Forum Jahresauswertung der 10 besten Alben 2019

Lamneth

Aktives Mitglied
10 bekomme ich gar nicht zusammen, zB. habe ich mir die DOT von Dream Theater nicht gekauft, auch die RPWL Tales From Outer Space ging - obwohl ich RPWL sehr schätze und alle Alben (bisher) habe - an mir vorbei, die Wanted war schon wenig kreativ gewesen.
1. IQ - Resistance
2. ARCH/MATHEOS - Winter Ethereal
3. THE FLOWER KINGS - Waiting For Miracles
4. FRANK ZAPPA - Zappa in New York (40th Anniversary Edition )
5. JIMI HENDRIX - Songs For Groovy Children
6. BRUCE SOORD - All This Will Be Yours
7. RAY ALDER - What The Water Wants
(Wo verdammte Hacke bleibt ein neues Fates Warning Album ???:mad:)

Ich habe mir mindestens 40 Alben gekauft, die älter als 20 Jahre sind, teils um Sammlungen zu komplettieren, teils weil ich sie früher übergangen habe.
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Also die 50 besten Neuerscheinungen der letzten 10 Jahre ?
Bin ich dabei, wenn Du starke stilunabhängige Nerven hast. ;)
ich würde ja keine Stileingrenzungen vornehnmen wollen....

ich denke, gerade die hier entstehende Mischung wird interessant... mal sehen wieviel Übereinstimmungen es mit der Eclipsed geben wird...

und mir müssen eure Lieblingsalben ja auch nicht dringend gefallen...
umgekehrt natürlich auch so.... oder doch nicht.... !??:p:p
 

Catabolic

Aktives Mitglied
ich würde ja keine Stileingrenzungen vornehnmen wollen....

ich denke, gerade die hier entstehende Mischung wird interessant... mal sehen wieviel Übereinstimmungen es mit der Eclipsed geben wird...

und mir müssen eure Lieblingsalben ja auch nicht dringend gefallen...
umgekehrt natürlich auch so.... oder doch nicht.... !??:p:p
Bei mir wird es mit der Eclipsed kaum gross Uebereinstimmungen geben. Ich führe darüber ja eine Statistik und weiss, dass schon seit Jahren die grösste Uebereinstimmung zwischen meinen Käufen und Besprechungen in Gazetten bei der Good Times liegt. Diesbezüglich hab ich ja auch öfters mal hingewiesen, dass die Good Times mitnichten diesen schnöde Popblatt mit Nostalgiefaktor 100 ist, wie man immer meint. Gerade in den letzten zwei, drei Jahren gab es in der Good Times immer wieder auch Prog Highlights - Berichte, die man eigentlich gerne mal in der Eclipsed gelesen hätte. Die haben schon mächtig aufgeholt. Auch was Plattenkritiken angeht, werden da inzwischen mindestens genau so viele neue wie alte Sachen besprochen. Und da die Good Times stilistisch keine Eingrenzungen kennt, natürlich dann auch am meisten interessante Neuerscheinungen.
 

Okzitane

Aktives Mitglied
ich werfe mal die Frage in diese Runde wie ihr über eine "Gegenauswertung" für die letzten 10 Jahre zur Zeitschrift nachdenkt... es gab da schon einige Diskussion und auch Verwunderung....

ich würde dies dann in einem neuen Fred eröffnen und leiten....

meine Idee wäre --> jeder darf bis zu 50 Alben nennen ohne Platzierung....
-> aus den genannten werden die 25 rausgefischt, die am meisten genannt wurden (evt. 26 bei Gleichstand)
-> die erneut abgestimmt werden, diesmal mit Platzierung
->die Auswertung erfolgt dann nach simplen Punktsystem (1 =25 Pkt. - 25 = 1 Pkt.)
und sollte eine brauchbare Übersicht ergeben....
-> nur real neue Alben, keine Wiederveröffentlichungen....
-> LIVE Alben sind erlaubt....
-> Ep´s sind erlaubt....
-> Cd´s u. Vinyl...


Als Abstimmungszeitraum schlage ich den 31.03.2020 als Ende vor....
damit kann jeder alle neuen Alben ausreichend hören um den "Neueffekt" zu mindern...


für eine solch Arbeit sollten schon mehrere Interessenten teilnehmen..... um so mehr um so besser.....
eine Auswahl von bis zu 50 Alben braucht dies auch ein wenig Zeit... evt. mag man nochmal das eine oder sich anhören bevor man es bewertet...
daher empfiehlt es sich diese Liste auf einem Word Blatt extern vorzubereiten und nach Fertigstellung dies hier ein zu kopieren.... ;)

also... lasst eure Meinung hören.... :cool:
Da bin ich wohl raus, da ich die meiste Zeit davon Mucke jenseits der ECLIPSED gehört hab. :D ...die Idee ist aber trotzdem spannend.
 

Georg

Alter Hase
Da bin ich wohl raus, da ich die meiste Zeit davon Mucke jenseits der ECLIPSED gehört hab. :D ...die Idee ist aber trotzdem spannend.
Och....finde ich spannend, was du die letzten Jahre gehört hast! Also, wenn es dir nicht zuu viel Mühe macht, würden mich deine Top 50 der letzten 10 Jahre auch interessieren.
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Da bin ich wohl raus, da ich die meiste Zeit davon Mucke jenseits der ECLIPSED gehört hab. :D ...die Idee ist aber trotzdem spannend.
nööö, warum raus....
wie bei Catabolic z#hlt alles....
auch wenn es noch so "Abseits" steht....
auch wenn es evt. keine oder wenige Dopplungen geben wird, ist es dennoch interessant....

mich würde es freuen...... wenn es dir nicht zuviel Arbeit macht... ;)

sehe gerade... :D:cool:
DENK DRAN.... wir sind zu zweit....:cool: und mit Georg will sich keiner anlegen... :p:p:D:rolleyes:
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Es ist sicherlich keine Schande, den richtigen Namen von "Lena" (sie will nur noch so genannt werden) nicht zu kennen. Keine Stimme, und dazu schlechtes Englisch : So gewinnt man den aus meiner Sicht überflüssigsten Wettbewerb den die Musik zu bieten hat. Halt! !! Da gibt es ja noch Voices of Germany und ähnlicher Mist. Ok, einer der überflüssigsten.
Lena heißt übrigens Lena Johanna Meyer-Landrut.;)
 

Georg

Alter Hase
Es ist sicherlich keine Schande, den richtigen Namen von "Lena" (sie will nur noch so genannt werden) nicht zu kennen. Keine Stimme, und dazu schlechtes Englisch : So gewinnt man den aus meiner Sicht überflüssigsten Wettbewerb den die Musik zu bieten hat. Halt! !! Da gibt es ja noch Voices of Germany und ähnlicher Mist. Ok, einer der überflüssigsten.
Lena heißt übrigens Lena Johanna Meyer-Landrut.;)
Danke; ich war eigentlich nur auf der Suche nach dem Grund, warum das Night of the Prog-Festival 2010 im September statt fand; wohl wegen der Fußball-WM...
Eine ganz gute Orientierung hinsichtlich der Top 50 sind meine besuchten Festivals, z.B. das NotP:
https://de.wikipedia.org/wiki/Night_of_the_Prog#cite_note-7
 

Catabolic

Aktives Mitglied
Keine Stimme, und dazu schlechtes Englisch : So gewinnt man den aus meiner Sicht überflüssigsten Wettbewerb den die Musik zu bieten hat.
Der ESC ist Kult. Jedes Jahr wieder toll. Wir schalten uns immer zu, wenn alle musikalischen Beiträge durch sind und die Vergabe der Punkte startet. Die ist immer so spannend, nicht wie die musikalischen Beiträge davor.

Lena...war das nicht die mit den 99 Nuftballons ? Ach so nein, Konsonant vertauscht. Ich verwechsle das mit "Ein Pisschen Hiebe" von Nikolle.

:p:p:p
 

Fenimore

Aktives Mitglied
Es ist sicherlich keine Schande, den richtigen Namen von "Lena" (sie will nur noch so genannt werden) nicht zu kennen. Keine Stimme, und dazu schlechtes Englisch : So gewinnt man den aus meiner Sicht überflüssigsten Wettbewerb den die Musik zu bieten hat. Halt! !! Da gibt es ja noch Voices of Germany und ähnlicher Mist. Ok, einer der überflüssigsten.
Lena heißt übrigens Lena Johanna Meyer-Landrut.;)
Ich schaue zwar weder ESC noch die Castingshows, sehe es aber nicht so kritisch. So lange die Leute Musik schauen/hören, spielen sie schon mal keine Ballerspiele oder ähnliches. Leider bietet das Fernsehen nur wenige bessere Musiksendungen. Und gemeinsames Plattenhören ist schon vorsintflutlich (leider)
 

thomas

Neues Mitglied
Na dann will ich mal die Debatte über ESC unterbrechen und meine Scheiben des Jahres loben:

1. Monkey3 Spere
2. Dream Theater Distance Over Time
3. Neil Young& Crazy Horse Colorado
4. Opeth In Cauda Venenum
5. Joe Jackson Fool
6, Santana Africa Speaks
7 RPWL Tales From Outer Space
8 Claypool Lenneon Delierium South Of Reality
9. Mars Red Sky The Task Eternal
10. IQ Resistance
 
Zuletzt bearbeitet:

Andie Arbeit

Aktives Mitglied
Der ESC ist Kult. Jedes Jahr wieder toll. Wir schalten uns immer zu, wenn alle musikalischen Beiträge durch sind und die Vergabe der Punkte startet. Die ist immer so spannend, nicht wie die musikalischen Beiträge davor.

Lena...war das nicht die mit den 99 Nuftballons ? Ach so nein, Konsonant vertauscht. Ich verwechsle das mit "Ein Pisschen Hiebe" von Nikolle.

:p:p:p
...ja, an dieses kleine Mädchen erinnere ich mich immer wieder gerne, daher hier noch einmal ihr Song...
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Ich habe mir - trotz anhaltendem Zweifel - aufgrund der hohen Akzeptanz hier in Forum, das Album Opeth "In Cauda Venenum" als Digipack gekauft. Auch wenn jetzt ein Shitstorm über mich herein bricht, ich verstehe den Hype um dieses Album nicht. Der ganze Mix gefällt mir nicht besonders, der Gesang oft mit Hall im Hintergrund, der Sound des Schlagzeugs ziemlich undifferenziert. Gewiß, gegenüber dem was ich von Opeth bisher kannte, eine klare Verbesserung, aber selbst nach den 5. Durchgang ist da kein Song, der mich mitreißt. Als ich das Album in das Rack mit meinen übrigen 500 Digipacks (ich steh auf die Teile) stellte, griff ich mir die Sons Of Apollo "Psychotic Symphony". Dagegen ist Opeth direkt langweilig, aber dafür wuchs die Vorfreude auf das neue Album der Sons Of Apollo "MMXX", das am 17.Januar erscheint.
Alles Geschmackssache, aber irgendwie bezweifle ich, dass die In Cauda Venenum so schnell nochmal in meinem CD-Player landet. Und wenn die DOT von Dream Theater gegenüber der Opeth als Enttäuschung gehandelt wird, bin ich froh, dass ich mir dieses Album nicht gekauft habe.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben