Jester.Ds Crossmix 2021

Jester.D

Aktives Mitglied
Der Schnee ist fast komplett weg und man kann lüften, ohne gleich Gefahr zu laufen zu erfrieren. Soweit so gut.
Dann die Überschrift in der Tageszeitung: "Das Virus ist gekommen, um zu bleiben". Nicht, dass wir das schon geahnt hätten, es aber nochmal so deutlich unter die Nase gerieben zu bekommen ist... sch... nicht so gut.

Okay, dann also wieder verstärkt der Musik zuwenden. Sind ja ein paar CDs im Haus, ja und Vinyls auch. Vorgenommen hatte ich mir ja Einiges - jeden Tag einen Soundtrack, jeden Tag eine Klassik-CD und nun noch täglich ganz oldschool eine Schallplatte hören. Wird nicht funktionieren, aber vornehmen darf man sich ja alles. Täglich eine Stunde Gitarre (Klavier, Schlagzeug) üben hab ich übrigens auch noch zu bieten... :rolleyes:

Da höre ich auch schon die noch ungelesenen Bücher aufschreien... JA, DOCH! :oops:

Und ihr so? ;)
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Täglich mindestens 1-1,5 Stunden Bewegung ( Spaziergehen oder Gymnastik mit QiGong ), ähnlich lange Lesen/Pc/TV/Musik.
Etwas Einkaufen und Kochen -
Schon ist eine Woche vorbei.;)
 

Jester.D

Aktives Mitglied
So, der Crossmix 65 ist fertig. Die vierte CD hab ich eben gebrannt und die läuft jetzt.

Ein Geburtstagsmix für mich, wie ich ihn mag. Ohne wenn und aber.
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Dies ist nun der dritte Streich...
Crossmix 65 - CD 3 (1994 - 2009)
... und der vierte folgt... demnächst in diesem Theater. ;)
Demnächst ist. Jetzt.

Crossmix 65 - CD 4 (2010 - 2021)

1. Black Mountain - Old Fangs
2. Yes - Fly From Here Part III - Madman At The Screens
3. Rush - Caravan
4. Vienna Teng - Level Up
5. Suzanne Vega - Jacob and the Angel
6. Riverside - Under The Pillow
7. Marillion - Living In F E A R
8. Robert Plant - Carry Fire
9. KT Tunstall - The Mountain
10. Dream Theater - Untethered Angel
11. Scarlet Stories - The Gallows Tree: Part II The Price You Paid
12. The Pretty Reckless - My Bones
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Oh, wer ist mir denn da gerade über den Weg gelaufen? Willie Nelson!
Der kann es auch nicht lassen. Schon wieder eine neue CD - sein zweites Tribute to Frank Sinatra-Album.



Infotext:
"Sinatra wäre im vergangenen Dezember 105 Jahre alt geworden. Sein Freund Willie Nelson zollt ihm mit diesem zweiten Album mit Standards, die von Frank "The Voice" populär gemacht wurden, einen erneuten Tribut, das erste wurde 2018 veröffentlicht. Aufgenommen im Geiste des "Stardust"-Albums von 1978, das in die Musikgeschichte einging, oder des 2016 erschienenen Albums "Willie Sings Gershwin", ist "That's Life" das Zeugnis der Freundschaft zwischen den beiden Männern (Sinatra eröffnete für Willie im Golden Nugget in Las Vegas)."


:)
 

The Wombat

Mitglied
Das ist aller Ehren wert, aber dem guten Willie fehlt zu diesen Songs die Crooner-Stimme von Frankie-Boy.
Dennoch hörenswert, er macht aus den Standards von Sinatra -wie man so schön sagt- "seine" Songs.
Wow..... 87 wird er dieses Jahr. Respekt.
 

Jester.D

Aktives Mitglied
An anderer Stelle ist ja gerade von Schätzen die Rede... ich schätze mal, dass ich diese beiden Kleinigkeiten bald (im April) zu meinen Schätzen zählen kann:



Trotzalledem (Limited Edition) (Sonnengelbes Vinyl) (signiert, exklusiv für jpc)
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Bis April ist es ja noch ein Stückchen, aber am Freitag dieser Woche (26.März) werden wieder ein paar nette neue Sachen ins Haus kommen. Ich bin momentan dermaßén auf dem Bestelltrip, dass ich mich gelegentlich frage, ob mir jemand was in den Kaffee getan hat... :rolleyes:

Okay, ich muss mich bremsen. Wer hilft mir?
 

Jester.D

Aktives Mitglied
So, drei CDs sind noch unterwegs - jetzt wird erst einmal durchgeatmet und very fleißig gehört (und getoastet).

Das Alice Cooper-Paket ist ein Knaller. Da hatte ich den richtigen Riecher. Gehört wird er aber erst später.

Mittlerweile nehme ich voller Sorge zur Kenntnis, dass die ersten Konzerte schon zum dritten Mal verlegt wurden - jetzt sind wir schon in 2023. Licht am Ende des Tunnels ist leider überhaupt noch nicht in Sicht.
Jethro Tull und Steve Hackett werde ich wohl erstmal knicken können.
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Heute will ich mal wieder damit anfangen, meine neuen Schätze bzw. die, die es eventuell noch werden, etwas intensiver zu hören. Hab ja in letzter Zeit viel ollen, aber dollen!!, Krempel gehört.

Jetzt läuft aber grad noch die Bonus-CD der 13 von Black Sabbath. Die macht die ganze Sache erträglich. Die erste CD ist nicht gerade erste Sahne.

Übrigens gab es gestern in unserem Lokalblättlein eine Besprechung zu den beiden neuen CDs der TOTO-Männer. Lustig, wenn der Besprecher meint schreiben zu müssen, dass Toto-Musik ja allgemein ganz gut zum Fensterputzen passt (und ansonsten nicht viel taugt, liest man zwischen den Zeilen)... da hab ich dann aufgegeben. Muss ich mir nicht geben.

Dafür habe ich dann an anderer Stelle im Netz entdeckt, dass eine neue CD von Ashley Monroe angekündigt ist. Da ging bei mir gleich wieder die Sonne auf... :D



 

Jester.D

Aktives Mitglied
Kaum zu glauben - der Amazon-Bote kam gegen 20.30 Uhr mit meinem Paket. Da war meine neueste Neuerwerbung mit drin:

39. Willie Nelson - That's Life (2021) :cool:
 

The Wombat

Mitglied
Dann solltest du unbedingt mal die Scarlet Stories testen.
Ich habe getestet, eine Runde in aller Ruhe per Kopfhörer.
Die Band ist richtig gut, wie man sie einschubladen soll oder kann, weiß ich nicht so recht.....ist aber nicht soooo wichtig. Was mir gefällt: die Bandbreite, die komplexen Arrangements, die Wechsel in Tempo, "Härte" und Styles.
Mit der Stimme von Lisette van den Berg kann ich leben, sie klingt manchmel ein wenig zu "kleinmädchenhaft"....ein besserer Ausdruck fällt mir grad nicht ein. Hinzu kommt diese etwas quäkende Attitüde. Manchmal hart an der Grenze dessen, was für mich noch durchgehen kann, vielleicht auch gerade bei Songs wie"The blood and limbs......", bei denen sie sich partiell richtig anstrengen muss....und dann auch ziemlich angestrengt klingt.
Aber wie schon geschrieben: die wirklich tollen Kompositionen reißen die Sache wieder raus. Das Album läuft gerade in einem 2. Turn "an der Anlage".....heute habe ich Ruhe in der Bude, will heißen: Frau Wombat ist außer Haus. ;)
Auf Grund der in manchen Tracks doch etwas....ähh...suboptimalen Stimme würde ich dennoch nach den bisherigen Höreindrücken *** 1/2 und damit ein sattes "gut" geben.
Mit einer passenderen Sängerin wäre sicher noch ein ganzer mehr drinne.
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Tja, die Stimme der Sängerin. Ich hatte beim ersten Hören auch ein bisschen Bammel, ob ich auf Albumlänge damit klarkomme, aber mittlerweile mag ich sie sehr. Mein Respekt ist ihr sicher für einige Passagen, wo sie richtig doll gefordert ist und es souverän bewältigt. Man muss sich ein bisschen einhören und auf die Songs in ihrer ganzen Komplexität einlassen und nicht auf "Sängerin + Band " lauschen - nee, nur auf Band. ;)
Und ein letztes Plus - es ist eine sehr junge Band.
 

Andie Arbeit

Aktives Mitglied
Sehr schöne Geschichte und detailliert Erinnerung! :cool:Bei mir hapert es damit gewaltig.
Deine Geduld ist auch bemerkenswert bei diesen Zusammenstellungen. Viel Spaß weiterhin damit!:)
Geschichten zu Songs und Interpreten sind immer wieder spannend. Von Zeit zu Zeit veröffentliche ich solche Sachen auf meiner persönlichen Facebbookseite. Durch diese Playlisten fühle ich mich dazu aufgefordert, wieder mal ein Tapedeck zu kaufen und von LPS und Singles (wie früher) C 90 zusammen zu stellen...
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Geschichten zu Songs und Interpreten sind immer wieder spannend. Von Zeit zu Zeit veröffentliche ich solche Sachen auf meiner persönlichen Facebbookseite. Durch diese Playlisten fühle ich mich dazu aufgefordert, wieder mal ein Tapedeck zu kaufen und von LPS und Singles (wie früher) C 90 zusammen zu stellen...
Echt jetzt??
 

Andie Arbeit

Aktives Mitglied
Klar!!!
Im November 2020 beschloss ich, mich von ca. 6.500 CDs zu trennen und fortan nur noch auf LPs zu setzen. Auf vielen Wegen habe ich dann tatsächlich von Anfang Dezember bis Ende Januar 2021 sämtliche CDs (mit Ausnahme derer, die etwas ganz besonderes sind) getrennt. Es war ein Riesen-Act das ganze Zeug zu verpacken und zu versenden. Einen Teil der Einnahmen steckte ich natürlich in Vinyl-Neuanschaffungen. Nun habe ich alles auf LP umgestellt. Aktuell sind es knapp 10.000 LPs.

Hier im Forum wurde immer mal wieder über Playlisten berichtet. Da habe ich mir die Frage gestellt, warum nicht wie früher CD 90 ( 2 x 45 Minuten) und so habe ich mir wieder ein Tapedeck ersteigert und erstelle jetzt wieder 1 zu 1-Aufnahmen.

Mittlerweile komme ich mehr und mehr davon ab, Playlisten auf Sticks oder CDs zu erstellen. Dies ist eigentlich nur ein Geschiebe von MP3-Dateien.
Auch das Hören von LPs empfinde ich als deutlich entschleunigend. Gerade läuft bei mir "Highlights of Brian Auger & The Trinity". Seite eins ist gerade vorbei, einmal gewendet und weiter gehts.
Klar, aktuell kaufe ich deutlich weniger. Nach dem Motto, dieses Schnäppchen kannste gerade auch noch mitnehmen, ist nicht mehr. Ich kaufe wirklich nur noch, was ich tatsächlich höre.

Okay, wenn es dann doch noch mal ne CD sein muss, was bislang nicht der Fall war, werde ich digitalisieren und am Jahresende die Silberlinge wieder abstoßen.
...und so sieht´s jetzt bei mir CD-frei aus:
LPs 1.JPG
LPs 2.JPG
LPs 3.JPG
LPs 4.JPG
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Coole Sache - ich werde allerdings nicht mehr auf Kassetten zurückgreifen, obwohl ich noch zwei funktionierende AKAI-Decks und sogar zwei Leerkassetten (und einige bespielte) habe.

Meine Mixes kommen ausschließlich auf CDs drauf. Ich bespiele keine USB-Sticks. mp3s habe ich fast keine.
Ein paar ausgewählte Vinyls lasse ich aber auch noch ins Haus. ;)

Und - für 10.000 Platten hätte ich definitiv keinen Platz. :D
 

Marifloyd

Inventar
Klar!!!
Im November 2020 beschloss ich, mich von ca. 6.500 CDs zu trennen und fortan nur noch auf LPs zu setzen. Auf vielen Wegen habe ich dann tatsächlich von Anfang Dezember bis Ende Januar 2021 sämtliche CDs (mit Ausnahme derer, die etwas ganz besonderes sind) getrennt. Es war ein Riesen-Act das ganze Zeug zu verpacken und zu versenden. Einen Teil der Einnahmen steckte ich natürlich in Vinyl-Neuanschaffungen. Nun habe ich alles auf LP umgestellt. Aktuell sind es knapp 10.000 LPs.

Hier im Forum wurde immer mal wieder über Playlisten berichtet. Da habe ich mir die Frage gestellt, warum nicht wie früher CD 90 ( 2 x 45 Minuten) und so habe ich mir wieder ein Tapedeck ersteigert und erstelle jetzt wieder 1 zu 1-Aufnahmen.

Mittlerweile komme ich mehr und mehr davon ab, Playlisten auf Sticks oder CDs zu erstellen. Dies ist eigentlich nur ein Geschiebe von MP3-Dateien.
Auch das Hören von LPs empfinde ich als deutlich entschleunigend. Gerade läuft bei mir "Highlights of Brian Auger & The Trinity". Seite eins ist gerade vorbei, einmal gewendet und weiter gehts.
Klar, aktuell kaufe ich deutlich weniger. Nach dem Motto, dieses Schnäppchen kannste gerade auch noch mitnehmen, ist nicht mehr. Ich kaufe wirklich nur noch, was ich tatsächlich höre.

Okay, wenn es dann doch noch mal ne CD sein muss, was bislang nicht der Fall war, werde ich digitalisieren und am Jahresende die Silberlinge wieder abstoßen.
...und so sieht´s jetzt bei mir CD-frei aus:
Anhang anzeigen 12867
Anhang anzeigen 12868
Anhang anzeigen 12869
Anhang anzeigen 12870
Beeindruckend! Meine Sammlung ist da nicht annähernd so umfangreich. Bin aber durchaus mit meinen Schätzchen zufrieden. Ich fahre immer noch zweigleisig, also Vinyl und CD. Ich habe mich aus Platzgründen in den letzten Wochen von ca. 250 CD's getrennt. CD's werde ich aber weiterhin nutzen, da es leider Aufnahmen gibt, die nicht als Vinyl erscheinen. Zudem gibt es einfach CD's, die mir nicht nur gut gefallen, sondern auch ans Herz gewachsen sind.

20210223_223516_20210307102553590.jpg

20210307_102354_20210307102611557.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Jester.D

Aktives Mitglied
Es hat geklappt - hab bei Marketplace die gesuchte CD ergattert:

40. William Fitzsimmons - Derivatives (2010)
 
Oben