Heft 04-2020 CD-Sampler "The Art Of Sysyphus" Vol. 108

Welche Songs gefallen euch am besten?

  • 1. NIGHTWISH - Harvest (5:12)

    Stimmen: 6 42,9%
  • 2. DOOL - Wolf Moon (4:54)

    Stimmen: 8 57,1%
  • 3. PURE REASON REVOLUTION - New Obsession (5:07)

    Stimmen: 7 50,0%
  • 4. MRS. KITE - Man In A Shed, Part II (6:48)

    Stimmen: 6 42,9%
  • 5. FINAL CONFLICT - Lights (5:59)

    Stimmen: 7 50,0%
  • 6. OTHER LIVES - Lost Day (2:53)

    Stimmen: 8 57,1%
  • 7. EL MISTI - Kingdom (5:07)

    Stimmen: 6 42,9%
  • 8. HEXVESSEL - Demian (3:38)

    Stimmen: 6 42,9%
  • 9. THE DREAM SYNDICATE - The Regulator (Single edit) (3:55)

    Stimmen: 4 28,6%
  • 10. THE THIRD MIND - The Dolphins (edit) (4:02)

    Stimmen: 4 28,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    14

Georg

Alter Hase
Schön, am 17.4. kommt ein neues Hexvessel-Album raus, der hier vorgestellte Song "Demian" macht Lust auf mehr... Mrs Kite kannte ich nicht, hört sich spannend an; Final Conflict, Dool und PRR sind klare Kaufoptionen, obwohl mir "new obsession" (noch?) nicht gefällt...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Jan

Lotti

Neues Mitglied
Für meinen Geschmack ein sehr guter Sampler Sehr gut Titel 4,5,6 Titel 9 und 10 noch ein wenig gewöhnungsbedürftig
 

Jan

Aktives Mitglied
ein Sampler ganz nach meinem Geschmack. Mit PRR, Dool, Mrs Kite und Hexvessel absolut den Geschmack getroffen. Auch mal schön ;)
 

Catabolic

Alter Hase
Ein wahrlich gemischtes Vergnügen diesmal. Der Beginn liess Schlimmes vermuten: Der überzuckerte Schlager-Prog von Nightwish klingt fürchterlich klebrig, passt in jede Samstagabend Unterhaltungssendung. Dool und Pure Reason Revolution sind gar nicht übel, der erste Aha-Effekt setzt bei mir bei Mrs. Kite ein - das gefällt mir ausserordentlich gut. Schön fliessend und keineswegs "deutsch" klingend. Die Steigerung funktioniert jetzt perfekt: Final Conflict, Other Lives und El Misti sind drei absolute Perlen für meinen Geschmack, bevor mich Hexvessel wieder herunterreissen, schade, aber das Stück gefällt mir eher mittelmässig. Die Dream Syndicate-Amputation (Edit) funktioniert sogar ohne Longversion perfekt, und auch der Edit von "The Dolphins" passt. Hier habe ich schon die ganze CD von The Third Mind erhalten, und die finde ich sehr stark.

Fazit: Ohne Nighwish gäbe es hier für mich keine Ausfälle, und sosolala finde ich eigentlich nur grad die Hexvessel-Nummer, ansonsten ein paar gute neue Sounds. Und diesmal überwiegen die tollen Nummern. Das Cover ist spassig, der Herr erinnert mich ein bisschen an den jungen Furnier-Vincent ;)

vincent furnier.jpg
 

Jester.D

Alter Hase
1. Nightwish - Harvest: Netter Einstieg in den Sampler, ich musste mich aber erst zweimal vergewissern, dass ich da Nightwish höre.
2. Dool - Wolfmoon: Kleines Achtungszeichen für mich - das klingt recht gut und ganz nach einer meiner vielen Baustellen.
3. Pure Reason Revolution - New Obsession: Das spricht mich sofort direkt an und ist notiert zum genaueren Hören.
4. Mrs. Kite - Man In A Shed, Part II: Beginnt vielverspechend, aber mit dem Einsetzen des Gesangs ist das Ding für mich gegessen. Insgesamt erscheint mir der Song ziemlich konstruiert, wie am Reißbrett entworfen. Und auch wenn es mein Vorredner anders sieht - oh doch, das klingt schon ziemlich deutsch.
5. Final Conflict - Lights: Packt mich überhaupt nicht. Der Gesang ist auch wieder das schwächste Glied in der Kette.
6. Other Lives - Lost Day: Das hier klingt wieder wie Musik in meinen Ohren. Wie Musik, die irgendwie aus der Zeit gefallen zu sein scheint, mir aber sehr gut gefällt.
7. El Misti - Kingdom: Klingt wie eine ganz gute Dylan-Kopie, aber mit besserem Gesang. :p Gar nicht übel.
8. Hexvessel - Demian: Wasn das?? Was solln das?? Hier gefällt mir rein gar nichts. Sorry.
9. The Dream Syndicate - The Regulator: Klingt für mich nur mäßig spannend. So ne Art Fusion Jazz, die an mir aber ziemlich vorbeiplätschert. Gehört und vergessen.
10. The Third Thing - The Dolphins: Ein Schock - Bryan Ferry kann plötzlich singen? Ach nee sorry, isser ja gar nicht. Oder nächster Schock - The Walker Bros sind auferstanden, Reinkarnation? Nee, die hatten nicht so eine Heulboje dabei. Fazit: Kann weg!

Unterm Strich: Ich werde mich PRR, Other Lives und Dool widmen und wenn ich lustig bin auch noch El Misti. Mal sehen.
 
C

CaptainMorgan

Guest
Dool hat mir am Besten Gefallen. Nightwish hingegen erschreckend schwach. Der Rest geht so.
 

Foxy`s Roadie

Mitglied
Der überzuckerte Schlager-Prog von Nightwish klingt fürchterlich klebrig, passt in jede Samstagabend Unterhaltungssendung.
Das ging mir GANZ GENAU SO, hab´ gedacht: "Och neeeee...". :D
Dream Syndicate (Langweiliges Jazz-Gedudel!) und Third Mind (Für mich zu schmalzig!) kann ich auch nicht ab. Insgesamt ist mir der Sampler etwas zu soft, aber Other Lives und Hexvessel haben es mir angetan.
 

Perfectionist

Aktives Mitglied
Nightwish: Da bin ich positiv überrascht - Symphonic Metal ist eigentlich nicht meins, aber das ist ein sehr schön atmosphärisches Stück. Auch wenn es später heavier wird, geht es mir nicht auf die Nerven. +

Dool: Okay. Mag musikalische Elemente davon wie den schrägen Takt oder die Gesangslinie, aber bei so vielen Sachen steht mir die Härte irgendwie im Weg. Für den gelungenen Instrumentalteil gebe ich dann doch ein +

Pure Reason Revolution: Sicher gut gemacht, aber nix für mich. -

Mrs. Kite: Die ruhigen Stellen sind ganz nett, die lauten sprechen mich aber nicht an. -

Final Conflict: Hier fühl ich mich dagegen wohl. Auch wenn der Gesang vielleicht etwas besser sein könnte und ich mit Texten über Illuminaten eher wenig anfangen kann - musikalisch ist das sehr gut. +

Other Lives: Interessant und ziemlich eigenständig. +

El Misti: Schön, dass es noch Bands gibt, die auf die Kraft von Melodien und Akkordsequenzen setzen und nicht alles dem hochgezüchteten Sound opfern. Am Ende vielleicht ein bisschen zu lang. Irgendwie erinnert es mich entfernt an "Terminal of Tribute To" von Mark Knopfler... +

Hexvessel: Kurios. Ich tendiere eher zum "Like", obwohl ich nicht ganz sicher bin, ob ich die gewagten Akkordsprünge alle mitgehen will. Aber dann dieses charmante Gitarrensolo? +

The Dream Syndicate: Hypnotisch. keine Frage. +

The Third Mind: Sehr angenehm. +
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben