Djent & Progressive Death Metal

JFK

Aktives Mitglied
Die kurzen Schreie in "Stop me" erinnern mich an die Revierkämpfe unseres Katers;)
ja, das hatte ich heut Nacht vorm Fenster unser Morris war da wohl im Klinsch mit jemandem.

Im Zuge des rumforschens wegen der Posts habe ich festgestellt, das die wohl viel besser sind, als ich damals dachte. Und auch Ausschnitte aus dem mir noch unbekannten Album Screams and Whispers und dem Solo von Chef Kenn Nardi, sowie dessen Rezi aus den Musikrewies zeigen mir, das da noch Potential ist...
 

JFK

Aktives Mitglied
Puh ... das ist ne Herausforderung. Es kommt gerade ein neues Album von den mir bis Dato noch unbekannten

Exist namens - Egoiista raus.

 

Jan

Aktives Mitglied
zwar eine Neuentdeckung, aber die Band sollte hier rein ;)

Ideology kommen aus Amerika und geben u.a. folgendes auf ihrer Bandcampseite preis:

Ideology is a progressive metal band based out of the Twin Cities in Minnesota.
For fans of Periphery, The Faceless, Protest the Hero, and Between the Buried and Me.


Legaler Albumstream aus dem Jahr 2018:


 

Jan

Aktives Mitglied
weiter gehts mit Rannoch von der Insel... Sie beschreiben sich wie folgt:

Originating from the West Midlands, Rannoch offer a refreshing take on the progressive death metal subgenre with focused extremity, fastidious technical precision, and rich songwriting skills. Swathes of ethereal clean vocals, dark ambience and dynamic shifts accompany sledgehammer brutality & savagely intense screams...



so ruhig ist mein Sonntag Vormittag gerade nicht mehr... :p:)
 

Fenimore

Aktives Mitglied
weiter gehts mit Rannoch von der Insel... Sie beschreiben sich wie folgt:

Originating from the West Midlands, Rannoch offer a refreshing take on the progressive death metal subgenre with focused extremity, fastidious technical precision, and rich songwriting skills. Swathes of ethereal clean vocals, dark ambience and dynamic shifts accompany sledgehammer brutality & savagely intense screams...



so ruhig ist mein Sonntag Vormittag gerade nicht mehr... :p:)
...wenn man die Growls herausfiltern könnte, wäre es was für mich. Sonst hört es sich gut an.
 

Jan

Aktives Mitglied
...wenn man die Growls herausfiltern könnte, wäre es was für mich. Sonst hört es sich gut an.
den Gesang herausfiltern?!? Wo macht man denn so was? Bei Haken's the Architect gibts tatsächlich eine YT-Fassung, bei denen die kurzen Growls von Einar Solberg herausgefiltert wurden. Da bin ich fast vom Glauben gefallen und gehört eigentlich angezeigt :rolleyes::mad:o_O
Aber lieber @Fenimore : weiß ja, was du meinst ;)

habe den Typen damals sogar angeschrieben, dass ich gar nicht amused über das Schneiden bin.

Haken - the Architect (de-growled)

 

Jan

Aktives Mitglied
weil morgen Weihnachten für mich ist... (Das Album müsste dann im Bundle hier eintreffen), ein weiterer Song von The Ocean's neuem Album :)

The Ocean - Pleistocene


Colliding, clashing Melting,
merging Existing,
spinning Colliding,
burning
Out

oha, oha... da werde ich mich wohl warm anziehen müssen! Ziemlich deftige Kost... die sludgen sich meisterlich ins Nirwana o_O:oops::cool:
 

Fenimore

Aktives Mitglied
weil morgen Weihnachten für mich ist... (Das Album müsste dann im Bundle hier eintreffen), ein weiterer Song von The Ocean's neuem Album :)

The Ocean - Pleistocene


Colliding, clashing Melting,
merging Existing,
spinning Colliding,
burning
Out

oha, oha... da werde ich mich wohl warm anziehen müssen! Ziemlich deftige Kost... die sludgen sich meisterlich ins Nirwana o_O:oops::cool:
Viel Spaß dabei. Für mich käme maximal die instrumentale Version in Frage.
 

Jan

Aktives Mitglied
mein Thread-Song des Tages...

Black Crown Initiate - Holy Silence


brauche heute deftiges Material... Album wanderte als Update in den Top-Alben 2020 Thread (auch wenn es sich noch im unteren Ranking befindet) Erinnert mich etwas vom Style her an Opeth's Ghost Reveries, wenngleich härter ;)

eine nette Review liest man hier:

 
  • Like
Reaktionen: JFK

Jan

Aktives Mitglied
ich glaube, dass diese Holländer nur ein Album veröffentlicht haben. Geht schon die Avantgarde Richtung, ein genialer Mix aus Klassik, Prog und Death... Bei den Babyblauen haben die Herrschaften ganz ordentlich gepunktet.

Adeia - Cordyceps


 

Jan

Aktives Mitglied
Nach Pull Down the Sun und den Vergleichen die ich zu der Band gezogen habe, die ich gleich posten werde. Beides einzigartige Bands. Die Neuseeländer viel mehr im Post Metal zuhause, die Frenchmänner im klassischen Death Prog Metal. Ne, nix da mit cleanen Vocals. Aber fantastisch gut!!!

voilà, présente fièrement

Gojira - Another World


Gojira - Shooting Star

 

stellar80

Alter Hase
Nach Pull Down the Sun und den Vergleichen die ich zu der Band gezogen habe, die ich gleich posten werde. Beides einzigartige Bands. Die Neuseeländer viel mehr im Post Metal zuhause, die Frenchmänner im klassischen Death Prog Metal. Ne, nix da mit cleanen Vocals. Aber fantastisch gut!!!

voilà, présente fièrement

Gojira - Another World


Gojira - Shooting Star

Das Erste erinnert mich lustigerweise an Baroness :oops: ok, ok... ich lass euch dann mal wieder alleine, ist mir zu gruselig hier :eek:
 

Jan

Aktives Mitglied
über eine ziemlich gelungene Version von Pink Floyd's Comfortably Numb, bin ich über die britische Band Garganjua gestolpert. Sie selbst beschreiben ihren Stil als progressiven Doom Metal. Ich höre aber auch noch eine ordentliche Portion Stoner raus. Warum ich die hier reinstelle, dürfte relativ schnell klar werden, wenn man den Beispiel-Song anklickt. Ist schon harte Kost, und eigentlich wollte ich es aktuell etwas ruhiger angehen lassen, funktioniert aber nicht immer... ;)

Garganjua - To Ascend (Awakening)



 

Jan

Aktives Mitglied
habe fast damit gerechnet, dass Oceans of Slumber einen anderen Weg einschlagen. Vielleicht habe ich gerade nur den falschen Track gewählt... Uiuiuiu, das nenn' ich mal old-school (zumindest den Mittelteil!) Immer noch nicht das Album bestellt. Aber der Abend ist noch jung ;)

Oceans of Slumber - The Soundtrack to My Last Day

 

stellar80

Alter Hase
Werfe die Spanier mal in die Runde... gerade drüber gestolpert:

Underwater Lights

Mir ein wenig zu viel des Guten... dennoch irgendwie interessant (ja, ich habe es zu Ende gehört ;)).
 
  • Like
Reaktionen: Jan

Jan

Aktives Mitglied
Zu Klone und @stellar80

ich hab' den Track schon mal gepostet, daher nicht doppelt.


Rain Bird

(die Studioversion ist um einiges gemässigter) Habe damals direkt bei der Band bestellt und gleich alle CD's auf einmal zu einem Special-Preis.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben