Geile Mucke aus den 90ern!

Georg

Alter Hase
MOMENT!!
Mit "unser" Peter Gabriel kann ich gerade noch leben.
Er ist der einzige Solokünstler, von dem ich alles, wirklich alles habe, vor allem seine deutschen Alben liebe ich total. :)
Genau, wie außergewöhnlich ist das, dass ein englischer Künstler Musikalben auf Deutsch herausbringt; das ist progressiv! Seine genialen Bühnenshows, gestern wie heute, habe ich noch vergessen.Wenn er kein Popsänger ist, ist es unser Peter Gabriel
 

stellar80

Alter Hase
Du verstehst meinen Ansatz nicht. Es ist etwas anderes, wenn man mit der Musik aufgewachsen, "reingewachsen" ist oder als "Seiteneinsteiger" dazu gekommen ist; das hat überhaupt nix mit besser oder schlechter zu tun, sondern mit einem anderen Ansatz der Emotionen, Erfahrungen, Erlebnissen (s.o.).
Waldmeister hört ausschließlich die Musik meiner Jugend, er kann sich die damalige Zeit vielleicht vorstellen, aber niemals erleben.
Natürlich ist es auch dein Peter Gabriel und das ist auch gut so; wenn ich bei meinen jüngeren KollegInnen nachfragen würde, wer denn Peter Gabriel sei, würde ich vermutlich keine (richtige) Antwort bekommen...
Ich verstehe schon, was du meinst... aber ich erinnere mich gut, wie damals in den 90ern "Diggin' in the Dirt" hoch und runter gespielt wurde (auch auf MTV) und man auch "Steam" durchaus im Radio hörte (wie heute ja auch noch), somit habe auch ich Peter Gabriel in meiner Jugend aufm Schirm gehabt und bin sozusagen mit ihm groß geworden! Und dadurch, dass mein Vater sehr musikbegeistert war in den 80ern und mich damit schon damals ansteckte, habe ich sogar die "So" zumindest mitbekommen (da war ich 6)!


Wobei ich zugeben muss, dass ich 1986 eher auf "The Final Countdown" von Europe abfuhr und mir mit meinen Freundinnen damals sogar eine ziemlich bühnenreife Choreographie dazu ausgedacht habe :D
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Bei Brit-Pop fällt mir The Verve ein, mit ihrem Monsterhit von 97. Von Richard Ashcroft habe ich ein Soloalbum, auf den Titel komme ich gerade nicht. Ist ganz gut.
The Verve - Bitter Sweet Symphony
Edit : Alone With Everybody
 

stellar80

Alter Hase
Bei Brit-Pop fällt mir The Verve ein, mit ihrem Monsterhit von 97. Von Richard Ashcroft habe ich ein Soloalbum, auf den Titel komme ich gerade nicht. Ist ganz gut.
The Verve - Bitter Sweet Symphony
Edit : Alone With Everybody
Ich weiß, dass ich damit ziemlich alleine dastehe... aber find ich schrecklich, weiß nicht, warum! :rolleyes:
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Ich weiß, dass ich damit ziemlich alleine dastehe... aber find ich schrecklich, weiß nicht, warum! :rolleyes:
Keine Bange, ich bin bei dir.:)Mir ist der Song nur eingefallen , da ich im Radio ein miserables Cover davon gehört habe, der Song lief einem 97 überall hinterher.
Es gibt nicht wenige Songs, die durch Dauergedudle im Radio unhörbar geworden sind, zB Samba Pa Ti von Santana.
Sogar Bobby Brown von Zappa haben die mir verleidet..:(

Gamper & Dadoni
Furchtbar, genauso schlimm wie das ätzende Cover von No Doubt von "It's My Life" von Talk Talk:eek:
 

Jan

Aktives Mitglied
Da wir nicht mehr „alternativ“ unterwegs sind:

ach komm' Den Track gibts bestimmt auf etlichen Alternative (Electronic) Sampler! Hach, finde es total geil, wie wir uns hier in Genre's verirren. Und das schöne dabei: die gibt's tatsächlich (für viele halt ziemlich übergreifend) Toller Thread! Morgen poste ich mal was von neueren Tiamat Songs. Kacke, wahrscheinlich passt der Jahrgang nicht ;););)
 

Fenimore

Aktives Mitglied
ach komm' Den Track gibts bestimmt auf etlichen Alternative (Electronic) Sampler! Hach, finde es total geil, wie wir uns hier in Genre's verirren. Und das schöne dabei: die gibt's tatsächlich (für viele halt ziemlich übergreifend) Toller Thread! Morgen poste ich mal was von neueren Tiamat Songs. Kacke, wahrscheinlich passt der Jahrgang nicht ;););)
Blöd für Stellar, wie haben ihren Thread einfach gekappert ;)
 

Das aktuelle Magazin

Oben