IQ Band

toni

Alter Hase
iq.jpg

ist eine aus Southampton stammende britische Rockband. Neben Marillion, Pendragon, Pallas und Twelfth Night zählt sie zu den typischen Vertretern des Neo-Prog, der in den 1980er Jahren entstandenen zweiten Generation des Progressive Rocks. IQ lehnte sich anfangs an Vorbilder wie insbesondere Genesis und Yes an, entwickelte aber schnell einen eigenen Stil.

Die erste Phase der Bandgeschichte von IQ umfasst den Zeitraum von der Bandgründung Anfang der 1980er Jahre bis zum Ausscheiden des Sängers Peter Nicholls. In dieser Zeitspanne entstanden die klassischen Studioalben Tales from the Lush Attic und The Wake sowie das Live-Album Living Proof. Als sich Mitte der Achtzigerjahre ein allgemeines Prog-Rock-Revival abzeichnete, erhielt IQ einen Plattenvertrag bei einem Major-Label, verlor aber im Gegenzug den charismatischen Frontmann Peter Nicholls.

In der zweiten Phase der Bandgeschichte entstanden mit dem neuen Frontmann Paul L. Menel die Alben Nomzamo (das auch den einzigen Single-Erfolg IQs, Promises, enthielt) und Are You Sitting Comfortably?.


Nachdem die Plattenfirma, die IQ unter Vertrag genommen hatte, ihrerseits von einem anderen Unternehmen übernommen worden war, verlor IQ 1989 wieder den Major-Deal, was zunächst das Ende der Band zu bedeuten schien. P. L. Menel und Bassist Tim Esau verließen die Gruppe, um ein gemeinsames Pop-Projekt zu verwirklichen. Zu Aufnahmen kam es allerdings nicht.

Nachdem IQ zunächst einige Zeit brachgelegen war, führte ein durch einen französischen Club-Besitzer initiiertes Reunion-Konzert mit Peter Nicholls schließlich zu einer erneuten Zusammenarbeit mit dem Frontmann. Die dritte Phase der Bandgeschichte wurde eingeleitet, als 1993 die CD Ever erschien. Musikalisch knüpft das Album an den Stil der ersten Phase an. Zur Vermarktung ihrer Tonträger gründete die Band das eigene Label GEP.

Mit Subterranea veröffentlichte IQ 1997 ein vielbeachtetes Konzeptalbum. Es erzählt die Geschichte eines Mannes, der sich aus Liebe zu einer Frau einer Revolution gegen einen fiktiven Überwachungsstaat anschließt. Letztendlich scheitert aber beides an der Angepasstheit und Lethargie des Protagonisten. Die Erkenntnis darüber mündet in dem 20-minütigen, sehr emotional gehaltenen Finale des Albums. Basierend auf der Geschichte dieses Konzeptalbums wurde ein Spielfilm gedreht. Der Spielfilm wurde am 5. Juni 2015 beim Reno Film Festival uraufgeführt. Im Sommer 2017 soll eine deutsch synchronisierte Version des Spielfilms veröffentlicht werden.

Live-Auftritte der Band zeichnen sich aus durch besondere Lichteffekte und Film- und Diaprojektionen, die an die frühen Pink Floyd erinnern, sowie durch das Auftreten des als charismatisch geltenden Frontmanns Peter Nicholls.


Studioalben
  • 1983: Tales from the Lush Attic
  • 1985: The Wake
  • 1987: Nomzamo
  • 1989: Are You Sitting Comfortably?
  • 1993: Ever
  • 1997: Subterranea
  • 2000: The Seventh House
  • 2004: Dark Matter
  • 2009: Frequency
  • 2014: The Road of Bones
  • 2019: Resistance
Livealben
  • 1985: Living Proof
  • 1991: J’ai Pollette D’arnu
  • 1996: Forever Live
  • 2000: Subterranea – The Concert
  • 2010: The Wake Live at Zoetermeer
  • 2011: Re-Mixed
  • 2015: The Road of Bones (Live 2CD)
  • 2020: A Show of Resistance
Auszug von


 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
Gründungsmitglieder
GesangPeter Nicholls
Gitarre, KeyboardMike Holmes
SchlagzeugPaul Cook
E-BassTim Esau
Keyboard, BegleitgesangMartin Orford (bis 2007)


Aktuelle Besetzung
GesangPeter Nicholls
Gitarre, KeyboardMike Holmes
SchlagzeugPaul Cook
BassTim Esau
KeyboardNeil Durant (seit 2011)



Ehemalige Mitglieder
GesangPaul L. Menel (1986–1989)
SchlagzeugAndy Edwards (2005–2009)
Keyboard, BegleitgesangMark Westworth (2007–2010)
Bass, BegleitgesangJohn Jowitt (1992–2011)


 
Zuletzt bearbeitet:

toni

Alter Hase
Auch so eine Lieblingsband von mir , die ich etliche mal auch live geniessen durfte.
Lustigerweise hat es gleich angefangen wie bei Pendragon , ich wühlte mich durch die Cd-Regale
und das Cover sprang mich an. Reingehört und schon war es um mich gesehen und sofort mussten alle Scheiben her , aber das war gar nicht so einfach und es brauchte etliche Jahre dazu.

Mein 1. live Konzert von ihnen sah ich Anfangs der 2000 im Z7 Pratteln mit der " Vorband " The Lens
die ja auch aus dem grösstenteil der Band Iq bestanden und Perücken trugen. Dies war mein bestes Konzert von ihnen und danach kommen noch 4mal beim Notp.

Mit dieser Cd fing alles an.

iq5.jpg


Ich mag fast alles von IQ , klar gibt es da ein paar Favoriten , dazu gehört sicherlich .


iq7.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Lamneth

Aktives Mitglied
Über IQ könnte ich seitenlang schreiben, sind sie doch nach RUSH meine 2. Lieblingsband, leider fehlt mir auch heute die Zeit.
Kennengelernt habe ich IQ mit der Ever, die heute noch nach der Subterranea mein häufig gehörte Album ist. Live habe ich sie bisher 6 mal gesehen, und es waren jedes Mal super Konzerte, für den 20.Februar 21im Colos-Saal hängt meine Karte bereits an der Pinnwand, die Vorfreude ist jetzt schon sehr groß. Von IQ habe ich nicht nur sämtliche Ton- und Bildträger, sondern auch 7 T-Shirts, 2 Hoodies, 3 Poster, ein Cap, und 3 Konzertplakate. Wenn bei den Konzerten etwas verkauft wird, kaufe ich alles, was ich selbst auch gebrauchen kann.
Kurzum, ich liebe IQ total!!
The Darkest Hour
 

toni

Alter Hase
Über IQ könnte ich seitenlang schreiben, sind sie doch nach RUSH meine 2. Lieblingsband, leider fehlt mir auch heute die Zeit.
Kennengelernt habe ich IQ mit der Ever, die heute noch nach der Subterranea mein häufig gehörte Album ist. Live habe ich sie bisher 6 mal gesehen, und es waren jedes Mal super Konzerte, für den 20.Februar 21im Colos-Saal hängt meine Karte bereits an der Pinnwand, die Vorfreude ist jetzt schon sehr groß. Von IQ habe ich nicht nur sämtliche Ton- und Bildträger, sondern auch 7 T-Shirts, 2 Hoodies, 3 Poster, ein Cap, und 3 Konzertplakate. Wenn bei den Konzerten etwas verkauft wird, kaufe ich alles, was ich selbst auch gebrauchen kann.
Kurzum, ich liebe IQ total!!
The Darkest Hour
Ich nehme dich beim geschrieben Wort und freue mich aufs lesen.

Eine IQ Kappe habe ich auch , gekauft im Hochsommer , kein Witz

 

nobby62

Mitglied
Da kommt man ja gar nicht mehr nach mit dem Lesen, toni. Ich bin gespannt, was Du noch an Neoprog Bands ausgräbst.
Nach dem Rückzug von Martin Orford habe ich IQ aus den Augen verloren.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben