Die besten Longtracks

Gast 1

Guest

Anderson gibt sich im Booklet des 2002er Rereleases (über Chrysalis) nicht so richtig überzeugt von diesem Song.

Viele Parts gefallen ihm, einige widerum nicht (mehr).

Komische Ansicht, denn der Song ist durchgehend perfekt!!!
Da bin ich eher seiner Meinung. Ich mag den Song, aber der ist zerrissen, ergibt kein rundes Ganzes. Von den Tull-Longtracks für mich der uninteressanteste
 

Gast 1

Guest

ASTRA mit ´Silent Sleep´ vom "The Weirding" Album (2009).

GENESIS meets PINK FLOYD, so würde ich das Material der Amis beschreiben. Sehr geil finde ich ja, wie sich der Song zum Ende hin steigert, ohne dabei jedoch zu aggressiv zu werden. Einfach nur die richtigen Töne zur richtigen Zeit wiederholt bzw. gedoppelt.
Da lieb ich außer der Musik den Klang der beiden Alben. Die klingen sehr nach den 70ern, keinerlei moderne Produktion. So muß das sein, wenns Retro sein soll
 
John Petrucci und Jordan Rudess haben zur Zeiten von Scenes of a Memory ein Konzert der besonderen Art gegeben, welches über Steve Vai seinem Label veröffentlicht wurde....
die Scheibe nennt sich .... a evening with...... nur die beiden.... ganz was anderes als Dream Theater..... und doch sehr schön anzuhören.... viel jazziges findet sich dabei....

als Beispielt den Longtrack --> Hang 11

 
irgendwie leicht passend zur Vorgängervorstellung nur wilder und elektrischer....
Joe Satriani - Woodstock Jam von 1993 auf der Time Machine Scheibe, irgendwie ein crazy Jam :)
..............
................

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben