Heft 10-2020

D

Dandysaurus Rex

Guest
music is life's beiträge zu kesici machten mich neugierig, und ich fand via google weitere ''entgleisungen'' seiner person. zufälligerweise hat sich dieser herr kesici auch mit einigen anderen künstlern getroffen um sich eine anti-corona-demo anzusehen. dabei trug er selbstverständlich keine maske....argumentation beruhte darauf,dass er ja nur anwohner ist. ein juristisch doch sehr dehnbarer begriff. ähnliche arguemntationen kennen wir bereits von diversen rechtsrockbands oder auch parteien. man bewegt sich bewusst im rechtlichen graubereich um ja alles abstreiten zu können oder gegebenenfalls sogar medien oder andere institutionen mit unterlassungsklagen zu bombardieren. zum faschismus oder einer antiliberalen demokratie wie in den usa sinds halt viele sehr sehr kleine schritte.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

phonoline

Mitglied
WENN man Google einfach mal ganz platt nach Martin Kesici fragt und sich die normalen Ergebnisse und dann nochmal die News nach Datum gelistet anschaut, muss man a) recht lange suchen, b) erhält man genau zwei Einträge, die fragwürdig erscheinen. Einmal hat er 2014 die Demos gegen Salafisten befürwortet, beim zweiten Eintrag war er 2020 bei der Berliner Corona-Demo ohne Maske zu sehen. Lt. eigener Aussage wohnt er in dem Kiez, in dem er gesichtet wurde und wollte sich das live anschauen.
Davon kann man jetzt halten, was man will, aber das macht ihn aus meiner Sicht noch lange nicht zu einem Menschen, der rechtsradikales Gedankengut aktiv oder passiv unterstützt und predigt. Und schon gar nicht die Zusammenarbeit mit Frei.Wild bei dem sozial engagierten Projekt "Wilde Flamme". Da hat übrigens auch einer meiner Kunden mitgemacht, der so weit vom rechten Spektrum entfernt ist wie Neuseeland von Corona. Indes nicht so nach Dandys Standard: demnach wäre ich jetzt auch rechtsradikal, weil ich mit solchen Musikern zusammenarbeite. (?)

Woher kommt denn dieses reflexhafte Abstempeln? Und was soll diese Unterstellung, eclipsed hätte davon gewußt und trotzdem über Kesici berichtet und somit indirekt "rechtes Gedankengut" gefördert?

Wir sind hier alle, glaube ich, politisch nicht so wahnsinnig weit voneinander entfernt. Ich wähle seit 20 Jahren politisch links, ich finde den ansteigenden Rechtsradikalismus in unserer Gesellschaft und in anderen Ländern zum Kotzen und bin der erste, der sich herumkloppenden Glatzen in der S-Bahn entgegenstellt. Aber deshalb etikettiere ich nicht jeden, der sich mal politisch unkorrekt geäußert – und nicht anders kann man das hier nennen –, sich dafür aber entschuldigt hat, lebenslang als Nazi. Ich finde es wichtig, wenn man sich politisch äußert, aber man muss, um mal auf meine erste Reaktion auf die Kritik an eclipsed zurückzukommen, die Kirche auch mal im Dorf lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

WeepingElf

Aktives Mitglied
@phonoline - Diese Auffassung von Meinungsfreiheit, die Intoleranz toleriert, ist doch gerade das, was AfD, Pegida & Co. unter "Meinungsfreiheit" verstehen und was in den USA Donald Trump erst möglich gemacht wird. Toleranz beruht immer auf Gegenseitigkeit, und Toleranz für Intoleranz ist falsch. Das hat mit "reflexhaftem Abstempeln" nichts zu tun!

Natürlich ist nicht jeder, der nach rechts tendiert, gleich ein Nazi, ich selbst gebrauche dieses Wort auch nur äußerst vorsichtig und würde beispielsweise die AfD nicht als "Nazis" bezeichnen, aber irgendwo fängt es an, und wie heißt es so schön: "Wehret den Anfängen!".
 

Perfectionist

Aktives Mitglied
Diese Auffassung von Meinungsfreiheit, die Intoleranz toleriert, ist doch gerade das, was AfD, Pegida & Co. unter "Meinungsfreiheit" verstehen und was in den USA Donald Trump erst möglich gemacht wird. Toleranz beruht immer auf Gegenseitigkeit, und Toleranz für Intoleranz ist falsch.
Dieser Absatz könnte auch von mir sein. 100%+

Zu der Causa, um die es hier in diesem speziellen Fall geht, kann ich mich allerdings nicht äußern, weil mir die ganze Geschichte nix sagt...
 

phonoline

Mitglied
@phonoline - Diese Auffassung von Meinungsfreiheit, die Intoleranz toleriert, ist doch gerade das, was AfD, Pegida & Co. unter "Meinungsfreiheit" verstehen und was in den USA Donald Trump erst möglich gemacht wird. Toleranz beruht immer auf Gegenseitigkeit, und Toleranz für Intoleranz ist falsch. Das hat mit "reflexhaftem Abstempeln" nichts zu tun!
Ich toleriere ja gerade nicht die Intoleranz anderer. Deshalb schreibe ich das hier ja und lasse es eben nicht ins Leere laufen. Die Behauptung, Kesici sei ein Rechtsradikaler und eclipsed böte ihm ein Forum, ist haarsträubend und schlichtweg komplett unreflektiert. Ich halte das für reflexhaftes Denunzieren und eine ganz schlimme Form der Empörung in einer Gesellschaft, deren Zusammenhalt gerade arg auf Kante genäht ist. Ein bisschen mehr Nachsicht täte uns allen ganz gut.
 

Cathedral Wall

Mitglied
Ich habe das konkrete Thema nicht verfolgt, müßte ich erst nachlesen (in welcher Ausgabe?).

Aber eclipsed hat hier nicht gerade das "Problem" von diversen Metal-Magazinen, die ja regelmäßig durchaus fragwürdigen Gestalten Raum geben...
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Ich toleriere ja gerade nicht die Intoleranz anderer. Deshalb schreibe ich das hier ja und lasse es eben nicht ins Leere laufen. Die Behauptung, Kesici sei ein Rechtsradikaler und eclipsed böte ihm ein Forum, ist haarsträubend und schlichtweg komplett unreflektiert. Ich halte das für reflexhaftes Denunzieren und eine ganz schlimme Form der Empörung in einer Gesellschaft, deren Zusammenhalt gerade arg auf Kante genäht ist. Ein bisschen mehr Nachsicht täte uns allen ganz gut.
wo ist deine Nachsicht...???

mein Bericht über den schwarzhäutigen wirst du natürlich nicht im Netzt finden, ist eben ein Augenzeugenbericht.... er verschwand und ward nie wieder gesehen
aber auf diesen nimmst du auch gar keinen Bezug, er wird ignoriert...

du kannst auch beim Bericht voraussetzen, dass ich nur einen klitzekleinen Anteil berichtete, der Rest ist für mich .... und ausschlaggebend... jedoch würde es hier den Rahmen sprengen...

und Weepis Worte --> Wehret den Anfängen!
haben mehr den je Gültigkeit
 

phonoline

Mitglied
Music is Live, das ist die Trump'sche Art, die wie Gift durch unsere Gesellschaft wabert. Einfach irgendetwas behaupten, ohne Substanz, ohne Beweise. Auch das sind Anfänge, denen wir uns erwehren müssen.
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Music is Live, das ist die Trump'sche Art, die wie Gift durch unsere Gesellschaft wabert. Einfach irgendetwas behaupten, ohne Substanz, ohne Beweise. Auch das sind Anfänge, denen wir uns erwehren müssen.
sorry, dies verbitte ich mir...
ich behaupte nicht, ich berichtete Erlebtes....
klar ist, dass hier im Forum ich es nicht beweisen werde, da dies nur mit Zeugen v. damals geht....
diese sind immer noch in meinen Bekanntenkreis, doch nicht hier tätig....
wusste auch nicht, dass hier bewiesen werden muss.... ich zweifle nichts an, was andere hier berichten....

doch wenn du mich als Trump(´sche Art) hinstellst, also Lügner.... geht dies eindeutig zu weit....
sowas nehme ich gerne mal übel...

aber denk du was du magst.... deine Art spiegelt nur den Teil der Gesellschaft wieder, die mit geschlossenen Augen umherwirren....

und damit beenden wir dies Thema...
wenn du noch was dazu mitteilen magst, mache es privat, deine Meinung und Beleidigung sind nun bekannt.... sollte reichen
 

moonmadness

Aktives Mitglied
Es gibt schon viele ******* (sorry aber is halt so) auch unter Musikern ... Ich glaube das war jetzt eclipsed nicht so bewusst bzw. natürlich glaube ich auch nicht, dass hier jemand beabsichtigt "rechtes Gedankengut puschen" wollte. Da könnte man sich wohl mal etwas beruhigen? Versuche mir das nur gerad vorzustellen: Sollte eclipsed dann nun nachträglich ein Statement schreiben: Sorry, wir wussten nicht, dass der so doof ist?

Der Typ (Martin soundso) sieht schon generell irgendwie traurig aus, auch was man so über ihn im Netz findet ... ich frage mich eher mal wieder, hm... Gibts nicht genug andere coole Prog, Psych, Hard Rock Bands, über die man hätte stattdessen ausführlicher berichten können?? Wen interessiert unter den eclipsed Lesern eigentlich diese deutschsprachige Schnulzenmucke? Hab mir eben mal kurz seine Single angehört .... LOL achduje ...
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben