Frauenpower

71ai74J+w-L._SL700_.jpg

(2021)


 
Ja, eine ordentliche Portion Power hat die Frau. Das ist -mit Verlaub- aber gerade auch schon alles. Sorry, verehrter Georg. Ich halte das einfach nur für eine geballte Ladung an Pseudo-Schamanen-Folk-Zeugs.
Da ist -das beginnt schon mit der "Verkleidung" der Frau- nichts auch nur ansatzweise "authentisch".
Selbst auf regionalen Mittelalter-Märkten zieht sowas keine Wurscht vom Brot.
Der Track "The Void" im Weltraum-Thread beginnt mit gepflegter Langeweile und endet in Gekreische und Geschrei.

Nochmal: tut mir echt leid, aber in dem Falle fällt mein Urteil regelrecht vernichtend aus.... :rolleyes:
 
Ja, eine ordentliche Portion Power hat die Frau. Das ist -mit Verlaub- aber gerade auch schon alles. Sorry, verehrter Georg. Ich halte das einfach nur für eine geballte Ladung an Pseudo-Schamanen-Folk-Zeugs.
Da ist -das beginnt schon mit der "Verkleidung" der Frau- nichts auch nur ansatzweise "authentisch".
Selbst auf regionalen Mittelalter-Märkten zieht sowas keine Wurscht vom Brot.
Der Track "The Void" im Weltraum-Thread beginnt mit gepflegter Langeweile und endet in Gekreische und Geschrei.

Nochmal: tut mir echt leid, aber in dem Falle fällt mein Urteil regelrecht vernichtend aus.... :rolleyes:
:) für dich hätte ich etwas anderes ausgesucht...
 
.....das finde ich sehr sympathisch von dir. Auch, daß Du die Chose nicht persönlich nimmst.
Aber ab und an muss ein veritabler Verriss sein, auch das gehört in einem solchen Forum dazu.
Und wie schon einige Male im Weltenraum-Thread angeklungen: man darf auch mal jemandem einen Song zuschustern, der mit ziemlicher Sicherheit nicht passt oder passen dürfte, sollte, könnte.
Das ist das berühmte Salz in der Suppe......auch dann, wenn der Teller Suppe vielleicht mal etwas zu versalzen sein könnte. ;)
 
Wohl die eindrucksvollste Italienerin (natürlich auch die Band) in diesem und wahrscheinlich auch im nächstem Jahr. Album wohl in den Top Ten bei mir:

 
In 26 Jahren komplett unentdeckt geblieben. Intoleraz ist was feines:(
Sandra Calderón – Wikipedia
Pop-Musik mit Sinn, Verstand und Tiefgang. Keine Katja Krasavice Dumpfmeierei!

Ich würde sie eher in Richtung Sarah Brightman oder vielleicht auch Celine Dion verorten. Gute Stimme, aber keine Champions-League....obwohl sie mal in ihrer Jugend als "Wunderkind" gehandelt wurde.
Eine Wandererin zwischen etwas bombastischem bzw. leicht überzuckertem Lenor-Pop und Klassik.
Und sie klaut hemmungslos: ab 12:45 z.B. erinnert so einiges für ca. 40 Sekunden an Kyrie Eleison.
 
Ich würde sie eher in Richtung Sarah Brightman oder vielleicht auch Celine Dion verorten. Gute Stimme, aber keine Champions-League....obwohl sie mal in ihrer Jugend als "Wunderkind" gehandelt wurde.
Eine Wandererin zwischen etwas bombastischem bzw. leicht überzuckertem Lenor-Pop und Klassik.
Und sie klaut hemmungslos: ab 12:45 z.B. erinnert so einiges für ca. 40 Sekunden an Kyrie Eleison.
Als leichte Unterhaltung nach viel Krach und Dröhn durchaus geeignet. Sicherlich kein must have, aber es reicht. Ein bisschen Ideenklau? Passiert!
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben