Heavy Metal

DerGrobeWestfale

Alter Hase
Grenzgänger? Oder Grenzwertig. Schweizerische/Amerikanische Zusammenarbeit. Fließende Übergänge vom Black Metal zum Post-(Black)Metal.
Modern Rites - Monuments
 

DerGrobeWestfale

Alter Hase
Rebellion - We Are the People
„We Are The People“ ist eine Art Konzept, die sich um das Thema Revolutionen und- vor allem- Krieg dreht. Und zwar im Zeitraum von der französischen Revolution bis zum zweiten Weltkrieg.
Textlich ein schwerer Brocken. Musikalisch eher unauffällig, wie bei den vorherigen Alben auch. Wer Grave Digger oder Paragon gerne hört, hier entlang
 

DerGrobeWestfale

Alter Hase
Blacksword - Alive Again
10 Jahre hat es gedauert bis diese Band aus Sibirien mit einem neuen Album über den Ural kommt. War das Debüt mit weniger als 30 Minuten im Preis/Leistungsverhältnis eher Magerkost, hat sich die Spielzeit fast verdoppelt! Gut! US-Power Metal von damals ist auch noch vorhanden, aber europäische Einflüsse(Brainstorm, Mystic Prophecy) lockern das ganze nochmals auf!
 

DerGrobeWestfale

Alter Hase
Schon lange keine Inkas in der Stadt gesehen, die mehr oder weniger gekonnt mit Pan Flöte und Getrommel durch die Fußgängerzone ziehen. CDs dieses Kalibers haben die leider auch nicht im Angebot
Saqraruna - Obscure and Malignant Rituals
Country: Peru
Genre: Atmospheric Black Metal
Release date: September 4th, 2021
 

Music is Live

Aktives Mitglied
insgesamt ein schwieriges Album... :rolleyes:
sie haben echt viele gute Intros gefunden... um dann oftmals im selben "Dauerlauf"Trott zu verfallen....
ich gebe Mike mit seinem Worten in der Rezi recht.... weniger wäre hier mehr....
doch mit Senjutsu, den Song, haben sie etwas feines geschaffen....
alleine das Drumming von Nicko McBrain ist sowas von lässsig, cool gespielt... er ist eben ein wahrer Meister seines Faches....
auch empfinde ich das gesamte Album als zu glatt, artig produziert.... ein wenig mehr Biss hätte dem zu Gute getan...
hatte klar mehr Vorfreude als erfüllt wurde.... :(

stellt euch mehr Biss beim folgenden Song im Intro vor, wenn der metallische Bassanschlag richtig rüber kommt.....
so ist es zwar ein nette Idee doch sie verpufft im nirgendwo.... dennoch einer besseren Longtracks vom Album, mit witzigen Ideen.... schöner Part ab ca. 6:40, mit sanften Basslauf, der Spass macht und dann einsetzenden mehrstimmigen Gesangspart...
Hell on Earth
 

DerGrobeWestfale

Alter Hase
insgesamt ein schwieriges Album... :rolleyes:
sie haben echt viele gute Intros gefunden... um dann oftmals im selben "Dauerlauf"Trott zu verfallen....
ich gebe Mike mit seinem Worten in der Rezi recht.... weniger wäre hier mehr....
doch mit Senjutsu, den Song, haben sie etwas feines geschaffen....
alleine das Drumming von Nicko McBrain ist sowas von lässsig, cool gespielt... er ist eben ein wahrer Meister seines Faches....
auch empfinde ich das gesamte Album als zu glatt, artig produziert.... ein wenig mehr Biss hätte dem zu Gute getan...
hatte klar mehr Vorfreude als erfüllt wurde.... :(

stellt euch mehr Biss beim folgenden Song im Intro vor, wenn der metallische Bassanschlag richtig rüber kommt.....
so ist es zwar ein nette Idee doch sie verpufft im nirgendwo.... dennoch einer besseren Longtracks vom Album, mit witzigen Ideen.... schöner Part ab ca. 6:40, mit sanften Basslauf, der Spass macht und dann einsetzenden mehrstimmigen Gesangspart...
Hell on Earth
Ein Album das beim ersten Mal vielleicht noch nicht so zündet. Ein zweiter Anlauf kann das ganze schon in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen.
 

DerGrobeWestfale

Alter Hase
Würde ich in dem Tempo das die Norweger auf ihrem Debüt vorlegen, arbeiten, wäre nach 10 Minuten Feierabend.

Black Sun Brotherhood -God and Beast
In der Röhre gibt es keine Geschwindigkeitsbegrenzung
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben