JULIAN COPE: World shut your mouth/Fried 1984




Gleich zwei Alben, die kurz nacheinander veröffentlicht wurden und eigentlich zusammengehören.

Ja, so großartig kann Musik nach Classic Rock sein.
Wir sehen hier zwei überragende Platten, die noch zeitweise an den Stil seiner Band The Teardrop Explodes erinnern, die 1984 schon Geschichte war.
Psychedelia mit New Wave Einschlagen, hochanspruchsvolle Musik, aber gut konsumierbar.
Einige Songs stechen aus beiden Alben , die wirklich durchgehend auf höchster Qualitätsstufe sind, besonders heraus.
Reynard the Fox vom Fried Album und Kolly Kibber's Birthday vom Nachfolger.

Es ist absolut nicht nachvollziehbar, warum es Julian Cope nicht unter die Größten schaffte. Seine Musik ist einmalig.
Hört Euch diese beiden Scheiben einmal an.
Selbstverständlich sind sue Teil meiner CD Sammlung wie auch die meisten anderen Scheiben von Cope!
 



Gleich zwei Alben, die kurz nacheinander veröffentlicht wurden und eigentlich zusammengehören.

Ja, so großartig kann Musik nach Classic Rock sein.
Wir sehen hier zwei überragende Platten, die noch zeitweise an den Stil seiner Band The Teardrop Explodes erinnern, die 1984 schon Geschichte war.
Psychedelia mit New Wave Einschlagen, hochanspruchsvolle Musik, aber gut konsumierbar.
Einige Songs stechen aus beiden Alben , die wirklich durchgehend auf höchster Qualitätsstufe sind, besonders heraus.
Reynard the Fox vom Fried Album und Kolly Kibber's Birthday vom Nachfolger.

Es ist absolut nicht nachvollziehbar, warum es Julian Cope nicht unter die Größten schaffte. Seine Musik ist einmalig.
Hört Euch diese beiden Scheiben einmal an.
Selbstverständlich sind sue Teil meiner CD Sammlung wie auch die meisten anderen Scheiben von Cope!
Immerhin waren mir Teardrop Explodes und Julian Cope namentlich bekannt. Reinhören schadet nicht.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben