Jäger und Sammler

Fenimore

Aktives Mitglied
Anhang anzeigen 6866
Habe mir am vergangenem Wochenende auf dem Flohmarkt 30 LPs "30 Years Popmusic" für fünf Euro zugelegt. Sämtliche Cover sind in einem ausgezeichneten Zustand, LPs sind ungespielt. Serie wurde von S & R International aufgelegt. Klangqualität entspricht der damaligen Zeit. Gut, insgesamt haben diese Art Sampler auch keinen großen Wert und auch der Wiederverkaufswert dürfte bei Null liegen und dennoch machen solche Teile auch Spaß. Gerade läuft bei mir "1967", Hier mal die Playliste:
Side A
1 A Whiter shade of Pale (Procol Harum)
2 Massachusetts (Bee Gees)
3 The Leter (The Box Tops)
4 San Francisco (Scott McKenzie)
5 Silence is golgen (The Tremloes)
6 The Ballad of Bonnie and Clyde (Georgie Fame)
7 Ode to Billy Jo (Bobby Gentry)
8 Hey Joe (Jimi Hendrix)

Side B
1 I´ll never fall in love again (Tom Jones)
2 There goes my everything (Engelbert Humperdinck)
3 Dedicated tzo the one I love (The Mamas & Papas)
4 There´s a kind of hush (Herman´s Hermits)
5 Daydream believer (The Monkees)
6 Pata Pata ( Miriam Makeba)
7 Zabadak (Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick and Tich)
8 I feel free (Cream)

Manko; ich habe die 30 Scheiben ohne Box bekommen. Mit Box ist das Teil bei Discogs tatsächlich gesucht, macht die Sache aber auch nicht viel wertiger (siehe Angebote bei Ebay), doch der Spaßfaktor bleibt.
Gab es bei dem Preis die Jukebox dazu?
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Anhang anzeigen 6866
Habe mir am vergangenem Wochenende auf dem Flohmarkt 30 LPs "30 Years Popmusic" für fünf Euro zugelegt. Sämtliche Cover sind in einem ausgezeichneten Zustand, LPs sind ungespielt. Serie wurde von S & R International aufgelegt. Klangqualität entspricht der damaligen Zeit. Gut, insgesamt haben diese Art Sampler auch keinen großen Wert und auch der Wiederverkaufswert dürfte bei Null liegen und dennoch machen solche Teile auch Spaß. Gerade läuft bei mir "1967", Hier mal die Playliste:
Side A
1 A Whiter shade of Pale (Procol Harum)
2 Massachusetts (Bee Gees)
3 The Leter (The Box Tops)
4 San Francisco (Scott McKenzie)
5 Silence is golgen (The Tremloes)
6 The Ballad of Bonnie and Clyde (Georgie Fame)
7 Ode to Billy Jo (Bobby Gentry)
8 Hey Joe (Jimi Hendrix)

Side B
1 I´ll never fall in love again (Tom Jones)
2 There goes my everything (Engelbert Humperdinck)
3 Dedicated tzo the one I love (The Mamas & Papas)
4 There´s a kind of hush (Herman´s Hermits)
5 Daydream believer (The Monkees)
6 Pata Pata ( Miriam Makeba)
7 Zabadak (Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick and Tich)
8 I feel free (Cream)

Manko; ich habe die 30 Scheiben ohne Box bekommen. Mit Box ist das Teil bei Discogs tatsächlich gesucht, macht die Sache aber auch nicht viel wertiger (siehe Angebote bei Ebay), doch der Spaßfaktor bleibt.
Sehr schöne Zusammenstellung!:)
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Finde ich auch, bin begeistert! Hatte ja auch unter Sounds ´70 nochmals die Zusammenstellung 1970 rein gestellt.
Allerdings:
Selbst die bislang ungespielten Platten mussten zwingend gewaschen werden. Nach zwei, für mich intensiven Reinigungen war der Klang nochmals um Einiges besser. Wie gesagt, ich mag Sampler. Man muss sich nur darüber im Klaren sein, dass man sich letztendlich das Haus mit "Schrott" voll stellt, denn dieser Kram ist selbst für die Erben nicht zu verticken.
Ich habe daher einen anderen Weg gewählt:
Meine Tochter, selbst Musikerin, hört/hörte nur Streaming. Nach der Trennung von ihrem Mann hat sie sich mit ihrem neuen Lebenspartner, Gitarrist, ein Haus eingerichtet. Mittelpunkt sind natürlich diverse Instrumente und da habe ich mir gedacht, dass ein guter Plattenspieler nicht fehlen darf. Zum Einzug gab es diesen plus eine Kiste LPs.
Darüber hinaus fixe ich meinen Enkel, begeisterter Klavierspieler, an. Jedes Mal wenn wir mein Musikzimmer verlassen stolziert er mit einer weiteren Platte nachhause. Zuletzt gab es "Sticky Fingers" und er war vom funktionierenden Reißverschluss schwer begeistert.
Bleibt zu hoffen, dass die Sache langfristig aufgeht...
Die Lösung wäre ein Museum zu eröffnen.:D
 

nixe

Inventar
Finde ich auch, bin begeistert! Hatte ja auch unter Sounds ´70 nochmals die Zusammenstellung 1970 rein gestellt.
Allerdings:
Selbst die bislang ungespielten Platten mussten zwingend gewaschen werden. Nach zwei, für mich intensiven Reinigungen war der Klang nochmals um Einiges besser. Wie gesagt, ich mag Sampler. Man muss sich nur darüber im Klaren sein, dass man sich letztendlich das Haus mit "Schrott" voll stellt, denn dieser Kram ist selbst für die Erben nicht zu verticken.
Ich habe daher einen anderen Weg gewählt:
Meine Tochter, selbst Musikerin, hört/hörte nur Streaming. Nach der Trennung von ihrem Mann hat sie sich mit ihrem neuen Lebenspartner, Gitarrist, ein Haus eingerichtet. Mittelpunkt sind natürlich diverse Instrumente und da habe ich mir gedacht, dass ein guter Plattenspieler nicht fehlen darf. Zum Einzug gab es diesen plus eine Kiste LPs.
Darüber hinaus fixe ich meinen Enkel, begeisterter Klavierspieler, an. Jedes Mal wenn wir mein Musikzimmer verlassen stolziert er mit einer weiteren Platte nachhause. Zuletzt gab es "Sticky Fingers" und er war vom funktionierenden Reißverschluss schwer begeistert.
Bleibt zu hoffen, dass die Sache langfristig aufgeht...
Da müßtest Du einen Thread aufmachen, der die kompletten 70-er abdeckt, oder sind die alle aus 1970?
& Bei Deinen Kids drücke ich Dir die Daumen, das sie einen guten Musik Geschmack bekommen!
 

Marifloyd

Inventar
Flohmarkt - Uni Mainz, Samstag, 11. Januar 2020, 08:20 Uhr
Eine Standbetreiberin bietet eine Kiste mit einigen Singles an. Auf Frage erfahre ich, dass eine Single 1,00 Euro kosten soll. Ich suche mir sieben Singles aus, also 7,00 €uro. Spontan meint die freundliche Verkäuferin, was ich davon halten würde, sämtliche Singles zu nehmen und dafür 10,00 €uro zu bezahlen. Logisch, keine Frage. Wir führen noch ein kurzes Gespräch, bei dem sich heraus stellt, dass wir aus dem gleichen Ort kommen, worauf ich ihr natürlich mitteile, dass ich dort am 21. März eine Oldie-Night in der Mehrzweckhalle veranstaltete und ihre Platten dort bestimmt aufgelegt werden.
Zuhause stellte sich heraus, dass es insgesamt 82 (!!!) Singles waren und einige schöne Oldies waren auch dabei, die jetzt erst mal gewaschen und die Cover repariert werden müssen. Doch bis im März sind die Sachen dann auf jeden Fall wieder vorzeigbar...
Schönes Erlebnis. :)
 

DerGrobeWestfale

Aktives Mitglied



Eigentlich wollte ich um 1986 herum mit dem jagen und Geld scheffeln aufhören. Es gab kaum einen Keller, Dachboden oder Flohmarkt wo ich nicht fündig wurde und dann über den Oldie Markt mein schmales Einkommen verbesserte. Ich schlüre nichts ahnend über den Flohmarkt gegenüber der Uni, ein paar kleine Krabben und eine Kiste mit LPs. Heute ist mein Glückstag! Was wollt ihr für die LP haben? 50 Pfenning. Hier habt ihr `ne Mark! Das Cover etwas wellig, hinten ein paar Bemerkungen zu den Titeln. Vorsichtig mit G+/W eingestuft, ein paar Tage später über den Erlös von 100DM gefreut!
 

Fenimore

Aktives Mitglied
Nach einigen Monaten Corona-bedingter Pause starten hier im Rhein-Main-Gebiet langsam wieder die Flohmärkte. Erst war ich ja skeptisch, ob die Sache mit Abständen und Sicherheitskonzept so aufgeht, doch es klappte jetzt mittlerweile zum dritten Mal hervorragend.
Heute habe ich dann auch mit der Satin Whale - Desert Places (Brain 0040.120) ein feines Teil für absolut kleines Geld in einem ungespielten Zustand mit nachhause nehmen können.
na dann, viel Spaß auf der Jagd. Bei uns nich nichts in Sicht mit Flohmärkten. Wäre mir auch zu unsicher.
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Über Geld spricht man nicht? Hier schon!

Habt ihr schon mal in Solchen Dimensionen investiert?
Ich wollte immer nur Musik hören und niemals Börse spielen! Bei mir waren keine größeren Ausgaben dabei und auch keine Sammlerstücke!
Wenn das jemand braucht um glücklich zu werden,dann soll er!
Absolut nicht mein Ding!:)
 

Warren

Aktives Mitglied
@Alexboy:

das sehe ich genau so wie du, aber damals gab es nicht so die Möglichkeit anders an die
super Scheiben so wie gewünscht zukommen und da hat mal auch etwas mehr ausgegeben :) .
 

Alexboy

Aktives Mitglied
@Alexboy:

das sehe ich genau so wie du, aber damals gab es nicht so die Möglichkeit anders an die
super Scheiben so wie gewünscht zukommen und da hat mal auch etwas mehr ausgegeben :) .
Ich kannte in meiner Jugend viele Sammler und konnte dementsprechend eine Vorauswahl für meine Sammlung treffen, bzw. deren Musik konservieren ( Tonband und Kassetten ! ). Als ich dann endlich etwas mehr Geld übrig hatte, nach Familie und sonstigen wichtigeren Ausgaben, wurden bei uns viele Kaufhäuser "entramscht!" und die CD-Wühlkisten waren eine willkommene Gelegenheit in alle Musik-Richtungen zu investieren.
Glück gehabt. Jetzt stapelt sich das Zeug.;)
 

DerGrobeWestfale

Aktives Mitglied
Es gibt Momente im Leben eines Sammlers da wundert man sich nur noch. Die Vorgeschichte:
Einmal im Jahr findet bei uns parallel zum Katharinen Markt einen der grössten Kinderflohmärkt überhaupt statt. Da guckt man hier und da. Jede Kiste mit Schallplatten könnte eine Schatztruhe sein. Die Kinder sind glücklich und ich hatte u.a. den Kellerparty Twist von Mary Roos gekauft.
Etwas später habe ich dann meine monatliche Verkaufsliste im Oldie Markt eingestellt Ein paar Tage danach klingelt das Telefon. Es meldet sich jemand mit Namen Adresse und Berufsangabe. Ohne Quatsch. Schnappatmung pur. Ich hätte den Titel von Mary Roos im Angebot. Er bietet 50DM. Moment mal,dass ist eine laufende Auktion, da kann sich noch viel ändern. Gut, wir reden über dies und das, ob ich noch den oder den Titel hätte? Der Monat war finanziell gerettet Dann erwähnte ich den einzigen deutsch gesungenen Titel der Beach Boys. Gleich hyperventiliert einer. Diesen Titel gab es mal auf einer Best of, die ein Bekannter noch im Laden hatte. Daran hatte ich dann das wenigste verdient. 5,95DM, 14,95 im Laden, 20DM habe ich dann rausgeholt.
 

Das aktuelle Magazin

Oben