Heft 11-2021

passionplayer

Aktives Mitglied
Zum DF Forum. Da ist sicherlich eine Menge mehr los. Allerdings ist die Vielfalt, so wie sie hier gegeben ist, eingeschänkt , weil rund um das Thema Heavy Metal passiert nur eingeschränkt etwas.
Das sagt mir in erster Linie, das das Genre Heavy Metal/Progressive Metal/Hard Rock wesentlich mehr Fans hat, als das Genre Progressive Rock/Classic Rock. In diesem Forum ist natürlich eine größere Vielfalt, was Musikstile betrifft, leider ist die Zahl der User doch sehr eingeschränkt, was dementsprechend auch die Diskussion um Musik betrifft. Wenn man ehrlich ist, besteht ein großer Teil der Posts, die hier gesendet werden, aus sattsam bekanntenYoutube Videos. Davon sind 80 % unnötig und fördern nicht gerade die Diskussionskultur. Dieses gibt es in keinem anderen Forum, was mir bekannt ist.
 

nobby62

Mitglied
... Wenn man ehrlich ist, besteht ein großer Teil der Posts, die hier gesendet werden, aus sattsam bekanntenYoutube Videos. Davon sind 80 % unnötig und fördern nicht gerade die Diskussionskultur. Dieses gibt es in keinem anderen Forum, was mir bekannt ist.
Die 20% die übrig bleiben sind es aber wert sich anzuschauen. Danke an @toni für seine ... na er weiß schon.
 

Music is Live

Alter Hase
Die Diskussion ist hier vom eigentlichen Thema abgekommen, also nur so viel:

Viele YT-Video-Posts sind in der Tat überflüssig. Ich war auch schon immer der Meinung, dass man YT-Videos nicht einbetten, sondern verlinken sollte. So sind sie weniger aufdringlich und verlangsamen nicht den Seitenaufbau.
dem kann ich nicht zustimmen, dann wäre ich nicht hier...
was bestimmt den einen oder anderen nicht stören würde....

die Filmchen inspirieren mich ganz klar auch unbekanntes mir anzusehen/-hören.... nur ein Link geht meistens trocken an mir vorbei....
bestes Beispiel: der Grobi aus Westfalen macht dies ja öfter.... ich denke von seinen Links habe ich vieleicht 10 - 20 % mir angetan.... weil ein vorbeihuschen, überlesen, übersehen... wie auch immer schnell geschieht....
so manch Bildchen vom Filmchen lässt mein rechten Zeigefinger zucken und dies anklicken...

dennoch muss auch ich feststellen, dass die Menge hier echt unglaublich unübersichtlich ist.... ich kann gar nicht alles entdecken.... weil so manch Perle in einen Haufen uninteressantes eingebettet ist....
doch lieber so, als gar keine bildliche Inspiration....

was mich eher nervt... Vorschläge mit Covers, evt. noch eine Kurze Vorstellung ohne Vorschläge... dies langweilt mich unendlich.... ich will es bequem, lesen/anschauen und kurz auf´s Filmchen gedrückt.... wenn ich erst mühsam suchen muss, ist die Mühe des Einstellers für mich umsonst....
dies ist schon beim lesen unseres Blattes so, wenn mich da was packt, suche ich natürlich, weil auf Papier kann ich drücken wie oft ich will, kein neues Fenster öffnet sich und stellt sich vor....
hier sind wir jedoch in der virtuellen Welt, wo es diesen Luxus zu recht gibt...

klar ist auch, dass es Threads gibt, wo es Sinm macht keine Vorstellung zu tätigen.... doch diese ganzen Hörthreads sind doch dafür da.... oder habe ich da was falsch verstanden... ???
irgendjemand, ich weiß aus dem Stand nicht mehr wer, hatte einen Diskusionsthread eröffnet und expliziet erbeten keine Filmchen zu posten um die Diskussion nicht aufzulockern....
dies wäre ein Kompromiss, den ich begrüssen würde.... jeder Threaderöffner darf dies bestimmen.... evt. kann dies sogar technisch hier eingepflegt werden... ??? .. ein Auswahlbutton oder so... (@xenadmin)

drum habe ich auch meinen eingeschlafenen Thread --> Panic Attack wieder belebt, nachdem er mir selbst entfallen ist... :rolleyes: :(
Sinn ist ein gebündelter Thread nur mit dem harten Kram, welcher hier nicht jedem interessiert und welcher im Proghörthread natürlich genauso richtig wäre, doch auch übersehen werden kann... gewollt oder ungewollt....
u.a. inspiriert durch die Aufräumaktion, aber auch durch eine Aussage vom Grobi im Metal Thread, wo er gerne derbe ProgMetal Kost reinpackt, weil er ihn dort besser aufgehoben sieht, als im Proghörthread....

ok, um zum Hauptthema mich auch nochmal zu äussern....:p
wenn im Vertrieb und beim Druck alles klappt.... noch zwei Tage bis zum neuen Blatt beim Händler....;)
und zwei Tage bis die neue DT gehört werden kann.... wird mit großer Spannung erwartet....
 

Jester.D

Alter Hase
Viele YT-Video-Posts sind in der Tat überflüssig. Ich war auch schon immer der Meinung, dass man YT-Videos nicht einbetten, sondern verlinken sollte. So sind sie weniger aufdringlich und verlangsamen nicht den Seitenaufbau.
Jezzz!! Ich hab kürzlich mal versucht, per Handy hier etwas zu schreiben. Ich bin gar nicht fertig geworden zu scrollen, weil erst tausend Videos geladen werden mussten. Das macht keinen Spaß!
 

xenadmin

Administrator
Teammitglied
Hallo,

ihr schreibt zwar gerade mal wieder im falschen Thread, aber gut.

Das Thema Videos im Forum, man kann von unserer Seite aus z.b. auch erstmal auf ein Video pro Post beschränken.

Ansonsten werden hier ja auch teils sehr grosse (Cover-) Bilder gepostet, die ebenso Ladezeiten verlängern, und es kommt bei allem klar auch auf den Thread-Inhalt an: Wenn man dort fragt "Was hört ihr gerade?", wäre es da vielleicht doch eher langweilig nur Text zu posten.

Ansonsten wäre mein weiterer Vorschlag, wenn jemand einen neuen Thread erstellt und sich dort nur eine Diskussion wünscht explizit darauf hinzuweisen und das auch im Verlauf des Threads immer wieder anmerken? Als Ersteller eines Threads sollte man sich soviel Recht zugestehen. Anders ist das technisch eher nicht so leicht möglich: es geht in den Grundeinstellungen des Forums soweit ich weiss nur entweder Videoeinbindung generell zulassen oder komplett aus.

Wir haben hier halt keine "Forumspolizei", auch wenn es immer wieder mal angesprochen war jemanden von euch zu bestimmen. Es ist wohl nicht so leicht. @Mike kann dazu eventuell etwas sagen. Das es ansonsten schwer ist Ordnung zu halten, seht ihr an den letzten Posts hier im Thread: hier sollte es um das neue eclipsed Magazin gehen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Flossensauger

Mitglied
Zum DF Forum. Da ist sicherlich eine Menge mehr los. Allerdings ist die Vielfalt, so wie sie hier gegeben ist, eingeschänkt , weil rund um das Thema Heavy Metal passiert nur eingeschränkt etwas.
Das ist natürlich Quatsch, und davon kann man sich ganz leicht selber von einen Eindruck bilden. Ich halte die Vielfalt hier für eingeschränkt (nichts ist konservativer als prog), und nein, jeden Tag in diesem Forum ein Video von den immergleichen 10-20 Bands zu posten ist keine Vielfalt.
 
Das ist natürlich Quatsch, und davon kann man sich ganz leicht selber von einen Eindruck bilden. Ich halte die Vielfalt hier für eingeschränkt (nichts ist konservativer als prog), und nein, jeden Tag in diesem Forum ein Video von den immergleichen 10-20 Bands zu posten ist keine Vielfalt.
Deine Ansicht! Ich fühle mich als Mettler hier gut aufgehoben und das zählt einzig alleine nicht nur für mich.
 

Flossensauger

Mitglied
uups, 55 Minuten Stromausfall und die offene Forumsseite nicht upgedatet, wo er wieder da war. Wollte nicht wiederholen, was andere zwischenzeitlich geschrieben haben.
 

Georg

Alter Hase
Das ist natürlich Quatsch, und davon kann man sich ganz leicht selber von einen Eindruck bilden. Ich halte die Vielfalt hier für eingeschränkt (nichts ist konservativer als prog), und nein, jeden Tag in diesem Forum ein Video von den immergleichen 10-20 Bands zu posten ist keine Vielfalt.
Sehe ich genau umgekehrt, ich würde mir wünschen, dass wir uns auf Prog mit seinen verschiedenen Richtungen beschränken würden oder uns klassisch auf das Eclipsed-Forum beziehen würden...
 

Flossensauger

Mitglied
Klassisch-Eclipsed-Forum wäre dann der Pink Floyd Newsletter, nur echt mit drei Rechtschreibfehlern pro Satz?

Und ja, ich würde Prog (oder über prog) gerne im Eclipsed lesen, passiert manchmal sogar und um einen gewissen Absatz zu generieren müssen sie mit den Themen historisieren, meandern und mainstreamen, leider.

Im Forum würde ich mir noch viel mehr Prog (oder über prog) wünschen, nur leider kennen -besonders- die viel-Poster im Forum nur so 10 - 20 Bands. Manche 25.

Vollkommen unironisch und ohne beleidigen zu wollen geschrieben.
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
@Flossensauger - ja, mehr Prog, vor allem mehr aktueller Prog, ist das, was ich mir solange von der Eclipsed wünsche, wie ich sie kenne. Ich hatte ja zusätzlich die Empire Music abonniert, die aber in Sachen journalistischer Qualität bei weitem nicht mit der Eclipsed zu vergleichen ist, die ist allenfalls semiprofessionell - und wandert auch inhaltlich immer mehr vom Prog ab in Richtung Elektronik und Artpop. Deshalb habe ich das Empire Music-Abo auch wieder gekündigt. Ich finde aber, dass die Eclipsed in den letzten Jahren diesbezüglich etwas besser geworden ist.

Vielleicht jedoch herrscht in Sachen Prog generell eine Flaute; wo keine interessanten Nachwuchsbands sind, da kann man auch nicht darüber berichten - aber vielleicht täuscht das nur, weil es im deutschsprachigen Raum keine Zeitschrift gibt, die angemessen darüber berichtet. Momentan sind ja eh schlechte Zeiten für Musik: Corona, Spotify und ein Hip-Hop-Marktanteil von ca. 80% (so vor ca. zwei Jahren im Spiegel gelesen) lassen alles veröden. Es täte mich nicht wundern, wenn heutzutage mehr Hörbücher als Musik-CDs über den Ladentisch gingen.

Zum Beispiel Braunschweig: Von drei Prog-Bands, die es vor vier Jahren hier noch gab, habe sich mittlerweile zwei aufgelöst, während man von der dritten auch nichts mehr hört - die haben vielleicht auch mittlerweile die Segel gestrichen, haben es nur noch nicht verkündet (das letzte, was ich von denen gehört habe, ist, dass ihnen der Keyboarder von der Fahne gegangen ist und sie auch keinen neuen gefunden haben und versuchen, eine anderweitige Lösung zu finden - und auch das ist schon ein knappes Jahr her). Und dass ich in einem ganzen Jahr Suche keine Musiker gefunden habe, um eine neue zu gründen, verdeutlicht auch so einiges.

Da beißt sich die Katze in den Schwanz, denke ich. Es wird nicht über neue Bands berichtet, weil es keine gibt, und es was es an neuen Bands gibt, wirft frustriert nach kurzer Zeit das Handtuch, weil es niemanden gibt, der über sie schreibt und ihnen hilft, bekannter zu werden, auch nicht im Internet. Prog gilt immer noch vielen als die größte Geschmacksverirrung in der Geschichte der Rockmusik, die man zwar nicht mehr ganz totschweigen kann, aber man redet nur ungern darüber. Erst gestern habe ich das Buch Die 70er von Ernst Hofacker zu Ende gelesen, da wird Prog auf zwei Seiten und Pink Floyd separat davon auf einer Seite abgehandelt, wohingegen beispielsweise dem Glam Rock ein ganzes Kapitel von ca. 20 Seiten gewidmet - und Hip-Hop, ebenfalls in einem Kapitel dieser Größenordnung, als dasjenige Musikgenre dargestellt wird, dem die Zukunft gehören sollte (was ja hinsichtlich des Marktanteils leider zutrifft).
 
Zuletzt bearbeitet:

Mike

Moderator
Teammitglied
ob ich von der Dream Theater Story noch viel erwarten kann, nachdem die letzten Berichte eher mau waren.... ???
evt. hängt dies von einem Interview mit der Band ab, was diese zu berichten haben, ausser ihrer üblichen Pressemitteilung, die dann überall leicht abgeändert zu lesen sein wird...
Wir haben uns diesmal für Mike Mangini und Jordan Rudess entschieden, um mal etwas andere Antworten als das übliche Promo-Gelaber zu bekommen...
 

Music is Live

Alter Hase
Wir haben uns diesmal für Mike Mangini und Jordan Rudess entschieden, um mal etwas andere Antworten als das übliche Promo-Gelaber zu bekommen...
das ist gut, macht die Vorfreude größer....
ich hoffe, dass ihr tatsächlich andere Antworten erhalten habt.... kann es ja bald lesen...
bei Mike bin ich gespannt... gefällt mir sein Drumming bei den beiden bekannten Songs um einiges besser als manch Vergangenes....
thx für die Info...
 

Catabolic

Alter Hase
Ich bin für stilistische Vielfalt hier im Forum. Genauso wie übrigens - aus meiner Sicht (!) - auch die Zeitschrift Eclipsed für Vielfalt steht.

@Moody: Von 'klauen' würde ich da nicht sprechen, aber Parallelen sind mir auch schon aufgefallen, finde ich jetzt nicht so schlimm. Es ist ja nicht so, dass mich ein Artikel in der einen Zeitschrift interessiert und in der anderen nicht. Die Eclipsed ist halt kein reines Progblatt - genauso wie die Good Times kein reines Pop-Blatt ist. Ich finde, die beiden Zeitschriften haben sich zuletzt gut ergänzt.

Besser - allerdings nur auf meine persönlichen Interessen bezogen - finde ich die Classic Rock und vor allem die ROCKS. Deren ausführliche, manchmal bis zu 20 Seiten füllenden Leit-Artikel finde ich einmalig.

Aber wie gesagt: Die Eclipsed mag ich auch - wegen der stilistischen Offenheit. Finde mal in den anderen Magazinen einen guten Jazz-Tipp: Selten wie Prince's Black Album. Solche exzellenten Tipps finde ich öfters in der Eclipsed, weshalb ich auch schon mal nachgefragt hatte, warum eigentlich ein Jazz-Album mit 9 Sterne-Bewertung nicht Platte des Monats wird. Aber die Diskussion hatten wir schon mit den Sternchen...braucht's nimmer.
 

Das aktuelle Magazin

Oben