Die stärksten Debütalben

Also, wenn ich ein starkes Debütalbum der letzten Jahre benennen muss, dann fällt mir nur Haken Aquarius
ein.

Durch einen tipp in einem anderen Forum bin ich 2010 auf diese Band aufmerksam gemacht worden, am VÖ Tag zum Saturn in Köln gefahren und die einzige CD in deren Büro(!) ergattert. Lief seitdem gefühlte 1000x im Player.
So ab Minute 8 wippe ich immer wieder mit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit dieser Power Metal Perle startete Heavens Gate aus Wolfsburg. Die Messlatte lag nach dem Debüt 'In Control' entsprechend hoch, es war (wenn ich nicht irre) sogar Album des Monats im Metal Hammer. Was auch nicht jedem Erstlingswerk gelingt.

Leider fand ich die nachfolgenden Alben 'Livin' In Hysteria' und 'Hell For Sale' bis auf einzelne Songs deutlich schwächer als den Erstling; ich verlor dann das Interesse an der Band, die sich Ende 1999 auflöste.

 
Zuletzt bearbeitet:
Mit dieser Power Metal Perle startete Heavens Gate aus Wolfsburg. Die Messlatte lag nach dem Debüt 'In Control' entsprechend hoch, es war (wenn ich nicht irre) sogar Album des Monats im Metal Hammer. Was auch nicht jedem Erstlingswerk gelingt.

Leider fand ich die nachfolgenden Alben 'Livin' In Hysteria' und 'Hell For Sale' bis auf einzelne Songs deutlich schwächer als den Erstling; ich verlor dann das Interesse an der Band, die sich Ende 1999 auflöste.

Leider komplett in Vergessenheit geraten. Na ja, fast.
 
Leider komplett in Vergessenheit geraten. Na ja, fast.

Apropo 'in Vergessenheit geraten':


Das zweite Album 'Acts' war leider nicht mehr so stark. Danach war bei den Dortmunder Progmetallern Jester's March 1992 schon Schicht im Schacht. Sänger Olaf Bilic machte noch mit der Band House Of Spirits weiter. Wieder zwei Alben erschienen ('Turn Of The Tide', 'Psychosphere'), ehe dann 1999 auch diese Band zu Grabe getragen wurde.
 
  • Like
Reaktionen: JFK
Apropo 'in Vergessenheit geraten':


Das zweite Album 'Acts' war leider nicht mehr so stark. Danach war bei den Dortmunder Progmetallern Jester's March 1992 schon Schicht im Schacht. Sänger Olaf Bilic machte noch mit der Band House Of Spirits weiter. Wieder zwei Alben erschienen ('Turn Of The Tide', 'Psychosphere'), ehe dann 1999 auch diese Band zu Grabe getragen wurde.
Die Reihe lässt sich nahezu beliebig fortsetzen. Factory of Art wären die nächsten Kandidaten.
 
"Musically, this is an area I've wanted to explore for a very long time. The classic prog records have truly captured my imagination and continue to inspire me. I hope that in some odd way, this can be seen as me trying to repay the favour to those bands for enriching my life – a tribute to the dorkiness and grandeur of prog rock!".
Ein Debüt das allerorten durch die Decke geht. Hatte ich hier auch schon mal vorgestellt.
a3238328474_16.jpg
 
Zu diesem Debütalbum erübrigt sich jeder Kommentar. Was soll man noch über Dio erzählen, das nicht schon längst erzählt wurde? Und welcher Metalhead/Hardrockfan kennt dieses Album nicht?

Wenn man sich dann vor Augen und Ohren führt, dass Ronnie James Dio schon um1963 herum erste Singles veröffentlichte. Später dann mit "Elf" aber erste besser hörbare Alben veröffentlichte. Wer hier ommForum "Holy Diver" nicht kennt, ist "The last in line"
 
Was war nun das erste Death Metal Album? Possessed mit 'Seven Churches' oder Death mit 'Scream Bloody Gore'? Possessed war früher dran, aber war das schon Death Metal? Zumindest ist man sich darin einig, daß Death eines der besten Debütalben der Szene ablieferte.

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben