Geplante Konzerte

Hab das Konzert abgewählt. Front of Stage Stehplatz 149 € - nee, danke.

Ich hatte auch mal kurzzeitig überlegt, aber bei den Preisen bin ich dann raus. Über 100 Taler leg ich nur für Springsteen hin ... und bei dem auch nur, weil ich ihn noch nie live gesehen habe und bei ner Show mit ca. 3 Stunden Länge auch ordentlich was geboten bekomme. Bei 149€ müssten KISS schon Peter und Ace mitbringen ...
 

Gast 9

Guest
Für mich gehts übermorgen nach Zürich zu Opeth. Stehplatz um die 70 Franken (=70€)
Abschließen möchte das musikalische Jahr am 16.12.22 in Rüsselsheim bei Soulsplitter. Für kommendes Jahr steht nur Valkenburg bisher fest. Möglicherweise noch Porcupine Tree in Schwetzingen. Schade, dass da die Spargelzeit schon rum ist :cool:
 
Bitte beachten:
Die 70€ für Opeth sind Zürich Preise! Überall sonst haben die Tickets 40-50€ gekostet.

Soulsplitter im Rind wird fein.
Karten für 15€. Dafür sind dann auch die wunderbaren Sammary dabei, Getränke sind günstig, Parkplatz und Bahnhof quasi vor der Tür. Eine Menge geselliger Proggies und Nicht-Proggies werden ebenfalls vor Ort sein.
Schöner Abschluss eines mittelprächtigen Jahres.
 

Gast 9

Guest
Bitte beachten:
Die 70€ für Opeth sind Zürich Preise! Überall sonst haben die Tickets 40-50€ gekostet.

Soulsplitter im Rind wird fein.
Karten für 15€. Dafür sind dann auch die wunderbaren Sammary dabei, Getränke sind günstig, Parkplatz und Bahnhof quasi vor der Tür. Eine Menge geselliger Proggies und Nicht-Proggies werden ebenfalls vor Ort sein.
Schöner Abschluss eines mittelprächtigen Jahres.

Das mit Opeth und Zürich-Preisen hätte ich erwähnen sollen. Mir graut auch schon von einem Becher Feldschlösschen...

Rüsselsheim wäre Premiere und nachdem ich Soulsplitter und Chaosbay krankheitsbedingt nicht in Mannheim sehen + hören konnte, werde ich wohl nach Hessen fahren ;-) Zug klingt im übrigen gut, wenn der Bahnhof in der Nähe liegt
 
Ja, teilweise schon. Ich denke über Kiss auch nochmal nach. Soweit ich mitbekommen habe, soll eine Stehplatzkarte im Golden Circle aktuell 160 € kosten.
Hinzu kommt bei uns, dass die Messe kein Veranstaltungsort ist, den ich besonders mag, aber das ist nochmal eine andere Sache.

KISS... bzw. 50% KISS für 160....
Aua...

ich sah sie Original für umgerechnet 50 €.... 1999.... als sie nochmal ihre Reunion feierten.... da machte es Sinn, weil 1. Original... 2. mit der 70er Show aus den Zeiten, wo ich sie als "Grundschule"....
für Thommy mag ich keinen Cent investieren....

möge der --> God of Thunder dich erfreuen...

hier eine coole Coverversion mit Rob Zombie, Slash, Gilby Clark, Tommy Lee & Scott Ian
plus... -> Ace Frehley himself...




falls du doch gehst.... viel Spass....
 
Roland Kaiser war übrigens gestern in 10 Minuten ausverkauft - 4 Konzerte mit insgesamt ca. 50.000 Karten a 98 €, wenn ich richtig gelesen habe. Das ist schon seit Jahren hier in Dresden ein Selbstläufer. :rolleyes:
 
Aber Gestartet wird 2023 mit:

1672695155204.png

Obwohl ich Karnivool nicht kenn, aber mir ziemlich sicher bin, dass die in meinen Schrank passen.
Hauptgrund ist aber The Ocean , die den Abend einleiten!
 
Anhang anzeigen 22137
In der Hoffnung, dass 2023 wieder ein normales Konzertjahr wird, habe ich mir schon einmal einige Konzerte heraus gesucht:
Los geht es im Januar mit Bernard Allison. Ihn erlebte ich letztmalig 2020 im Rex in Bensheim. Dort ist er auch am 19. Januar 2023 zu Gast.
Weitere geplante Konzerttermine:
09.02.: Jane - Epitaph - Fargo
09.03.: Mitch Ryder
13.03.: Blackberry Smoke / Read Southall Band
26.03.: Bukahara
18.03.: Henrik Freischlader
12.04.: Big Daddy Wilson
25.04.: Anna Popovic
18.05.: High South
02.06.: Walter Trout

ach, das liest sich aber angenehm....
leider macht Bernard kein Halt in Berlin, dort sah ich ihn ebenfalls 2020 letztmalig....
allerdings hat mich sein neues Album auch noch nicht getroffen, bzw. gefangen.... im Gegensatz zum Vorgänger....
Jane sah ich unverhofft in Balve, wo sie schon alt waren.... :p
Epithap kenne ich wenig, habe jedoch Heinz Glass bei seiner OpenStage gehört...... leider macht der Club, wo er regelmässig OpenStage gab jetzt zu.... der Mann kann ein wenig Gitarre spielen.... :D

neidisch werde ich noch bei Mitch Ryder und Walter Trout.... interessiert jedoch irgendwie an alles...;)

traditionell geht es bei mir mit --> Pothead in deren "Wohnzimmer" los...
Haken / Between the Buried and me steht auf dem Wunschzettel....
Joe Satriani gab es zu Weihnachten....

den Rest lasse ich auf mich zukommen...:)
 
Habe ich schon in einem anderen Thread erwähnt:
Am Samstag, dem 01.Juli, spielen SAGA in Ingelheim, praktisch vor meiner Haustür.
Karten gibt es ab 32€ beim SWR, Karten der Kategorie 1(Sitzplatztribüne) sind bereits ausverkauft.



www.swr.de



SWR1 Open Air mit SAGA


SAGA steht im Rahmen des SWR Sommerfestivals in Ingelheim auf der Bühne.

www.swr.de
www.swr.de
 
Geht mir ähnlich. Ich hatte die LP direkt bei Ruf Records geordert. Mir war schon klar, dass ich mich langsam ran tasten muss. Allerdings ist Bernard Allison live richtig klasse.
Sämtliche Konzerte auf meiner Liste sind im Rex in Bensheim oder im Schlachthof Wiesbaden. Beides überschaubare Veranstaltungsorte mit absolut fairen, respektive günstigen Eintrittspreisen. Allerdings habe ich die Eintrittskarten noch nicht komplett geordert. Aufgrund der Pandemie-Erfahrung mache ich dies sukzessive.
@Lamneth veröffentlichte das Saga-Konzert in Ingelheim. Zwar habe ich mit Saga nicht wirklich etwas am Hut, doch so vor der Haustür (da kann ich gemütlich mit dem Rad hin fahren oder auch laufen) lasse ich mir dieses Konzert nicht entgehen, zumal auch hier die Preisgestaltung absolut fair ist und vielleicht komme ich nach dem Konzert doch noch an die Musik ran.
Ich habe Saga 4x live gesehen, und die Konzerte waren alle absolut klasse. Das letzte Mal ist zwar schon gut 15 Jahre her, aber ich denke sie bringen es noch immer. Ich freue mich sie nochmal sehen zu dürfen.
 
Geht mir ähnlich. Ich hatte die LP direkt bei Ruf Records geordert. Mir war schon klar, dass ich mich langsam ran tasten muss. Allerdings ist Bernard Allison live richtig klasse.
Sämtliche Konzerte auf meiner Liste sind im Rex in Bensheim oder im Schlachthof Wiesbaden. Beides überschaubare Veranstaltungsorte mit absolut fairen, respektive günstigen Eintrittspreisen. Allerdings habe ich die Eintrittskarten noch nicht komplett geordert. Aufgrund der Pandemie-Erfahrung mache ich dies sukzessive.
@Lamneth veröffentlichte das Saga-Konzert in Ingelheim. Zwar habe ich mit Saga nicht wirklich etwas am Hut, doch so vor der Haustür (da kann ich gemütlich mit dem Rad hin fahren oder auch laufen) lasse ich mir dieses Konzert nicht entgehen, zumal auch hier die Preisgestaltung absolut fair ist und vielleicht komme ich nach dem Konzert doch noch an die Musik ran.

ja... das hat er vom Papa mitbekommen...
hast du Luther mal erleben dürfen... ???
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben