Heft 07/08-2020 CD-Sampler "70er Songperlen"

Welche Songs gefallen euch am besten?

  • 1. CRESSIDA - To Play Your Little Game (3:15)

    Stimmen: 9 56,3%
  • 2. HARD MEAT - Through A Window (3:55)

    Stimmen: 8 50,0%
  • 3. VAN DER GRAAF GENERATOR - Darkness (11/11) (live) (7:38)

    Stimmen: 7 43,8%
  • 4. OUT OF FOCUS - Hey John (9:38)

    Stimmen: 7 43,8%
  • 5. ROGER McGUINN'S THUNDERBYRD - Lover Of The Bayou (live) (7:10)

    Stimmen: 4 25,0%
  • 6. FRIJID PINK - House Of The Rising Sun (4:42)

    Stimmen: 12 75,0%
  • 7. ARMAGGEDON - Better By You, Better Than Me (4:34)

    Stimmen: 8 50,0%
  • 8. AFFINITY - I Am And So Are You (3:28)

    Stimmen: 7 43,8%
  • 9. BLACK WIDOW - In Ancient Days (7:35)

    Stimmen: 11 68,8%
  • 10. STEAMHAMMER - I Wouldn’t Have Thought (5:38)

    Stimmen: 8 50,0%
  • 11. ORANGE PEEL - Faces That I Used To Know (3:10)

    Stimmen: 5 31,3%
  • 12. COLOSSEUM - Lost Angeles (live) (11:30)

    Stimmen: 10 62,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    16

Hansjörg

Neues Mitglied
Die meisten Beiträge auf dieser gut gemeinten CD belegen, warum fast alle der dort vertretenen Bands nie wirklich großen Erfolg hatten. Sowohl kompositorisch als auch spieltechnisch ist das häufig äußerst dürftig. Allerdings sind ausgerechnet die Titel von sogenannten "legendären" Gruppen wie VdGG oder Colosseum am wenigsten zu ertragen. Wie amateurhaft schräg und dissonant ist das denn?? Am Angenehmsten fallen die Covers aus: Frijid Pinks "House of the Rising Sun" ist besser als das steife Original der Animals, während "Better By You, Better Than Me" von Armageddon natürlich nicht mit den großartigen Spooky Tooth mithalten kann, gleichwohl ist ihre Version durchaus respektabel geraten.
 

Catabolic

Alter Hase
Die meisten Beiträge auf dieser gut gemeinten CD belegen, warum fast alle der dort vertretenen Bands nie wirklich großen Erfolg hatten. Sowohl kompositorisch als auch spieltechnisch ist das häufig äußerst dürftig. Allerdings sind ausgerechnet die Titel von sogenannten "legendären" Gruppen wie VdGG oder Colosseum am wenigsten zu ertragen. Wie amateurhaft schräg und dissonant ist das denn?? Am Angenehmsten fallen die Covers aus: Frijid Pinks "House of the Rising Sun" ist besser als das steife Original der Animals, während "Better By You, Better Than Me" von Armageddon natürlich nicht mit den großartigen Spooky Tooth mithalten kann, gleichwohl ist ihre Version durchaus respektabel geraten.
Das mit dem Animals Original ist natürlich nicht ernst gemeint, oder ? :p

Ich bin der konträren Meinung, dass genau die exzessive und völlig freie Kreativität erst den Glanz dieser Zeit ausmachte. Wer bestimmt denn, wie ein guter Song aufgebaut sein muss ? Ich bin fester Ueberzeugung, dass mir Songs wie Cressida's "To Play Your Little Game", "I Am And So Are You" von Affinity mit der überragenden Sängerin Linda Hoyle oder "In Ancient Days" von Black Widow vor allem deshalb auch heute noch so runtergehen wie Öl, WEIL es eben tolle Kompositionen sind und/oder sie eine hohe Spielkompetenz ausweisen. Dagegen kenne ich unzählige Songs, die noch nicht mal 3 Jahre alt sind, die kannst Dir nicht mehr anhören, so beschissen sind die. ;)
 
K

Kieran White

Guest
Das mit dem Animals Original ist natürlich nicht ernst gemeint, oder ? :p

Ich bin der konträren Meinung, dass genau die exzessive und völlig freie Kreativität erst den Glanz dieser Zeit ausmachte. Wer bestimmt denn, wie ein guter Song aufgebaut sein muss ? Ich bin fester Ueberzeugung, dass mir Songs wie Cressida's "To Play Your Little Game", "I Am And So Are You" von Affinity mit der überragenden Sängerin Linda Hoyle oder "In Ancient Days" von Black Widow vor allem deshalb auch heute noch so runtergehen wie Öl, WEIL es eben tolle Kompositionen sind und/oder sie eine hohe Spielkompetenz ausweisen. Dagegen kenne ich unzählige Songs, die noch nicht mal 3 Jahre alt sind, die kannst Dir nicht mehr anhören, so beschissen sind die. ;)
Kennst Du die fantastische Version von "All along the watchtower"? Der absolute Höhepunkt ihrer einzigen LP und ein echter Longtrack mit seinen 12Minuten, stunning organ, einfach fantastisch.



Das Original steht bei mir zuhause.
 

toni

Alter Hase
Ich hoffe ihr habt mehr Abonnenten , als nur diese 15 !

Es ist sehr , sehr schade , denn würden mehr mitmachen , könntet ihr es auch besser auswerten.

Dabei würden ALLE davon profitieren !


Also , da da da da da da müsst ihr abstimmen !!!!!!!!!!
 
C

CaptainMorgan

Guest
Ich hänge zur Zeit mit dem Lesen etwas hinterher. In dieser Ausgabe hat mir vor allem die Besprechung zu "Empire" von Queensryche gefallen. Auch das Interview bzgl. Uriah Heep war sehr unterhaltsam zu lesen.
 

Perfectionist

Aktives Mitglied
Ich bin weit hinterher, versuch mal aufzuholen. Hier meine Bewertung der Songperlen 1970:

Cressida: Pathetisch wie Uriah Heep, aber weniger heavy. +

Hard Meat: Auch ganz nett. +

VdGG: Nichts für jede Hörgelegenheit, aber natürlich gut. +

Out of Focus: Hübsch, aber mir zu lang bzw. nicht abwechslungsreich genug. -

Roger McGuinn: Ist mir ein wenig zu lärmig. -

Frijid Pink: Klassiker. Unantastbar, egal ob in dieser Version oder von den Animals. +

Armageddon: Spricht mich weniger an. -

Affinity: Cool! +

Black Widow: Textlich nicht mein Fall, aber musikalisch spannend. +

Steamhammer: Ich bin ja mittlerweile nicht mehr so leicht aus der Ruhe zu kriegen, aber das Gitarrenspiel bei diesem Song ist einfach sensationell. Wow! +

Orange Peel: Auch gut. +

Colosseum: Was soll man schon sagen. Colosseum waren halt einfach eine tolle Liveband. +

Ist natürlich einfacher, aus heutiger Sicht eine solche CD zusammenzustellen und den Eindruck zu erwecken, dass 1970 alles super war. Dass die Rockmusik damals noch deutlich aufregender war als heute, ist natürlich auch nicht wirklich zu leugnen. Trotzdem würde ich nicht so weit gehen wie...

Möchte ich tolle Pop Musik hören, belanglose Unterhaltungsmusik, so nehm ich lieber Middle of The Road als den Pop von heute.

Schade, was aus der Rockmusik geworden ist.
Ich empfehle: Sam Fender, The Night Game, Portugal. The Man, The Faim. Gibt schon noch gute Bands/Künstler, die eine gewisse Balance aus Anspruch und Kommerz hinbekommen. Also, finde ich zumindest. Könnte natürlich sein, dass das für Proggies wie Schlager klingt, aber ich bin da ja recht breit aufgestellt...
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben