Goblin

Tatsächlich vergaß ich bei der Vorstellung Goblin zu erwähnen, und das die Band (als Thema) noch nicht existiert, verblüfft mich schon. Von der Gruppe habe ich Suspiria, Tenebre, Profondo Rosso und The Murder Collection auf Vinyl. Goblin – Die dämonischte Prog-Rock-Band, die ich kenne. Unter anderem weil sie unheimlich gut sind.

Wo anfangen, wenn nicht bei Suspiria... :cool:

 
ich habe von goblin ja nicht viel, aber roller und suspiria stehen hier und so mit den jährchen... konnten sie damit in den kreis meiner liebsten italiener vordringen, durchaus. hatte ich auch nicht so erwartet. dann besitze ich noch la via della droga, habe hier aber leider eine cd mit gekürzten titeln erwischt, ohne es vorher zu wissen. ich frage mich wirklich, wieso man sowas überhaupt herstellt. :rolleyes:
 
teilweise definitiv. auf den genannten roller und suspiria empfinde ich besonders die beiden sehr gelungenen longtracks als zum teil jazzrockig, wobei das natürlich dieser spezielle spät70er jazzrock mit leichten funkigen einschlägen ist, aber sie beherrschen diesen stil saugut und grooven dann schön leicht düster vor sich hin. profondo rosso kenne ich übrigens auch, besitze es leider noch nicht... gehört hab ich dazu auch noch zombi, das war mir stilmässig ein wenig zu bunt und manche nummern hatten gar nix goblineskes... und bagarozzo mark kenne ich auch ein wenig, hier fand ich das artwork irgendwie herrlich eigenwillig (siehe unten). :) aber den keyboardklang empfand ich hier als etwas schwierig. müsste ich wieder hören.

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben