Eure Lieblingsalben als Top Ten

Catabolic

Aktives Mitglied
@JFK:

Ich könnte mein persönliches Insel-Regal noch listen, das wären dann 200 Scheiben. Da würde ich als erstes zupacken, wenn die Hütte abbrennen würde. Allerdings wäre da bei mir nur 1 Scheibe pro Interpret gelistet. 9 x Opeth, 8 x Floyd und PT hätte ich dann nicht. 10 Alben sind einfach zu wenig, weil das wie schon von einigen geäussert, immer wieder ändern würde. Bei Deiner Listung kann man sich schon eher auch ein Bild Deiner Vorlieben machen, die sich für mich ziemlich eindeutig lesen. Wenn Du dabei jedoch von 'alten Sachen' schreibst, müsstest mal mein durchschnittliches Erscheinungsjahr sehen...da dürften hier einige noch gar nicht auf der Welt gewesen sein...hihi...
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Ich wollte eigentlich auf hundert kürzen aber das war zu hart. Jetzt ist es also die Liste der derzeit für mich wichtigsten 150 Alben geworden.
Tja, und wie ich es geahnt hatte stecke ich noch tief im Metal drin :rolleyes:.
ohhhhjeeeeeee.....
da würde ich bestimmt ein zweites Leben brauchen ehe ich mich für die fehlenden 140 Scheiben entschieden hätte.....

ich würde zwar schon mehrere Nennung pro Band zulassen (so 2 - 3), doch nicht so krass wie du bei z.B. Opeth es tatest.... dafür fallen andere guten Sachen raus..... :confused:

wollen wir für die 150er Liste einen neuen Fred eröffnen... ???
wer würde denn alles daran interessiert sein... ????:)
 

Catabolic

Aktives Mitglied
ohhhhjeeeeeee.....
da würde ich bestimmt ein zweites Leben brauchen ehe ich mich für die fehlenden 140 Scheiben entschieden hätte.....

ich würde zwar schon mehrere Nennung pro Band zulassen (so 2 - 3), doch nicht so krass wie du bei z.B. Opeth es tatest.... dafür fallen andere guten Sachen raus..... :confused:

wollen wir für die 150er Liste einen neuen Fred eröffnen... ???
wer würde denn alles daran interessiert sein... ????:)
Ich schaffe es, mit meiner schnurlosen PC-Tastatur vor mein Inselregal zu hocken und abzutippen, kein Problem (inkl. Fotobeweis...hihi).
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Mein Vater konnte mit meiner Musik nichts anfangen, er hat öfter mal von der "verfluchten Negermusik" gesprochen - bzw geschrien - wenn ich im 2.Stock die Anlage aufgedreht hatte, und er mir im EG die Sicherung rausdrehte.
Allerdings hat er mir als nächste Scheibe nach YMCA Pink Floyd The Wall geschenkt.
Da lagen Licht und Schatten eng beieinander. :p
 
Zuletzt bearbeitet:

Dandysaurus Rex

Aktives Mitglied
ohne reihenfolge


taucht wohl in so gut wie jeder liste auf.

hendrix sollte man schon kennen.

ich mag sampler.

this is dub revolution,music to rope the nation

von creedence sollte möglichst viel auf eine einsame insel mit.

und noch ein gitarrenmagier.

kennt auch jeder.

schon 8 stück?

ich hätte auch das debüt,sandinista od. london calling nehmen können....

und was ist jetzt mit peter green's fleetwood mac live in boston?
was war die nr.8? Vl. Revolver der beatles?
 

Lamneth

Aktives Mitglied
Wer von euch kennt Patrick Juvet "I Love America" ?
Die habe ich auch geschenkt bekommen, glücklicherweise weiß ich nicht mehr von wem. Die LP ist praktisch nagelneu, da mich allein schon das Cover davon abgehalten hat, meiner Nadel das anzutun.:eek:
Wieso gibt es hier keinen Kotz-Smiley ?
 

Dandysaurus Rex

Aktives Mitglied
Mein Vater konnte mit meiner Musik nichts anfangen, er öfter mal von der "verfluchten Negermusik" gesprochen - bzw geschrien - wenn ich im 2.Stock die Anlage aufgedreht hatte, und er mir im EG die Sicherung rausdrehte.
Allerdings hat er mir als nächste Scheibe nach YMCA Pink Floyd The Wall geschenkt.
Da lagen Licht und Schatten eng beieinander. :p
Das boese N-Wort ist sogar mir schon mal über den Mund gerutscht;) War aber auch eine entwürdigende Situation als ich auf dem Klo saß,und aus dem Nebenraum ''Suck My Dick '' aus so einem JBL-Bruellwuerfel toente.

Für die 200 oder was der kostet,bekommt man sicherlich ne nette Retroanlage auf eBay.
 

Catabolic

Aktives Mitglied
Es ging ja doch!
Hotten Totten Musik war auch so ein trefflicher Ausdruck!
Meine Eltern hatten die Jahrgänge 1921 und 1929 und waren leidenschaftliche Jazz-, Blues- und Country-Fans, meine Mama zusätzlich noch grosser Elvis-Fan. Sie war immer ganz stolz, dass ich am 8. Januar geboren wurde. Und ratet mal, wann meine Mama Geburtstag hatte...richtig, am 16. August. Das war dann, so lange ich noch im Elternhaus wohnte, immer Geburts- und Trauertag gleichzeitig, an dem dann Elvis gehört wurde. Ich habe von meinen Eltern viel mitgenommen von den ganzen Roots, die mein Musikverständnis später geformt haben. Gemäss meiner Mama hatte Waylon Jennings die beste Stimme eines Sängers und sie sagte immer: Was Du in einer einzigen Textzeile nicht sagen kannst, ist unnützes Geschwafel. Ich habe für sie später regelmässig Kassetten aufgenommen, danach CD Sampler gebrannt, die den Titel "Rettet den Dreiminutensong" erhielten (in Anspielung auf das damalige "Rettet die Wale", "Rettet den Regenwald" und so weiter...).
 

Dandysaurus Rex

Aktives Mitglied

Catabolic

Aktives Mitglied
Was ist mit national socialistic black metal und ns-rap?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/National_Socialist_Black_Metal
https://de.m.wikipedia.org/wiki/NS-Rap

das geht ueber kopfkratzen hinaus!
Da hab ich noch nie was von gehört, und ich würde - Hand auf's Herz - auch nie nach sowas suchen. Wie findet man denn sowas, resp.: Wofür muss man sich interessieren oder nach was muss man suchen, damit man bei sowas überhaupt erst landet ? Das ist ja schlimm. :eek:
 

Dandysaurus Rex

Aktives Mitglied
In der oberoesterreichischen Landeshauptstadt Linz war im November ein NS-Rap Konzert. Anfangs glaubte ich ja es handle sich um Satire,aber dem war echt nicht so.....

https://rap.de/meinung/136083-die-braune-seite-des-deutschen-raps-rechtsextremismus-im-hiphop/

Das ist so unfassbar skuril,dass es dafür ganz sicher gar keinen Smiley gibt.....

Ich glaube sogar,dass die von der Pegida während der Fluechtlingswelle ''Get up,stand up'' von Bob Marley zweckentfremdeten.....
 

nixe

Inventar
Meine Eltern hatten die Jahrgänge 1921 und 1929 und waren leidenschaftliche Jazz-, Blues- und Country-Fans, meine Mama zusätzlich noch grosser Elvis-Fan. Sie war immer ganz stolz, dass ich am 8. Januar geboren wurde. Und ratet mal, wann meine Mama Geburtstag hatte...richtig, am 16. August. Das war dann, so lange ich noch im Elternhaus wohnte, immer Geburts- und Trauertag gleichzeitig, an dem dann Elvis gehört wurde. Ich habe von meinen Eltern viel mitgenommen von den ganzen Roots, die mein Musikverständnis später geformt haben. Gemäss meiner Mama hatte Waylon Jennings die beste Stimme eines Sängers und sie sagte immer: Was Du in einer einzigen Textzeile nicht sagen kannst, ist unnützes Geschwafel. Ich habe für sie später regelmässig Kassetten aufgenommen, danach CD Sampler gebrannt, die den Titel "Rettet den Dreiminutensong" erhielten (in Anspielung auf das damalige "Rettet die Wale", "Rettet den Regenwald" und so weiter...).
Da warst Du doch gut dran, mein Alter hatte sich in der Zeit, wo's den besten sound gab, für deutsche Schlager entschieden, weil er verstehen wollte, was für einen Blödsinn die singen.
Dazu kam noch VolksMutantenGeträller & MarschMusik & der war gerade mal Baujahr 40! Meine Mutter war mal OpernFan, sogar das hat er ihr angewöhnt!
 

micha108

Aktives Mitglied
Da warst Du doch gut dran, mein Alter hatte sich in der Zeit, wo's den besten sound gab, für deutsche Schlager entschieden, weil er verstehen wollte, was für einen Blödsinn die singen.
Dazu kam noch VolksMutantenGeträller & MarschMusik & der war gerade mal Baujahr 40! Meine Mutter war mal OpernFan, sogar das hat er ihr angewöhnt!
Na, das ist ja womöglich ein Generationenkonflikt :D, mein Vater stand auch auf Knödelrock - beim Hafenkonzert hatte er leuchtende Augen und meine Mutter stand auf Peter Alexander. Bei gegenseitigen Besuchen hatten wir uns dann geeinigt, dass ich die Klappe halte, wenn ich sie besuchte und den ganzen Tag die Knödelsender liefen, umgekehrt auch kein Gemecker, wenn sie bei mir waren ;). Sie waren froh mit ihren Hörgewohnheiten, also warum nörgeln ...
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben