Katatonia

toni

Alter Hase
Eine Rezi zu katatonia.jpg


Noch etwas Musik dazu



The One You Are Looking for Is Not Here (with Silje Wergeland) · Katatonia Dead End Kings (Deluxe Edition)
 

Jester1969

Mitglied
Die letzten Wochen nun auch Viva Emptiness und The Great Cold Distance ein paar Mal gehört.
Noch gefällt mir nicht alles, aber wenn es dann meinen Nerv trifft, dann richtig.
Jetzt kommt Night Is The New Day dran. Geht auch schon gut los ...

The Longest Year

 

Georg

Alter Hase
Katatonia - Sold Heart
von Night Is the New Day (Special Tour Edition oder CD2 auf der10th Anniversary Edition )
When my heart stops Will my wings unfold ? Did you know that I had no one but you? When my eyes close Will your blood turn older? Did you know that I had no one but you? In the snow veil Where the ring of promise felt In the cool, white air One stood abiding When the road turns Will my ghost find freedom? Did you know that I had nothing? So I... Sold my love Forgot the vow It feels like nothing comes to mind I pull the weight And sing That there's a new cloud over my grave Now I know That it'd kill me when I could not have you Sold my heart
 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
KATATONIA - DEAD AIR
Eine Rezi zu Anhang anzeigen 11256

Der Pandemie getrotzt

Konzerte, wie sie uns doch fehlen. Dicht aneinander gekuschelt, die Musik feiernd, emotional eingetaucht in die dargebotene Kunst. Wir als Wachs in den Händen der Musiker, die es schaffen, die dichte Atmosphäre auf Platte auch auf der Bühne piekfein und bis ins kleinste Detail zu kopieren, sie sogar noch zu verschärfen. Und speziell im Fall der vorliegenden Band wirken die Klänge noch etwas wunderschön trauriger, wärmer, melancholischer. Wir geben uns vollends der Musik hin, lassen unsere Gedanken kreisen – zumindest für den Zeitraum der Veranstaltung.

Die Könige der Gefühlsebene geben sich mit einem Live-Album die Ehre, KATATONIAs "Dead Air" bietet eine Stunde emotionalen Tiefgang in Reinform. Nachdem am 24. April mit "City Burials" ihr 12. Album erschien, wollten Jonas Renske und Co. auf große Tournee gehen, doch die noch aktuelle Lage machte den Schweden einen Strich durch die Rechnung. Not macht jedoch erfinderisch und so einigte man sich bei KATATONIA im Mai auf ein live-gestreamtes Konzert aus den Gröndahl-Studios, das nun unter dem Titel "Dead Air" den Weg an die Öffentlichkeit findet.

Persönlich halte ich von dieser Idee sehr viel, da Live-Outputs, welcher Art auch immer, insbesondere jetzt unheimlich gehaltvoll sind. Und wenn sie wie im Fall von "Dead Air" auch entsprechend gut und authentisch umgesetzt werden, ist auch ein Tonträger eine gute Gelegenheit, sich fallen zu lassen und seinen Geist den zumeist bittersüß melancholischen Klängen dieser Band zu öffnen. Hinsichtlich der Setliste gibt es ein buntes Repertoire der letzten zwei Dekaden. Natürlich sind mit 'Lacquer', 'The Winter Of Our Passing' und dem 'Behind The Blood'-Abschluss auch hochaktuelle Stücke am Start, doch auch Dauerbrenner im KATATONIA-Klanguniversum wie 'Teargas', 'My Twin' oder auch 'Ghost Of The Sun' und 'July' werden hier zum Leben erweckt.

Natürlich fehlt die Zuschauerreaktion, doch die Schweden machen das Beste aus der Situation und verzaubern den Zuhörer, geleiten ihn in eine hochemotionale, zumeist düstere Welt mit leichten, warmen Sonnenstrahlen, in denen er sich suhlen, in denen er Kraft tanken kann, bevor der dunkle Schleier der Umgebung wieder die Oberhand gewinnt. Bei insgesamt 20 Stücken darf er sich auf eine lange Achterbahnfahrt einstellen, doch fehlen wird ihm bei "Dead Air" an nichts. KATATONIA besticht durch einen tollen Output: Weder Live-Fisch noch Best-Of-Fleisch, aber trotzdem köstlich.

https://powermetal.de/review/review-Katatonia/Dead_Air,37454.html



Katatonia - Lacquer (from Dead Air)
 

toni

Alter Hase
KATATONIA - Dead Air (Live CD&DVD)
Peaceville Records

Es erreicht uns eine weiteres Livealbum die geheiligten Odinhalle des MetalFactory's mit den experimentierfreudigen Schweden aus Stockholm namens Katatonia, welche mittlerweile auch schon seit 30 Jahren, im 2021, unterwegs sind und mit 'Dead Air' ein 20-Song starkes Album, welches im Mai 2020, während des Lockdowns, recorded worden ist. 'Dead Air' ist wohl ein sehr passendes Titelchen für die leicht progressiven Katatonia, welche durch Ihr bisheriges Schaffen führen und mit drei Songs vom 2020er Album 'City Burials' - namentlich 'Lacquer', 'Behind The Blood' und 'The Winter Of Our Passing' - zusätzlich glänzen. Ja, Vergleiche zu Opeth, My Dying Bride, Anathema und Paradise Lost sind nicht von der Hand zu weisen, denn allesamt befinden sich in ähnlichem Fahrwasser zuhause. Und ja, die sehr kraftvollen, klaren Gesangslinien von Jonas Renke kommen zum atmosphärischen, schwebenden, leicht Stoner Rock-getränkten, Gothic-Alternative-Doom-Death-Metal, mit einem sehr prägnanten, progressiven Einschlag und ja, man hört gar folkige Elemente heraus, so dass ich als Schreiberling klar aufzeigen darf, wie unabhängig und progressiv Katatonia regieren. Die Gitarren riffen sich lavamässig schwer durch die Songs, mal heavy und doomig verzerrt, danach wieder sich akustisch unverzerrt öffnend. Der Tieftöner kommt klar und untermalend zur Geltung und treibt mit den Drumpatterns stets vorwärts, in welchen dann die schlagwerkersichen Künste voll zur Blüte mutieren und frei wirbeln und so die ruhigeren Momenten klar zur Geltung bringen können. Und eben, der Klargesang, der mal weinerlich, klagend, rhetorisch hinterfragend und shoutend daherschreitet. Soundtechnisch hört man das Livealbum, klar, die Meute - sprich: das Publikum - fehlt, aber nichtsdestotrotz, das ist eines der vielseitigsten Livealben, welche mir zu Ohren gereicht worden ist und ich daran teilhaben darf. Die Lauscher sind gerichtet, so wie passend auf dem Cover-Artwork dargestellt. 20 Tracks voller Melancholie, zwischen doomig-deathiger Härte und melancholischer, atmosphärischer Art des Nichtverzerrens, ja, das passt so. Alle Songs passen ins Beuteschema, keiner der Tracks fällt irgendwie ab, und nebst den bereits erwähnten drei neuen Songs wären dazu zu nennen als 'Soils Song', 'Deliberation', 'Forsaker', 'July' und 'Behind The Blood'. Reinziehen und bestialisch geniessen.
Von hier :


Soil's Song (Dead Air Session) · Katatonia
 

DerGrobeWestfale

Alter Hase
Katatonie (altgriechisch κατά ,von oben nach unten‘ und τόνος ,(An-)Spannung‘, zusammen also ,Anspannung von Kopf bis Fuß‘)[1] ist ein verhaltensbezogenes und psychomotorisches Syndrom.[2][3] Auftreten kann sie als Begleiterscheinung [ggf. Ursache/Folge] von psychischen Erkrankungen (wie schweren Depressionen, Manien, bipolaren affektiven Störungen und vor allem katatoner Schizophrenie), von Stoffwechselstörungen, nach dem Konsum von Alkohol und anderen Drogen, aber auch bei anderen neurologischen Erkrankungen bzw. Erkrankungen des Immunsystems (zum Beispiel als neurologische Störung infolge einer AIDS-Erkrankung, im Rahmen einer Autoimmunenzephalitis oder eines malignen Neuroleptika-Syndroms

Falls es jemand interessiert

Lieber Musik

 

toni

Alter Hase

Tourorte und Termine im 2022

Jan 21: FIN Tampere Tullikamari
Jan22: FIN Helsinki Kulttuuritalo
Jan 23: EST Tallinn Helitehas
Jan 25: POL Warsaw Stodola
Jan 26: GER Berlin Huxleys
Jan 27: GER Stuttgart Longhorn
Jan 28: GER FRankfurt Batschkapp
Jan 29: CZE Prague Roxy
Jan 30: AUT Vienna Arena
Feb 1: HUN Budapest Akvarium Klub
Feb 2: GER Munich Backstage Werk
Feb 3: SWI Zurich Komplex 457
Feb 4: ITA Milan Live Club
Feb 5: FRA Lyon Ninkasi Kao
Feb 7: SPA Madrid Kapital
Feb 8: SPA Barcelona Apolo
Feb 9: FRA Toulouse Metronum
Feb 11: UK London O2 Forum Kentish Town
Feb 12: UK Manchester O2 Ritz
Feb 13: UK Bristol SWX
Feb 14: UK Glasgow Garage
Feb 15: UK Wolverhampton KK’s Steelmill
Feb 17: LUX Luxembourg Rockhal
Feb 18: NED Haarlem Patronaat
Feb 19: GER Cologne Essigfabrik
Feb 20: FRA Paris Trianon
Feb 22: BEL Antwerp Trix
Feb 23: GER Hamburg Gruenspan
Feb 24: DEN Copenhagen Amager bio
Feb 25: NOR Olso Rockefeller
Feb 26: SWE Stockholm Fållan


Katatonia - I Break live "Last Fair Day Gone Night"
 

Music is Live

Aktives Mitglied

Tourorte und Termine im 2022

Jan 21: FIN Tampere Tullikamari
Jan22: FIN Helsinki Kulttuuritalo
Jan 23: EST Tallinn Helitehas
Jan 25: POL Warsaw Stodola
Jan 26: GER Berlin Huxleys
Jan 27: GER Stuttgart Longhorn
Jan 28: GER FRankfurt Batschkapp
Jan 29: CZE Prague Roxy
Jan 30: AUT Vienna Arena
Feb 1: HUN Budapest Akvarium Klub
Feb 2: GER Munich Backstage Werk
Feb 3: SWI Zurich Komplex 457
Feb 4: ITA Milan Live Club
Feb 5: FRA Lyon Ninkasi Kao
Feb 7: SPA Madrid Kapital
Feb 8: SPA Barcelona Apolo
Feb 9: FRA Toulouse Metronum
Feb 11: UK London O2 Forum Kentish Town
Feb 12: UK Manchester O2 Ritz
Feb 13: UK Bristol SWX
Feb 14: UK Glasgow Garage
Feb 15: UK Wolverhampton KK’s Steelmill
Feb 17: LUX Luxembourg Rockhal
Feb 18: NED Haarlem Patronaat
Feb 19: GER Cologne Essigfabrik
Feb 20: FRA Paris Trianon
Feb 22: BEL Antwerp Trix
Feb 23: GER Hamburg Gruenspan
Feb 24: DEN Copenhagen Amager bio
Feb 25: NOR Olso Rockefeller
Feb 26: SWE Stockholm Fållan


Katatonia - I Break live "Last Fair Day Gone Night"
25.01.22 ... es wäre ja ein herrliches Träumchen.... doch ich zweifle ernsthaft dran.... meine Hoffnungsglaube wird täglich zermürbt...
sehr mutig von den Jungs... und dann auch gleich noch im Huxleys.... größere Halle als beim letzten Gig, wo es, für uns Publikum sehr angenehm, reichlich Platzt gab.... für die Band eher schlechter...
ich drücke den Jungs die Daumen, damit sie mich glücklich machen können... ;):p:p

weil ich folgendes Album als Erinnerung für den Verlust einer guten Freundin im Feb. für mich gewählt habe... beim folgenden Song leicht französisches Flair inne ist....
Wisdom of Crowds, der Album Titelsong....
Bruce Soord & Jonas Renske...

" Darling, we had it all
The kindness of the fall

Look at our ways

Look at how we suffer "

 

Georg

Alter Hase

Tourorte und Termine im 2022

Jan 21: FIN Tampere Tullikamari
Jan22: FIN Helsinki Kulttuuritalo
Jan 23: EST Tallinn Helitehas
Jan 25: POL Warsaw Stodola
Jan 26: GER Berlin Huxleys
Jan 27: GER Stuttgart Longhorn
Jan 28: GER FRankfurt Batschkapp
Jan 29: CZE Prague Roxy
Jan 30: AUT Vienna Arena
Feb 1: HUN Budapest Akvarium Klub
Feb 2: GER Munich Backstage Werk
Feb 3: SWI Zurich Komplex 457
Feb 4: ITA Milan Live Club
Feb 5: FRA Lyon Ninkasi Kao
Feb 7: SPA Madrid Kapital
Feb 8: SPA Barcelona Apolo
Feb 9: FRA Toulouse Metronum
Feb 11: UK London O2 Forum Kentish Town
Feb 12: UK Manchester O2 Ritz
Feb 13: UK Bristol SWX
Feb 14: UK Glasgow Garage
Feb 15: UK Wolverhampton KK’s Steelmill
Feb 17: LUX Luxembourg Rockhal
Feb 18: NED Haarlem Patronaat
Feb 19: GER Cologne Essigfabrik
Feb 20: FRA Paris Trianon
Feb 22: BEL Antwerp Trix
Feb 23: GER Hamburg Gruenspan
Feb 24: DEN Copenhagen Amager bio
Feb 25: NOR Olso Rockefeller
Feb 26: SWE Stockholm Fållan


Katatonia - I Break live "Last Fair Day Gone Night"
Boah, Toni du machst mich glücklich!!!!!!!! Zwei meiner Lieblingsbands in der Batschkapp, am Freitag den 28.1.2022
@Chris Flieder schaust du auch vorbei?
 
Zuletzt bearbeitet:

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben