Konzertfilme (Video, DVD oder Blu-ray)

Senfei

Aktives Mitglied


Yes - feat. Jon Anderson/Trevor Rabin/Rick Wakeman - '17 live @ the Apollo



Tolle Musik, aber seltsam abgemischt
Eine schöne Konzertaufnahme einer Band, die in den 70er Jahren zweifelsohne ihre beste und kreativste Zeit hatte.
Die großen Klassiker dieser Phase werden hier ebenso zelebriert wie die kommerziellen Höhepunkte a la "Owner of a lonely heart" aus dem Jahr 1983.
Das bombastische "Awaken", ein Highlight des Abends, wird mit großer Leidenschaft und Spielfreude präsentiert.
Schade, dass YES inzwischen abermals gespalten und mit zwei unterschiedlichen Bands unterwegs sind.
Aber wie sagte Rick Wakeman kürzlich sehr treffend: "YES ist da, wo Jon Anderson singt."
Und die alten Herren haben es immer noch drauf, im Juli 2017 durfte ich beim "Nght of the Prog" Festival auf dem Loreley-Felsen dieses nahezu identische Konzert genießen. Prog-Rock vom feinsten.
Bei diesem Mitschnitt aus dem Apollo in Manchester 2017 allerdings gibt es einen sehr irritierenden Beigeschmack.
Warum im 10 bis 20 Sekunden-Takt ein Jubelsturm aus dem Zuschauerraum künstlich hinzu gedichtet wird, das wird sich mir nie erschließen. Das hat die Band in keinster Weise nötig und wirkt störend bis nervig.
 

nixe

Inventar
Bei diesem Mitschnitt aus dem Apollo in Manchester 2017 allerdings gibt es einen sehr irritierenden Beigeschmack.
Warum im 10 bis 20 Sekunden-Takt ein Jubelsturm aus dem Zuschauerraum künstlich hinzu gedichtet wird, das wird sich mir nie erschließen. Das hat die Band in keinster Weise nötig und wirkt störend bis nervig.
Das verstehe, wer will?
Diese Scheibe kann man sich nur in Stereo anhören, da geht es; nicht in 5.1!
YesFans stören nicht in den ruhigen Passagen, sondern hören zu!
Diese Veröffentlichung ist eine Beleidigung!
 

Senfei

Aktives Mitglied
Das verstehe, wer will?
Diese Scheibe kann man sich nur in Stereo anhören, da geht es; nicht in 5.1!
YesFans stören nicht in den ruhigen Passagen, sondern hören zu!
Diese Veröffentlichung ist eine Beleidigung!
Man sollte ja eigentlich auch davon ausgehen, dass sowas vor Veröffentlichung qualitätsgeprüft wird.
Aber in diesem Falle war da wohl ein "Soundmixer-Azubi" am Werk.
Hab meine BluRay gleich wieder bei ebay verkauft.
 

nixe

Inventar
Man sollte ja eigentlich auch davon ausgehen, dass sowas vor Veröffentlichung qualitätsgeprüft wird.
Aber in diesem Falle war da wohl ein "Soundmixer-Azubi" am Werk.
Hab meine BluRay gleich wieder bei ebay verkauft.
Leider ist keine Andere in Sicht, somit muß sie bleiben.
 

nixe

Inventar


Hoelderlin - live @ Rockpalast (live in Bonn 2005)


Tracklist:
1. Transsib Intro 02:39
2. Schwebebahn 11:20
3. Waren wir 10:14
4. Rare bird 08:35
5. Streaming 10:57
6. Nürnberg 05:34
7. Come to me 05:35
8. Phasing 09:44
9. Sun rays 10:13
Total CD: 74:51 Min.
 

nixe

Inventar

Jethro Tull - Slipstream


Kurzbeschreibung
DVD-5 Video Dolby Digital 2.0 NTSC 4:3 Regioncode ALL Running Time: 58 minutes Introduction Black Sunday Songs From The Wood Heavy Horses Sweet Dream Skating Away Aqualung Locomotive Breath recorded live at Hammersmith Odeon, London, 1980
Videoclips: Too Old To Rock'n Roll - Sweet Dream - Dun Ringill - Fylingdale Flyer
Kein Zweifel: Jethro Tull waren eine der wichtigsten Bands der siebziger Jahre, und Tull-Boss Ian Anderson gelangen damals etliche Geniestreiche.
A , 1980 - ursprünglich von Anderson als Soloprojekt geplant um endlich die Synthesizer mit seinen doch eher folkigen Flötentönen zu vereinen und so eine besonders interessante Scheibe auf den Markt werfen - wurde von der Plattenfirma abgelehnt. Stattdessen wurde das Album als Jethro Tull - Werk veröffentlicht. So ist es nur logisch, dass "A" sich soundmäßig ganz klar vom bisherigen Schaffen der Band unterscheidet. Die hier vorliegende DVD zeigt einen großen Teil des Konzertes im Londoner Hammersmith Odeon zur A -Tour. Und live waren Tull schon immer ganz weit vorne. Die Band bietet auf der Bühne das, was man bei den Namen erwarten konnte. Jobson glänzt an Keyboards, Violine und bei "Skating Away" sogar an der elektrischen Mandoline, auch der Rest agiert sehr spielfreudig. Das ist schon sehr sehenswert, wobei sich vor allen Dingen die beiden Klassiker "Aqualung" und "Locomotive Breath" in den gezeigten Versionen besonders lohnen. Komplettiert wird die DVD mit den Videoclips zu "Dun Ringill", "Fylingdale Flyer", "Sweet Dream" und "Too Old To Rock'n'Roll".

Synopsis
Tracklisting:
01 Introduction
02 Black Sunday
03 Dun Ringill
04 Fylingdale Flyer
05 Songs From The Wood
06 Heavy Horses
07 Sweet Dream
08 Too Old to Rock'n'Roll, Too Young to Die
09 Skating Away
10 Aqualung
11 Locomotive Breath
12 End Credits
 

Marifloyd

Inventar
Einfach nur ein traumhaftes Konzert, welches Marillion in der Royal Albert Hall gemeinsam mit Freunden des Orchestra spielten. Um die Stimmung dieses Abends etwas nachzuerleben lohnt es sich diese Aufnahme komplett anzuschauen.

Marillion
Bluray: All One Tonight - Live At The Royal Albert Hall
Song: The Leavers: V. One Tonight
Erscheinungsjahr: 2018

61hg2PpugAL.jpg


 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben