Fusion / Jazzrock der 2000-er Jahre

Fenimore

Aktives Mitglied

Rezi in Eclipsed 04, Beitrag in 05. trotzdem fürchte ich, Zopp werden nicht die verdiente Beachtung finden. Da ich keinen Canterbury-Thread finde, platziere ich den Tipp hier. Sehr lohnenswert.
 

Georg

Alter Hase

Rezi in Eclipsed 04, Beitrag in 05. trotzdem fürchte ich, Zopp werden nicht die verdiente Beachtung finden. Da ich keinen Canterbury-Thread finde, platziere ich den Tipp hier. Sehr lohnenswert.
Für alte Canterbury-Fans wirklich was erfrischend altes.... oder "retro" wie das so schön neudeutsch heißt.... Dem Canterbury-Sound bin ich treu geblieben....meine erste Langspielplatte war von Caravan...
 

Fenimore

Aktives Mitglied

in Eclipsed 04 wurde das neue Album der Belgier von John Ghost mit 8 Sternen gewürdigt. Als Genre wurde Postrock/Postjazz/Jazzrock/Prog angeführt. Die babyblauen schreiben sogar von Neo-Canterbury.
Also @Georg: Daumen hoch?

Der Clip stammt vom ersten Album For a Year they slept. Hab es mir angehört und suche jetzt verzweifelt nach der Vinylausgabe.
 

Georg

Alter Hase

in Eclipsed 04 wurde das neue Album der Belgier von John Ghost mit 8 Sternen gewürdigt. Als Genre wurde Postrock/Postjazz/Jazzrock/Prog angeführt. Die babyblauen schreiben sogar von Neo-Canterbury.
Also @Georg: Daumen hoch?

Der Clip stammt vom ersten Album For a Year they slept. Hab es mir angehört und suche jetzt verzweifelt nach der Vinylausgabe.
Daumen hoch für deinen geposteten Song, Canterbury-Sound im Sinne von Soft Machine könnte man schon sagen...kompositorische Vergleiche mit Steve Reich, hmmm kann ich jetzt nicht beurteilen, dafür ist das Musikbeispiel nicht "autistisch" genug...egal, ich bin ja kein "Babyblauer"

Ab und zu haben wir hier im Forum mindestens 3 Babyblaue; du kannst die Jungs aber auch selber über dieses @ Zeichen neben dem Namen anschreiben, die freuen sich auch mal eine (qualifizierte) Rückmeldung auf ihre Fleißarbeit zu erhalten...
 

Fenimore

Aktives Mitglied
Ab und zu haben wir hier im Forum mindestens 3 Babyblaue; du kannst die Jungs aber auch selber über dieses @ Zeichen neben dem Namen anschreiben, die freuen sich auch mal eine (qualifizierte) Rückmeldung auf ihre Fleißarbeit zu erhalten...
ach, du meinst das @ neben dem Namen des Rezensenten auf den babyblauen-seiten.de.
Stimmt, kann ich machen. Meist nutzt man die Rezension und gibt kein Feedback. Hab schon einiges dort entdeckt.
 

Georg

Alter Hase
Wo soll ich John Zorn parken? Vielleicht bekommt er in deinem
"Fusion / Jazzrock der 2000-er Jahre-Thread" Asyl.
John Zorn ist so variabel, dass ich ihn nicht auf "Jazz" reduzieren möchte.
Er ist einer der fleißigsten Musiker, (mindestens 30 Scheiben von 2016-2020) der Neuzeit, die er in seinem eigenen Label Tzazik vertreibt. Nur ein Minibruchteil seiner Scheiben wurden etwa bei den "Babyblauen rezendiert:
http://www.babyblaue-seiten.de/index.php?content=band&bandId=5498

Seine neueste Scheibe heißt "Calculus" mit 2 Songs:

"Calculus ist ein weiterer radikaler Schritt vorwärts für Zorn hin zu großen 20-minütigen Langform-Kompositionen, die für das Klaviertrio eingespielt wurden. Mit dem unglaublichen jungen Pianisten Brian Marsella und der dynamischen Rhythmusgruppe von Trevor Dunn und Kenny Wollesen ist dies eine komplexe und aufregende Darstellung instrumentaler Virtuosität in ihrer extremsten Form.
Dies ist eines der ehrgeizigsten und expansivsten Musikstücke, die jemals für das Jazz-Piano-Trio geschaffen wurden. Die leidenschaftliche Aufführung von drei Kernmitgliedern von Zorns innerem Kreis Calculus ist eine kaleidokopische Reise ins Unbekannte!" (aus JPC)
Hier sind die 2 Songs:
 

Fenimore

Aktives Mitglied
Wo soll ich John Zorn parken? Vielleicht bekommt er in deinem
"Fusion / Jazzrock der 2000-er Jahre-Thread" Asyl.
John Zorn ist so variabel, dass ich ihn nicht auf "Jazz" reduzieren möchte.
Er ist einer der fleißigsten Musiker, (mindestens 30 Scheiben von 2016-2020) der Neuzeit, die er in seinem eigenen Label Tzazik vertreibt. Nur ein Minibruchteil seiner Scheiben wurden etwa bei den "Babyblauen rezendiert:
http://www.babyblaue-seiten.de/index.php?content=band&bandId=5498

Seine neueste Scheibe heißt "Calculus" mit 2 Songs:

"Calculus ist ein weiterer radikaler Schritt vorwärts für Zorn hin zu großen 20-minütigen Langform-Kompositionen, die für das Klaviertrio eingespielt wurden. Mit dem unglaublichen jungen Pianisten Brian Marsella und der dynamischen Rhythmusgruppe von Trevor Dunn und Kenny Wollesen ist dies eine komplexe und aufregende Darstellung instrumentaler Virtuosität in ihrer extremsten Form.
Dies ist eines der ehrgeizigsten und expansivsten Musikstücke, die jemals für das Jazz-Piano-Trio geschaffen wurden. Die leidenschaftliche Aufführung von drei Kernmitgliedern von Zorns innerem Kreis Calculus ist eine kaleidokopische Reise ins Unbekannte!" (aus JPC)
Hier sind die 2 Songs:
Wo kann man die Alben anhören? TIDAL hat nur welche bis 2010, falls es der richtige John Zorn ist. Sonst halt yt.
 

Fenimore

Aktives Mitglied

Kleine, französische JazzProgMetal-Perle DRH aus Lyon. betreuteprogger sind mehr als begeistert:

Die eigentlich ausverkaufte CD gibt es noch via Discogs zu kaufen.
 

nixe

Inventar
Kurzer Schock beim googeln. Dachte schon, du hättest eine Punkband aus Athen gepostet. :eek:
Die Italiener waren mir bisher nicht bekannt. Höre mir mal das letzte Album an.
Du müßtest doch schon bemerkt haben, das von mir niemals nicht, Du Punk geboten bekommst, oder?
OK, wollte mir gestern das Album anhören, hatte es aber nicht auf*m Schirm & die tuben auch nicht komplett!
Aber einer geht noch:
Deus Ex Machina - Dialeghen

 

Fenimore

Aktives Mitglied

The Bodhisattwa Trio aus Indien. Eine Mischung von Jazz, Fusion und Ambient.

 

Das aktuelle Magazin

Oben