Dream Theater

WeepingElf

Aktives Mitglied
Ich habe wieder meinen Frieden mit Dream Theater und dem Album Distance over Time gefunden. Die Typen mögen sich was auf ihre Chops einbilden und pfeife aussehen, und Petrucci in politischen Fragen naiv sein, das letzte Album eines ihrer schwächeren - aber ihre musikalischen Qualitäten stehen ganz außer Frage, so schlecht ist Distance over Time auch nicht, und die Irritationen im Zusammenhang mit ihrer '19er Tournee sind vergeben, vergessen und verziehen!
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Nun ist es raus.... das 3. Experiment.....

und keiner hört es.... für den einen viel zu frickelig... für den anderen zu schnell..... für wieder andere zu Seelenlos.... für wahre Fans das Album, welches seid 22 Jahren erwartet wurde und nach 2010 keiner mehr dran glaubte....
für mich, wahrscheinlich das Album des Jahres....

Key of the Imagination
 

Music is Live

Aktives Mitglied
und gleich noch einen...
leicht Freejazzig.... erinnert an die Großtat vom 1. Album... Three Minutes Warning....

worauf wohl er Titel anspielen soll... :D :cool:
Your Beard is Good
 

Georg

Alter Hase
und gleich noch einen...
leicht Freejazzig.... erinnert an die Großtat vom 1. Album... Three Minutes Warning....

worauf wohl er Titel anspielen soll... :D :cool:
Your Beard is Good
Na auf meinen Jordan Rudess - Gedächtnis Bart nicht, ich habe ihn mir am 3.12. abrasiert,
nein, ich habe keine Jordan Rudess Gedächtnis Frisur, die Haare sind weiter gewachsen,...
liebe Grüße nach Berlin
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
Wie ich, glaube ich, an anderer Stelle schon mal erwähnt habe, ist LTE für mich ein Destillat all dessen, was ich an DT nicht mag - Instrumentalfrickelei bis zum Gehtnichtmehr ohne Sinn und Verstand - und außerdem fehlt wie bei den meisten Instrumentalstücken was sehr Wesentliches, nämlich der Gesang.
 

passionplayer

Mitglied
Wie ich, glaube ich, an anderer Stelle schon mal erwähnt habe, ist LTE für mich ein Destillat all dessen, was ich an DT nicht mag - Instrumentalfrickelei bis zum Gehtnichtmehr ohne Sinn und Verstand - und außerdem fehlt wie bei den meisten Instrumentalstücken was sehr Wesentliches, nämlich der Gesang.
Warum muss die Musik eigentlich immer Sinn und Verstand haben. Wenn du danach gehst, kannst du etliche Genres komplett streichen und das wäre doch langweilig.
 

Alexboy

Aktives Mitglied
Wie ich, glaube ich, an anderer Stelle schon mal erwähnt habe, ist LTE für mich ein Destillat all dessen, was ich an DT nicht mag - Instrumentalfrickelei bis zum Gehtnichtmehr ohne Sinn und Verstand - und außerdem fehlt wie bei den meisten Instrumentalstücken was sehr Wesentliches, nämlich der Gesang.
Bei mir ist es eher anders herum. Ich mag bei DT hauptsächlich diese gesanglosen Instrumentalstücke mit Frickeleien. Sinn und Verstand gehören bei mir auch nicht unbedingt zu Musik. Musik ist Emotion!:cool:
LTE treffen genau ins Schwarze.
 

Music is Live

Aktives Mitglied
Wie ich, glaube ich, an anderer Stelle schon mal erwähnt habe, ist LTE für mich ein Destillat all dessen, was ich an DT nicht mag - Instrumentalfrickelei bis zum Gehtnichtmehr ohne Sinn und Verstand - und außerdem fehlt wie bei den meisten Instrumentalstücken was sehr Wesentliches, nämlich der Gesang.
erstens: ja, du erwähntest es bereits, weshalb ich mich auch vielseitig oben ausdrückte und deine "Fraktion" mitbedachte, doch wahrscheinlich hattest du Angst, dass dies hier keiner mitbekommt...
zweitens: es ist doch nur ein Armutszeugnis eines angeblichen Musikkenners, solch Musik als Sinnlos u. Verstandlos abzustempeln, man kann respektieren, dass dir es nicht zusagt, doch für einen der ein Buch über ProgMusik schreiben tut, ist dies nur jämmerlich.... zum Glück gibt es genügend wahre Musikkenner, die die Qualität anerkennen können, auch wenn es nicht den eigenen Geschmack trifft
drittens: es scheint dir wichtig zu sein, madig zu machen, was andere toll finden, nur weil es nicht dein Ding ist...
ich nenne es Profilierungssucht...
viertens: du magst ja mehr den Gesang... dann meinst du bestimmt unseren Freund La Brie mit kleinen AdolfOberlippenBart und toller Gesangseinlage (glücklicherweise hat er ein paar Stoppeln am Kinn stehen lassen)
Wait for Weep... ähmmm Sleep... sorry....
 

Music is Live

Aktives Mitglied
aber... es gibt ja den Schatten der Hoffnung...
hier gar mit Guitartabs zum nachspielen... :D :D
und so ganz Seelenlos gespielt, ohne Sinn u. Verstand versteht sich... :p
Liquid Tension Experiment - Shades of Hope

 

WeepingElf

Aktives Mitglied
@Music is Live - das Thema haben wir doch längst durch. Das ist einfach nur eine Geschmacksfrage. Ich mag jedenfalls bestimmte Dinge an DT nicht so (die Du anscheinend magst), und nehme diese in LTE noch stärker als präsent wahr als in DT selbst, weshalb mir LTE nicht so gefällt. Das ist einzig und allein mein persönlicher Geschmack, und ich erhebe auch keinerlei Anspruch auf Objektivität und habe ihn nie erhoben! Wenn ich etwas als "sinn-" oder "seelenlos" empfinde, heißt das für andere erst mal gar nichts. Das heißt zuerst mal nur, dass ich persönlich darin keinen "Sinn" bzw. keine "Seele" finden kann - anderen mag es ganz anders gehen!

Ich habe auch nicht sagen wollen, dass James LaBrie mein Lieblingssänger sei - das ist er nicht, ich kenne etliche andere, die ich lieber höre. Obwohl LaBrie das schon ganz gut hinkriegt. Aber ich kann mir nicht helfen - bei instrumentaler Rockmusik "fehlt" für mich meistens (nicht immer) irgendwie etwas, wie auch bei Rock ohne Keyboards, was vielleicht was mit Hüllkurven zu tun hat, aber wahrscheinlich ganz einfach daran liegt, dass das meine Instrumente sind - es ist ja ein bekanntes Phänomen, das Musiker dazu neigen, ihr jeweiliges Instrument als das schönste, expressivste, wichtigste aller Instrumente anzusehen ;)

So hat jeder seinen eigenen Geschmack, und das macht die Sache ja so spannend. Wenn jeder den gleichen Musikgeschmack hätte, gäbe es wahrscheinlich auch nur einen einzigen Musikstil, und das wäre doch langweilig.
 

Music is Live

Aktives Mitglied
@Music is Live - das Thema haben wir doch längst durch. Das ist einfach nur eine Geschmacksfrage. Ich mag jedenfalls bestimmte Dinge an DT nicht so (die Du anscheinend magst), und nehme diese in LTE noch stärker als präsent wahr als in DT selbst, weshalb mir LTE nicht so gefällt. Das ist einzig und allein mein persönlicher Geschmack, und ich erhebe auch keinerlei Anspruch auf Objektivität und habe ihn nie erhoben! Wenn ich etwas als "sinn-" oder "seelenlos" empfinde, heißt das für andere erst mal gar nichts. Das heißt zuerst mal nur, dass ich persönlich darin keinen "Sinn" bzw. keine "Seele" finden kann - anderen mag es ganz anders gehen!

Ich habe auch nicht sagen wollen, dass James LaBrie mein Lieblingssänger sei - das ist er nicht, ich kenne etliche andere, die ich lieber höre. Obwohl LaBrie das schon ganz gut hinkriegt. Aber ich kann mir nicht helfen - bei instrumentaler Rockmusik "fehlt" für mich meistens (nicht immer) irgendwie etwas, wie auch bei Rock ohne Keyboards, was vielleicht was mit Hüllkurven zu tun hat, aber wahrscheinlich ganz einfach daran liegt, dass das meine Instrumente sind - es ist ja ein bekanntes Phänomen, das Musiker dazu neigen, ihr jeweiliges Instrument als das schönste, expressivste, wichtigste aller Instrumente anzusehen ;)

So hat jeder seinen eigenen Geschmack, und das macht die Sache ja so spannend. Wenn jeder den gleichen Musikgeschmack hätte, gäbe es wahrscheinlich auch nur einen einzigen Musikstil, und das wäre doch langweilig.
okay okay, hast ja recht...
drum etwas untypisches.... evt. zum schmunzeln und vergessen....

der Schwamm drüber Blues.... :p
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben