Heft 04-2021

Georg

Alter Hase
Ich verstehe nicht so ganz, warum Huxley Would Approve - Grave New World - Part Two auf Seite 75, oben rechts unter RADAR im Bereich "Kaufrausch" (9 Sternchen/8,5 Punkte) eingetragen wurde;
in Walter Sehrers Rezi auf Seite 85 dann aber nur 7,5 Sternchen, "Pflichtkauf" erhalten hat.
Hat da der Rainer Schneider mal die Druckerei in Niedernberg besucht und da an ein paar Knöpfchen rumgespielt? ;)
 

Mike

Moderator
Teammitglied
Ganz ärgerlicher Layout-Fehler...der Albumtitel ist da wie von Geisterhand in die Liste reingerutscht... Das Album hat definitiv "nur" 7,5 Punkte!
 

Jester.D

Alter Hase
Erster Schnell-Überblick - nicht viel für mich zu holen.

Zum zweiten Mal in Folge ist das Album des Monats übrigens eins, das ich mir zwar kaufen werde bzw. schon gekauft habe, aber von deren Würdigkeit für den Titel "des Monats" ich nicht wirklich überzeugt bin.

Die wenigen Platten die mich bei den Neuvorstellungen interessieren habe ich entweder schon, oder sie sind fest im Auge für den nächsten Kauf. Da kann ich mal wieder sparen.

Eine ketzerische Frage zum Konzert-Teil - ist der im Moment nicht fast komplett sinnlos? Ich habe Karten für fünf Konzerte die alle bereits zum zweiten Mal verschoben wurden. Alle sind jetzt in 2022 datiert. Dieses Jahr wird doch eh nix Gescheites an Konzerten, oder?
 

Jester.D

Alter Hase
Kleiner Nachtrag - ich hab mir zum ersten Mal (shame on me und danke darfür, dass ihr mich erhellt habt) "Messin'" textlich zur Brust genommen. Ganz klar heute Song des Tages für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:

WeepingElf

Aktives Mitglied
Eine ketzerische Frage zum Konzert-Teil - ist der im Moment nicht fast komplett sinnlos? Ich habe Karten für fünf Konzerte die alle bereits zum zweiten Mal verschoben wurden. Alle sind jetzt in 2022 datiert. Dieses Jahr wird doch eh nix Gescheites an Konzerten, oder?
Das sehe ich auch so. Derzeit kann man da gar nicht planen. Deshalb führe ich mir das auch nicht zu Gemüte, das überblättere ich.
 

Catabolic

Alter Hase
Okay, ich bin inzwischen auch durch mit Lesen des aktuellen Hefts.

Dem Titelcover, welchem ich ein gewisses Lächeln abgewinnen kann (Greta vs. Zep) liegt letztlich doch viel Weisheit inne: Die 'Mutter aller Rockalben' vs. 'Wachablösung' - das wird ein weiter Weg in mancherlei Hinsicht. Womit ich beim Brückenbau ankommen möchte: Das ist zumindest für mich die mit einigem Abstand beste Titelstory der letzten Hefte. Nicht nur finde ich, dass die Geschichte der "IV" (oder "Symbols", wie ich sie immer nennen mochte) immer wieder erzählt werden sollte - es ist auch eines der wichtigsten Rockalben überhaupt. Es zeigt den märchenhaften Aufstieg einer Band, die gerade mal knapp vier Jahre brauchte, um mit vier Alben die grösste Relevanz der Rockgeschichte zu schaffen. Das hat keine andere Band geschafft - weder Floyd, noch Purple, noch Sabbath (die meiner Meinung nach aber nahe dran waren, dafür nur drei Jahre brauchten, jedoch erst ein Jahr später soweit waren...von "Black Sabbath" (1970) bis "IV" (1972)...).

Brückenbau: Sowohl das Interview von Marcel Anders, als auch seine Einschätzung und Deutung des aktuellen Greta Van Fleet Plattencovers finde ich klasse. Die Musik des aktuellen Greta Van Fleet Albums passt zwar noch immer nicht in mein rockmusikalisches Weltbild, aber immerhin vermittelt Sam Kiszka im Interview inzwischen auch mir, dass der Vergleich mit Zep auch in den Augen der Band nicht mehr wirklich so im Raum stehen gelassen werden soll. Dass das neue Werk von der Band selbst trotzig als 'Meilenstein' bezeichnet wird, zeugt immerhin von einer sehr gesunden Portion Selbstvertrauen, was ich seit jeher sympathisch finde - weil's manchmal die beste Basis für kommende Grosstaten sein kann. Schaun 'mer mal.

Amon Düül II als Weltkulturerbe - das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Fabelhaft!

Danke an Michael Lorant, dass er das Thunder Fähnchen hochhält - für mich immer noch eine der unterschätztesten Rockbands unserer Tage. Gerade mit dem neuen Album sollten sie endlich den Ruhm einfahren, der ihnen gebührt. Die neuen Songs sind ja sowas von nahe an der Perfektion, dass eigentlich jeder Rock-Sachverständige heraushören müsste, warum ein tolles Songwriting immer noch der beste Garant für klasse und zeitlose Musik ist. Für mich ist "All The Right Noises" das perfekteste Album der Band bisher. Jeder Titel echt ein Volltreffer des Classic Rock.

Krautrock vierter Teil: Ha, was musste ich da schmunzeln: Eure Landkarte. Ich wohne neben dem kaputten Hamster. Und Silberbart kommen aus Varel ? Herrlich: Da war ich früher so gerne in der Disco, im Tunis.

Meine persönlichen Platten des Monats (as reviewed in Eclipsed): Cheap Trick, Suzi Quatro und Ally Venable. Und natürlich das nicht besprochene, aber beworbene 5 LP Deluxe Limited Edition Box Set von Patrick Campbell Lyons' Nirvana. Warum Alan Tepper das nicht zum Re-Issue des Monats gewählt hat, ist mir schleierhaft. Immerhin befriedigt diese Box die analen Triebe jeden ernsthaften Vertigo Swirl Sammlers: Das unveröffentlicht gebliebene 1972er Album "Secrets" gibt es endlich zu hören. Und es ist wirklich...äääh, sooo darf ich ? Okay: GEIL!

:)
 

Mike

Moderator
Teammitglied
Alan rezensiert die LP-Box von Nirvana im nächsten Heft! Die war bei Drucklegung leider noch nicht angekommen....
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Ich habe das Magazin auch wieder vollkommen leer gelesen und viele schöne Stunden damit gefüllt.
Danke an alle beteiligten Mitarbeiter für Ihren geleisteten Beitrag, bleibt gesund und mach weiter so wie bisher.
Ich freue mich, wie immer, auf das nächste eclipsed!:cool:
Möge die Musik mit euch sein!
 

Music is Live

Alter Hase
ich denke eher, dass dieser Vergleich auch von GVF gewollt ist, bessere Werbung kann es doch gar nicht geben...
wegen meiner könnte Eclipsed GVF sofort mit Totalsanktionen belegen.... :D :D :cool:

habe das Blatt noch nicht und stelle fest, einzigster Kaufanreiz ist LTE..... (bis jetzt)
ein bissle mager....
mal eben selbst zitiert... :rolleyes:

habe das Blatt inzwischen und es gibt zwar schon mehr, was ich interessiert las, doch es bleibt für mich eine schwächere Ausgabe...sorry... :oops:

die Zep Story machte Spass zu lesen.... LTE ebenfalls, obwohl ich mir mehr inhaltliche Aussagen gewünscht hätte, auch von den beiden anderen....

GFV haben sich mir gegenüber bestätigt.... und sich gar ins Abseits gestellt, mit der Aussage über ihre Kritiker.... wo ich mich klar zu zähle und denke genügend musikalische Erfahrung zu haben mir ein Bild von der Band und ihrer Musik zu machen...(habe mich öfter mit denen befasst, in d. Tube)
auch ein anderer, hier sehr bekannter, Künstler äusserte sich im anderen Blatt... und meint u.a. dass in 10 Jahre keiner mehr von GVF redet.... auch wenn ich seine eigene, neue musikalische Richtung nicht mag und verfolge, ihn gar als Arrogant empfinde, teile ich in diesem Punkt seine Meinung klar...
vom wem ich hier schreibe... !!???
Steven Wilson .... lies sich herab um seine Meinung über GVF uns mitzuteilen....
wäre er Lehrer, würde er den vier Bubis sagen --> setzen, sechs....

obwohl ich nur mittelmässig vom Blatt unterhalten wurde/werde, ich danke den Schaffern dessen.... es ist eine schwierige Zeit und ihr seid am Ball, was bestimmt nicht einfacher geworden ist....

interessant fände ich es, lange Berichte, über mehrere Seiten, auch von "modernen" Bands aus dem Progbereich lesen zu dürfen.... Input über das aktuelle Geschehen hinaus....im Optimalfall mit Interview der Beteiligten....
zumal da mehrere Bands zusammengefasst werden können, wie z.B. Dream Theater incl. Sideprojekts (z.B. LTE u. Platypus, im weiteren Sinne O.S.I. ) wie auch Neal Morse/Spocks Beard.... Flower Kings, Daniel Gildenlöw/Pain of Salvation... usw....
als wertvoll würde ich empfinden, wenn durch gute Recherche neue Infos für uns "Kenner" raus kommen....
nur mal so ... subjektiv und gewünscht eben... :)
 

Das aktuelle Magazin

Oben