Jester.Ds Crossmix 2021

Jester.D

Alter Hase
Dieses ist der erste Streich...

Crossmix 65 - CD 1 (1956 - 1977)

1. Carl Perkins - Blue Suede Shoes
2. Chuck Berry - Sweet Little Sixteen
3. Eddie Cochran - Summertime Blues
4. April Stevens - Teach Me Tiger
5. Wanda Jackson - Let's Have A Party
6. Little Eva - The Loco-Motion
7. Helen Shapiro - You Don't Know
8. Cliff Richard - Summer Holiday
9. The Beatles - I Feel Fine
10. The Shangri-Las - Leader Of The Pack
11. The Rolling Stones - Paint It Black
12. The Lemon Pipers - Green Tambourine
13. Cream - White Room
14. Creedence Clearwater Revival - Proud Mary
15. Black Sabbath - Paranoid
16. Humble Pie - Four Day Creep
17. Golden Earring - Buddy Joe
18. Stevie Wonder - Living For The City
19. Jethro Tull - Bungle In The Jungle
20. Led Zeppelin - Kashmir
21. Elecric Light Orchestra - Livin' Thing
22. Styx - Fooling Yourself (The Angry Young Man)

... und der zweite folgt... nicht gleich. ;)
 

Jester.D

Alter Hase
Tja, die Sache (den Stress) mit dem Weglassen kennt ja jeder, der an Umfragen für die 20 besten Sonstwas regelmäßig teilnimmt. Da hab ich mir mit dem ersten Sampler, der ja eigentlich nur für mich ist, schon ganz schön was zugemutet. Das tat schon fast körpelich weh, soviel weglassen zu müssen. Allein 1969 z.B. war extrem hart.

Jetzt liegt der vorsortierte Stapel für 1978 - 1994 (wahrscheinlich, hängt von der Spielzeit ab, wie weit ich komme) vor mir und ich bin zwar relativ zufrieden, aber auch hier war wieder die Kunst des Weglassens gefragt. Letztendlich kamen/kommen bevorzugt die CDs auf den Stapel, an denen besondere persönliche Erinerungen hängen.

Erinnerungen. Liegt es an Corona oder am Alter allgemein, dass ich mich in diesem jahr 2021 besonders häufig an besondere Momente in Verbindung mit Musik erinnere? Solche selbst erstellten Sampler sind natürlich eine super Zeitreise, die auch noch mal scheinbar längst Vergessenes wachruft. Unglaublich, woran man sich plötzlich wieder erinnert.

Track 9 auf dem ersten Sampler ist I Feel Fine von den Beatles. 1964. Da wird sicher die Frage aufkommen, weshalb ausgerechnet der Song?

Okay. Ich war 8 und hab das Lied im (West)Radio aufgeschnappt. Hat mir gefallen ud ich hab nachzusingen versucht. Ohne jegliche Englisch-Kenntnisse, aber mit einem kleinen Textheft, das ich mir für solche Fälle zugelegt hatte. Die eine Textstelle "... she said so..." hatte es mir besonders angetan. Weshalb auch immer. Ich notierte damals "Lied heißt Schies ezzo". Das wiederum hing damit zusammen, dass ich da gerade ein Buch las, das mir meine Eltern geschenkt hatten: "Nik auf der Wasserburg"



Einer der Bediensteten des Ritters, auf dessen Burg die Handlung spielt, hieß Ezzo und naiv wie man als 8jähriger war, stellte ich einen Zusammenhang her und habe erst viele, viele Jahre später festgestellt, dass der Song ganz anders heißt und nichts mit Rittern zu tun hat.
Na gut, die Enttäuschung hielt sich da in Grenzen. ;)
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Tja, die Sache (den Stress) mit dem Weglassen kennt ja jeder, der an Umfragen für die 20 besten Sonstwas regelmäßig teilnimmt. Da hab ich mir mit dem ersten Sampler, der ja eigentlich nur für mich ist, schon ganz schön was zugemutet. Das tat schon fast körpelich weh, soviel weglassen zu müssen. Allein 1969 z.B. war extrem hart.

Jetzt liegt der vorsortierte Stapel für 1978 - 1994 (wahrscheinlich, hängt von der Spielzeit ab, wie weit ich komme) vor mir und ich bin zwar relativ zufrieden, aber auch hier war wieder die Kunst des Weglassens gefragt. Letztendlich kamen/kommen bevorzugt die CDs auf den Stapel, an denen besondere persönliche Erinerungen hängen.

Erinnerungen. Liegt es an Corona oder am Alter allgemein, dass ich mich in diesem jahr 2021 besonders häufig an besondere Momente in Verbindung mit Musik erinnere? Solche selbst erstellten Sampler sind natürlich eine super Zeitreise, die auch noch mal scheinbar längst Vergessenes wachruft. Unglaublich, woran man sich plötzlich wieder erinnert.

Track 9 auf dem ersten Sampler ist I Feel Fine von den Beatles. 1964. Da wird sicher die Frage aufkommen, weshalb ausgerechnet der Song?

Okay. Ich war 8 und hab das Lied im (West)Radio aufgeschnappt. Hat mir gefallen ud ich hab nachzusingen versucht. Ohne jegliche Englisch-Kenntnisse, aber mit einem kleinen Textheft, das ich mir für solche Fälle zugelegt hatte. Die eine Textstelle "... she said so..." hatte es mir besonders angetan. Weshalb auch immer. Ich notierte damals "Lied heißt Schies ezzo". Das wiederum hing damit zusammen, dass ich da gerade ein Buch las, das mir meine Eltern geschenkt hatten: "Nik auf der Wasserburg"



Einer der Bediensteten des Ritters, auf dessen Burg die Handlung spielt, hieß Ezzo und naiv wie man als 8jähriger war, stellte ich einen Zusammenhang her und habe erst viele, viele Jahre später festgestellt, dass der Song ganz anders heißt und nichts mit Rittern zu tun hat.
Na gut, die Enttäuschung hielt sich da in Grenzen. ;)
Sehr schöne Geschichte und detailliert Erinnerung! :cool:Bei mir hapert es damit gewaltig.
Deine Geduld ist auch bemerkenswert bei diesen Zusammenstellungen. Viel Spaß weiterhin damit!:)
 

Jester.D

Alter Hase
Oh, vielen Dank. Und betreffs der Geduld - ich hab leider nicht allzuviel davon. Das täuscht hier.

Ich muss ja in Gedanken meinen ganzen Kram und die Erinnerungen dazu durchgehen, damit ich zu einem Jahr die passende CD finde. Da werde ich schon manchmal sehr ungeduldig, wenn ich nicht gleich etwas finde.
Gestern z.B. habe ich lange nach einer CD für 1992 gesucht. Das hat mich fast wahnsinnig gemacht.

Luxusproblem, ich weiß. Ich werde nichtsdestotrotz weiterhin viel Spaß haben. Versprochen.
Danke fürs Lesen und Kommentieren.
 

Jester.D

Alter Hase
Dieses ist der zweite Streich...

Crossmix 65 - CD 2 (1978 - 1993)

1. Manfred Mann's Earth Band - Chicago Institute
2. Donna Summer - Hot Stuff
3. Genesis - Turn It On Again
4. Foreigner - Juke Box Hero
5. Depeche Mode - Leave In Silence
6. Eurythmics - Sweet Dreams (Are Made Of This)
7. Deep Purple - Knocking At Your Back Door
8. Mr. Mister - Kyrie
9. Kansas - Secret Service
10. Whitesnake - Still Of The Night
11. Judas Priest - Metal Meltdown
12. Billy Joel - I Go To Extremes
13. Damn Yankees - Bad Reputation
14. Queen - The Show Must Go On
15. Emerson, Lake & Palmer - Paper Blood
16. Saga - Without You

... und der dritte folgt... auch wieder nicht gleich. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jester.D

Alter Hase
Dies ist nun der dritte Streich...

Crossmix 65 - CD 3 (1994 - 2009)

1. Pink Floyd - Coming Back To Life
2. AC/DC - Hail Caesar
3. Alan Parsons - Too Close To The Sun
4. Supertramp - You Win, I Lose
5. Eric Clapton - Circus
6. Crosby, Stills, Nash & Young - Looking Forward
7. Linkin Park - Crawling
8. Alice Cooper - Deeper
9. Aimee Mann - Pavlov's Bell
10. Steve Hackett - Circus of Becoming
11. Mark Knpfler - Boom, Like That
12.Tears For Fears - Everybody Loves A Happy Ending
13. Shawn Colvin - Fill Me Up
14. Dennis DeYoung - One Hundred Years From Now
15. Winterpills - Take Away The Words
16. Porcupine Tree - Time Flies

... und der vierte folgt... demnächst in diesem Theater. ;)
 

Jester.D

Alter Hase
So, der letzte Stapel für die 4. CD ist vorsortiert und ich hab fast alle(s) erwischt, die ich haben wollte.
Hab mich bewusst gegen alles entschieden, was nicht in Englisch gesungen wird, aber da bastle ich dann später mal Alternativ-Crossmixes in Deutsch und anderen Sprachen. Ein Crossmix wird sicherlich komplett französisch.
 

Jester.D

Alter Hase
In der Pipeline sind gerade ein paar Neuerwerbungen und Nachkäufe, die bei jpc wiedermal stark vom Lieferanten abhängig sind. Passiert in letzter Zeit leider ziemlich oft, dass sogar manche neuen CDs am Erstveröffentlichungstag nicht verfügbar sind.
Von Medimops erwarte ich in Kürze die erste SAGA, die mir vor einiger Zeit verlorengegagen war als Nachkauf. Wusste gar nicht, dass die so hoch gehandelt wird.
Aus England kommt auch noch eine CD. Mal sehen welche Überraschung mich da erwartet.

Mein Crossmix wird damit aber definitiv wieder sehr gut befüllt und es wird reichlich Stoff zum Besprechen und Diskutieren geben.
 

The Wombat

Aktives Mitglied
So, ein Shortcut von mir:



John Carpenter......was hat der Mann uns nicht schon alles an grauseligem Zeugs aufgetischt. Er brachte uns Nächte des Grauens und schickte ne Klapperschlange in ein (damals) zukünftiges New York.
Als Composer und Musiker hatte ich den Mann nie wirklich wahrgenommen, aber im Moment ist er offenbar mit diesem Werk (von dem es wohl noch 2 Vorgänger gibt) ziemlich präsent.
Eine sehr wohlwollende Review kann man hier lesen und (wenn man will) das Album Track für Track anhören.

Gut, ich habe mir die Tracks jetzt komplett angehört....allerdings "nur" einen Turn. Aber eigentlich reicht der auch vollkommen aus, um nicht so wirklich mit der Review auf Laut.de konform zu gehen.
Man kann im Net auch in etwa lesen: der Soundtrack für einen imaginären Film. Natürlich für einen Horrorfilm, was auch sonst.
Die in der Review auf Laut.de durchschimmernde atmosphärische Dichte kann ich in der Form nicht entdecken.
Um es kurz zu machen: da wurde ziemlich viel bei einem gewissen Jean Michel Jarre geklaut.
Das ist nicht per se schlecht, ich mag einiges der Musik von Jarre. Aber **** sind mindestens 1 ganzer zuviel....jedenfalls für mich.
Aber wenn ich sowas schon hören mag, dann doch eher den Meister und nicht den Gesellen....bei allem Respekt vor dem Gesamtschaffen von Mr. Carpenter.
 

Jester.D

Alter Hase
Der macht auch Musik? War mir auch völlig unbekannt. Nach deiner Bewertung zu schließen, muss ich da nicht erst reinhören.

Bei mir geht es morgen pünktlich zum Geburtstag musikalisch rund (sonst eher nicht, es gibt keine Feier) - die Lieferung von 5 CDs ist von jpc angekündigt worden. Jezzz! :D
 

Jester.D

Alter Hase
jpc hat den Versand gesplittet: 4 + 1 statt 5. Angekommen heute: 1. :p

16. The Pretty Reckless - Death By Rock And Roll (2021)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jester.D

Alter Hase
Ins neue Lebensjahr geht es in dieser Woche nicht nur mit etwa 20 neuen CDs (ich muss bekloppt sein, so viel zu bestellen), sondern auch mit dem Geschenk meiner Kinder: Die komplette James Bond-Blu-ray-Box. Ein paar Soundtracks hab ich dazu schon, aber wie ich mich kenne, werden nach dem Schauen noch ein paar dazukommen. :rolleyes:
 

The Wombat

Aktives Mitglied
Tja, so BluRay-mäßig habe ich auch ein wenig zugeschlagen:




Da freue ich mich schon sehr lange drauf, vor allem, weil ich kein Amazo-Prime-Gucker bin.
Könnte gut sein, daß hier 2 lange Nächte auf mich warten..... :):)
 

Jester.D

Alter Hase
Die erste Ladung für heute:

17. Ozzy Osbourne - Blizzard Of Ozz (1981/2011)
18. King Company - One For The Road (2016)
19. Alison Moyet - The Best Of (2009)
20. Inglorious - We Will Ride (2021)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jester.D

Alter Hase
Nachschlag:

21. Riverside - Out Of Myself (2003/2021)
22. Arc Of Life - Arc Of Life (2021)
23. Rush - Moving Pictures (1981)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jester.D

Alter Hase
Hab ich mir so gedacht. ;)

Heute geht es rund:

25. Status Quo - 5 Classic Albums (5 CDs)
26. Electric Light Orchestra - Original Album Classics (5 CDs)
27. Taylor Swift - Evermore Deluxe Edition (2020)
28. The Staves - Good Woman (2021)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jester.D

Alter Hase
Es ist nun schon wieder ordentlich Schwung in der CD-Sammlung und ich muss zugeben, dass mich die olle '72er Piledriver, die '81er Time und natürlich besonders die '81er Moving Pictures musikalisch deutlich mehr befriedigten als die aktuellen Transatlantic oder Arc Of Life. Das muss ich mal klar sagen.

Ja logisch sind die alle stilistisch völlig unterschiedlich, aber über die Stilgrenzen hinweg gibt es doch eine simple Kategorie die da heißt - das Album gefällt mir richtig gut! Ohne lange überlegen zu müssen oder die analysische Keule auszupacken.

Ich freue mich heute jedenfalls über das Eintreffen von zwei weiteren "alten" Rush-CDs und das Kreuz- und Querhören von alten und neuen Alben. Besonders angenehm überrascht war ich ja gestern von der Piledriver. Mal sehen, ob das heute wieder klappt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alexboy

Aktives Mitglied
Es ist nun schon wieder ordentlich Schwung in der CD-Sammlung und ich muss zugeben, dass mich die olle '72er Piledriver, die '81er Time und natürlich besonders die '81er Moving Pictures musikalisch deutlich mehr befriedigten als die aktuellen Transatlantic oder Arc Of Life. Das muss ich mal klar sagen.

Ja logisch sind die alle stilistisch völlig unterschiedlich, aber über die Stilgrenzen hinweg gibt es doch eine simple Kategorie die da heißt - das Album gefällt mir richtig gut! Ohne lange überlegen zu müssen oder die analysische Keule auszupacken.

Ich freue mich heute jedenfalls über das Eintreffen von zwei weiteren "alten" Rush-CDs und das Kreuz- und Querhören von alten und neuen Alben. Besonders angenehm überrascht war ich ja gestern von der Piledriver. Mal sehen, ob das heute wieder klappt.
So ähnlich empfinde ich auch mit den älteren Scheiben, mit denen ich meine Musikbeziehung aufgebaut habe.;)
Es freut mich besonders, dass Piledriver bei Dir so großen Eindruck hinterläßt. :cool:
 

Jester.D

Alter Hase
Ja, das kann ich auch völlig unvorbelastet sagen, denn ich habe die Platte noch nie zuvor gehört, und wenn die als frühe 70er so in Würde gealtert ist, dann darf, nein - muss man das auch sagen. Mal sehen, was es da noch so für Überaschungen geben wird.
 

Jester.D

Alter Hase
Lange keine CDs erhalten... :oops:

29. Joseph - Good Luck, Kid (2019)
30. Rush - Permanent Waves (1980)
31. Rush - Exit... Stage Left (1981)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jester.D

Alter Hase
Ja, und damit es nicht so langweilig wird, kam auch meine Thomann-Bestellug heute superpünktlich an.



Eine 7/8 Konzertgitarre für den Enkel. Ein Roland SPD::One Kick für mich.

Das Roland-Dingens funktioniert übrigens so:

 
Zuletzt bearbeitet:

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben