Haken - Virus

passionplayer

Aktives Mitglied
Virus - Nach xmaligem Verschieben des VÖ kann das Virus sich endlich verbreiten.

1. Prosthetic (5:58)
Ein Nackenbrecher zur Eröffnung. Ross Jennings singt als Insasse des "Mountain View Institution" dramatisch seine Qual heraus: I don't wanna talk it about anymore, so sick of these questions, I've heard them before.

2. Invasion (6:42)
Ein recht unscheinbarer Track, der ohne großen Wiedererkennungswert an mir vorbeizieht. Mit fast sieben Minuten eindeutig zu lang.

3. Carousel (10:30)
Deutlich besser kommt das verschachtelte Carousel daher. Harte Passagen wechseln sich mit melancholischen Gesängen ab. Nach ungefähr fünf Minuten das erste "richtige" Gitarrensolo. Danach folgt eine bassbetonte elektronische Passage, die im finalen Instumentalgewitter endet.

4. The Strain (5:24)
Beginnt sehr melodisch und wechselt sich im Laufes des Songs mit harten, treibenden Gitarren ab.Der Gesangsrefrain "Maybe I'll never find my voice, could i ever change my mind", hat Ohrwurmcharakter, was man bisher von "Haken" nicht sagen konnte.

5. Canary Yellow (4:15)
Das ist das Stück zum Durchatmen, es fließt vorwiegend ruhig dahin, sanfter Gesang und elektronischer Background.

6. Messiah Complex (16:21)
Das fünfteilige Epos. Über sechzehn Minuten zeigen "Haken", warum sie als Progressive Metal Band auf den Spuren von "Dream Theater" wandeln. Hauptsächlich temporeich mit brachialen Gitarren und dramatischen Gesangsmomenten. In den letzten beiden Teilen wird das Vokal Thema des "Cockroach King" vom Album "The Mountain" aufgegriffen und endet im denkwürdigen Finale "Ectobis Rex"

7. Only Stars (2:10)
Als Ausklang ein ruhiges Stück, wober der Tod des Virus, bzw. des "Cockroach King" besungen wird.


Erstes Fazit: Ein herausforderndes Album, das als Nachfolger von "Vector" durchaus vergleichbar ist. Wie üblich braucht es bei "Haken" noch einige Durchläufe, um das alles zu verarbeiten. Im Vorfeld war auch etwas von neuer "Eingängigkeit zu lesen, was ich aber so nicht unterschreiben kann. Lediglich "The Strain" und "Canary Yellow " kommen für "Haken" Verhältnisse songdienlich auf den Punkt. Ansonsten ist das Album sehr komplex und heavy. Etwas mehr melodische und ruhige Passagen hätten der Platte durchaus gut zu Gesicht gestanden. Aber das ist Kritik auf hohem Niveau.
 

Music is Live

Aktives Mitglied
ich kann in keinster Form die Kritk im Blatt nachvollziehen....
musikalisch/thematisch an Vector angelehnt was die Härte erklärt...
ich sehe genügend Ideen und Abwechslung....

eine Enttäuschung hört sich anders an....

damit hat Eclipsed Haken keinen gefallen getan.... ein klare Fehleinschätzung auf Kosten anderer...

Messiah Complex genoss ich gestern Abend beim Bier im Sonnenuntergang.... am Teich....
es hat soviel zu entdecken, dass ich noch ein paar Sonnenuntergänge benötige... :cool:
 

Fenimore

Aktives Mitglied
Wie schon bei LDC gehen die Meinungen der Redaktion und der Forumleser auseinander.
7 Sterne sind auf alle Fälle zu wenig, vor allem im Vergleich zu besser bewerteten Alben. Green Carnation mit 9, Haken mit 7?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan

Aktives Mitglied
Wie schon bei LDC gehen die Meinungen der Redaktion und der Forumleser auseinander.
7 Sterne sind auf alle Fälle zu wenig, vor allem im Vergleich zu besser bewerteten Alben. Green Carnation mit 9, Haken mit 7?
Ich finde den Vergleich zu Green Carnation gerade ziemlich interessant. Zumindest was die hohe Punkteverteilung bei den Norwegern angeht... denn, so richtig viel Neues + ein Sabbath Cover gibt's da nämlich nicht. Zweifelsohne richtig gut, aber einen Neuner hat dieses Jahr tatsächlich nur Wilderun verdient ;-) und natürlich auch LDC
 

passionplayer

Aktives Mitglied
Ich finde den Vergleich zu Green Carnation gerade ziemlich interessant. Zumindest was die hohe Punkteverteilung bei den Norwegern angeht... denn, so richtig viel Neues + ein Sabbath Cover gibt's da nämlich nicht. Zweifelsohne richtig gut, aber einen Neuner hat dieses Jahr tatsächlich nur Wilderun verdient ;-) und natürlich auch LDC
LDC auf jeden Fall, die "Haken" muss ich noch öfter hören, aber die sieben vom Eclipsed Team sind schon starker Tobak.
 

Fenimore

Aktives Mitglied
LDC auf jeden Fall, die "Haken" muss ich noch öfter hören, aber die sieben vom Eclipsed Team sind schon starker Tobak.
Als „nur-am-Rande-Metaller“ hat mich das Album beim ersten Hören gepackt. Und gerade die Stellen, welche in der Rezi als Enttäuschung beschrieben werden, machen das Album rund. Matthias Bergert vergisst, dass ein Album nicht eine Ansammlung von einzelnen Songs ist (auch wenn der Begriff daher stammt).
Ein Album ist Zusammensetzung einzelner Songs, deren Summe über die Qualität des Ganzen aussagt. Speziell von Virus kann ich sagen, dass es von Anfang an einen Flow hat. Von Minute 0:00 bis 52:00. Ich hätte noch Kraft für weitere Minuten gehabt.
 

Music is Live

Aktives Mitglied
was mich am Virus Album echt nervt, ist die Zerstücklung vom Longtrack....
warum in fünf Teile packen, was zusammengehört... !!??

ist beim hören per Zufallsgenerator echt ätzend.... :mad:
 

stellar80

Alter Hase
was mich am Virus Album echt nervt, ist die Zerstücklung vom Longtrack....
warum in fünf Teile packen, was zusammengehört... !!??

ist beim hören per Zufallsgenerator echt ätzend.... :mad:
wer macht denn auch sowas :eek:
Das habe ich mich tatsächlich auch gerade gefragt... da fallen mir aber noch etliche weitere Alben in meiner Sammlung ein, bei denen diese Vorgehensweise äußerst ungünstig wäre! o_O
 

Fenimore

Aktives Mitglied
Das habe ich mich tatsächlich auch gerade gefragt... da fallen mir aber noch etliche weitere Alben in meiner Sammlung ein, bei denen diese Vorgehensweise äußerst ungünstig wäre! o_O
Mit einem Plattenspieler wäre eine Zufallswiedergabe einzelner Songs zwar der Figur dienlich, dann aber doch zu umständlich.
 
  • Like
Reaktionen: JFK

Jan

Aktives Mitglied
so... erster Eindruck: 7 von 10 Punkten. Mehr ist def. noch nicht drin. Durchaus ein ziemlich geiles und modernes Prog-Metal Album, sogar mit etlichen Djent Einflüssen. Leider habe ich auch den Vorgänger Vector mit Affinity vergleichen müssen, tue das mit Virus auch. Mir fehlt etwas die Kreativität... Aber ich brauche sicherlich noch mehrere Durchläufe!
Ich weiss nicht warum und auch in der Mucke kaum miteinander vergleichbar: Stelle ich aber Kyros' in Vantablack in den direkten Vergleich zu Messiah Complex, gehen die 80ger Jahre Progger als klarer Punktesieger hervor.
Mein persönliches Empfinden und bin doch eigentlich Haken-Fan-Boy der ersten Stunde...
 
Zuletzt bearbeitet:

Fenimore

Aktives Mitglied
so... erster Eindruck: 7 von 10 Punkten. Mehr ist def. noch nicht drin. Durchaus ein ziemlich geiles und modernes Prog-Metal Album, sogar mit etlichen Djent Einflüssen. Leider habe ich auch den Vorgänger Vector mit Affinity vergleichen müssen, tue das mit Virus auch. Mir fehlt etwas die Kreativität... Aber ich brauche sicherlich noch mehrere Durchläufe!
Ich weiss nicht warum und auch in der Mucke kaum miteinander vergleichbar: Stelle ich aber Kyros' in Vantablack in den direkten Vergleichem zu Messiah Complex, gehen die 80ger Jahre Progger als klarer Punktesieger hervor.
Mein persönliches Empfinden und bin doch eigentlich Haken-Fan-Boy der ersten Stunde...
Mit jedem Durchgang kommt sicher ein halber Stern dazu. ;)
Als nicht-Haken-Spezialist würde ich gleich mal 8,5 vergeben.
 

Jan

Aktives Mitglied
Mit jedem Durchgang kommt sicher ein halber Stern dazu. ;)
Als nicht-Haken-Spezialist würde ich gleich mal 8,5 vergeben.
da werden dir viele hier beipflichten... aber ich glaube kaum, dass es noch 1,5 Punkte mehr bei mir werden ;)
Also Feni, noch 3 x hören und wir haben hier ein neues Weltkulturerbe-Mammut-Album :p
 

Fenimore

Aktives Mitglied
da werden dir viele hier beipflichten... aber ich glaube kaum, dass es noch 1,5 Punkte mehr bei mir werden ;)
Also Feni, noch 3 x hören und wir haben hier ein neues Weltkulturerbe-Mammut-Album :p
Mein Vorteil ist, dass ich die anderen Haken-Alben nicht besonders kenne. Außer Mountain alle nur 1-2x angehört. Somit Vergleich ich nicht, sondern bewerte das Album für sich allein.
 

Jan

Aktives Mitglied
ob Ross uns die auch LIVE präsentiert... ??? :D

als Boxershorts könnte ich mir dies auch sinnig vorstellen...
über den Eingriffsschlitz noch eine Virus Warnung... :p
es gibt sogar noch eine "Biofish" Shorts... die ist aber eher für die Mucki-Bude und den Fitness-Raum geeignet :D

Haken waren schon immer recht originell und witzig, wenn es um das Merchandising geht!
 

Music is Live

Aktives Mitglied
so... erster Eindruck: 7 von 10 Punkten. Mehr ist def. noch nicht drin. Durchaus ein ziemlich geiles und modernes Prog-Metal Album, sogar mit etlichen Djent Einflüssen. Leider habe ich auch den Vorgänger Vector mit Affinity vergleichen müssen, tue das mit Virus auch. Mir fehlt etwas die Kreativität... Aber ich brauche sicherlich noch mehrere Durchläufe!
Ich weiss nicht warum und auch in der Mucke kaum miteinander vergleichbar: Stelle ich aber Kyros' in Vantablack in den direkten Vergleich zu Messiah Complex, gehen die 80ger Jahre Progger als klarer Punktesieger hervor.
Mein persönliches Empfinden und bin doch eigentlich Haken-Fan-Boy der ersten Stunde...
dies überrascht mich dann doch schon leicht...

es ist anders als -> bis Affinty...
lehnt sich an Vector an... hat ein bisschen Neuland bei.... tolle Harmonien wie obergeile Stakkatos und Breaks.....
mit 7 klar unterbewertet....
mit 8,5 kann ich leben... Vector würden ein halben Punkt Zugabe erhalten.... dies passt so für mich....
ich glaube Dream Theater´s letzte Album lag auch bei 7-8... ok, beide nach altem Wertungssystem, also noch vergleichbar...
wer meint denn wirklich, dass Dream Theater mithalten kann beim aktuellen Album... ???

aber so ist es mal wieder bewiesen.... es gibt keine gleichen Geschmäcker.... ;)
 

Jan

Aktives Mitglied
wer will denn da hin... ???
gibt doch nur grausame Musik dort....

und du hast doch deinen Garten... !!??:D
ich habe auch nicht geschrieben, dass ich da hin will ;) Diese Hose sieht einfach danach aus, zudem auch noch ******** :D

und bald sitze ich im Garten, mit iPod im Ohr und versuche der neuen Hakenplatte eine 7,5 abzuringen. Btw; eine 7,0 ist längst nicht das Schlechteste, ja :cool::(?!?
 

Fenimore

Aktives Mitglied
ich habe auch nicht geschrieben, dass ich da hin will ;) Diese Hose sieht einfach danach aus, zudem auch noch ******** :D

und bald sitze ich im Garten, mit iPod im Ohr und versuche der neuen Hakenplatte eine 7,5 abzuringen. Btw; eine 7,0 ist längst nicht das Schlechteste, ja :cool::(?!?
Geh mal von 10 Punkten aus und erkläre dann wofür du 6 halbe Sterne kürzt.
 

Music is Live

Aktives Mitglied
ich habe auch nicht geschrieben, dass ich da hin will ;) Diese Hose sieht einfach danach aus, zudem auch noch ******** :D

und bald sitze ich im Garten, mit iPod im Ohr und versuche der neuen Hakenplatte eine 7,5 abzuringen. Btw; eine 7,0 ist längst nicht das Schlechteste, ja :cool::(?!?
oh ja... viel Spass... (bin bissle neidisch)

und nein... 7 ist nicht schlecht.... dies will ich nicht ausdrücken damit...
doch für meine Ohren unterbewertet....
nicht mehr und nicht weniger.... ;)
 
  • Like
Reaktionen: Jan

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben