Live im Konzert

stellar80

Alter Hase
LONG DISTANCE CALLING AUF DEM DONGBERG

Oh man, gestern war es also soweit... das erste (Post Rock!!!) Konzert seit Februar (Wheel in Köln) bei sengender Hitze auf dem Dongberg im beschaulichen Neukirchen-Vluyn - wie auch immer man das ausspricht!
Also mit quietschenden Reifen, Klimaanlage auf Hochtouren und dröhnendem Post Rock im Player ging es ab auf die völlig freie (!!!) A57 Richtung Krefeld... und kein Scherz: Die letzten Töne von "How do we want to live?" erstarben in der Sekunde, als ich den Zündschlüssel auf dem Parkplatz aus dem Schloss zog!
Und dann das... Jungs, ich sag euch, die Mutti war bedient! :eek:

Stairway to Dongberg... bei 34 Grad im Schatten! Und das war nur der Anfang... danach kamen noch mal 8 Millionen Stufen!


Beim Warten auf den Einlass um 18:30 Uhr: Weit und breit kein rettender Schatten... oder doch?!


Nach gefühlten 8.859.697 Stufen... die Erlösung! Ein Radler und die Erkenntnis, dass man sich die Fingernägel dann doch noch mal frisch hätte lackieren können :eek::rolleyes: (Aber wem erzähle ich das?!!)


The calm before the storm... welch' Kulisse!


Der Planet brennt!


Gänsehaut pur als die ersten live gespielten Töne nach gefühlten Jahren erklangen :)
Isaac Vacuum
konnten mich dann aber leider doch nicht so überzeugen, hatten aber sichtlich Spaß daran, endlich wieder live zu spielen! Vielleicht war die Vorfreude auf LDC aber auch einfach zu groß... immer diese lästigen Sup(p)orts ;)



Und dann um 20:30 Uhr war es endlich soweit... Curiosity Pt. 1 ertönte und um mich war es geschehen! Die Band hatte Bock, das Publikum hatte Bock, der Dongberg hat gebebt und ich auch!!! Die unbändige Spielfreude der Band war fast mit Händen zu greifen und auch die ausgehungerte Meute war bei klasse Sound bestens aufgelegt... es wurde getanzt, Haare wurden geschüttelt und der ein oder andere Circle Pit um die in gebührendem Abstand aufgestellten Bierbankgarnituren waren nur einige Anzeichen der ausgelassenen Stimmung bei gefühlten 48 Grad im Schatten! (Ach ne... Schatten gab's ja leider keinen!) Die Jungs haben aber auch derbe gerockt, alter Falter!

Da ich noch nicht so LDC-fest bin, kann ich zur Setlist nicht so viel sagen, außer, dass die auf setlist.fm nicht ganz stimmen kann, weil Hazard auf jeden Fall gepielt worden ist und dort nicht auftaucht.




Und je später der Abend desto deutlicher wurde, welch' unglaubliche Kulisse wir alle dort erleben durften... wunderschön!




Auch der schönste Abend geht einmal zu Ende... kurz nach 22:00 Uhr auf dem Weg zum Abstieg in die Realität:

...und für's Protokoll: das war sicherlich nicht das letzte LDC-Konzert, man sieht sich!!!


SCHÖN WAR'S!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Fenimore

Aktives Mitglied
LONG DISTANCE CALLING AUF DEM DONGBERG

Oh man, gestern war es also soweit... das erste (Post Rock!!!) Konzert seit Februar (Wheel in Köln) bei sengender Hitze auf dem Dongberg im beschaulichen Neukirchen-Vluyn - wie auch immer man das ausspricht!
Also mit quietschenden Reifen, Klimaanlage auf Hochtouren und dröhnendem Post Rock im Player ging es ab auf die völlig freie (!!!) A57 Richtung Krefeld... und kein Scherz: Die letzten Töne von "How do we want to live?" erstarben in der Sekunde, als ich den Zündschlüssel auf dem Parkplatz aus dem Schloss zog!
Und dann das... Jungs, ich sag euch, die Mutti war bedient! :eek:

Stairway to Dongberg... bei 34 Grad im Schatten! Und das war nur der Anfang... danach kamen noch mal 8 Millionen Stufen!


Beim Warten auf den Einlass um 18:30 Uhr: Weit und breit kein rettender Schatten... oder doch?!


Nach gefühlten 8.859.697 Stufen... die Erlösung! Ein Radler und die Erkenntnis, dass man sich die Fingernägel dann doch noch mal frisch hätte lackieren können :eek::rolleyes: (Aber wem erzähle ich das?!!)


The calm before the storm... welch' Kulisse!


Der Planet brennt!


Gänsehaut pur als die ersten live gespielten Töne nach gefühlten Jahren erklangen :)
Isaac Vacuum
konnten mich dann aber leider doch nicht so überzeugen, hatten aber sichtlich Spaß daran, endlich wieder live zu spielen! Vielleicht war die Vorfreude auf LDC aber auch einfach zu groß... immer diese lästigen Sup(p)orts ;)



Und dann um 20:30 Uhr war es endlich soweit... Curiosity Pt. 1 ertönte und um mich war es geschehen! Die Band hatte Bock, das Publikum hatte Bock, der Dongberg hat gebebt und ich auch!!! Die unbändige Spielfreude der Band war fast mit Händen zu greifen und auch die ausgehungerte Meute war bei klasse Sound bestens aufgelegt... es wurde getanzt, Haare wurden geschüttelt und der ein oder andere Circle Pit um die in gebührendem Abstand aufgestellten Bierbankgarnituren waren nur einige Anzeichen der ausgelassenen Stimmung bei gefühlten 48 Grad im Schatten! (Ach ne... Schatten gab's ja leider keinen!) Die Jungs haben aber auch derbe gerockt, alter Falter!

Da ich noch nicht so LDC-fest bin, kann ich zur Setlist nicht so viel sagen, außer, dass die auf setlist.fm nicht ganz stimmen kann, weil Hazard auf jeden Fall gepielt worden ist und dort nicht auftaucht.




Und je später der Abend desto deutlicher wurde, welch' unglaubliche Kulisse wir alle dort erleben durften... wunderschön!




Auch der schönste Abend geht einmal zu Ende... kurz nach 22:00 Uhr auf dem Weg zum Abstieg in die Realität:

...und für's Protokoll: das war sicherlich nicht das letzte LDC-Konzert, man sieht sich!!!


SCHÖN WAR'S!!!
Bericht wunderbar, Fotos wunderbar, aber... mit solchen Fingernägeln gehst du mir nicht mehr aus dem Haus... zumindest ein Totenkopf muss drauf. :cool:
 

DerGrobeWestfale

Aktives Mitglied
Bericht wunderbar, Fotos wunderbar, aber... mit solchen Fingernägeln gehst du mir nicht mehr aus dem Haus... zumindest ein Totenkopf muss drauf. :cool:
Ich schließe mich den standing ovations für den Bericht an. Hauptsache Corona hat nicht zugeschlagen! Ich trinke zwar keinen Alkohol, aber Krombacher Radler(egal ob mit oder ohne Prozente)ist:eek:.Da sind die Fingernägel das geringste Übel!
 

Jan

Aktives Mitglied
Hey @stellar80 Toller Bericht und richtig gute Fotos... Da wurde mal ein Meilenstein gesetzt, wenn's um Berichterstattung geht ;) Hoffentlich mehr davon, auch wenn es coronabedingt wahrscheinlich nur dem @toni möglich ist, demnächst auf Konzerte in der Schweiz zu gehen... ;)
 

Fenimore

Aktives Mitglied

Jan

Aktives Mitglied
weitere Live-Gigs von LDC für die Nord- und Südlichter + die Norschweizer

05.09. Bremen - Zollkantine Open Air
26.09. München - Backstage Kultursommer
27.09. Aarau (CH) - Kiff

@toni : während Bremen und München Outdoor-Veranstaltungen sind, lese ich, dass das Konzert im Kiff direkt stattfinden soll. Oder gibt es wie in Pratteln auch Konzerte im Freien? Vielleicht weißt Du da mehr Bescheid...
 

toni

Aktives Mitglied
weitere Live-Gigs von LDC für die Nord- und Südlichter + die Norschweizer

05.09. Bremen - Zollkantine Open Air
26.09. München - Backstage Kultursommer
27.09. Aarau (CH) - Kiff

@toni : während Bremen und München Outdoor-Veranstaltungen sind, lese ich, dass das Konzert im Kiff direkt stattfinden soll. Oder gibt es wie in Pratteln auch Konzerte im Freien? Vielleicht weißt Du da mehr Bescheid...

Wäre für mir absolut das neuste , wenn Sie im Freien spielen würden.

KONZERT: INSTRUMENTAL / POSTROCK • DOORS: 19:00 • SHOW: 20:00 • SAAL •

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben