Live im Konzert

Chris Flieder

Mitglied
(Weil gerade in einem anderen Thread von Nektar die Rede war fällt mir ein)

Ab Oktober veranstaltet das Rind in Rüsselsheim nach 15 Monaten Pause wieder Konzerte.

Programm - Das Rind

Progrelevant und von PPR mitpräsentiert:

Nektar am Freitag, den 8.10. 2021
RanestRane am Mittwoch, den 17.11.2021
t (Thomas Thielen) & Chandelier am Samstag, den 20.11.2021
 

toni

Alter Hase
Progmotion – Club Zentral, Stuttgart

Im Dezember startet mit dem ersten ProgMotion Konzert eine neue Veranstaltungsreihe im Club Zentral. Dort präsentieren die Veranstalter regelmäßig Highlights aus der Welt der progressiven, harten Musik. Angefangen bei den Local Heroes bis hin zu den Legenden aus dem Ausland. Vom Artrock bis hin zum Progressive Death Metal.

Eine Übersicht der bisher bestätigten ProMotion Termine findet ihr hier:


Mehr Information unter:
www.club-zentral.de
 

Foxy`s Roadie

Mitglied
War am Freitag mal wieder bei Martin Barre und zwar in der Blues Garage in Isernhagen. Ursprünglich sollte er ja am 10. Dezember in Bordesholm, ganz in meiner Nähe spielen, dieses Konzert wurde aber wegen Covid um genau ein Jahr verschoben. Da die anderen Konzerte stattfinden, verstehe ich die Logik dahinter nicht so ganz. Na, egal, hab´ dann meine Verwandschaft in Niedersachsen gefragt, ob ich bei ihr für die Zeit des Konzertes unterkommen könne und das war kein Problem. So konnte ich das Ganze mit ´nem schönen kleinen Kurzurlaub verbinden.
Als ich am Abend ankam, gab´s zunächst zwei kleine Dämpfer. Am Merch-Stand war diesmal noch weniger zu erwerben als vor zwei Jahren, hätte gerne noch die übrigen Solo-Alben gehabt, "Roads Less Travelled" von 2018 gefällt mir nämlich ausgesprochen gut. Außerdem hatte ich Plattencover mitgenommen und da wurde mir gleich mitgeteilt, dass Martin und die anderen Bandmitglieder aus Angst vor Covid nichts signieren und auch keine Selfies machen würden. Ein Hardcore-Tull-Fan hat mir aber Hoffnung gemacht.
Das Konzert fing dann pünktlich um 20.00 Uhr mit "Hunting Girl" an. Der Sound war anfangs nicht optimal , auch hat Martins Monitorbox Probleme bereitet, was er aber mit Humor genommen hat. Das erste Set war insgesamt gut, Klassiker wie "Heavy Horses", "Love Story", "For A Thousand Mothers" oder " A New Day Yesterday" wurden wieder mit unbändiger Spielfreude dargeboten. Auf Halbgares wie "Paparazzi" oder "Dogs In The Midwinter" hätte ich aber lieber verzichtet. Hinzu kamen drei Songs von Martins Solo-Alben, welche sich sehr gut ins Set einfügten. Nach der Pause gab´s dann "Nothing Is Easy" und schließlich ging´s mit "Aqualung" los. Hier hob die Band hier wirklich ab. Die Reihenfolge wurde abgeändert und die Akustik-Songs quasi in einem Paket präsentiert, wohl damit nicht dauernd die Instrumente getauscht werden müssen. Und natürlich wurde "Wind Up", der absolute Höhepunkt des Abends, von Dan Crisp wirklich grandios interpretiert, vor "Locomotive Breath" gespielt, welches den Abschluss des zweiten Sets bildete. Einzige Zugabe war "Teacher". Die Band lief dann gleich in den Backstage-Bereich, aber jeder Autogrammjäger durfte eines der mitgebrachten Cover dem Chef der Blues Garage geben, welcher sie dann Martin zum Signieren vorlegte. Ich hab´ mich für "Minstrel In The Gallery" entschieden.
Fazit: Nicht ganz so geil wie vor zwei Jahren, aber wieder ein großartiges Konzert. Hoffentlich hat Martin noch genug Saft, um das noch mindestens weitere 10 Jahre zu machen.
 

toni

Alter Hase
Monolord waren schon immer eine gute Band, keine Frage. Mit ihrem aktuellen Album «No Comfort» sind sie nochmals einen gewaltigen Schritt nach vorne gekommen. Stoner Rock, welcher vielschichtig, düster und melancholisch ist.
Special Guest sind Blackwater Holylight.

mono.jpg


MONOLORD - The Last Leaf
 

Music is Live

Alter Hase
Anhang anzeigen 15467Leider oder zum Glück ? verschoben!
Long Distance Calling Seats & Sounds Christuskirche Bochum
ich finde keine Infos darüber... !!??

weder beim Tickethändeler noch auf der Homepage von LCD....

würde dies aber sehr begrüssen...
habe heute erst erfahren, dass die Jungs von der Coverband, die ich kenne ihren morgigen priv. Gig absagen mussten wg. C. Befall innerhalb der Band... o_O :oops: :confused:

wg. der aktuell steigenden doofen Situation hadere ich überhaupt gehen zu wollen....

herzliche Grüße an die vier.... ;)
 

Music is Live

Alter Hase
die Jungs sollten sowieso versuchen im Sommer ein Date zu buchen für uns... da sind nicht nur die Chancen größer, dass es stattfinden kann..
man könnte sich auf ein Erfrischungsgetränk zwischen SoundCheck und Gig heimlich auf den Marheinike Platz (direkt vor der Kirche) treffen und die dortige Berliner Szene beobachten... spielende Kinder am Springbrunnen neben Altis, Juppis und UrBerliner Kreuzberger... das Herz vom 61er Kiez... :cool:
sehr gemischt und daher eigen.... :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben