Konzertfilme (Video, DVD oder Blu-ray)

Man hätte einen Themenabend draus machen können, oder mindestens 2-3 Stunden Sendezeit. Oder eben eine Serie, ja.

Ich habe auch Gentle Giant oder Camel schmerzlich vermißt, ebenso wie ein konkreteres Eingehen auf die Canterbury-Szene, mich dafür aber drüber gefreut, dass Magma etwas ausführlicher behandelt wurden.

Für die kurze Zeit war die Sendung aus meiner Sicht insgesamt aber durchaus vernünftig umgesetzt, wie man es von Arte auch erwartet. Mehr kann man in einer knappen Stunde letztlich wohl auch nicht verlangen...
 

Okzitane

Aktives Mitglied
Hier mal in einem Video...
Ich war ganz gespannt auf den Arte-Beitrag und war dann doch reichlich überrascht, dass Bands wie Genesis, Pink Floyd und viele andere nicht einmal erwähnt wurden... Man konnte den Eindruck gewinnen, dass der Autor mehr seine persönlichen Vorlieben in den Focus gerückt hat als den Versuch zu unternehmen, einen "historischen Überblick" zu geben.
Die Reportage haben die Franzosen gemacht, deshalb wahrscheinlich auch die Gewichtung auf Magma (fand ich sehr angenehm, besonders auch den Plattenhändler). Die Autoren haben das Thema dann vielleicht auch aus Sicht des damaligen französischen Geschmacks betrachtet. Das Floyd fehlt fand ich in diesem Zusammenhang gar nicht so schlimm, da die Reporter eher auf das experimentelle bzw. spezielle des Prog (King Crimson, The Nice, Curved Air) wert gelegt haben. Ne Mail an ARTE hilft vielleicht das in Zukunft mehr aus dieser Richtung kommt!
 

nixe

Inventar
Meine DVD-Sammlung ist auch stetig angewachsen, somit fällt es schwer hier was besonders hervor zuheben: Yes, Marillion, ELP, Pink Floyd, Camel, King Crimson, Gentle Giant, usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

musicmicha

Mitglied
Hier mal meine Liste ohne Rangfolge:

David Gilmour - Live in Gdansk
Pink Floyd - Live at Pompeii
Pink Floyd - Pulse
Heinz Rudolf Kunze - Ein Abend mit Brille (DVD 2 vom Set "In alter Frische")
Neil Young - Live at Massey Hall 1971
Woodstock - The Director's Cut
Eagles - Hell Freezes Over
Eric Clapton - Unplugged
Kiss - Unplugged
Baker Gurvitz Army - Musikladen
Heaven & Hell - Live from Radio City Music Hall
Metallica - Live Sh*t: Binge & Purge
Manowar - Hell on Earth III
 

Wopo68

Neues Mitglied
Endlich noch jemand, der anscheinend Kunze mag. Da empfehle ich auch das Jubiläumskonzert "Man sieht sich - 25 Jahre HRK". Mehr dazu übrigens im Dezember-Heft! ;-)
 

Wopo68

Neues Mitglied
Back to topic:
Unerreicht ist für mich Peter Gabriels "Secret World Live" (auch wenn die Qualität der DVD nicht optimal ist). Könnte daran liegen, dass es eines der unvergessendsten Konzerte war, die ich je besucht habe!
 

musicmicha

Mitglied
Endlich noch jemand, der anscheinend Kunze mag. Da empfehle ich auch das Jubiläumskonzert "Man sieht sich - 25 Jahre HRK". Mehr dazu übrigens im Dezember-Heft! ;-)
Ja, HRK finde ich große Klasse! "Man sieht sich" ist natürlich auch stark! Muss eigentlich mal wieder zu nem Konzert...aber ohne Lürig oder Huch fehlt da für mich was...dann eher mal wieder zu ner musikalischen Lesung...auch sehr zu empfehlen!
 
Ich hätte mir mehr aktuelle Progbands gewünscht. Kein Wort über Marillion und Co.
Ansonsten für "Anfänger "ganz okay.
Es soll ja sehr gute DVDs von Bands geben, die überhaupt keinen Prog spielen ;)

Im Gegenteil, was mich an progressiven Bands live oft stört, ist die minutiöse Wiedergabe der Studioalben. Gilt natürlich nicht pauschal, findet man aber häufig. Damit verbunden ist auch eine meist sehr starre Setliste.

Gerade deshalb sind meine liebsten Liveaufnahmen und auch Konzerterlebnisse überwiegend von Bands, die live anders klingen als im Studio.

Klassiker sind in dieser Hinsicht natürlich Phish (von denen ich eine DVD schon oben erwähnt habe), aber auch Grateful Dead (z.B. "Truckin' Up to Buffalo"), die Dave Matthews Band ("Brixton / Live in Europe") oder natürlich auch Springsteen & E Street Band (z.B. "London Calling - Live in Hyde Park").
 

toni

Alter Hase
Heute mal ne große Ausnahme auf ARTE
schön und toll das unsere musik auch mal wieder im fernsehen läuft.
trotzdem war ich enttäuscht , dass ganze war viel zu einseitig !
Magma und jethro tull als die progressive band`s darzustellen ?
tja, sehe ich genau so
Man konnte den Eindruck gewinnen, dass der Autor mehr seine persönlichen Vorlieben in den Focus gerückt hat als den Versuch zu unternehmen, einen "historischen Überblick" zu geben.
aber besser als nichts !
 

nixe

Inventar
Vieleicht hatten auch einige ihre Rechte drauf, sodaß sie nicht gezeigt wurden!
Von Magma & Curved Air war vorher nichts zu sehen, also hat*s sich doch gelohnt, oder?
 

Okzitane

Aktives Mitglied
Kommt immer um die Winterzeit mal wieder zum Vorschein: Subway To Sally - Live aus dem Schlachthof 2008


...die machen Live immer wieder Spaß wenn man auf richtig Party aus ist.
 

Gast 1

Guest
@nixe: Wer spielt denn beim Mick Pointer mit? Vor allem..wer singt? Und wie, falls derjenige unbekannter ist.

Und wie ist die Santana Live? In die Studioscheibe hab ich reingehört, aber der Klang war mir zu modern. Alt gespielt, moderner Klang, das war wieder der Mix der nix für mich ist.
 

nixe

Inventar
Also ich bin mit beiden DVD zufrieden.
Santana klingt auch mit dieser Besetzung nicht anders. Es ist einfach gut, das sie wieder was zusammen machen.
Die studioCD habe ich noch nicht!
https://www.amazon.de/Santana-IV-Ho...coding=UTF8&psc=1&refRID=BNX2QECNCST1NW32YV41
Produktbeschreibungen
Am 21. März 2016, einige Wochen vor Veröffentlichung des neuen und aktuellen Albums "Santana IV", betrat das klassische Santana Line-up die Bühne vom House Of Blues in Las Vegas. Im Rahmen dieser Show spielten sie Tracks vom neuen Album sowie viele Klassiker der ersten drei Santana Alben, an die das neue Album "Santana IV" als Nachfolger angelehnt ist durch das klassische Line-up von damals. Dies war eine von Fans lange ersehnte Reunion, die in dieser Konstellation seit den 70er Jahren weder zusammen auf der Bühne stand, noch zusammen ein Album aufgenommen hat. Endlich ist diese brillante Kombination von Rock, Latin, Blues, Jazz und Afrikanischen Rhythmen wieder zurück, die die Band so einzigartig macht. Dieses Konzert soll die Chemie, die Dynamik und den reinen Spaß an der Musik feiern für den Santana steht. Neben Songs vom neuen Album gaben Santana diese Klassiker zum Besten: "Jingo", "Soul Sacrifice", "Samba Pa Ti", "Black Magic Woman", "Evil Ways", "Oye Como Va", "Everybody's Everything" uvm.
 

nixe

Inventar
Ich sah die Band vor über fünf Jahren & war hin & weg!
Vor einiger Zeit kam dann endlich die DCD & jetzt die
DVD/Video, released in 2016

Songs / Tracks Listing

1. Script for a Jesters Tear
2. He Knows, You Know
3. The Web
4. Garden Party
5.Chelsea Monday
6. Forgotten Sons
7. Three Boats Down From the Candy
8. Charting the Single
9. Grendel
10, Market Square Heroes

Total Time 76 minutes

Line-up / Musicians
- Mick Pointer / drums
- Brian Cummins / vocals
- Nick Barrett / guitar
- Mike Varty / keyboards
- Ian Salmon / bass

Ich bin mit Brian Cummins zufrieden! Einige werden wieder die Unterschiede zu fish rauspicken, sollte man nicht tun! Man sollte es einfach nur genießen, wenn*s geht live! Ich hoffe, das es bei mir auch nochmal klappt, denn ich dachte, die wären schon Geschichte!!!
Ansonsten lieber die bestellen, oder beide:

das Original!!!
 

Gast 1

Guest
@nixe. Danke! Die "Recital" hab ich natürlich. Barrett, Varty und Salmon sind schon mal nicht schlecht. Ich werd mal schauen ob ich was finde, wo ich den Cummins hören kann.
 

nixe

Inventar
Mick Pointer & Friends - Live at the Boerderij (Zoetermeer, NL) - March 16th, 2013
Highlights from a superb concert, including bits of Script, Chelsea Monday, Forgotten Sons, Grendel and Margaret.
 

Gast 1

Guest
Mick Pointer & Friends - Live at the Boerderij (Zoetermeer, NL) - March 16th, 2013
Highlights from a superb concert, including bits of Script, Chelsea Monday, Forgotten Sons, Grendel and Margaret.

der macht das schon recht gut der Cummins. Aber eine CD oder DVD brauch ich davon dann nicht.

Danke dir aber
 

Das aktuelle Magazin

Oben