Eure top 25 Prog/Artrock Kompositionen aller Zeiten

nixe

Inventar
Sorry, das sind wirklich zwei eigenständige Songs, die auch nicht miteinander verknüpft sind - im Gegensatz z.B. zu Oh Well Part 1 and 2 von Fleetwood Mac, die unmittelbar nacheinander laufen.

Und ein zweites Sorry für - Shine on you Crazy Diamond.

Sollte das zuviel Erbsenzählerei sein bitte ich um Entschuldigung. ;)
Lassen sich aber wunderbar zu Einem vereinen, denn ich hab's gemacht! Läßt sich nur nicht hier hoch laden!
 

nice_psycho

Mitglied
Sorry, das sind wirklich zwei eigenständige Songs, die auch nicht miteinander verknüpft sind - im Gegensatz z.B. zu Oh Well Part 1 and 2 von Fleetwood Mac, die unmittelbar nacheinander laufen.

Und ein zweites Sorry für - Shine on you Crazy Diamond.

Sollte das zuviel Erbsenzählerei sein bitte ich um Entschuldigung. ;)
Sorry, aber zu Shine on you Crazy Diamond: "Der Song sollte zu Anfang der Aufnahmen eine Seite der Schallplatte einnehmen. Schließlich wurde er als Suite in zwei Teile aufgeteilt, die den Anfang (Teile 1–5, Länge: 13:30) und das Ende (Teile 6–9, Länge: 12:22) des Albums bilden."
 

nice_psycho

Mitglied
Das es für Pink Floyd aber ein Lied ist, sieht man daran, dass es mehrere verschiedene "editierte" Versionen gibt:

Wish You Were Here (Original release) – Pink Floyd, 1975
A Collection of Great Dance Songs (Edited version, Parts I, II, IV, VII) – Pink Floyd, 1981[21]
Delicate Sound of Thunder (Live, Parts I–V) – Pink Floyd, 1988
PULSE (Live, Parts I–V and VII) – Pink Floyd, 1995
In the Flesh – Live (Live, Parts I–VIII) – Roger Waters, 2000
Echoes: The Best of Pink Floyd (Edited version, Parts I-VII) – Pink Floyd, 2001[22]
Live in Gdańsk (Live, Parts I, II, IV & V) – David Gilmour, 2008
Wish You Were Here 2011 remastered "Experience" and "Immersion" sets (early live version recorded in November 1974) – Pink Floyd, 2011
A Foot in the Door – The Best of Pink Floyd (Edited version, Parts I–V) – Pink Floyd, 2011
Live at Pompeii (Live, Parts I–II, IV–V) – David Gilmour, 2017
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Sorry, das sind wirklich zwei eigenständige Songs, die auch nicht miteinander verknüpft sind - im Gegensatz z.B. zu Oh Well Part 1 and 2 von Fleetwood Mac, die unmittelbar nacheinander laufen.

Und ein zweites Sorry für - Shine on you Crazy Diamond.

Sollte das zuviel Erbsenzählerei sein bitte ich um Entschuldigung. ;)
und... gibt es heute Erbsensuppe bei dir... :D
das r war tatsächlich zuviel, wenn man es aus dem Kopf schreibt...:rolleyes:

doch ob die beiden Parts einzeln sind, nur weil sie durch die drei anderen Songs getrennt und aufgelockert wurden...!!??
für mich zählen sie zusammen und Transatlantic hat aus beiden ein Cover gemacht...
ich denke mir auch, dass die Kompostion zusammen erfolgte und im nachhinein getrennt wurde.... wissen tue ich es jedoch nicht...

für mich gehören sie zusammen...
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Das es für Pink Floyd aber ein Lied ist, sieht man daran, dass es mehrere verschiedene "editierte" Versionen gibt
Ja, die gibt es reichlich. Ich weiß. Ich bin noch so oldschoolmäßig unterwegs, dass ich Songs in ihrem ursprünglichen Kontext abgespeichert habe und auch jederzeit so einsetze.
Wish You Were Here klingt viel interessanter dadurch, dass die beiden Parts so positioniert sind wie sie es sind. Beide Teile zusammenzusetzen ist technisch ein Kinderspiel. Aber wozu?

Und betreffs der "Versionen" hoffe ich mal darauf, dass hier nicht RS-Forum-ähnliche Zustände eintreten, wo bei Bestenlisten von den großen Kennern auch gern schon mal sechs, sieben verschiedene Versionen eines einzigen Songs in ein und dieselbe Liste gezwängt werden.
 

Cathedral Wall

Mitglied
Und betreffs der "Versionen" hoffe ich mal darauf, dass hier nicht RS-Forum-ähnliche Zustände eintreten, wo bei Bestenlisten von den großen Kennern auch gern schon mal sechs, sieben verschiedene Versionen eines einzigen Songs in ein und dieselbe Liste gezwängt werden.
Das sollten wir vermeiden. Ich würde vorschlagen, daher auch keine Live-Versionen zu nennen.

Sonst könnte es nämlich passieren, dass kein vernünftiges Ergebnis herauskommt, wenn zB 10 Versionen jeweils nur einmal genannt werden, wo es doch in Wahrheit die gleiche Komposition ist.
 

nice_psycho

Mitglied
Ja, die gibt es reichlich. Ich weiß. Ich bin noch so oldschoolmäßig unterwegs, dass ich Songs in ihrem ursprünglichen Kontext abgespeichert habe und auch jederzeit so einsetze.
Wish You Were Here klingt viel interessanter dadurch, dass die beiden Parts so positioniert sind wie sie es sind. Beide Teile zusammenzusetzen ist technisch ein Kinderspiel. Aber wozu?

Und betreffs der "Versionen" hoffe ich mal darauf, dass hier nicht RS-Forum-ähnliche Zustände eintreten, wo bei Bestenlisten von den großen Kennern auch gern schon mal sechs, sieben verschiedene Versionen eines einzigen Songs in ein und dieselbe Liste gezwängt werden.
Point taken ;). Keine Angst, meine Liste steht und wird nicht geändert. Mir geht es mehr um die Problematik von langen Titeln mit einzelnen Teilen. Es gibt mehrere Beispiele, die ich hätte anführen können. Aber bei "Shine on you Crazy Diamond" ubd "Karn Evil 9" passte es gerade.

Sollte der Thread Ersteller der Meinung sein, dass hier anders als von mir gemacht Titel genannt werden, dann werde ich natürlich meine Liste anpassen. Bis dahin ist eine Diskussion unter Musikliebhaber.
 

Cathedral Wall

Mitglied
Wir können das in den einzelnen Fällen gerne diskutieren. Bei "Crazy Diamond" und "Karn Evil 9" können wir es ruhig als Gesamtkomposition werten. Bei "Six Degrees" handelt es sich meiner Ansicht nach aber klar um acht unabhängige Kompositionen.
 

stellar80

Alter Hase
Das sollten wir vermeiden. Ich würde vorschlagen, daher auch keine Live-Versionen zu nennen.

Sonst könnte es nämlich passieren, dass kein vernünftiges Ergebnis herauskommt, wenn zB 10 Versionen jeweils nur einmal genannt werden, wo es doch in Wahrheit die gleiche Komposition ist.
Ich verstehe den Punkt. Ich würde trotzdem gerne mitteilen, dass ich die Live-Version meine, auch wenn sie dann mit all den anderen existierenden Versionen als eine Komposition gewertet wird. ;)
 

nixe

Inventar
01 - Pink Floyd - Echoes
02 - Yes - The Gates of Delirium
03 - Genesis - Supper's ready
04 - King Crimson - Lizards
05 - van der Graaf Generator - A Plague of Lighthouse Keepers
06 - Jethro Tull - A Passion Play
07 - UFO - Flying
08 - IQ - The last Human gateway

09 - Marillion - Grendel
10 - Grateful Dead - Dark Star
11 - Deep Purple - April
12 - Led Zeppelin - How many more Times
13 - Uriah Heep - Salisbury
14 - Black Sabbath - Warning
15 - Pallas - Atlantic suite
16 - Gazpacho - Tick Tock
17 - Ozric Tentacles - Ayurvedsim
18 - Mike Oldfield - Taurus II
19 - Opeth - Ghost of Perdition
20 - Amon Düül II - Phallus Dei
21 - Zappa - The Torture never stops
22 - Rainbow - Catch the Rainbow
23 - Rare Bird - Flight
24 - Rare Earth - Ma
25 - Mostly Autumn - Mother Nature
Guru Guru - Electric Junk
 
Zuletzt bearbeitet:

Cathedral Wall

Mitglied
Zappa wurde schon mehrfach genannt, sehr interessant! Den hatte ich jetzt gar nicht auf dem Radar... aber natürlich gibt es da so einiges, was in eine top25 passen könnte.
 

JFK

Aktives Mitglied
Mmm... wenn ich den Thread Titel ernst nehme wird das ne Suppe aus Opeth, Floyd, Wilson/PT, Riverside, Tool und Fates Warning.... zu langweilig. Einige nehmen Pro Band/Künstler nur eine Komposition ich glaub so mache ich es auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

nixe

Inventar
Mmm... wenn ich den Thread Titel ernst nehme wird das ne Suppe aus Opeth, Floyd, Wilson/PT, Riverside, Tool und Fates Warning.... zu langweilig. Einige nehem Pro Band/Künstler nur eine Komposition ich glaub so mache ich es auch.
Das wäre *ne Bedingung, die man einführen könnte!
 

Fenimore

Aktives Mitglied
Mmm... wenn ich den Thread Titel ernst nehme wird das ne Suppe aus Opeth, Floyd, Wilson/PT, Riverside, Tool und Fates Warning.... zu langweilig. Einige nehem Pro Band/Künstler nur eine Komposition ich glaub so mache ich es auch.
und dann spräche auch nichts dagegen. Bei den bisher genannte Listen kann ich so einen Trend nicht erkennen.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben