Heft 12-2021 / 01-2022

Wieder mal viel meta Diskussion hier...
Wenn die meisten Foris nur 10% dieser Energie in das Schreiben über MUSIK investieren würden...
Aber da muss ich mich auch selbst an der Nase nehmen, momentan fehlt mir dazu die Zeit, Motivation und Energie.
Es scheint einfach immer deutlich spannender, über die Fehlleistungen und -verhalten der anderen zu meckern und zu diskutieren, als nur schnöde über Musik zu fachsimpeln. Da holt sich schon mal der ein oder andere Popcorn an den Rechner.
Natürlich eher anstrengend und schade. Vertane Zeit.
 
Habe keinen Thread zum Poll 2021 gefunden, dann also hier, passt auch:

Ich habe mit viel Liebe meinen Poll für das Jahr 2021 ausgefüllt, alle Neuerscheinungen des Jahres gehört, die Reissues auf Tippfehler mit der Lupe inspiziert, die 1000 Konzertkarten des Jahres sortiert, alle eclipsed Ausgaben noch mal gelesen, wie man das so macht, das man seinen Poll auch vernünftig ausfüllen kann. Wollte natürlich auch pünktlich zum Abgabetermin am 17. 01. 22 fertig sein, so wie jedes Jahr.

Dummerweise habe ich eben erfahren, das der Abgabetermin am 17.12.21 war.

Err, wasss? Einen Jahrepoll auf 11 Montae zu beschneiden halte ich für schwierig. Man hätte es auch mal kommunizieren können, und zwar rechtzeitig (das Vorwort im Heft ist so inhaltsleer wie die Lesercharts und wird selbstverständlich überblättert).

Liebe Redaktion: Wieviele pünktliche Leserpolleinsendungen habt ihr bekommen? Mehr als 3? Würde mich wundern.
 
11,5 Monate. ;) Eine superwichtige VÖ am Do, 23.12., einen Tag vor Heilig Abend, ist eher unwahrscheinlich, "zwischen den Jahren" passiert tendenziös auch nicht viel. Sprich: Abgabe am 17.12. deckt in 2021 so ziemlich das komplette Jahr ab. Korrigiere mich, wenn ich da mit einer VÖ falsch liege.
 
Im Ernst: Ich fand die Zeit zur Abstimmung auch heftigst knapp. Oft habe ich mir in den Vorjahren auch noch ein paar CDs gegen Ende des Jahres zugelegt und konnte die dann für meine Top 5 plündern. Das ging dieses Mal nicht (zumal mir die Pandemie ziemlich die Lust am Albenkaufen verhagelt hat), dafür hatte ich diesmal Streaming an meiner Seite.

Aber ich verstehe auch, warum die Redaktion den Modus geändert hat. Es sollten halt nicht die Leser durch die Eclipsed-Listen und -Jahresrückblicke beeinflusst werden. Nur eine etwas deutlichere Kommunizierung dessen hätte sicher auch nicht geschadet (kommt mir eh schon so vor, als ob ich das irgendwie dauernd sage).
 

Das aktuelle Magazin

Oben