Heft 12-2020 - 01/2021 CD-Sampler: Krautrock Perlen

Welche Songs gefallen euch auf dem Krautrock-Sampler?

  • 1. ASH RA TEMPEL & TIMOTHY LEARY - Power Drive (Space – Part 2) (3:40)

    Stimmen: 2 18,2%
  • 2. ET CETERA - Mellodrama Nr. 2 A (5:11)

    Stimmen: 5 45,5%
  • 3. EPSILON - Two-2-II (8:11)

    Stimmen: 6 54,5%
  • 4. SUBJECT ESQ. - Mammon (edit) (7:58)

    Stimmen: 10 90,9%
  • 5. CAROL OF HARVEST - Put On Your Nightcap (edit) (10:12)

    Stimmen: 7 63,6%
  • 6.RUFUS ZUPHALL - Spanferkel (2:25)

    Stimmen: 3 27,3%
  • 7. MURPHY BLEND - At First (4:36)

    Stimmen: 9 81,8%
  • 8. MESSAGE - Changes (3:40)

    Stimmen: 6 54,5%
  • 9. DEUTER - Der Turm/Fluchtpunkt (4:28)

    Stimmen: 3 27,3%
  • 10. WIND - Springwind (7:08)

    Stimmen: 6 54,5%
  • 11. TOMORROW’S GIFT - Tenakel Gnag (2:55)

    Stimmen: 8 72,7%
  • 12. AERA - Kamele On (5:29)

    Stimmen: 5 45,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    11

JFK

Aktives Mitglied
Da bin ich gespannt, ich bin zu jung für's Kraut, bzw. hab mit Kraut nix am Hut..bisher... ehrlich... :) Deshalb bin ich sehr neugierig!
 

moonmadness

Mitglied
Echt mal ne gute Auswahl an Gruppen, ohne die üblichen Verdächtigen über die man anderswo immer gähnt ;) ...

Witzig irgendwie die Bezeichnung "hochattraktive Sängerin" bei Tomorrows Gift. Wer hat das denn geschrieben?
 

moonmadness

Mitglied
Sehr schöne Auswahl. Das Beste aus der zweiten Reihe. Prima zusammengestellt.
Prinzipiell JA :) wenn auch es da IMHO schon noch sehr viel mehr gäbe, aber vl. kommt das ja dann noch (?) ;) "zweite Reihe" find ich auch so eine etwas vage Formulierung - auch wenn ich evtl. weiss was du meinst - es suggeriert immer irgendwie das diese "schlechter" wären ... für mich persönlich sind da viele Bands tausendmal spannender als die bekannten fünf^^

Anyway ... Die Label Longhair und Garen of Delights haben sich u.a. in jüngerer Zeit ja sehr verdient gemacht mit vielen coolen Re-releases.

Sowas wie ...






etc etc

Aber trotzdem klar immer gut, wenn man nicht wieder dieselben alten Kamellen aufwärmt, weil *gähn* ;) ...
 

soylent_gelb

Mitglied
Beim Ashra Tempel-Song kommt mir irgendwie U2s "Even better than the real thing" in den Sinn. Vielleicht hat man sich da ja 18 Jahre später vom Krautrock inspirieren lassen...
 
Zuletzt bearbeitet:

nixe

Inventar
OK, die Auswahl ist ja nicht schlecht, aber warum Ash Ra Tempel mit Timothy Leary? Das zieht doch runter.
& Klar das man bei einem Sampler keine Zeit hat, warum dann longtracks, wenn man sie eh kürzen muß?
 

soylent_gelb

Mitglied
Finde den Sampler auf alle Fälle sehr hörenswert. Bin nun aber auch alles andere als der große Krautrock-Experte. Hab ein paar Sampler, ein paar Alben und damit vor allem Riesen-Lücken. Jetzt wieder 12 mir nicht bekannte Tracks weniger. :)
 

toni

Alter Hase
Perlen findet man selten und so erging es mir jedenfalls.
4,5 und 8 gefallen mir
und auf ASH RA TEMPEL & TIMOTHY LEARY hätte ich gerne verzichtet.
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Ich höre grad mal vorsichtig rein...

edit: Ja okay, kann man mal machen, aber ich steige mit Titel 3 aus. Ist nicht mein Ding.
 
Zuletzt bearbeitet:

Senfei

Mitglied
Die Bands Subject ESQ. , Carol of Harvest und Murphy Blend kannte ich bislang nicht.
Insgesamt eine sehr schöne Zusammenstellung mit Höhen und Tiefen, die natürlich nur ansatzweise zeigen kann, wie breit das "Kraut gewachsen" war. Sehr sehr gerne mehr davon !! :)

Track 1 - bekiffter Krach, ganz furchtbar - ich mag Ashra (Tempel) sehr, aber ohne Timothy Leary
Track 2 - schöne folkige Klampfennummer
Track 3 - fantastisch, großes Frumpy-Feeeling, das Epsilon-Album steht bei mir im Regal
Track 4 - jazzig, rockig, geht ganz gut ins Ohr
Track 5 - "Close to the edge" mal anders ;-) sehr gut instrumentierte Folk-Reise
Track 6 - schöne Querflötennummer, erinnert unweigerlich an Jethro Tull
Track 7 - druckvoller Hammond-Sound, wunderbar arrangiert, gefällt mir sehr gut
Track 8 - dümpelt in seinem "Gleichschritt" ein wenig vor sich hin
Track 9 - Deuter's Fluchtpunkt klingt für mich eher wie eine Sackgasse
Track 10 - schöner geradliniger teils wuchtiger Krautrock
Track 11 - Ellen Meyer's Stimme erinnert mich an Mariska Veres von den holländischen Shocking Blue, sehr schön
Track 12 - sehr dynamisch, das orientalische Thema gefällt mir sehr, die virtuelle Karawane vor Augen
 

Foxy`s Roadie

Mitglied
9 von 12 find ich super. Ash Ra Tempel & Timothy Leary sind als Opener eher abschreckend, kann wirklich nicht erkennen, was daran "innovativ" sein soll. Ruphus Zuphall wirken wie ein Tull-Klon auf mich und Deuter ist monotones Rum-Eiern. Ansonsten bin ich wirklich hellauf begeistert, besonders von Et Cetera, Carol Of Harvest und Tomorrow´s Gift. Dieser Sampler wird häufig bei mir laufen, das weiß ich jetzt schon.
 

Das aktuelle Magazin

Oben