Frauenpower

Fenimore

Aktives Mitglied

Darkher heißt eigentlich Jayn Hanna Wissenberg und kommt aus UK. Wie es aussieht gibt es demnächst, 5 Jahre nach dem Debütalbum, was neues.
 
  • Like
Reaktionen: Jan

Jan

Aktives Mitglied

Live 2015 beim Prog the Castle habe ich die Franken das erste Mal gesehen/gehört. Und auf der Loreley öfter mal das Shuttle-Taxi mit der Band geteilt ;) Aktuell ist wohl Babypause angesagt... Hier ein schöner und ruhiger Song, der sich auch auf Opeth's Damnation wiederfinden hätte können.
 
  • Like
Reaktionen: JFK

Jan

Aktives Mitglied
man sollte einfach immer wieder Mal den älteren Sachen fröhnen: Mammut aus Island spielen anspruchsvollen Indie Pop / Rock. Ich hätte jeden anderen Track von diesem Album posten können. Ziemlich geiler Scheiss :)

 

Georg

Alter Hase
man sollte einfach immer wieder Mal den älteren Sachen fröhnen: Mammut aus Island spielen anspruchsvollen Indie Pop / Rock. Ich hätte jeden anderen Track von diesem Album posten können. Ziemlich geiler Scheiss :)

zum Beispiel vom 2008er Album Karkari auf isländisch
Ég veit hann kemur fljótt
Ég veit (ich weiß) hann (dass) kemur (er kommt) fljótt (flott)
 

stellar80

Alter Hase
Gestern das erste Mal seit Jahren wieder einen ganzen Nachmittag lang gesungen... die Nachbarn hatten Spaß ;) und da darf Madame Morissette nicht fehlen.
Jagged Little Pill liebe ich seit Erscheinen im Jahre 1995!!! Was ein Album!

Der geht immer, wenn man so richtig wütend ist...

Alanis Morissette - You Oughta Know


'Cause the joke that you laid in the bed
That was me and I'm not gonna fade
As soon as you close your eyes, and you know it
And every time I scratch my nails
Down someone else's back I hope you feel it
Well, can you feel it?
 

stellar80

Alter Hase
Die Italienerin Elisa ist in ihrem Land eine relativ große Nummer, soweit ich weiß... ich habe mir damals tatsächlich ihr Album "elisa" gekauft, aufgrund dieses Songs, den ich immer noch sehr mag!

Elisa - Come speak to me

Birds are crying for the two of us
can't sleep
'cause the moon
reminds me of your face
and now I can see
sunsets on my homeland
through your words still alive
 

The Wombat

Aktives Mitglied
An einem Denkmal zu kratzen, ist meist sehr problematisch. Und ganz besonders, wenn das Denkmal (leider) bereits verstorben ist.
Miss W. wurde ihrem kurzen und sehr intensiven Leben permanent über den grünen Klee gelobt, sie hatte eine Stimme, die man germe als die Rettung des Sixties-Retro-Soul ansah.
Ich hatte mich in der Hinsicht in Foren immer sehr bedeckt gehalten, weil ich nichts wirklich Außergewöhnliches oder wahnsinnig Tolles in ihrer Stimme entdecken konnte. Aber da ich ja nur ein kleiner Amateur-Hansel war und der Fachjournaille natürlich nicht das Wasser reichen konnte, habe ich es dabei belassen. Zumal sie in ihren letzten Jahren eh im Grunde nur noch durch die Regenbogenpresse von sich reden machte.
 

The Wombat

Aktives Mitglied
Mir gefällt dieser Song von Dido richtig gut.

Eine Sängerin, die nach ihrem bombastischen Debutalbum mit dem "Übersong" White Flag danach weitgehend unterbewertet und auch unterschätzt wurde. Vielleicht auch deshalb, weil sie über die Jahre hinweg nie quasi am Fließband produzierte. Ihre Alben erschienen (wenn ich recht erinnere) ca. alle 5 Jahre.....das ist natürlich manchmal ein bissel zu wenig, wenn man "im Gespräch bleiben" möchte.

Letztes Jahr hat sie übrigens mit "Safe Trip Home" ein sehr gelungenes Album rausgebracht, das zwar keine dollen "Hits" aufwies, aber mit eigentlich jedem Song als "Dido-Ding" zu erkennen war. Ein bissel jazzig angehaucht und voll mit den typischen Dido-Melodien und natürlich hohem Wiedererkennungsfaktor.
Laut.de sprach von "Adult-Pop in höchster Qualität"....kann man nur unterstreichen.
 

Jester.D

Alter Hase
An einem Denkmal zu kratzen, ist meist sehr problematisch. Und ganz besonders, wenn das Denkmal (leider) bereits verstorben ist.
Miss W. wurde ihrem kurzen und sehr intensiven Leben permanent über den grünen Klee gelobt, sie hatte eine Stimme, die man germe als die Rettung des Sixties-Retro-Soul ansah.
Ich hatte mich in der Hinsicht in Foren immer sehr bedeckt gehalten, weil ich nichts wirklich Außergewöhnliches oder wahnsinnig Tolles in ihrer Stimme entdecken konnte. Aber da ich ja nur ein kleiner Amateur-Hansel war und der Fachjournaille natürlich nicht das Wasser reichen konnte, habe ich es dabei belassen. Zumal sie in ihren letzten Jahren eh im Grunde nur noch durch die Regenbogenpresse von sich reden machte.
Ja, so ähnlich sehe ich das auch. So bedauerlich ihr frühes Ableben ist, aber ich hatte nie ein sonderliches Interesse an ihr.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben