Einfluss der Produzenten auf die Musik

Ich wollte folgendes an sich bei SAGA platzieren, aber das wäre doch zu speziell.

Folgendes Zitat lt. Saga Artikel im aktuellem Heft: "Ich sollte meine Engelsstimme verlieren. Also lies Rupert über Stunden keine Flüssigkeit, dafür Zigaretten und Joints an mein Kehle, um sie auszutrocknen. (Jim Gilmoure über die Methoden des Produzenten Rupert Hine)".

Ich hatte diesen Sachverhalt erst mal überlesen, dem nichts wichtiges zugeordnet. Ich nahm immer an, Bandmitglieder hatten zu 100% Ihren Anteil an den Platten, das sie entscheiden wie was womit gespielt wird usw.

Und dann erinnerte ich mich, dass ähnliches auch letztens von einem Deep Purple Bandmitglied (Steve Morse ?) bei der Erstellung der letzten Platte gesagt wurde....

Also für mich ist dieser Sachverhalt nigelnagelneu ... o_O Bin erst mal speekless ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn ich an Produzenten wie z.Bsp. Rick Rubin denke, dann ist die Rolle eines Produzenten nicht genug zu würdigen. Aus diesem Grund erhalten Produzenten auch Tantieme.
Umgekehrt machen viele Bands, vor allem Newcomer den Fehler, auf einen Produzenten zu verzichten.
Ebenso bin ich der Meinung, dass eine Band ins Studio gehört. Am Laptop via Internet entstandene Alben sind irgendwie Stückwerk. Ein erfahrener Toningenieur ist Gold wert.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben