Marillion

Diese Fassung von "The Fruit Of The Wild Rose" kannte ich bislang nicht. Welche Dame da Herrn Hogarth stimmlich begleitet kann nicht sagen. Vielleicht weiß jemand von Euch näheres zu dieser Version. Gefällt mir sehr gut.

 
Habe eben unserem Song Rätsel diesen Song von Marillion genannt. Da dachte ich mir, dass ich den auch mal wieder hören könnte. Hier ist er also.

Album: Happiness Is The Road, Volume 1: Essence
Titel: Wrapped Up In Time
Erscheinungsjahr: 2008

 
1658936346110.png 1658936366976.png

"Live From Cadogan Hall" ist ein sogenanntes Unplugged Album. Wenn ich es höre, und genieße gerät dieser Aspekt in den Hintergrund. Mir gefällt der Sound und die Atmosphäre dieses Konzerts. Hier lohnt es sich die DVD bzw. Bluray hinzuzunehmen, da die Bilder die Musik noch eindrucksvoll untermauern.

Album: Live From Cadogan Hall
Titel: This Is The 21st Century
Erscheinungsjahr: 2011

 
1999 erschien "Marillion.Com". Auf diesem Album befindet sich, der für Marillion ungewöhnlich popige Song "Rich". Höre den Song sehr gerne. 2013 wurde das Live Album "Brave Live" auf den Markt gebracht und 2018 erneut in limitierter Auflage erneut herausgebracht.

 
Im November 2008 traten Marillion im Kölner E-Werk auf. Die Setlist bestand u.a. aus Songs von den beiden "Happiness Is The Road" Alben. Hier auf Happiness Is Cologne sind somit Songs zu hören, die man live nicht so oft hört. Ein sehr hörenswertes Album.

20220802_075821 (1).jpg

 
Bei SWR1 lief vor Kurzem ein Werbespot für verschiedene Konzerte, u.a. auch Marillion, beworben mit einem kurzen Schnipsel aus "Kayleigh". Ich habe daraufhin eine Mail geschrieben und gefragt, ob sie es wirklich so sinnvoll finden, mit der Stimme eines Sängers zu werben, der schon seit 1988 nicht mehr dabei ist, und mit einem Song, den Marillion auch nur noch selten spielen.

Jetzt kam der Spot wieder, aber mit einem Unterschied: "Kayleigh" lief jetzt in einer von Steve Hogarth gesungenen Version :D
Im November 2008 traten Marillion im Kölner E-Werk auf. Die Setlist bestand u.a. aus Songs von den beiden "Happiness Is The Road" Alben. Hier auf Happiness Is Cologne sind somit Songs zu hören, die man live nicht so oft hört. Ein sehr hörenswertes Album.
Von den Marillion-Livealben, die ich kenne (und das sind zwar schon einige, aber nur ein Bruchteil dessen, was die Band veröffentlicht hat), ist das eines der schönsten. Ich hätte allerdings die Positionen von "Happiness is the Road" und "Neverland" vertauscht.
 
2018 schaffte ich mir das Album "Size Matter" an und schrieb dazu bei Amazon folgende Zeilen.

"Nachdem ich mir das Album "Holidays In Eden Live" angeschafft habe, kam ich nicht umhin mir auch "Size Matters" zuzulegen. Das Album beinhaltet einen Konzertmitschnitt aus dem Jahre 2009 in den Niederlanden. Es handelt sich um eine auf 5000 Exemplare limitierte Wiederveröffentlichung aus dem Jahre 2010. Die Klangqualität ist für meine Ohren wieder sehr gut. Zu hören bekommt man wunderschöne Longtracks. Auf der CD 1 ragen für mich "Ocean Cloud" mit seinen 17:27 Minuten und "This Is The 21st Century" heraus. Die komplette zweite CD ist ein absoluter Kracher. Es beginnt mit einer sehr gelungenen Fassung von "Interior Lulu" (15:03 Min.), gefolgt von "Kayleigh / Lavender / Heart Of Lothian" (9:57 Min.), "The Invisible Man" (13:02. Min.), das unglaubliche "This Strange Engine" (17:07 Min.) und "Neverland" (11:36).
Das Cover ist schön gestaltet und beinhaltet ein paar Informationen zu dem Auftritt und zwei Fotos. Obwohl ich die meisten dieser Aufnahmen auf zig anderen Studio- und Livealben in meiner Sammlung habe, bin ich mit dem hier gebotenen äußerst zufrieden. Ich habe die Anschaffung nicht bereut. In Kürze erscheint "Marillion - Unplugged". Ist bereits bestellt, ich warte in voller Vorfreude und werde hiervon wieder berichten."

 
Aus einem anderen Thread hierher kopiert:
Nicht wirklich. Der Sängerwechsel bei Marillion war eher Folge als Ursache des Stilwandels. Die Band wollte eine neue Richtung einschlagen, bei der Fish einfach nicht mehr mitziehen wollte.
Man hört das gut bei "Torch Song", eindeutig ein Vorläufer von "Ocean Cloud" und Verwandten, aber Fish's "bellender" Gesang passt nicht so recht dazu.
 

Das aktuelle Magazin

Oben