Heft 07/08-2020 CD-Sampler "70er Songperlen"

Welche Songs gefallen euch am besten?

  • 1. CRESSIDA - To Play Your Little Game (3:15)

    Stimmen: 9 56,3%
  • 2. HARD MEAT - Through A Window (3:55)

    Stimmen: 8 50,0%
  • 3. VAN DER GRAAF GENERATOR - Darkness (11/11) (live) (7:38)

    Stimmen: 7 43,8%
  • 4. OUT OF FOCUS - Hey John (9:38)

    Stimmen: 7 43,8%
  • 5. ROGER McGUINN'S THUNDERBYRD - Lover Of The Bayou (live) (7:10)

    Stimmen: 4 25,0%
  • 6. FRIJID PINK - House Of The Rising Sun (4:42)

    Stimmen: 12 75,0%
  • 7. ARMAGGEDON - Better By You, Better Than Me (4:34)

    Stimmen: 8 50,0%
  • 8. AFFINITY - I Am And So Are You (3:28)

    Stimmen: 7 43,8%
  • 9. BLACK WIDOW - In Ancient Days (7:35)

    Stimmen: 11 68,8%
  • 10. STEAMHAMMER - I Wouldn’t Have Thought (5:38)

    Stimmen: 8 50,0%
  • 11. ORANGE PEEL - Faces That I Used To Know (3:10)

    Stimmen: 5 31,3%
  • 12. COLOSSEUM - Lost Angeles (live) (11:30)

    Stimmen: 10 62,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    16

JFK

Aktives Mitglied
Hey, als ich 2 war, hab ich das Zeuch rauf und runter gehört! :D

Nein, bin gespannt, hab sie aber noch nicht gehört, ich werde dann dazu hier absenfen.

Frijid Pink kenne ich natürlich, der Rest ist neu für mich; umso besser!
 

Marifloyd

Inventar
Es ist ja alles eine Frage des persönlichen Geschmacks. Diesmal hat mich die "eclipsed" mit den Sampler "Songperlen 1970" voll erwischt. Alle Songs sagten mir sehr zu. Besonders habe ich mich über
"Armaggedon - Better By You, Better Than Me" gefreut; ein Song den ich schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr gehört habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Waldmeister

Alter Hase
Es ist ja alles eine Frage des persönlichen Geschmacks. Diesmal hat mich die "eclipsed" mit den Sampler "Songperlen 1970" voll erwischt. Alle Songs sagten mir sehr zu. Besonders habe ich mich über
"Armaggedon - Better By You, Better Than Me" gefreu; ein Song den ich schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr gehört habe.
falls du die beiden cressida alben nicht hast (?), die wären wirklich was für dich. hard meat sind wohl auch sehr gut (ich kenne nur eines der beiden alben) aber ich glaube da gibt es keine wirklich schön gemachten cds (beide auf einer, das gibts) und wie es in sachen lps aussieht - keine ahnung. out of focus und black widow sind dann ziemlich speziell. :D
 

moonmadness

Aktives Mitglied
Überraschend guter Sampler ;) witzig auch das auf einmal Orange Peel auftauchen. Frijid Pink, sehr starker Cover-Song aber auch irgendwie auf so ziemlich jeder Classic Rock-Compilation, die es seit den 90ern gibt. Aber trotzdem guter Sampler!
 

Catabolic

Alter Hase
DAS ist Musik. Kein einziger Ausfall, lauter Perlen und eine durchaus repräsentative Auswahl für das ebenso befreiende, wie revolutionäre Musikjahr 1970. Cressida gehören für mich trotz ihrer nur zwei offiziellen Alben zu den besten britischen Bands. Wenn es überhaupt einen Anspruch auf den Titel 'Erfinder des Symphonic Prog' gibt, dann geht der für meinen Geschmack klar an diese brilliante Band, die bis heute völlig unterschätzt wird. Aber auch die Beiträge der deutschen Bands Armaggedon, Out Of Focus und Orange Peel darf man durchaus als essenziell bezeichnen, auch wenn ihr Output nur bescheiden war. Auf dem einzigen Album von Orange Peel konnte man erstmals dem hervorragenden Drummer Curt Cress lauschen. 100 % gelungen!
 

Alexboy

Aktives Mitglied
DAS ist Musik. Kein einziger Ausfall, lauter Perlen und eine durchaus repräsentative Auswahl für das ebenso befreiende, wie revolutionäre Musikjahr 1970. Cressida gehören für mich trotz ihrer nur zwei offiziellen Alben zu den besten britischen Bands. Wenn es überhaupt einen Anspruch auf den Titel 'Erfinder des Symphonic Prog' gibt, dann geht der für meinen Geschmack klar an diese brilliante Band, die bis heute völlig unterschätzt wird. Aber auch die Beiträge der deutschen Bands Armaggedon, Out Of Focus und Orange Peel darf man durchaus als essenziell bezeichnen, auch wenn ihr Output nur bescheiden war. Auf dem einzigen Album von Orange Peel konnte man erstmals dem hervorragenden Drummer Curt Cress lauschen. 100 % gelungen!
Der trommelt doch tatsächlich besser als Lindenberg. ;)
 

Georg

Alter Hase
Jeden Sommer das gleiche, ungehort ins Eclipsed-CDs Archiv gewandert; ich höre nur "TAOS" und "Music from time and space"...
 
K

Kieran White

Guest
Überraschend guter Sampler ;) witzig auch das auf einmal Orange Peel auftauchen. Frijid Pink, sehr starker Cover-Song aber auch irgendwie auf so ziemlich jeder Classic Rock-Compilation, die es seit den 90ern gibt. Aber trotzdem guter Sampler!
Und jetzt vergleiche DIESE großartige Mucke von 1970 mal mit dem Kram, der heute so rauskommt. Bob Hite oder Duane Allan rotieren schon im Grab mit Lichtgeschwindigkeit, wenn sie den "Rock" von heute hören, oder gar diesen HipHop.
 
K

Kieran White

Guest
DAS ist Musik. Kein einziger Ausfall, lauter Perlen und eine durchaus repräsentative Auswahl für das ebenso befreiende, wie revolutionäre Musikjahr 1970. Cressida gehören für mich trotz ihrer nur zwei offiziellen Alben zu den besten britischen Bands. Wenn es überhaupt einen Anspruch auf den Titel 'Erfinder des Symphonic Prog' gibt, dann geht der für meinen Geschmack klar an diese brilliante Band, die bis heute völlig unterschätzt wird. Aber auch die Beiträge der deutschen Bands Armaggedon, Out Of Focus und Orange Peel darf man durchaus als essenziell bezeichnen, auch wenn ihr Output nur bescheiden war. Auf dem einzigen Album von Orange Peel konnte man erstmals dem hervorragenden Drummer Curt Cress lauschen. 100 % gelungen!
Wirklich. MUSIK. Echte Musik. Dahinter können sich 95% der heutigen Musiker und Bands nur verschämt hinter verstecken.
 

Catabolic

Alter Hase
Wirklich. MUSIK. Echte Musik. Dahinter können sich 95% der heutigen Musiker und Bands nur verschämt hinter verstecken.
Ich beschränke mich bei dieser Aussage auf 50 %, denn leider ist es heute kaum anders als damals: Das Gros der Musikhörer findet keinen Zugang zu 50 % der wirklich guten Musik, denn auch damals waren die Zeitschriften nur Werbeträger der grossen Plattenfirmen und berichteten meist über dieselben Musiker und Bands. Auch hier im Forum gibt es immer wieder geniale Tipps neuzeitlicher Musik, die alleine aufgrund der schieren Masse an Blabla und unsinnigen, ja fast schon dämlichen Postings sang- und klanglos untergehen. Das finde ich sehr schade, und ist für mich persönlich einer der Hauptargumente, warum das Internet nichts Bahnbrechendes gebracht hat, ausser einer unsäglichen Flut an unnützer Informationsflut, die man immer erst filtern muss. Immerhin gibt es die gewünschten Infoquellen, aber es ist halt nicht dasselbe, als wie damals beim Plattenhändler, der einem kannte und immer genau die richtigen Tipps hatte. Top Musiker gibt es aber heute genauso wie damals. Was mir persönlich nicht mehr so gefällt, ist die technische Entwicklung. Der Sound ist nicht mehr so warm wie früher. Das Digital-Zeitalter hat da viel versaubeutelt, denn die klassischen Rock-Instrumente können es nicht sein, denn die werden ja heute noch gespielt: 50 Jahre alte Gibsons, Fenders und so weiter...und die Marshalls und Peavy's gibt's auch noch.
 
K

Kieran White

Guest
Ich beschränke mich bei dieser Aussage auf 50 %, denn leider ist es heute kaum anders als damals: Das Gros der Musikhörer findet keinen Zugang zu 50 % der wirklich guten Musik, denn auch damals waren die Zeitschriften nur Werbeträger der grossen Plattenfirmen und berichteten meist über dieselben Musiker und Bands. Auch hier im Forum gibt es immer wieder geniale Tipps neuzeitlicher Musik, die alleine aufgrund der schieren Masse an Blabla und unsinnigen, ja fast schon dämlichen Postings sang- und klanglos untergehen. Das finde ich sehr schade, und ist für mich persönlich einer der Hauptargumente, warum das Internet nichts Bahnbrechendes gebracht hat, ausser einer unsäglichen Flut an unnützer Informationsflut, die man immer erst filtern muss. Immerhin gibt es die gewünschten Infoquellen, aber es ist halt nicht dasselbe, als wie damals beim Plattenhändler, der einem kannte und immer genau die richtigen Tipps hatte. Top Musiker gibt es aber heute genauso wie damals. Was mir persönlich nicht mehr so gefällt, ist die technische Entwicklung. Der Sound ist nicht mehr so warm wie früher. Das Digital-Zeitalter hat da viel versaubeutelt, denn die klassischen Rock-Instrumente können es nicht sein, denn die werden ja heute noch gespielt: 50 Jahre alte Gibsons, Fenders und so weiter...und die Marshalls und Peavy's gibt's auch noch.
Für mich ist fast alles, was heute an Rockmusik erinnert, irgendwie seelenlos. 100mal durch den Fleischwolf gedreht, jagt es einem nicht mehr den wohligen Schauer über den Rücken wie die Bands von damals. Wie kreativ die 70ger waren, wie wenig interessant die Sachen von heute leider oft sind. Man kann es ja hören, manches, aber mich berührt es nicht. Von Dream Theater habe ich rund 2 Dutzend Alben inkl. Bootlegs und DVDs, ich leg es mir rein, nicht schlecht -- Und ich vergesse es dann auch schnell wieder. Einfach bedeutungslos. Dann hau ich SALISBURY in den Player und bin wieder zufrieden. Dieletzte bedeutende Rockscheibe war für mich Use your Illusion I/II. In den 80gern gab es auch noch sehr gute Bands wie die Leroi Brothers, Long Ryders, Green on Red oder Dream Syndicate inmitten der Plastik-Musik.. Solche super Mucke gibts HEUTE nicht. Es ist ernüchternd für mich, heutige RockMusik zui hören.

Ich fand die allerletzte Allman Brothers StudioPlatte von 2003 auch nicht mehr so doll, übrigens. Hab sie seit 10 Jahren hier stehen aber sie fand nie wieder den Weg in mein Ohr.
Das sind irgendwie alles Zeichen der Zeit -- gute, richtig gute Musik war einmal. Sie ging eigentlich schon mit DISCO kaputt, so ab Mitte der 70ger, da es aber noch genug tolle Alben gab, fiel dasanfangs nicht so auf.

Möchte ich tolle Pop Musik hören, belanglose Unterhaltungsmusik, so nehm ich lieber Middle of The Road als den Pop von heute.

Schade, was aus der Rockmusik geworden ist.
 
K

Kieran White

Guest
ich genieße im Stillen den Sampler und freue mich gleich auf ein Bier, 0.5L, Bügelflasche retro-style... lecker ;)
Ich hab mir das gleich vorhin geholt und spare mir das für heute Abend auf, wenn meine Frau nicht da ist.
Danke an ECLIPSED, solch einen Sampler beigelegt zu haben. Man kann das nicht hoch genug bewerten, 70ger Jahre Musik großflächig wieder bekannt zu machen.


Die hier aber fehlen noch auf dem Sampler.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Waldmeister

Alter Hase
kieran, kennst du eigentlich die beiden cressida alben? und wie steht es mit vdgg und out of focus, wieviel kennst/hast du da? bei steamhammer frage ich dagegen lieber nicht nach. ;)
 
K

Kieran White

Guest
kieran, kennst du eigentlich die beiden cressida alben? und wie steht es mit vdgg und out of focus, wieviel kennst/hast du da? bei steamhammer frage ich dagegen lieber nicht nach. ;)
Von Cressida habe ich nichts, von VdGG alles bis inkl. VITAL. Out ofFocus habe die ersten zwei.
Und ich besitze alle 3 Beatclub-DVD Boxen. Da tauchen sie auch länger mal auf bei einer FreeConcert Reportage.
 

JFK

Aktives Mitglied
Ich hab sie jetzt einmal durch. Könnten ein paar Perlen drauf sein, muss noch ein paar mal hören irgendwie ist mir Roger McGunn's Thunderbird oder Hard Meat oder Affinity und andere hängen geblieben.

Aber ich wende mich erst mal wieder beim CD umräumen (Regal wurde angebaut) den seelenlosen Wheel zu, die auch den Song des tages stellen.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben