Joe Bonamassa

moonmadness

Mitglied
Ist halt alles relativ^^... der wurde vor etwa 12 Jahren (?) mal als "große Hoffnung" (oje dieses Wort in dem Zusammenhang, als ob alles gleich vorbei wär) des Blues angesehen, und heute macht er halt fast eine Art Mainstream Blues Rock. Gut singen und singen; was heisst das überhaupt?! Kein, oder sehr sehr wenig weisse Sänger können einem echten Bluesman (die vonne Baumwollplantagen ;) ), oder einer Soul Lady, allein ausdrucksmässig das Wasser reichen. Mir fiele da grad höchstens Joss Stone ein... Hört euch mal paar Gospelsongs an, dann versteht ihr was ich meine. Welches Weissbrot hat das wirklich drauf?? Trotzdem kann man natürlich auch gut singen, was für mich am ehesten aber bedeutet der eigenen Identität Stimme zu verleihen und nicht nach einer Art Schulbuch zu trällern, Hauptsache die Noten passen, nee das wär zu einfach... von mir aus gerne auch mal was krummes drin (Leonhard Cohen etc), aber eigene Stimme ist das Besondere. Ich drifte ab... finde Bonamassa in Ordnung, aber früher fand ich ihn sympatischer, weil da sa alles nicht ganz so gelackmeiert aus. Haha... aber ist okay. Immer noch besser als manch andere Schülertruppe, die heutztage als Blues Rock bezeichnet wird, aber grad mal ihre drei Akkorde spielt und dann dazu geschrien wird, dass sich einem die Haare verheddern.
 

Perfectionist

Aktives Mitglied
Also ich kenne den Herren nun noch überhaupt nicht, klar, vom Namen her schon, aber hab mich noch nie mit ihm auseinander gesetzt. Dennoch kann ich deine Aussage, dass seine Stimme doch zu wünschen übrig ließe, nicht ganz nachvollziehen, nachdem ich in einige der Videos reingehört habe. Klar kann man darüber sprechen, ob man sie nun mag oder nicht, aber singen kann er!
In den letzten Jahren hat er sich als Sänger stetig gebessert. Zu der Zeit, als er heftig gehyped wurde, fand ich seine Stimme aber einfach nur lächerlich dünn und eines Bluessängers absolut nicht würdig. Bei der Studioversion von "Sloe Gin" kann man hören, wie er an einigen Stellen heftig um Luft ringt ("you stand there bleeding, people pa-a-a-a-a-a-ass you by" - autsch!). Live war es damals noch schlimmer. Und auch wenn er heute so etwas wie "Never Make Your Move Too Soon" singt, ist das von der Coolness und dem Groove eines B.B. King Lichtjahre entfernt. Aber wie gesagt: Das schrille Quieken hat er glücklicherweise hinter sich gelassen.
 

Music is Live

Aktives Mitglied
ich verfolge Joe Bonamassa seid -> Blues DeLuxe von 2003.... ein Freund stellte ihn mir vor.... ich empfinde diese Scheibe bis heute als eine seiner stärksten.... Sloe Gin kommt für mich da nicht ran.....
Black Rock hat eine anderes Feeling, doch die sagte mir wieder zu, da sind tolle Songs drauf....
ich empfand u. empfinde Bonamssa als zu "perfect" und "steril" ... trotz hoher Qualität seiner Arbeiten.... auch erweckte sich mir der Eindruck, dass er mit steigender Bekanntheit u. Erfolg eine arrogante Ader sich zulegte.... ich drücke dies absichtlich vorsichtig aus, da sowas immer subjektive Empfindungen sind.....
das LIVE Konzert (zur Black Rock Tour) änderte dies weniger..... mag auch an seinem Faibel für Anzüge liegen (ich las mal vom ihm, dass er dies als seine Ausdrucksform für guten Blues ansieht/ansah und vor langer Zeit die Bluesmusiker alle im Anzug auftraten - 50/60er).... es gibt ja verschiedene LIVE aufnahmen vom ihm mit anderen Musikern, wo er teilweise diese (so empfunden von mir) die anderen Musiker gerne "an die Wand spielt".... nur bei den ganz großen Namen wie Clapton oder Warren Haynes ist er zurückhaltender, weil er wohl sich bewusst ist, dass die Musiker ihn an die Wand spielen würden....
am besten gefällt er mir heute bei Black Country Communion.... wo er eben "nur" einer von vier ist.....
Solo sind seine besonderen Konzerte für mich hörenswert, aktuell LIVE in der Karnickelhalle :rolleyes: und vor ein paar Jahren sein akustisches Konzert in Wien (oberklasse!!!) ....

Trotz aller subjektiven Kritik meinerseits, er ist ein sehr guter Musiker mit hohen Gitarrenkenntnissen und Können..... sein Gesang empfinde ich auch als sehr angenehm..... er kann es eben..... :D

doch wenn ich mich zwischen Gov´t Mule / Warren Haynes und Bonamassa entscheiden müsste, würde es mir sofort leicht fallen.....
Yeah... in genau einer Woche geht es zu --> Gov´t Mule...... :):cool:

Blues DeLuxe - LIVE in London - Tour de Force
 

Warren

Aktives Mitglied
Hi, das was Joe Bonamassa aktuell Live macht ist absolut super
nur für meinen Geschmack für Blues Musik etwas zu perfekt.

Mit der Band Black Country Communion triff er nicht meinen Musikgeschmack.
 

Marifloyd

Inventar
Liebe Musikfreunde hier im Forum. An Euren Beiträgen und den unterschiedlichen Meinungen habe ich viel Freude. Zeigt es doch, dass J.B. beachtet wird. Auch mir gefällt nicht jeder Song von ihm. Das meiste allerdings schon. Und ich mag auch seine Stimme und sein Bemühen, seine Musik immer wieder interssant zu präsentieren. Seine Bluesmusik spielt heute und die bietet er mit einem gewissen Zeitgeist an. Er ist für mich kein Bluespuritaner. Ist mein anderer geschätzter Blueser E.C. aber auch nicht.
Arrogant wirkt er vielleicht auf der Bühne. Mein Sohn erlebt ihn regelmäßig über Facebook und berichtet mir viele nette und sympathische Stories.

Ich glaube, ich höre jetzt erst einmal wieder von ihm...


 

Marifloyd

Inventar
Es gibt etwas Neues aus dem Hause Bonamassa und Hart zu vermelden. Am 26. Januar erscheint ein neues Album, welches "Black Coffee heißt. Habe mir das Werk bereits im roten Vinyl vorbestellt. Hier eine Kostprobe...

 

Lamneth

Aktives Mitglied
Ich habe im Hinterkopf , wenn ich älter werde, mich dem Blues zuzuwenden. Ich mochte es schon immer, wenn Rockgruppen Blues Elemente in ihre Musik einbauen.
Joe Bonamassa habe ich schon länger auf dem Zettel, bei Arte habe ich bisher 2 Konzerte gesehen. Ich finde ihn klasse.
 

Marifloyd

Inventar
Habe ihn dreimal live erlebt. War jedes mal unglaublich toll. Nun sind mir seine Ticketpreise zu hoch geworden. Von J.B. Habe ich aber alles im Schrank. Der Gute hat viel an mir verdient. ;):)
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben