Electronic

Okzitane

Aktives Mitglied
Neuerwerb der gerade läuft....

Doppelalbum der umtriebigen canadischen Musiker Rhys Fulber und Bill Leeb (u.a. FRONT LINE ASSEMBLY), welche hiermit ihre Dark-Ambient-Ambitionen ausleben...

SYNAESTHESIA - Desideratum (1995 / Zoth Ommog)


 

WeepingElf

Aktives Mitglied
Ich finde das ja interessant, was da jeder so reininterpretiert und der nächste nimmt das für bare Münze und meint: "Schraube locker".
Das mit dem "Schraube locker" ist nicht von mir, nur um das mal festzuhalten. (OK, ich habe dazu "Ja" gesagt, mein Fehler.)

Es ist doch nun mal den Labels bzw. den Künstlern selbst vorbehalten, welche ihrer alten Sachen nochmal neu aufgelegt werden.
Und wenn die Kraftwerker kein Interesse daran haben, die ersten drei Alben nochmal in's Rampenlicht zu ziehen, weil sie möglicherweise kaum gekauft werden oder aus welchen Gründen auch immer, dann ist das doch ihr gutes Recht.
Schon klar. Man kann nur darüber spekulieren, warum Hütter das Vor-Autobahn-Oeuvre unter Verschluss hält. Ich vermute mal, dass er der Meinung ist, dass das noch nicht "reif" war; solche Haltungen haben viele Künstler zu ihrem Jugendwerk, von wegen "Das würde ich heute nicht mehr so machen". Das ist grundsätzlich erst mal legitim, auch wenn man es als bedauerlich ansehen kann, dass diese sicher nicht uninteressanten Aufnahmen nur noch zu Mondpreisen als Raritäten oder als Raubpressungen erhältlich sind.

Vielleicht glaubt er aber auch einfach nur, dass die Dinger nicht mehr vermarktbar sind. Obwohl er damit angesichts der Preise, die für diese Alben auf Plattenbörsen aufgerufen werden, daneben liegen dürfte.

Von Krieg zwischen Gitarre und Elektro hat bei Kraftwerk doch nie jemand gesprochen, das wird hier einfach mal so in den Mund gelegt und für albern befunden.
Davon war hier keine Rede, das stimmt. Aber wenn man sich in der Welt so umhört, findet man doch recht viele Leute, die das eine "rein" erhalten wollen und das andere runtermachen oder umgekehrt. Ich habe jedenfalls schon viele Äußerungen von "Rock-Fans" gehört, die der Meinung sind, dass Keyboards im Rock eigentlich nichts zu suchen hätten, und auch von Elektronikfreaks, die einfach der Meinung sind, dass Instrumente mit mechanisch bewegten klangerzeugenden Teilen "technisch überholt" seien und daher in "moderner" Musik fehl am Platz seien. Und ich nehme mir durchaus das Recht raus, solche Meinungen als "albern" anzusehen.

Sie haben halt drei Alben lang experimentiert, bis sie in der richtigen Spur waren. Und wenn sie die Frühphase nicht mehr mögen, ihre Sache ! Aber das sie ihre ersten Alben aus der Welt juristern wollen, das habe ich noch nirgendwo gehört. Sorry @WeepingElf, ich lese deine meist fundierten und ausführlichen Beiträge sehr gerne, aber das ist "Käse".
Dass der EXPO-Jingle so teuer war, das war sicherlich vorher vertraglich geregelt. Natürlich ist das eine irre Summe für ein paar Sekunden Musik.
Aber der Frevel ist aus meiner Sicht nicht es zu verlangen, sondern es zu bezahlen. Wenn die EXPO Leute dafür soviel Geld ausgeben, dann bitteschön, hätte ich das als Künstler vielleicht auch so gemacht. Bescheuert sind ja die, die das wirklich bezahlen.
Nun mal halblang. Mach mich doch nicht dafür verantwortlich, was ganz andere Leute so denken und sagen. Das wäre etwa so, als würde man einen Journalisten, der über einen durchgeknallten Politiker berichtet, für die Verfehlungen dieses Politikers verantwortlich machen.

Ich fasse zusammen:

1. Über die Motivation Ralf Hütters, seine frühen Werke nicht für Reissues freizugeben, kann nur spekuliert werden; ich kann nur vermuten, dass es daran liegt, dass ihm diese Werke nicht mehr gefallen und er nicht mehr dahinter steht. Das ist sicher bedauerlich, aber wenn er selbst der Meinung ist, dass er damals "Schrott" produziert hat, dann kann man das verstehen. Über seinen Gemütszustand weiß ich auch nichts, und ich habe nie gesagt, er hätte eine "Schrauber locker". Künstler sind nun mal manchmal merkwürdig (sonst wären sie keine Künstler ;) ).

2. Auch der "Krieg zwischen 'Gitarre' und 'Elektro'" ist nicht meine Erfindung. Zum Glück scheint hier niemand in solchen Kategorien zu denken. Ich denke, wenn ich sage, dass solche Abgrenzungsgefechte "albern" sind, sollte das hier einigermaßen konsensfähig sein, auch wenn andere hier es vielleicht nicht so scharf formulieren würden.

3. Wenn für etwas (sei es ein EXPO-Jingle oder eine seltene Schallplatte) ein unverhältnismäßig hoher Preis gezahlt wird, dann gehören immer zwei dazu: der, der den Preis verlangt, und der, der ihn zu zahlen bereit ist. Sonst kommt kein Handel zustande.
 

Senfei

Mitglied
@WeepingElf
Ich habe gar nicht geschrieben, dass "Schraube locker" von dir ist. BITTE RICHTIG LESEN. Du hast etwas behauptet: Zitat WeepingElf: So lange Ralf Hütter lebt, werden diese Alben wohl auch weder neu aufgelegt, noch zum Streaming freigegeben. Da sind ja Gitarren und anderes schändliches Zeug zu hören, das darf einfach nicht sein, das ist dem Herrn so was von peinlich und ich habe gesagt, der nächste nimmt das (was du da behauptest) für bare Münze und meint "Schraube locker".

Und zu den ersten drei Alben plus dem Thema EXPO:
Zitat WeepingElf: Nun mal halblang. Mach mich doch nicht dafür verantwortlich, was ganz andere Leute so denken und sagen. Das wäre etwa so, als würde man einen Journalisten, der über einen durchgeknallten Politiker berichtet, für die Verfehlungen dieses Politikers verantwortlich machen.
Was andere Leute so denken und sagen, weiß ich nicht, aber folgender Aussage stammt doch von dir oder nicht
Zitat WeepingElf: ..... Aber Ralf Hütter scheint sein Ruhm schon vor langem zu Kopf gestiegen zu sein, wie man an den 400.000 DM sieht, die er für einen Jingle zur Expo 2000 in Rechnung stellte ....
Es ist nun mal so, er und seine Freunde haben nun mal früher Musik gemacht, die nicht dem "elektronischen Reinheitsgebot" entsprach, und so leid es ihm jetzt tun mag, er muss damit leben! So was kann man nicht einfach aus der Welt juristern
Und nur darauf habe ich reagiert. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich will das auch gar nicht hochschaukeln, aber wo hast du das denn her, dass er (Ralf Hütter) die ersten drei Alben aus der Welt juristern möchte ?
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
@WeepingElf
Ich habe gar nicht geschrieben, dass "Schraube locker" von dir ist. BITTE RICHTIG LESEN. Du hast etwas behauptet: Zitat WeepingElf: So lange Ralf Hütter lebt, werden diese Alben wohl auch weder neu aufgelegt, noch zum Streaming freigegeben. Da sind ja Gitarren und anderes schändliches Zeug zu hören, das darf einfach nicht sein, das ist dem Herrn so was von peinlich und ich habe gesagt, der nächste nimmt das (was du da behauptest) für bare Münze und meint "Schraube locker".
Seit wann ist derjenige, der halb im Scherz etwas sagt (wie das mit dem "schändlichen Zeug" - wer meinen Musikgeschmack kennt, und das sollte jeder, der hier auch nur halbwegs aufmerksam mitliest, sollte genau wissen, dass Gitarren & Co. für mich kein "schändliches Zeug" sind, und auch, dass ich der Meinung bin, dass Gitarren und Synthesizer sehr wohl zusammenpassen), dafür verantwortlich, wenn jemand die Ironie verpeilt und das für bare Münze nimmt? Wo kämen wir denn dann dahin? Dann müssten ja sämtliche Satiriker einpacken! Es dürften ferner Zeitungen nur noch reine Nachrichten und keine Kommentare mehr drucken, und dergleichen mehr.

Solche Humorlosigkeit hatten wir ja schon mal in Deutschland, zuerst unter den Nazis, dann in einem Teil des Landes unter dem SED-Regime, und das wollen wir nicht wieder haben, oder? Es ist ja leider so, dass viele Leute, wenn sie an Internet-Diskussionen teilnehmen, ihr Gespür für Humor völlig stilllegen, und einen Scherz selbst dann für bare Münze nehmen, wenn dahinter ein Smiley steht! (Und ich frage mich, ob zwischen diesem Phänomen und den Wahlerfolgen rechter Parteien überall in der "westlichen Welt" ein Zusammenhang besteht. Aber damit genug von der Politik.)

Und zu den ersten drei Alben plus dem Thema EXPO:
Zitat WeepingElf: Nun mal halblang. Mach mich doch nicht dafür verantwortlich, was ganz andere Leute so denken und sagen. Das wäre etwa so, als würde man einen Journalisten, der über einen durchgeknallten Politiker berichtet, für die Verfehlungen dieses Politikers verantwortlich machen.
Was andere Leute so denken und sagen, weiß ich nicht, aber folgender Aussage stammt doch von dir oder nicht
Zitat WeepingElf: ..... Aber Ralf Hütter scheint sein Ruhm schon vor langem zu Kopf gestiegen zu sein, wie man an den 400.000 DM sieht, die er für einen Jingle zur Expo 2000 in Rechnung stellte ....
Es ist nun mal so, er und seine Freunde haben nun mal früher Musik gemacht, die nicht dem "elektronischen Reinheitsgebot" entsprach, und so leid es ihm jetzt tun mag, er muss damit leben! So was kann man nicht einfach aus der Welt juristern
Und nur darauf habe ich reagiert. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich will das auch gar nicht hochschaukeln, aber wo hast du das denn her, dass er (Ralf Hütter) die ersten drei Alben aus der Welt juristern möchte ?
Jetzt schaukelst Du es aber hoch. Und dass Ralf Hütter die ersten drei Alben "aus der Welt juristern" möchte, habe ich nur daraus erschlossen, dass er bis heute keine Wiederveröffentlichung dieser Alben zulässt. Aus welchem Motiv auch immer. Und dass Ralf Hütter was Urheberrecht betrifft ein ziemlicher Pedant zu sein scheint, hat man ja in der Sache mit Moses Pelham gesehen, die er bis zum Bundesverfassungsgericht ausgefochten hat (statt Befriedigung aus der Tatsache zu ziehen, dass da jemand sein Werk zitiert). Und wenn Du die von mir zitierte Stelle genau liest, steht da nicht "Ralf Hütter ist sein Ruhm ... zu Kopf gestiegen", sondern "Ralf Hütter scheint sein Ruhm ... zu Kopf gestiegen zu sein", das ist also keine Tatsachenbehauptung, sondern nur eine subjektive Einschätzung.

Also, @Senfei, diese ganze Debatte geht doch völlig an dem Kern der Sache vorbei. Fakt ist nur, dass:

1. Ralf Hütter keine Reissues der ersten drei Kraftwerk-Alben zulässt;
2. das erste Kraftwerk-Album, dessen Reissue er zulässt, genau jenes Autobahn ist, das den Stilwechsel vom Krautrock zum Elektro-Pop markiert;
3. weshalb man vermuten kann, dass Hütter die alten Alben nicht mehr freigibt, weil er mit dem, was darauf zu hören ist, nicht mehr einverstanden ist, woran auch immer er sich da stoßen mag.

Fakt ist ferner, dass:

4. Ralf Hütter einen Jingle von wenigen Sekunden Dauer mit einer sechsstelligen Summe vergüten ließ, was die meisten von uns wohl für unverhältnismäßig halten würden;
5. Ralf Hütter eifersüchtig über seine Urheberrechte wacht, wie der Fall Moses Pelham zeigt.

Was in seinem Kopf vorgeht, das weiß keiner von uns. Alles, was ich sagen kann, ist, dass ich den Eindruck habe, dass ihm sein Ruhm als Kraftwerk-Oberhoncho zu Kopf gestiegen ist, und dass er mit seinem eigenen Frühwerk ein großes Problem hat. Vielleicht spielt dabei auch die Kopfverletzung eine Rolle, die er sich irgendwann in den 80er Jahren bei einem Fahrradsturz zugezogen hat, oder was weiß ich.
 

Senfei

Mitglied
Jetzt lass aber mal ganz dick Luft ab, was du da zu Humorlosigkeit schreibst und vergleichst, das ist wirklich üble und schwere Kost.
Und du musst keine Romane schreiben, um dich irgendwie zu rechtfertigen.
Du vermengelierst ein paar Tatsachen mit deiner persönlichen Ablehnung, dichtest die Dinge einfach so zusammen und haust sie hier als vermeintliche Fakten raus. Das ist unseriös und nur darum geht es.
 

The Wombat

Mitglied
Bandcamp ist immer mal einen Besuch wert.
Ein bissel Oldschool-Electronic (manchmal wohl auch "Synthwave" genannt) gefällig?
Essenger, ein Electronic-Projekt aus Kansas City. Das Coverpic des Albums schaut übrigens der Skyline von Kansas City (die ist sogar recht beeindruckend) durchaus sehr ähnlich....wenn sie es nicht gar ist.

--> https://essenger.bandcamp.com/album/after-dark

Gar nicht übel, wie ich finde. Das Album gibt es auch als reine "Instumental-Version" zu hören.

--> https://essenger.bandcamp.com/album/after-dark-the-instrumentals

Sogar an Fans der guten alten Musikkassette haben sie gedacht:

 

Okzitane

Aktives Mitglied
Bandcamp ist immer mal einen Besuch wert.
Ein bissel Oldschool-Electronic (manchmal wohl auch "Synthwave" genannt) gefällig?
Essenger, ein Electronic-Projekt aus Kansas City. Das Coverpic des Albums schaut übrigens der Skyline von Kansas City (die ist sogar recht beeindruckend) durchaus sehr ähnlich....wenn sie es nicht gar ist.

--> https://essenger.bandcamp.com/album/after-dark

Gar nicht übel, wie ich finde. Das Album gibt es auch als reine "Instumental-Version" zu hören.

--> https://essenger.bandcamp.com/album/after-dark-the-instrumentals

Sogar an Fans der guten alten Musikkassette haben sie gedacht:

Das firmierte wohl mal unter Future-Pop, Synth-Wave paßt aber auch... egal... gefällt mir recht gut... und mich beschleicht das Gefühl, das es der Sound ist wo STEVEN WILSON hinwollte. ;)
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
Ich habe mir noch mal die drei (bzw. vier, wenn man das Organisation-Album Tone Float mitzählt) "unterdrückten" Kraftwerk-Alben (auf YouTube) angehört, und ich finde, sie klingen doch sehr anders als das, was danach kam - krautig eben (auch wenn die B-Seite von Autobahn noch recht krautig klingt). Nun ist es ja so, dass Ralf Hütter Kraftwerk als ein Gesamtkunstwerk ansieht - und dieses Gesamtkunstwerk war auf den Vor-Autobahn-Alben eben noch nicht ausgebildet. Das war noch nicht das, was Kraftwerk aus Hütters heutiger Sicht ausmacht.

Es kommt halt ab und zu mal vor, dass ein Künstler an einem bestimmten Punkt sagt, "Alles, was ich vor Zeitpunkt X gemacht habe, war Mist, das verwerfe ich mal". So hat beispielsweise der US-amerikanische Avantgarde-Komponist Harry Partch, der mit mikrotonalen Skalen arbeitete (und dafür eigene Instrumente baute), 1930 alle seine frühen, noch im zwölftönig gleichschwebend temperierten System geschriebenen Kompositionen vernichtet, weil er nicht mehr dahinter stand.

So was mag man als befremdlich und bedauerlich empfinden - "Schade um das Frühwerk", "Da steht jemand nicht zu dem, was er gemacht hat", usw. - aber es ist auch zu einem gewissen Grad verständlich. Es ist für einen Künstler halt gar nicht so ungewöhnlich, dass er erst nach ein paar Jahren endlich seinen Stil, seine Bestimmung findet und alles davor Geschaffene als "unreif" ansieht und es hinter sich lassen will. Da ich ja selbst musikalisch, literarisch und in anderen Bereichen kreativ bin und auch nicht alles mehr so doll finde, was ich vor etlichen Jahren mal verzapft habe, glaube ich, zu wissen, was in den Köpfen solcher Künstler vorgeht. Auch ich habe schon die eine oder andere Idee verworfen, die nicht mehr in mein derzeitiges Leitbild des "grünen Künstlers" passt.

Und dass Ralf Hütter bei Themen wie Urheberrechten und Tantiemen einen eher pedantischen und unentspannten Eindruck erweckt, steht noch mal auf einem ganz anderen Blatt. Es passt aber irgendwie zu der Akribie, die er in seinem Kraftwerk-Gesamtkunstwerk an den Tag legt. Insofern hat er keine "Schraube locker", auch wenn er bisweilen einen etwas verschrobenen Eindruck erweckt. Aber welcher Künstler ist schon völlig "normal"? Man muss doch ein bisschen verrückt sein, um eine Tätigkeit auszuüben, die hochentwickelte Fertigkeiten voraussetzt und dennoch zumeist schlecht bezahlt wird. Oder wie Nietzsche mal gesagt hat: "Man muss ein Fünkchen Chaos in sich tragen, um einen tanzenden Stern gebären zu können".
 

Okzitane

Aktives Mitglied
Bei mir läuft jetzt gerade etwas "Old-School"-Elektronik aus dem Jahre 2016. Im "...Hören..."-Thread geht sowas ja unter.

BETZLER & BRÜCKNER - Triplet (2016 / Dreamscape Prod.)


 

Fenimore

Aktives Mitglied

Bei mir läuft eine Neuentdeckung, Przemyslaw Rudz, von dem ich ein Superalbum „Panta Rhei“ besitze und Altmeiser Jozef Skrzek, Mastermind von SBB.
 

Okzitane

Aktives Mitglied
Ich mußte bei der Band noch mal nachlegen, und befinde mich momentan sowieso in Erinnerung an seelige WGT-Zeiten...
Deswegen läuft hier gerade, weithin hörbar.... typisch irische Mucke...:D:cool:

VNV NATION - Of Faith, Power And Glory (2009 / Anachron Sounds)


 
  • Like
Reaktionen: Jan

Okzitane

Aktives Mitglied
Mittlerweile bei der neuesten Veröffentlichung von CRYO CHAMBER-Label angekommen... natürlich Drone.

RUPTURED WORLD - Interplanetary

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben