Joe Bonamassa

Marifloyd

Inventar
Von meinem persönlichen Album des Jahres 2020. Royal Tea hat alles. Blues und Bluesrock mit Härte und Gefühl. Durchweg ein klasse Album, welches sich häufig auf meinem Plattenteller dreht.

 

Marifloyd

Inventar
Dieses Album habe ich schon länger nicht mehr gehört. Dreht sich gerade auf meinem Plattenteller. Das Album packt mich wieder. Diese Eigenkompositionen sind richtig gut.

 

Marifloyd

Inventar
Joe Bonamassa wird heute 44 Jahre alt. Deshalb und weil ich sein Gitarrenspiel sehr, sehr mag. Mehrmals habe ich ihn auch live erlebt. Hier einer meiner Lieblingssongs "The Ballad Of John Henry"

 

Jester.D

Alter Hase
Ach Mensch, dafür hab ich heute gar nicht soviel Zeit... aber gut. Mindestens eine Bonamassa wird heute auch bei mir laufen.

44?? Und wieviel Platten hat der Mann schon gemacht?
 

Marifloyd

Inventar
Ach Mensch, dafür hab ich heute gar nicht soviel Zeit... aber gut. Mindestens eine Bonamassa wird heute auch bei mir laufen.

44?? Und wieviel Platten hat der Mann schon gemacht?
Bei mir stehen:

Vinyl

Bonamassa, JoeBlues Of Desperation2016
Bonamassa, JoeLive At The Greek Theatre2016
Bonamassa, JoeDifferent Shades Of Blue2014
Bonamassa, JoeTour De Force - Shepherd's Bush Empire2014
Bonamassa, JoeTor De Force - The Borderline2014
Bonamassa, JoeAn Acoustic Evening At The Vienna Opera House2013
Bonamassa, JoeDriving Towards The Daylight2012
Bonamassa, JoeDust Bowl2011
Bonamassa, JoeLive From The Royal Albert Hall2010
Bonamassa, JoeBlack Rock2010
Bonamassa, JoeThe Ballad Of Joe Henry2009
Bonamassa, JoeLive From Nowhere In Particular2008
Bonamassa, JoeSloe Gin2007
Bonamassa, JoeRedemption2018
Bonamassa, JoeA New Day Now2020
Bonamassa, JoeRoyal Tea2020
Hart, Beth & Bonamassa, JoeBlack Coffee2018

CD's

Bonamassa, JoeA New Day Yesterday
Bonamassa, JoeA New Day Yesterday LIve
Bonamassa, JoeAn Acoustic Evening
Bonamassa, JoeBeacon Theatre Live From Newe York
Bonamassa, JoeBlack Rock
Bonamassa, JoeBlues Deluxe
Bonamassa, JoeDestination Anywhere
Bonamassa, JoeDifferent Shades Of Blue
Bonamassa, JoeDriving Towards The Daylight
Bonamassa, JoeDust Bowl
Bonamassa, JoeHad To Cry Today
Bonamassa, JoeLive At Radio City Music Hall
Bonamassa, JoeLive From Nowhere In Particular
Bonamassa, JoeLive From The Royal Albert Hall
Bonamassa, JoeMuddy Wolf At The Red Rocks
Bonamassa, JoeSloe Gin
Bonamassa, JoeThe Ballad Of Joe Henry
Bonamassa, JoeTour De Force - Live Royal Albert Hall
Bonamassa, JoeTour De Force - Shepherd's Bush Empire
Bonamassa, JoeTour De Force - The Borderline
Bonamassa, JoeTour de Force Hammersmith Apollo
Bonamassa, JoeYou & Me
Bonamassa, JoeBlues Of Desperation
Bonamassa, JoeLive At The Carnigie Hall Hall
Bonamassa, JoeBritish Blues Explosion Live
Bonamassa, JoeLive At The Sydney House
Bonamassa, JoeRoyal Tea
 

Marifloyd

Inventar
Album: A New Day Now
Titel: Miss You, Hate You
Erscheinungsjahr: 2020
Dauer: 6:04 Min.


Album: A New Day Yesterday
Titel: Miss You, Hate You (Original Full Length Version)
Erscheinungsjahr: 2000
Dauer: 6:05 Min.

 

Marifloyd

Inventar
Ende Oktober erscheint das neue Album von Joe Bonamassa und ist mit "Time Clocks" betitelt.
Hier der Titelsong, der mir sehr, sehr gut gefällt. Der Kauf des Albums steht für mich fest.

 

Andie Arbeit

Aktives Mitglied
Ende Oktober erscheint das neue Album von Joe Bonamassa und ist mit "Time Clocks" betitelt.
Hier der Titelsong, der mir sehr, sehr gut gefällt. Der Kauf des Albums steht für mich fest.

Wenngleich ich "fast" alles in Vinyl von Joe Bonamassa im Regal stehen habe, so warte ich hier erst einmal ab, weil ich aufgrund dessen, was ich so gelesen habe, nicht zwingend der Überzeugung bin, dass dieses Werk mir in Gänze zusagt.
 

Catabolic

Alter Hase
Wenngleich ich "fast" alles in Vinyl von Joe Bonamassa im Regal stehen habe, so warte ich hier erst einmal ab, weil ich aufgrund dessen, was ich so gelesen habe, nicht zwingend der Überzeugung bin, dass dieses Werk mir in Gänze zusagt.
Kommt drauf an, was da noch zu hören sein wird. Mir gefällt zwar der Song an sich, aber das viel zu grosse Pathos im Arangement finde ich völlig überfrachtet. Einen kurzen Moment fühlte ich mich tatsächlich an diesen aufgepumpten Queen-Sound erinnert (allerdings ohne deren Klasse).
 

Marifloyd

Inventar
Kommt drauf an, was da noch zu hören sein wird. Mir gefällt zwar der Song an sich, aber das viel zu grosse Pathos im Arangement finde ich völlig überfrachtet. Einen kurzen Moment fühlte ich mich tatsächlich an diesen aufgepumpten Queen-Sound erinnert (allerdings ohne deren Klasse).
Hallo Marcel,
das klang dann gestern (28.10.) schon anders. Zwischen den ersten Eindrücken und dem Hören eines gesamten Album liegen manchmal dann doch Welten. ;)

" Die beiden Scheibchen wechseln sich bei mir seit heute vormittag ständig ab. Passen so gar nicht zusammen, aber beide sind sie einfach richtig toll. Bei Bonamassa würde ich mir sogar das Urteil erlauben: Beste Platte, die er bisher abgeliefert hat. Die ist voller toller Ueberraschungen und total vielseitig. Und der Robert Reed...naja, seit er zum erstenmal dem Herrn Oldfield gehuldigt hat (mit seiner Sanctuary-Serie), begeistert er mich einfach."
 
Zuletzt bearbeitet:

Catabolic

Alter Hase
Hallo Marcel,
das klang dann gestern schon anders. Zwischen den ersten Eindrücken und dem Hören eines gesamten Album liegen manchmal dann doch Welten.

" Die beiden Scheibchen wechseln sich bei mir seit heute vormittag ständig ab. Passen so gar nicht zusammen, aber beide sind sie einfach richtig toll. Bei Bonamassa würde ich mir sogar das Urteil erlauben: Beste Platte, die er bisher abgeliefert hat. Die ist voller toller Ueberraschungen und total vielseitig. Und der Robert Reed...naja, seit er zum erstenmal dem Herrn Oldfield gehuldigt hat (mit seiner Sanctuary-Serie), begeistert er mich einfach."
Ja, das ist in der Tat so. Ich kann's dann einfach doch nicht lassen und kauf mir das Teil - auch weil's mich einfach dann doch zu sehr interessiert, was da die Kritiker als Einschätzung schreiben. Hier bei "Time Clocks" hat sich das Wagnis mehr als gelohnt. Auch die weiteren Titel auf dem Album sind wirklich erstklassig. Gerade weil mir JB anfangs nicht so zusagte, in einer Zeit, in welcher ich unter Blues noch fast nur Feeling verstand und sein doch manchmal auch recht dolles Rocken weniger zusagte, hat sich JB enorm weiterentwickelt. Zwar bin ich da immer noch überzeugter, was das Feeling angeht (mir gefällt nach wie vor sein Akustik-Livealbum am besten), doch der Rock-Anteil in seinem Sound überzeugt mich eben doch auch immer mehr. Das "Royal Tea" Album fand ich schon klasse, weil's echt britisch klingt - aber die Neue ist halt auch fabelhaft, auch wenn sie wirklich "amerikanisch" klingt. Trotzdem mag ich den Gesamtsound: Er ist irgendwo perfekt in Szene gesetzt, und doch bleibt ein Rest an Erdung und Roh-Kunst, und das gefällt mir. Bei aller Perfektion höre ich da durchaus immer noch Feuer und Vorwärtsdrang heraus. Was mir speziell gut gefällt inzwischen, das sind die Chorusse bei einigen Songs. Die sind wirklich toll und bleiben lange im Kopf hängen.
 

Marifloyd

Inventar
Ja, das ist in der Tat so. Ich kann's dann einfach doch nicht lassen und kauf mir das Teil - auch weil's mich einfach dann doch zu sehr interessiert, was da die Kritiker als Einschätzung schreiben. Hier bei "Time Clocks" hat sich das Wagnis mehr als gelohnt. Auch die weiteren Titel auf dem Album sind wirklich erstklassig. Gerade weil mir JB anfangs nicht so zusagte, in einer Zeit, in welcher ich unter Blues noch fast nur Feeling verstand und sein doch manchmal auch recht dolles Rocken weniger zusagte, hat sich JB enorm weiterentwickelt. Zwar bin ich da immer noch überzeugter, was das Feeling angeht (mir gefällt nach wie vor sein Akustik-Livealbum am besten), doch der Rock-Anteil in seinem Sound überzeugt mich eben doch auch immer mehr. Das "Royal Tea" Album fand ich schon klasse, weil's echt britisch klingt - aber die Neue ist halt auch fabelhaft, auch wenn sie wirklich "amerikanisch" klingt. Trotzdem mag ich den Gesamtsound: Er ist irgendwo perfekt in Szene gesetzt, und doch bleibt ein Rest an Erdung und Roh-Kunst, und das gefällt mir. Bei aller Perfektion höre ich da durchaus immer noch Feuer und Vorwärtsdrang heraus. Was mir speziell gut gefällt inzwischen, das sind die Chorusse bei einigen Songs. Die sind wirklich toll und bleiben lange im Kopf hängen.
Das hast Du einfach wieder einmal wunderbar in Worte gefasst. Auch ich mag seine akustischen Sachen sehr gerne. Besonders gerne höre ich "Live at Carnegie Hall - An Acoustic Evening".
 

Marifloyd

Inventar
Was für ein Song! Was für ein unglaublich starkes Album. Bin immer wieder begeistert.

Album: Live At The Carnegie Hall
Titel: Woke Up Dreaming
Erscheinungsjahr: 2017

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben