Deutsche Progbands

pandeiro

Mitglied
Huxley Would Approve
aus: Deutschland



Huxley Would Approve nennt sich ein Projekt von Rainer Schneider, der sich für Komposition und Musikeinspielung verantwortlich zeichnet, und Joe Bolieiro, der Lyrics, konzeptionelle Ideen und das Artwork beisteuert.

Musikalisch beeinflusst ist man von Pink Floyd, Roger Waters, Genesis, Porcupine Tree und Yes.


Grave New World - Part One


Allgemeine Angaben
Erscheinungsjahr:2016
Besonderheiten/Stil:Konzeptalbum; ArtPop; Moderne Electronica; New Artrock; RetroProg
Label:Eigenverlag
Durchschnittswertung:9/15 (1 Rezension)

Besetzung
Rainer Schneiderall instruments, vocals, composition
Joe Bolieirolyrics, concept, artwork

Gastmusiker
Judith Mattes-Schneidervocals
Olaf Arweilerkeyboard solo (6)
Werner Melchiorlead guitar (2), guitar solo (6)

Tracklist
Gesamtlaufzeit41:26
Disc 1
1.Rewind1:04
2.Blue Morpho Part One - Cocoon3:41
3.Darkness7:30
4.A Grave New World4:06
5.Echo6:35
6.Flowers9:19
7.Blue Morpho Part Two - Throw Me A Line5:02
8.Levitation4:09


Grave New World - Part Two

Allgemeine Angaben
Erscheinungsjahr:2021
Besonderheiten/Stil:Neoprog; New Artrock; RetroProg
Label:Eigenproduktion
Durchschnittswertung:11/15 (1 Rezension)

Besetzung
Rainer Schneiderguitars,bass,keyboards,drums,percussion,vocals
Judith Mattes-Schneidervocals
Joe Bolieirodesign.3D modelling,lyrics,project art

Gastmusiker
Olaf Arweilerpiano on 2
Werner Melchiorguitar solo on 3
Billy Trebingdrums on 5
Sebastian Kleinacoustic guitar solo on 7

Tracklist

Gesamtlaufzeit53:01
Disc 1
1.Blue Morpho Part Three - Eureka Moment3.01
2.Tomb of the Unknown Soldier8.34
3.Shadow Work4.56
4.Darkness Reprise2.40
5.Leaden Wings7.44
6.Looking For a Miracle8.17
7.Delta Girl6.28
8.Blue Morpho Part Four - Metamorphosis11.21

FLOWERS (from the album: GRAVE NEW WORLD - PART ONE)

Looking For A Miracle from the album GRAVE NEW WORLD - PART TWO

Fein gemacht, besonders Part Two! das regt mein Kaufinteresse ungemein an :) auf der Bandseite gibts einen Shop!!!
 

toni

Alter Hase
POOR GENETIC MATERIAL – Spring Tidings –
15th Anniversary Edition

Ich frage mich, warum POOR GENETIC MATERIAL nie wirklich mehr Aufmerksamkeit hatten.

April · Poor Genetic Material
Spring Tidings



 

Georg

Alter Hase
POOR GENETIC MATERIAL – Spring Tidings –
15th Anniversary Edition

Ich frage mich, warum POOR GENETIC MATERIAL nie wirklich mehr Aufmerksamkeit hatten.

April · Poor Genetic Material
Spring Tidings



Ooch.. die Band rund um Philip Griffiths, Sohn der Beggars-Opera-Legende Martin Griffiths wurde doch immer mal wieder im Eclipsed vorgestellt, alle Alben bei den Babyblauen rezensiert; auch bei den betreuten Proggern mit 6 Erwähnungen, u.a. "Absence" als Teapot auf the week ausgezeichnet, bekannt.
Außer den beiden Erstlingwerken, "Free to random" stehen bei mir neun Werke der Kurpfälzer im Regal... und Alias eye ist, zumindet in Progger-Kreisen, auch gut bekannt..
 

nixe

Inventar
POOR GENETIC MATERIAL – Spring Tidings –
15th Anniversary Edition

Ich frage mich, warum POOR GENETIC MATERIAL nie wirklich mehr Aufmerksamkeit hatten.

April · Poor Genetic Material
Spring Tidings



Das ist bei mir schon länger her & danach war halt immer was anderes los!
 

nobby62

Mitglied
POOR GENETIC MATERIAL – Spring Tidings –
15th Anniversary Edition
Ich frage mich, warum POOR GENETIC MATERIAL nie wirklich mehr Aufmerksamkeit hatten.
Wie Georg schrieb, in der Eclipsed tauchen sie immer wieder auf und wer bei Facebook ist, der bekommt auch ab und an Infos.
Hier stehen alle offiziellen VÖs, bis auf die letzte, die kommt in den nächsten Wochen.
Die meisten davon bestellte ich über deren Shop, teilweise sind die CDs auf meinen Wunsch hin auch signiert .
Ich weiß gar nicht, ob sich PGM eine größere Aufmerksamkeit überhaupt wünschen, zumal alle einen regulären Job haben. Dann sollte man auch bedenken, dass deren Musik etwas aus dem Rahmen fällt und nicht jedermanns Geschmack trift. Ich hatte vor Jahren mal eine nette Unterhaltung mit Philip als er mit seinem Vater im Studio war.
 

toni

Alter Hase
deren Musik etwas aus dem Rahmen fällt
Finde ich überhaupt nicht , gut bürgerliche Progmusik würde ich meinen :D:p;)

Ich denke das grösste Problem ist :
dass sie nicht Livekonzerte geben , mir jedenfalls nicht bekannt.

Ein Tanz so seltsam ist es nun wirklich nicht .
A Dance So Strange · Poor Genetic Material
Island Noises
 

toni

Alter Hase
toni: gut bürgerliche Progmusik :) habe ich noch nie gehört.
Wie solltest du auch , kam mir spontan in den Sinn .
So könnte man ja noch etliche Schubladennamen erfinden .


Zum Thema zurück
Effloresce
Progressive Metal from Nuremberg, Germany, in the vein of Opeth/Porcupine Tree/Disillusion etc.





EFFLORESCE - Coma Ghosts [FULL ALBUM]

Ich habe sie auch schon live gesehen und machte mächtig Spass.
1620806_455626777870644_948229824_n.jpg
ef.jpg
 

Chris Flieder

Mitglied
Zum Thema zurück
Effloresce
Progressive Metal from Nuremberg, Germany, in the vein of Opeth/Porcupine Tree/Disillusion etc.

Tonmann an Sängerin während des Soundchecks: "Nikki. Bitte lauter singen!"
Sängerin an Tonmann zurück (fiepsige Stimme vorstellen): "Aber ich kann doch nicht lauter!"

Gröhlen klappt trotzdem erstaunlich kräftig und bei den langen, novellenartigen Stücken passte es richtig gut zum klaren Mezzo-Gesang.

Nikki hat geheiratet, wurde schwanger und ich denke das war's erstmal mit der Band - für die nächsten 10-15 Jahre.
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
Haben die mal als Marillion-Tributeband angefangen, wie ich das mal allein aufgrund des Bandnamens vermuten würde?
 

WeepingElf

Aktives Mitglied
Schon klar. Man kann sich ja von einem Songtitel oder einem Bandnamen inspirieren lassen, ohne das gleich zu covern. Ich hatte ja mal für meine (derzeit stark unterbesetzte und inaktive) Band den Namen "Electric Shadowplay" erwogen, was indirekt durch Dream Theater inspiriert war (es handelt sich um eine Übersetzung eines chinesischen Ausdrucks für "Film" oder "Kino", und Dream Theater haben sich ja nach einem Kino benannt), bevor ich auf den endgültigen Namen "Path of Vision" kam - und diese Band hat nie Dream Theater gecovert, noch war sie je als Tributeband oder ähnliches geplant gewesen. Derzeit verfolge ich die Idee, "Electric Shadowplay" als Namen einer fiktiven Prog-Band zu verwenden, die in zwei Romanen, die ich schreiben will, vorkommt.
 

pandeiro

Mitglied
Gerade frisch im Lieblingsblatt entdeckt
Smalltape um den Wahlberliner Philipp Nespital ist mit seiner 3. Scheibe zum Album des Monats gekürt worden

 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben