IQ Band

Lamneth

Aktives Mitglied
Leider muss ich @toni Recht geben, der Aufwand scheint sich hier nicht zu lohnen, mehr als eine Handvoll, die Interesse an dieser großartigen Band haben, gibt es hier wohl nicht. Da ich zur Zeit mit Aufträgen zugeschmissen werde, und deswegen eh nur begrenzt Zeit habe, ist dies mein vorerst letzter Beitrag, nur YT Song posten ohne einen Kommentar ist einem solchen Thread nicht angemessen.
Passend dazu die wunderschöne Ballade von der Frequency
One Fatal Mistake
 

ProMelodic

Mitglied
Ich brauchte auch ein paar durchgänge bis es richtig zündete .
Leider muss ich @toni Recht geben, der Aufwand scheint sich hier nicht zu lohnen, mehr als eine Handvoll....
@toni, damit hast Du absolut Recht: Für mich gilt:
1. Musik gefällt mir Adhok ('Dark Matter')
2. Durch mehrmaliges hören ('Frequency')
3. Gar nicht ('ne ganze Menge...)'

Die IQ-Platten sind hier nur Beispiele!

Ja, die Frequency-CD hatte ich mir auf eben jenem von uns besuchten Konzert gekauft ... denn im Konzert selbst gefielen mir die damals neuen Songs gar nicht, sie waren für mich 'zu neu'...
... und die Erwartungshaltung, 'Dark Matter'-Titel zu hören war groß.

Für mich kommt es auch auf die, unterschwellige, Situation an, das Unterbewusstsein kann man nicht beeinflussen...
----------------------------
@Lamneth, guter Wein muss reifen, gib dem jungen Kind eine Chance... wie auch immer:

Heute war ich freudig überrascht, ein neuer Eintrag: Den gelesen, gehört und für gut befunden, und so muss es sein.

Schönen SO noch @all
 

Jester1969

Mitglied
Tja, meinen Nerv trafen sie, aber ein paar schwache Alben gab es tatsächlich zwischendurch. Da muss ich aber bis 1995 zurück ;-)

Leider fehlt die Karte von IQ20-Show in 2001
IQ.jpg
 

Jester1969

Mitglied
und dann von 2001 ein Sprung nach 2014. Aus The Road of Bones einer der auch in Kategorie 1 oder 2 muss.
Eigentlich würde ich ja Without Walls wählen, aber da muss man sich 19:16 min. Zeit nehmen.
Somit den Titelsong - auch Live ein Knaller
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Da ja Dark Matter und Frequency schon oben genannt wurden gehen wir mal einen Schritt zurück und ich würde mich wundern, wenn der dann in @ProMelodic s Kategorie 3 fällt.
Hear it loud !

Schön, dass du hier was schreibst, allerdings schade, dass du die Einträge zuvor nicht gelesen hast, die Songs, die du gepostet hast, wurden bereits schon genannt. Etwas anderes wäre schon erfreulicher gewesen.
 

Jester1969

Mitglied
ich hab alles gelesen. Manches muss man doch mehrmals hören :)
Vielleicht zündet es ja jetzt bei @ProMelodic
nee, nee muss keine Überzeugungsarbeit leisten. Hätte einen anderen Song wählen müssen.
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Ohh mann, ja ist schon ein paar Tage her, als ich alles gelesen hatte. Mea culpa.
Hast definitiv Recht. Hab grade nochmal alles überflogen. Ist ja schon fast alles drin :)

Der nicht, denke ich
Es fehlt doch einiges, zB Tales From The Lush Attic oder The Wake wurden hier bisher noch gar nicht erwähnt, deswegen ist The Enemy Smacks konkurrenzlos. Tales From The Lush Attic klingt ja schon sehr nach den musikalischen Vorbildern Genesis und Yes, und Peter Nicholls mehr nach Gabriel als nach sich selbst, gerade bei The Enemy Smacks.
Für die, die es möglicherweise nicht wissen sollten, Tales From The Lush Attic kam genau wie Script For A Jester's Tear 1983 heraus, beide sind Pioniere des Neo-Prog. Anfänglich als Genesis Klone bezeichnet, entwickelten beide Bands schnell einen eigenen Stil, aber beide Debütalben sind insgesamt tolle Scheiben.
IQ - Tales From The Lush Attic - The Last Human Gateway
Die beiden Alben mit Paul Menel, Nomzamo und Are You Sitting Comfortably? habe ich zwar, aber so richtig gefallen haben sie mir leider nie (ich habe sie auch bestimmt 20 Jahre nicht mehrgehört), vielleicht kann ja jemand etwas darüber berichten.
 

Jester1969

Mitglied
Die beiden Alben mit Paul Menel, Nomzamo und Are You Sitting Comfortably? habe ich zwar, aber so richtig gefallen haben sie mir leider nie (ich habe sie auch bestimmt 20 Jahre nicht mehrgehört), vielleicht kann ja jemand etwas darüber berichten.
Ja, so war das 1983, ich erinnere mich genau, wobei ich muss eigentlich 1985 sagen, denn ich bin bei Misplaced Childhood eingestiegen, dann ganz schnell in den Jahren zurück und alles von Marillion gekauft (auch die Maxis u.a. wegen der Cover), als Querverweis kam dann die Nomzamo dazu - so war ich bei IQ und bin nicht mehr losgekommen. Wobei mit heutigen Ohren ist "No Love Lost" schon grenzwertig. Aber dagegen Human Nature von der selben Platte höre ich immer noch. Are you sitting comfortably ist ähnlich. Würde mal sagen "Nur für Sammler" Nothing at all oder Nostalgia/Falling Apart at the Seams geht gut ins Ohr.
Im Katalog sind das für mich die beiden schwächsten Alben.
Human Nature findet ihr in Post#2. (Irgendwie kann man das doch verlinken. Muss mal schauen)
Und im allgemeinen hörte ich damals auch noch keine Genesis oder VGG o.ä. War somit mein Einstieg ...
 

Jester1969

Mitglied
wie beinahe jedes Jahr, allerdings diesmal sehr speziell:
1601654365341.png
jeweils ein anders Set, jeweils 28,50 €. Soweit TOP.
Zur Info: Regeln: ColosSaal:
... Kartenwünsche von Einzelpersonen nicht berücksichtigt werden können ...
Nur wenn wir möglichst viele Gruppen ab vier bis maximal zehn Personen anwesend haben, können wir überhaupt die 100 Plätze besetzen.
 

Lamneth

Aktives Mitglied
wie beinahe jedes Jahr, allerdings diesmal sehr speziell:
Anhang anzeigen 10344
jeweils ein anders Set, jeweils 28,50 €. Soweit TOP.
Zur Info: Regeln: ColosSaal:
... Kartenwünsche von Einzelpersonen nicht berücksichtigt werden können ...
Nur wenn wir möglichst viele Gruppen ab vier bis maximal zehn Personen anwesend haben, können wir überhaupt die 100 Plätze besetzen.
Ich habe seit Juni bereits eine Karte für Samstag, den 20.02.21 in Aschaffenburg, auf Anfrage erhielt ich die Antwort, dass es für mich derzeit keine Einschränkungen geben soll. Wenn noch jemand an diesem Datum nach Aschaffenburg will, können wir uns ja vorm Konzert treffen, um als Gruppe reinzukommen.
Allerdings, wer weiß denn heute, wie die Lage in viereinhalb Monaten wirklich aussehen wird, da ist doch alles möglich, von Absage bis ohne Beschränkung.
 

ProMelodic

Mitglied
2009 auf dem IQ-Konzert in Berlin habe ich mir die Frequency gegönnt, ich kannte sie ja damals noch gar nicht.... Gerippt und meiner Sammlung an MP3 hinzugefügt und weggelegt. Das war ein fail.

Wie es der Zufall so will bekomme ich das Digipack heute wieder in die Hände und was finde ich da? Eine DVD von einem Konzert von IQ kurz zuvor liegt bei.
Die gleiche Besetzung wie ich sie kennengelernt habe.

Ich höre/sehe gerade 'The Seventh House' und bin happy und
Live spielen Sie den Titel ein wenig anders, ein big point!!

Es ist definitiv der allererste Schritt der Band zur Ihren IQ-Everest, für mich.

Da passte alles. Ich habe den ganzen Titel damals mit der Kamera aufgenommen, versucht nicht zu wackeln und zuguter letzt konnte ich mich kaum noch bewegen, gerade stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ProMelodic

Mitglied
Heute morgen nun, ich höre 'Dark Matter', suchte ich ein wenig im Netz und finde von Holmes IQ zu Resistance. Hört sich alles sehr bodenständig an, sympatisch und er trifft den Kern der Probleme sehr genau.

Aber ich lese nun schon zum zweiten mal: " Darüber hinaus haben wir alle ein Familienleben und die meisten von uns sind Vollzeitbeschäftigte, so dass die Zeit sehr begrenzt ist. "

Was meint er mit "Vollzeitbeschäftigte"?

Er hat sich beim oben erwähnten Konzert auch mit mir Ablichten lassen, er schien da keine Berührungsängste zu haben ... aber ich konnte kein sinnvolles Gespräch mit ihm beginnen .... Mist .....

Gestern Abend ist mir wieder aufgefallen, mit welcher Leichtigkeit Holmes Langbögen auf der Gitarre zaubert, die zumindest mir sehr gefallen. Ist auch das der Zauber von IQ?

BG PM
 

nixe

Inventar
Heute morgen nun, ich höre 'Dark Matter', suchte ich ein wenig im Netz und finde von Holmes IQ zu Resistance. Hört sich alles sehr bodenständig an, sympatisch und er trifft den Kern der Probleme sehr genau.

Aber ich lese nun schon zum zweiten mal: " Darüber hinaus haben wir alle ein Familienleben und die meisten von uns sind Vollzeitbeschäftigte, so dass die Zeit sehr begrenzt ist. "

Was meint er mit "Vollzeitbeschäftigte"?

Er hat sich beim oben erwähnten Konzert auch mit mir Ablichten lassen, er schien da keine Berührungsängste zu haben ... aber ich konnte kein sinnvolles Gespräch mit ihm beginnen .... Mist .....

Gestern Abend ist mir wieder aufgefallen, mit welcher Leichtigkeit Holmes Langbögen auf der Gitarre zaubert, die zumindest mir sehr gefallen. Ist auch das der Zauber von IQ?

BG PM
Sie sind Amateure & keine Profis! Sagt Dir das was?
Also, sie gehen HauptAmtlich noch woanders hin, um ihre Brötchen zu verdienen.
 

Senfei

Mitglied
2009 auf dem IQ-Konzert in Berlin habe ich mir die Frequency gegönnt, ich kannte sie ja damals noch gar nicht....
Ich war ein Jahr später das erste Mal bei IQ - am 22.10.2010 im Berliner LIDO.
Wir hatten sogar Meet & Greet Tickets. War ganz nett vorher mit den Jungs.

CIMG1603.2 - Kopie.jpg CIMG1602.2 - Kopie.jpg CIMG1616.2 - Kopie.jpg

Wer dieses Video hier gefilmt hat, muss wohl direkt neben mir gestanden haben, denn in meiner Erinnerung war das genau mein Blickfeld ... stand in etwa vor dem "Basser".

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben