Led Zeppelin

Welche Alben sind für Euch die Besten, alle 8 können gewählt werden.

  • LED ZEPPELIN I 1969

    Stimmen: 10 47,6%
  • LED ZEPPELIN II 1969

    Stimmen: 10 47,6%
  • LED ZEPPELIN III 1970

    Stimmen: 14 66,7%
  • LED ZEPPELIN IV 1971

    Stimmen: 16 76,2%
  • HOUSES OF THE HOLY 1973

    Stimmen: 10 47,6%
  • PHYSICAL GRAFFITI 1975

    Stimmen: 14 66,7%
  • PRESENCE 1976

    Stimmen: 3 14,3%
  • IN THROUGH THE OUT DOOR 1979

    Stimmen: 2 9,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    21

Lamneth

Aktives Mitglied
Neben 50 Jahre Mondlandung und 50 Jahre Woodstock gilt es auch Led Zeppelin zu würdigen.
Das Debüt Led Zeppelin I erschien am 12.Januar 1969, Led Zeppelin II 10 Monate später am 22.Oktober 1969. Beide Alben gaben der Rockmusik neue Impulse und begeistern heute noch viele Fans weltweit. Led Zeppelin mischten Rock'n Rolle, Folk, Blues und Psychedelic und kreierten eine neuartige Musik und gelten zusammen mit Black Sabbath als Begründer des Hardrock.
Mitglieder
Robert Plant als charismatischer Sänger mit einer unverwechselbaren Stimme, John Bonham (+25.09.1980) gilt heute noch als einer der besten - für viele der beste - Schlagzeuger, John Paul Jones, der Stille und stets im Hintergrund agierende Bassist, und natürlich Jimmy Page, der bereits mit The Yardbirds Erfolge gefeiert hatte (und dort kurioser Weise als Bassist anfing) der vom Magazin Rolling Stone als drittbester Gitarrist gekürt wurde. Sein Stil ist vom Blues und Folk geprägt, gerne griff er zur akustischen Gitarre, seine Gibson Double Neck bearbeitete er bei Live Auftritten auch mal mit einem Geigenbogen.
Jones und Page kannten sich bereits von Zusammenarbeiten bei den Yardbirds, als Schlagzeuger wollte Page ursprünglich Barrie J. Wilson von Procul Harum und Terry Reid als Sänger verpflichten, beide sagten jedoch ab, Reid empfahl Page Plant als Sänger, und der wiederum Bonham als Schlagzeuger. Gegründet wurde die Band 1968 als - durch die Geschichte naheliegend - The New Yardbirds. Der Name wurde aber wegen rechtlicher Probleme in zunächst Lead Zeppelin, dann in Led Zeppelin geändert ( angeblich hatte Keith Moon einst Page prophezeit, eine Band von ihm würde abstürzen und explodieren wie die Hindenburg).
Zuerst tourte die Band 68/69 als Vorgruppe von zB. Alice Cooper oder Iron Butterfly durch Nordamerika, bevor im Januar 1969 in der Rekordzeit von etwas weniger als 30 Stunden das Debüt Album Led Zeppelin aufgenommen wurde.
Von den 9 Songs sind 4 Coverversionen und 5 Eigenkompositionen.
Led Zeppelin waren berühmt für ihre Live Auftritte, die oftmals über 3 Stunden gingen, und die durch überlange improvisierte Fassungen von Studioproduktionen gekennzeichnet waren.
Led Zeppelin beeinflussten Tausende Bands durch ihren Stil, viele erfolgreiche Musiker berufen sich auf sie.
Mit über 300 Millionen verkaufter Tonträger - in gerade mal 12 Jahren Bandgeschichte und nur 8 Studioalben - gehören Led Zeppelin zu den erfolgreichsten Bands aller Zeiten, von den Rockbands schaffte das sonst nur Pink Floyd (The Beatles klassifiziere ich nicht als solche).
Bei der Umfrage beschränken ich mich auf die Studioalben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Catabolic

Alter Hase
Meine beiden Topalben fehlen zwar....aber II, IV, 5 und 6 sind auch genial. Ich habe sie alle in der Sammlung, 10 Alben. Die Comebacks gefielen mir leider nicht mehr sonderlich, insbesondere hielt ich "Celebration Day" doch für eher grenzwertig, was den Klang betraf.

Die diversen Soloalben der Musiker fand ich auch nie wirklich berauschend. Einzig die Lord Sutch Geschichte und Box Of Frogs (ein Song) finde ich klasse, auch wenn Page dort doch eher den wenig überzeugenden Gastmusiker mimte.

Meine beiden Inselalben von Zep waren stets

- The Song Remains The Same
- Coda
 

Lamneth

Aktives Mitglied
The Song Remains The Same ist natürlich klasse, auch der Film gefiel mir sehr, jedoch hatte ich Privileg Led Zeppelin 1980 live zu erleben, und dieser Live Auftritt unterschied sich deutlich von The Song Remains The Same.
Coda kaufte ich mir sofort nach der Veröffentlichung, und bin bis heute nicht davon überzeugt, zumal es ja auch kein echtes Album ist, sondern der Versuch noch etwas Geld zu machen.
Bei Livealben kann man ja eine separate Abstimmung über die besten und wichtigsten veranstalten.
How The West Was Won kann ich nur empfehlen, absolute Spitzenklasse, 150 Minuten und nie langweilig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marifloyd

Inventar
Meine beiden Topalben fehlen zwar....aber II, IV, 5 und 6 sind auch genial. Ich habe sie alle in der Sammlung, 10 Alben. Die Comebacks gefielen mir leider nicht mehr sonderlich, insbesondere hielt ich "Celebration Day" doch für eher grenzwertig, was den Klang betraf.

Die diversen Soloalben der Musiker fand ich auch nie wirklich berauschend. Einzig die Lord Sutch Geschichte und Box Of Frogs (ein Song) finde ich klasse, auch wenn Page dort doch eher den wenig überzeugenden Gastmusiker mimte.

Meine beiden Inselalben von Zep waren stets

- The Song Remains The Same
- Coda
An Coda kam ich leider nie richtig ran. Der einzige auf dem Album, der für mich ein Knaller ist, ist Bonzo...

 

Marifloyd

Inventar
Led Zeppelin II


Mein Lieblingsalbum von den Zeppelinen ist Zeppelin II. Mein Bruder besaß das Album und bei ihm habe ich es kennengelernt. Ich dürfte damals wohl so um die 13 oder 14 Jahre alt gewesen sein. Das war schon ein Hammer. "Whole Lotta Love" war und ist immer noch ein Meilenstein der Rockmusik. Sicher haben LZ unglaublich viele herausragende Songs gemacht, aber diesen kennt, gefühlt, wohl immer noch die halbe Welt. Was geht da für einige Energie von aus. Gefolgt von dem langsam beginnenden "What Is And What Should Never Be". Ab Minute 1:45 Min. ist diese feine Slide Gitarre zu vernehmen. Traumhaft. Eine weitere Steigerung erfährt der Song ab 3:30 Min. Die knallhart einsetzende Gitarre. Ein Hammer. Mit "Lemon Song" folgt der nächste Kracher, wo neben dem genialen Gitarrenspiel von Robert Plant ein toller Bass von John Paul Jones herausragt. Na und dann folgt mit "Thank You" eine wunderschöne Ballade. Herzergreifend! Knallig setzt anschließend "Hearbreaker" den Reigen der tollen Songs fort. Jimmy Page singt sich hier die Seele aus dem Leib. Und der ständig wiederholt stampfende Gitarrenriff. "Living Loving Maid (She's Just A Woman)", so der nächste Song, ist für mich so eine Art "Hitparaden Song", der damals auf keiner unserer Feten fehlen durfte. Kopf rauf , runter, links und rechts, so flogen meine langen Haare durch die verqualmtem Kellerräume. (Leider sind die Haare einen feinem Saum gewichen.) "Ramble On" begann für mich immer etwas enttäuschend, aber das holt der Song schnell auf. Ab 2:25 Min. gibt es wieder so ein tolles Gitarrenstückchen. Tja und bei Mobby Dick kommt dann die "Stunde" des Herrn Bonham, denn ab Minute 1 beginnt eines meiner Lieblingsschlagzeugsolos. Es dauert zwar nur knapp zwei Minuten, ab die haben es in sich. Der letzte Song "Bing It On Home" ein ganz feiner Blues. In meinem kurzen Statement kam Robert Plant wohl etwas zu kurz. Das hat seinen Grund, denn er verdient es gesondert hervorgehoben zu werden. Er ist sicherlich einer der besten Rocksänger der Rockgeschichte.

Dies sind die Gründe, warum Led Zeppelin für mich mein liebstes Album der Zeppeline und eines meiner wichtigsten Alben überhaupt.


Enden möchte ich mit einem Song des Albums und sage es mit dem Song...


 
Zuletzt bearbeitet:

Alexboy

Aktives Mitglied
Communication Breakdown war 1971 unter anderem auf dem sampler Let it rock for release und hat mich damals zusammen mit den Stücken der anderen Musiker auf der LP musikalisch sozialisiert. Sampler waren damals sehr günstig und man konnte ein großes Spektrum an songs für wenig Geld kennenlernen. Kurze Zeit später konnte ich mir dann LZ 2 von einem Freund ausleihen und habe die Scheibe dann unzählige Male durchgenudelt um alle Töne und Worte auswendig zu lernen. Einige Jahre später war dann Physical Graffiti sofort nach dem erscheinen in meinem Besitz und erfüllte mein Haus mit wohligem Lärm, sehr zum Missfallen meiner Erziehungsberechtigten. Der Film The song remains the same war dann 1978 praktisch das "erste Konzert" der band im Kino. In einem Live-Konzert dieser band war ich aber nie, was ich aber nicht bereue.:cool:
 

JFK

Aktives Mitglied
Mein Lieblingsalbum von den Zeppelinen ist Zeppelin II. Mein Bruder besaß das Album und bei ihm habe ich es kennengelernt. Ich dürfte damals wohl so um die 13 oder 14 Jahre alt gewesen sein. Das war schon ein Hammer. "Whole Lotta Love" war und ist immer noch ein Meilenstein der Rockmusik. Sicher haben LZ unglaublich viele herausragende Songs gemacht, aber diesen kennt, gefühlt, wohl immer noch die halbe Welt. Was geht da für einige Energie von aus. Gefolgt von dem langsam beginnenden "What Is And
Ha, ha, der Text passt fast eins zu eins auf mich, nur dass ich so 11/12 war. Sicherlich auch ein Grund, warum ich später auf die Hardrock- oder gar Metalschiene gekommen bin. Für mich immer noch ein Insel-Album!:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Marifloyd

Inventar
Leider tauchte bei den Möglichkeiten zur Abstimmung auch nicht "Celebration Day" auf. Ich liebe diesen Livemitschnitt und ganz besonders den Konzertmitschnitt...

 

nixe

Inventar
Mit der II hatte ich Anfangs so meine Probleme. Die I, III & IV gefallen mir immernoch besser, aber sie hat aufgeholt!
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Leider tauchte bei den Möglichkeiten zur Abstimmung auch nicht "Celebration Day" auf. Ich liebe diesen Livemitschnitt und ganz besonders den Konzertmitschnitt...
Livealben nehmen eine Sonderstellung ein, man könnte einen Thread mit Vorschlägen (ohne youtube Beispiele) aufmachen, und die meistgenannten zur Abstimmung bringen. Auch bei Dream Theater gab es keine Livealben zur Abstimmung.
Mit dem Tod von John Bonham endete die Bandgeschichte von Led Zeppelin, alle späteren Aufnahmen und Veröffentlichungen ohne Bonham sind daher auch keine echten Led Zeppelin Alben.
 

Georg

Alter Hase
Klar, auch für mich eine Legende. Forever: Stairway to heaven! (IV) Ich habe zwar mitgemacht bei deiner Abstimmung, würde aber eher bei einer persönlichen Best of, ohne Ranking wirklich gerne mitmachen. Die 3fach LP "Remasters" waren die letzten LPs, die ich mir gekauft habe.. Immigrant Song mit Whole lotta Love eine der ersten Singles (schwer zugänglich hinterm Sofa...
Und das erste Bandposter in meinem Zimmer:
 

Marifloyd

Inventar
Livealben nehmen eine Sonderstellung ein, man könnte einen Thread mit Vorschlägen (ohne youtube Beispiele) aufmachen, und die meistgenannten zur Abstimmung bringen. Auch bei Dream Theater gab es keine Livealben zur Abstimmung.
Mit dem Tod von John Bonham endete die Bandgeschichte von Led Zeppelin, alle späteren Aufnahmen und Veröffentlichungen ohne Bonham sind daher auch keine echten Led Zeppelin Alben.
Das habe ich mir schon gedacht, aber nichtsdestotrotz ist das ein tolles Album. Ob die Led Zeppelin Geschichte mit dem Tode von John Bonham als abschlossen bezeichnet werden kann oder soll, darüber kann man sicherlich unterschiedlicher Auffassung sein. Es gab auch schon andere Bands die nach dem Tode oder dem Ausscheiden eines Bandmitglieds weitermachten und zwar recht erfolgreich. Zumal der Sohnemann von John Bonham bei dem von mir genannten Konzert am Schlagzeug sitzt. In einem eclipsed Interview sagte Robert Plant, dass Jason Bonham die Songs besser auf die Reihe bekam als die noch lebenden Mitglieder. Ich fand es jedenfalls richtig klasse, als Led Zeppelin wieder zusammenkamen. Ich habe auch kein Problem damit, dass die Livealben ausgeklammert wurden. mein Lieblingsalbum ist sowieso LZ II (siehe oben).
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Jimmy Page hat vor etwa 25 Jahren gesagt, es werde nie eine Re-Union oder neue Studioaufnahmen von Led Zeppelin geben, höchstens bei besonderen Anlässen wären Live Auftritte möglich. Auch das Projekt Page/Plant sollte nicht weitergeführt werden.
Persönlich mag man das sehen wie man es mag.
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Klar, auch für mich eine Legende. Forever: Stairway to heaven! (IV) Ich habe zwar mitgemacht bei deiner Abstimmung, würde aber eher bei einer persönlichen Best of, ohne Ranking wirklich gerne mitmachen. Die 3fach LP "Remasters" waren die letzten LPs, die ich mir gekauft habe.. Immigrant Song mit Whole lotta Love eine der ersten Singles (schwer zugänglich hinterm Sofa...
Und das erste Bandposter in meinem Zimmer:
Was hindert dich daran, ein Best of Ranking zu starten?
Ich würde mich sicherlich daran beteiligen, denkst du dabei an Ranking von den persönlichen Lieblingssongs?
 

Catabolic

Alter Hase
Bestimmt hat das bei mir mit dem damaligen Alter und der Liebe zur Rockmusik zu tun, dass ich mich bis heute mit der III schwer tue. Es liegt tatsächlich daran, dass ich gerade im Bereich British Folk und Folkrock mindestens 100 Bands kenne, die mir einfach viel besser gefallen als das, was Zep auf der III präsentiert hatten. Inzwischen steht das Ding aber seit Jahren in meinem Regal, nicht zuletzt wegen des Gimmick-Covers, das ich einfach mal haben wollte. Und mit dem "Immigrant Song" und "Since I've Been Loving You" sind da drauf ja auch zwei Mega-Knaller, die ich genauso schätze, wie etliche andere Songs der Band. Aber die sind ja auch nicht folkig.

Ein Zep-Song Ranking fände ich auch cool, würden da doch vielleicht einige Songs bei mir unter den Besten zu finden sein, die nicht so ganz kompatibel zu anderen Musikhörern sein dürften. Es gibt bei mir allerdings einen ganz persönlichen Lieblingssong, den ich schon immer mehr mochte als jeden Anderen von Zep - und auf den ich auch immer gleich Lust habe, wenn ich an Zep denke. Und der käme in meinem Ranking sogar doppelt vor dann. Kleiner Tipp: Die Live-Version wäre ganz oben, erst danach käme die Studioversion...was das wohl für ein Titel sein mag ??
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Bei dir würde ich vielleicht auf einen Titel von In Throught The Out Door wie zB. Carouselambra
tippen , oder was von der Presence wie
Achilles Last Stand
Oder auch was ganz anderes ....:)
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Led Zeppelin - eine der überbewertetsten Bands überhaupt mit einem manchmal nicht zu ertragenden Sänger.
Das sind harsche Worte, niemand wird gezwungen, Led Zeppelin zu hören. Aber man muss auch nicht über etwas, dass einem nicht gefällt, Urteile abgeben. 300 Millionen verkaufte Tonträger, alle gekauft von Menschen, die keine Ahnung von Musik haben.
Ich fand auch Axl Rose nicht so prickelnd, deswegen habe ich mir auch nie eine Guns n' Roses Scheibe gekauft, mir liegt es dennoch fern, eine vernichtende Kritik über die Band und ihren Sänger rauszuhauen.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben