künstlers ‎‎Albert Namatjira‎‎, die ‎‎australische Flaggendebatte‎‎ und ‎‎den Republikanismus‎‎. ‎Liner Notes für die Single behaupteten: "Truganini war die einzige überlebende tasmanische Aborigine, die letzte ihrer Rasse, als sie 1876 starb." ‎Das Tasmanian Aboriginal Centre, das über 7000 zeitgenössische Tasmanier vertritt, rief dazu auf, die Single zu boykottieren, da sie einen "weißen" Mythos über das Aussterben der ‎‎tasmanischen Aborigines aufrechterhielt‎‎. ‎‎ Ihre Ansprüche auf den Indigenentitel hingen von der Herstellung von Verbindungen zu den Ländern der Vorfahren ab. Gary Morris, ihr Manager, antwortete mit: "Mein Vorschlag an diese Leute ist, aufzuhören, sich selbst in den Fuß zu schießen und eine Band wie Midnight Oil ihren Appell an White Australia im Namen von Black Australia äußern zu lassen." ‎ Kritiker behaupteten, dass Morris die Fähigkeit der indigenen Australier, sich selbst zu vertreten, verunglimpfte und die Botschaftermacht von Midnight Oil überschätzte, während sie ihre Fehler verringerten, während einige indigene Aktivisten Vorteile darin sahen, dass Midnight Oil die Probleme hervorhob. ‎ Nichtsdestotrotz erreichte "Truganini", das im März veröffentlicht wurde, Platz 10 der ARIA Singles Charts,‎‎ u.s.w

Track listing
1."Feeding Frenzy"Garrett, Moginie5:07
2."My Country"Hirst4:51
3."Renaissance Man"Garrett, Moginie, Rotsey4:41
4."Earth and Sun and Moon"Moginie4:33
5."Truganini"Hirst, Moginie5:11
6."Bushfire"Garrett, Moginie4:36
7."Drums of Heaven"Garrett, Hirst, Moginie5:31
8."Outbreak of Love"Hirst5:14
9."In the Valley"Garrett, Hirst, Moginie4:41
10."Tell Me the Truth"Garrett, Moginie4:06
11."Now or Never Land"Garrett, Moginie5:22

Midnight Oil – Truganini (Official Video)
Earth And Sun And Moon · Midnight Oil
Midnight Oil – In The Valley (Official Video)
Taken from the album Earth and Sun and Moon

Ein Album das ich wirklich sehr liebe und ein totaler Volltreffer ist !
 
Cooles Konzert da wäre ich auch gerne dabei gewesen !
Einmal habe ich sie live geniessen dürfen , aber da in einer Halle in Zürich und nicht so
Midnight Oil (Live @ Big Red Bash, Birdsville - July 18, 2019) Last gig with Bones
 
Die dritte Single aus dem bald erscheinenden neuen Oils-Album Resist ist da. Sie heißt "At the Time of Writing" und gefällt mir von den drei Vorabsingles am besten. Thema ist, natürlich, der leidige Klimawandel.

 
1644338062969.png

Breathe

Breathe ist das neunte Studioalbum der Australier und erschien 1996. Ist meiner Meinung nach musikalisch ein sehr abwechslungreiches Album geworden und fetzt bei einigen Songs recht ordentlich.

Underwater

Time To Heal

Sins Of Omission
 
MIDNIGHT OIL - neues Album "Resist" und Abschiedstour
1646756631878.png
Fast 20 Jahre nach ihrem letzten Studioalbum veröffentlichen MIDNIGHT OIL ihr brandneues Album mit dem Titel "Resist" und kündigen zwei Deutschland-Konzerte an. Bei den beiden finalen Deutschland-Konzerten im Juli in Berlin und Leipzig werden sie die Midnight Oil-Klassiker aus ihrem gesamten Repertoire spielen, aber auch einige neue Werke vorstellen.
Die Band gab auch bekannt, dass dies ihre letzte Konzerttournee sein wird, wobei sie klarstellte, dass dies nicht das Ende der Oils bedeutet. Jedes der Mitglieder wird in den kommenden Jahren seine eigenen Projekte weiterführen. Sie sind nach wie vor sehr offen dafür, in Zukunft gemeinsam neue Musik aufzunehmen und Projekte zu unterstützen, an die sie glauben, aber dies wird ihre letzte Tournee sein.
Peter Garrett: "Wir hoffen, dass jeder, der das Album hört oder eine der Shows besucht, sich um die Zukunft unseres Planeten Gedanken macht. Wir sind jede Tour so angegangen, als wäre es unsere letzte – und dieses Mal ist es wirklich so weit."
"Resist" ist das 15. Album der Band, die 1978 aus der australischen Post-Punk-Szene hervorgegangen war und dann einen Siegeszug durch die Pubs und Clubs des fünften Kontinents angetreten hatte. Seither haben Midnight Oil zahllose Song-Klassiker veröffentlicht und ihr Welthit „Beds Are Burning“ gehört laut der U.S. Rock’n’Roll Hall Of Fame zu den "500 Songs That Shaped Rock’n’Roll".


TERMINE
04.07.2022 Berlin - Zitadelle
06.07.2022 Leipzig- Parkbühne


Midnight Oil – Rising Seas

Midnight Oil – ‘Tarkine’
 
MIDNIGHT OIL - neues Album "Resist" und Abschiedstour
Anhang anzeigen 17743
Fast 20 Jahre nach ihrem letzten Studioalbum veröffentlichen MIDNIGHT OIL ihr brandneues Album mit dem Titel "Resist" und kündigen zwei Deutschland-Konzerte an. Bei den beiden finalen Deutschland-Konzerten im Juli in Berlin und Leipzig werden sie die Midnight Oil-Klassiker aus ihrem gesamten Repertoire spielen, aber auch einige neue Werke vorstellen.
Die Band gab auch bekannt, dass dies ihre letzte Konzerttournee sein wird, wobei sie klarstellte, dass dies nicht das Ende der Oils bedeutet. Jedes der Mitglieder wird in den kommenden Jahren seine eigenen Projekte weiterführen. Sie sind nach wie vor sehr offen dafür, in Zukunft gemeinsam neue Musik aufzunehmen und Projekte zu unterstützen, an die sie glauben, aber dies wird ihre letzte Tournee sein.
Peter Garrett: "Wir hoffen, dass jeder, der das Album hört oder eine der Shows besucht, sich um die Zukunft unseres Planeten Gedanken macht. Wir sind jede Tour so angegangen, als wäre es unsere letzte – und dieses Mal ist es wirklich so weit."
"Resist" ist das 15. Album der Band, die 1978 aus der australischen Post-Punk-Szene hervorgegangen war und dann einen Siegeszug durch die Pubs und Clubs des fünften Kontinents angetreten hatte. Seither haben Midnight Oil zahllose Song-Klassiker veröffentlicht und ihr Welthit „Beds Are Burning“ gehört laut der U.S. Rock’n’Roll Hall Of Fame zu den "500 Songs That Shaped Rock’n’Roll".


TERMINE
04.07.2022 Berlin - Zitadelle
06.07.2022 Leipzig- Parkbühne


Midnight Oil – Rising Seas

Midnight Oil – ‘Tarkine’
Klasse Videos!
 
Schau mir grade ein paar Videos der aktuellen Tour an. Die Doppelbelastung von Jim Moginie (Gitarre und Keyboards) stelle ich mir nicht einfach vor! Geht schon fast in Richtung Geddy Lee...
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben