Heavy Metal

Tief, tiefer am tiefsten. Mehr Iron Maiden Verehrung geht kam noch. Erinnert sich noch jemand an Destillery? Die wären im Blindtest auch als "Iron Maiden" durchgegangen. Aber in beiden Fällen von billiger Kopie sprechen :rolleyes:
Stray Gods are a heavy metal band from Greece formed by guitarist/producer Bob Katsionis (Firewind, Serious Black), and featuring current and former members of Attick Demons, Monument, and Outloud.

Jo, in der Richtung lass ich mir Metal gefallen. :cool:
 
Wenn ich etwas nicht mag, dann habe ich mich damit beschäftigt, um die Ablehnung auch zu begründen. Egal ob Kunst, Nahrung, Literatur, um drei Beispiele zu nennen, ein kategorisches "Nein" gibt es erst nach intensiver Prüfung. Außer was Alkohol betrifft, aber das ist ein anderes Thema. Black Metal kam bei mir nicht auf den täglichen Hörzettel, weil mir die dumpfen Phrasen, die in Texten und Interviews zum besten gegeben wurden, einfach zu billig waren. Musikalisch obendrauf nur sinnloses Geprügel in schlechtester LoFi Qualität. Da ändere ich meine Meinung mittlerweile ein wenig. Es gibt Ausnahmen, wo alles passt. Angenehme saubere Aufnahmequalität, musikalische Diversität, kurz erst denken dann handeln.

6 Titel mit Überlängen ohne Ausfälle. Gibt es in der Röhre zu hören.
 
In das Cover des ersten richtigen Albus dieser mit Unterbrechung seit 1994 existierenden Band aus Oregon kann jeder etwas anderes hineininterpretieren. Musikalisch eher wenig. Da steht jeder Titel unumstößlich für klassischen Heavy Metal.
 
So ganz passt es nicht hier rein aber ich sehe es als Unterschublade des Metal.
Hier werden hauptsächlich die unteren Frequenzen der Abhöre genutzt. Das Debut der Schwergewichte durfte sich heute mal wieder drehen.


Crowbar Obedience Thru Suffering (1992)
Crowbar: Obedience Thru Suffering - Cover



Sludge(Metal) in all seinen Möglichkeiten dürfte seinen Anfang mit Crowbar gemacht haben. In dem Zusammenhang nochmal der Hinweis auf das Soloalbum von Kirk Windstein.
 
Wäre ich jünger würde ich jetzt die Pommesgabel machen bis die Knochen knacken, das Haupthaar schütteln bis zur Vollglatze und den Metalgöttern Opfergaben im Dutzend bringen. Was für ein Debüt! Was für eine makellose halbe Stunde feinster metallischer Beschallung. Jag Panzer, Helstar, in die Richtung, nicht nur im Windschatten sondern gleichauf.
 
SKULL FIST - Paid In Full
US Power Metal, der auch dem einen oder anderen gefallen könnte, der/die sich sonst eher lieblichere Klänge gönnt.
In die Röhre geht es auch ohne Eintritt.

 
So lange es Bands wie diese (vermutungsweise)aus England stammende Band gibt, andere Quellen geben Frankreich an, so lange ist Heavy Metal nicht tot. Das neue Album ist der Tritt in den.... der vielen überflüssigen Dünnbrettbohrer, die mit weichgespülten Klängen eher für den ZDF Fernsehgarten geeignet sind.
 
Das fast instrumentale Album Le Brâme ist ein mittelalterliches Fresko.

Die Metal-Riffs werden durch Melodien ergänzt, die auf dem Rebec, der Bouzouki, der Drehleier oder der Bombarde gespielt werden.

Dieses Album ist so konzipiert, dass man es in einem Stück und mit geschlossenen Augen hören kann, um noch mehr in die Musik einzutauchen.(Übersetzung aus Bandcamp Text)
 
Eine Band aus Teneriffa? Passiert auch nicht oft! 17 Jahre hat es gedauert bis dieses außergewöhnliche Album endlich via YT einer breiteren Hörerschaft zugänglich gemacht wird. Primal Fear, Tad Morose, (Morgana)Le Fay, als Eckpunkte.
 
Oben