Der Weltraum... unendliche Weiten...

Interessante Sache?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    12
Okay, ich hatte das Video-Bild beim Hören wie angekündigt ausgemacht und mich aufs Hören beschränkt.

Tja, sehr viel Erwähnenswertes gab es da aber gar nicht. Ein elektronischer Klangteppich wurde augebreitet, Synthiewände zu einer riesigen Wall of Sound hochgefahren, ein monotoner , druckvoller Rhythmus installiert und mittendrin räkelt sich eine männliche Stimme, die irgendetwas, was ich nicht im Ansatz verstanden habe, herumbrüllt.

Musikalisch verorte ich das irgendwo am Rande von Synthi-Pop mit Anklängen/Inspiration an/von Visage, Ultravox, Depeche Mode, Bronski Beat und den Einstürzenden Neubauten.

Richtig etwas anfangen konnte ich damit nicht. Dafür war es mir irgendwie zu simpel gestrickt. Konnte es aber ohne Probleme hören. Wie sage ich da immer? Kann man mal machen. ;)

Danke für die Nominierung und in Kürze geht es hier weiter.
 
So, und weiter geht's. Als inoffiziell Frauenbeauftragter des Forums habe ich natürlich wieder etwas ganz Feines ausgesucht, und zwar für @Marifloyd :

Poppy Ackroyd - Timeless


Viel Vergnügen. :)

Als Jester.D mir von Poppy Ackroyd diesen Track zur Besprechung gab, wusste ich nichts mit der Dame anzufangen. Er schrieb noch unter dem YT Video "Viel Vergnügen". Um es schon einmal vorweg zu nehmen, ich hatte und habe viel Vergnügen mit diesem Beitrag der britischen Pianistin, Violinistin und Komponistin. Ihre Musik bewegt sich im Bereich der Minalmusik, Modern Classic und Elektronik. Poppy nutzt für diese Aufnahme die Möglichkeit des Sampling. Einzelne Musiksequenzen verschiedener Instrumente werden hierbei kurz eingespielt, gespeichert und können im Verlauf des Songs wieder hervorgeholt und mit anderen Sequenzen gemischt werden. Hierbei geht Poppy sehr behutsam mit Instrumenten der Geige und dem Piano um. Die Saiten der Geige wird gezupft oder gestrichen. Ebenso verhält es sich mit dem Piano. Zusammengemischt ergibt sich hieraus ein wunderschöner, beruhigender und leiser Musikstrom, der zum Träumen einlädt. Timeless, der Song, der hier zu hören ist, befindet sich auf dem 2014 erschienen Album "Feathers". Da mir der Track so gut gefiel, habe ich mir weitere Songs auf dem Album einverleibt. Wer in diesen Tagen herbstlich ruhige Klänge hören mag, ist hier vollkommen richtig. Ich bin jedenfalls begeistert und mir sicher, dass Popy in näherer Zukunft Einzug in meine Plattensammlung halten wird. Danke werter @Jester.D . Wieder einmal hat mir dieser Thread sehr viel gegeben.
 
Da ich nicht mehr so recht den Überblick habe, wer hier noch mitmacht, versuche ich es mal mit @The Wombat .

Schön wäre es, wenn Du zu dem Song von Jack Black etwas schreiben könntest.

All Along The Way
 
Da ich nicht mehr so recht den Überblick habe, wer hier noch mitmacht, versuche ich es mal mit @The Wombat .

Schön wäre es, wenn Du zu dem Song von Jack Black etwas schreiben könntest.

All Along The Way

Der macht hier natürlich noch mit, wäre doch gelacht, wenn der Threadersteller seinen Waggon abkoppeln würde.....mitnichten.

Na denne, Jack "The Black" White, seines Zeichens u.a. ehemaliger Mastermind von The White Stripes und ansonsten mehrfacher Grammy-Gewinner und lt. RS einer der 100 besten Gitarristen von Welt.
Der Song da oben -da musste ich ein wenig recherchieren- stammt von seinem neusten Album, das ich allerdings bisher noch nicht hörte und es wäre wohl auch an mir vorbeigegangen. Auch deshalbe, weil ich mit seinen beiden vorherigen Alben eigentlich gar nichts anfangen konnte.
Und da kommt dann so rein zufällig unser Marifloyd ins Spiel und serviert mir diesen Track, der einen Jack White mit einer für mich neuen Seite zeigt: nämlich den eines "reinrassigen" Singer-Songwriter-Folk-Musikers.
Die Stimme würde wahrscheinlich bei TVOG keinen "Viererbuzzer" bekommen, insbesondere nicht bei "All Along The Way". Dafür liegt sie immer mal wieder zu sehr neben der Spur und ist auch seltsam weinerlich-zitterig. Ob das so gewollt war, sei dahingestellt. Um einiges besser finde ich hier das Spiel seiner Gitarre.....das hat schon einen guten Hauch vom alten Mr. Cash (also vom "Man in Black".....sorry, Wortspielchen).
Nebenbei: in einigen der übrigen Songs seines neuen Album ist dieses Phänomen im Gesang verschwunden.
Insgesamt könnte ich mich dazu versteigen, nach "All Along The Way" sein neuestes Werk mal genauer unter die Lupe zu nehmen, denn dieser Stil aus Folk, Americana und klassischem Singer-Songwriter ist eigentlich eines meiner meistbesuchten Reviere.
Insofern sage ich gerne merci zu Marifloyd für den Anschubser.

Im Laufe des Abends muss ich jetzt natürlich einen weiteren Song auswählen und natürlich auch einen weiteren Kandidaten.....obwohl ich immer noch nicht weiß, wer denn nun noch dabei ist.
Wird schon....ich hangele mich mal durch.
 
Okay, ich mache es jetzt mal so, wie es andernorts ganz gerne läuft: ich nominiere einfach einen User. Und zwar gleichgültig, ob er hier schon mal dabei war oder ist. Im Klartext: ich will den einen oder anderen hier ein bissel kitzeln.....denn so viele Leute verlautbaren hier im Forum, wie sehr es doch nur um Musik geht oder gehen soll und wie wenig man ansonsten an "artfremden" Themen braucht oder nicht braucht. ;)

Wenn es dann aber mal um die Wurscht geht, ein paar ordentliche Zeilen zu einem überraschend dargebotenen Song zu schreiben, bleiben wohl derzeit nur 5 oder 6 Leute übrig.

In diesem Sinne: mal schauen, ob @Potatoe-Head-Bobby (der ansonsten recht oft im Krautrock-Bereich unterwegs ist) sich an diesen Song eines Geheimtips aus meinem Afro-Vibes-Fundus herantraut:


Falls Potatoe-Head-Bobby sich aber allzu überrollt fühlen sollte, darf gerne einer der noch aktiven Leute oder natürlich gerne auch ein "Frischling" übernehmen.....ganz, wie es beliebt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorry, ich hatte unter Umständen ein wenig zu viel an Druck aufgebaut..... :eek:

Vielleicht sollten wir (Sommerpause hatten wir schon) eine Herbstpause einlegen. Danach gehts nathlos in den Winterschlaf und von dort dann in die Frühjahrsmüdigkeit. :rolleyes:
Wer dafür ist, möge dies durch Nichtäußerung und Stillschweigen einfach kundtun.
 
Sorry, ich hatte unter Umständen ein wenig zu viel an Druck aufgebaut..... :eek:

Vielleicht sollten wir (Sommerpause hatten wir schon) eine Herbstpause einlegen. Danach gehts nathlos in den Winterschlaf und von dort dann in die Frühjahrsmüdigkeit. :rolleyes:
Wer dafür ist, möge dies durch Nichtäußerung und Stillschweigen einfach kundtun.
Du solltest vor den Namen des Users das @ davorsetzen, sonst bekommt er eventuell nicht mit das Du ihn nominiert hast. Also @Potatoe-Head-Bobby ;)
 
Sorry, ich hatte unter Umständen ein wenig zu viel an Druck aufgebaut..... :eek:

Vielleicht sollten wir (Sommerpause hatten wir schon) eine Herbstpause einlegen. Danach gehts nathlos in den Winterschlaf und von dort dann in die Frühjahrsmüdigkeit. :rolleyes:
Wer dafür ist, möge dies durch Nichtäußerung und Stillschweigen einfach kundtun.
Tuuut miiiir laahaid...:D:D:D
Würde zu Deinem Songvorschlag gern etwas
schreiben ( und diesen Thread gern am Leben erhalten)...
Nur musste ich in den letzten 16 Tagen 14 mal zum Dienst.
Schichtarbeit ( ächz ! stöhn ! )
 
Tuuut miiiir laahaid...:D:D:D
Würde zu Deinem Songvorschlag gern etwas
schreiben ( und diesen Thread gern am Leben erhalten)...
Nur musste ich in den letzten 16 Tagen 14 mal zum Dienst.
Schichtarbeit ( ächz ! stöhn ! )

deinen chef oder die leitung muss ich mal aufsuchen, hab ich schon länger vor.
das dürfte für diejenigen sehr unschön werden.

Eule_Mit_Keule.gif
 
Viele ärgern sich darüber, dass wir zu wenig zu den Musikbeiträgen schreiben. Hier ist mal ein Thread, wo es eigentlich richtig Spaß machen müsste. Man lässt Alben besprechen. Ich glaube inzwischen, dass dieser Thread keine Chance mehr hat. So macht es mir auch keinen Spaß mehr.
 
1 kleine Anmerkung: es geht nicht um Alben, es geht um einzelne Songs aus einem Album. Mir ist schon bewusst, daß ich niemandem ein ganzes Album z.B. von Aby Ngana Diop zumuten kann.... :p;)
Wobei -Spoileralarm- gesagt werden muss: es gibt nur ein einziges Album von ihr.

Ansonsten habe ich das gleiche Gefühl. Es gibt hier einige User, die in ihrem jeweils mehr oder weniger angestammten Bereich ein wenig mehr (oft sogar ziemlich viel mehr) draufhaben, als nur zu posten, was sie gerade hören oder den 12. YT-Clip für diesen Tag.
Aber die konnten bisher -aus welchen Gründen auch immer- nicht nach hier gelockt werden.
Was natürlich schade ist, dadurch entsteht schon ein wenig das Gefühl, daß das Interesse außerhalb der angestammten Reviere doch eher mau ist. Ein Indiz dafür sind auch die (relativ wenigen) User, die sich ab und an hier als Gralshüter des geheiligten Prog- oder sonstigen Rock / Metal zu präsentieren bemüßigt fühlen.
Und es sei nochmals gesagt: wenn jemand aus diversen Gründen des täglichen "Real Life" keine Zeit hat oder sich nicht in irgendwelcher Form "verpflichtet" fühlen will....kein Problem, jederzeit akzeptiert, wer nicht kann oder will, der kann oder will eben nicht.

Es wäre natürlich möglich, den Thread mit 3 oder 4 weiterhin interessierten Usern fortzuführen, aber letztlich ist eine solche Zahl für ein hochwohllöbliches Forum wie dieses eigentlich ziemlich mau. Um nicht zu sagen: sehr mau.
 
Viele ärgern sich darüber, dass wir zu wenig zu den Musikbeiträgen schreiben. Hier ist mal ein Thread, wo es eigentlich richtig Spaß machen müsste. Man lässt Alben besprechen. Ich glaube inzwischen, dass dieser Thread keine Chance mehr hat. So macht es mir auch keinen Spaß mehr.
"wo es eigentlich richtig Spaß machen müsste", hatte es mir auch mal....
 
1 kleine Anmerkung: es geht nicht um Alben, es geht um einzelne Songs aus einem Album. Mir ist schon bewusst, daß ich niemandem ein ganzes Album z.B. von Aby Ngana Diop zumuten kann.... :p;)
Wobei -Spoileralarm- gesagt werden muss: es gibt nur ein einziges Album von ihr.

Ansonsten habe ich das gleiche Gefühl. Es gibt hier einige User, die in ihrem jeweils mehr oder weniger angestammten Bereich ein wenig mehr (oft sogar ziemlich viel mehr) draufhaben, als nur zu posten, was sie gerade hören oder den 12. YT-Clip für diesen Tag.
Aber die konnten bisher -aus welchen Gründen auch immer- nicht nach hier gelockt werden.
Was natürlich schade ist, dadurch entsteht schon ein wenig das Gefühl, daß das Interesse außerhalb der angestammten Reviere doch eher mau ist. Ein Indiz dafür sind auch die (relativ wenigen) User, die sich ab und an hier als Gralshüter des geheiligten Prog- oder sonstigen Rock / Metal zu präsentieren bemüßigt fühlen.
Und es sei nochmals gesagt: wenn jemand aus diversen Gründen des täglichen "Real Life" keine Zeit hat oder sich nicht in irgendwelcher Form "verpflichtet" fühlen will....kein Problem, jederzeit akzeptiert, wer nicht kann oder will, der kann oder will eben nicht.

Es wäre natürlich möglich, den Thread mit 3 oder 4 weiterhin interessierten Usern fortzuführen, aber letztlich ist eine solche Zahl für ein hochwohllöbliches Forum wie dieses eigentlich ziemlich mau. Um nicht zu sagen: sehr mau.

Ist mir schon klar, dass es hier um einzelne Songs geht und nicht um Alben. Habe mich aus meinen Frust heraus einfach nicht korrekt ausgedrückt.
Ähnlich verhält es sich übrigen mit dem Rätsel Thread, der mir auch sehr gut gefällt und einzuschlafen droht. Auch dort werde ich mich erst einmal mangels Aktivität zurückziehen. Bin halt zurzeit ziemlich gefrustet.
 
Es wäre natürlich möglich, den Thread mit 3 oder 4 weiterhin interessierten Usern fortzuführen, aber letztlich ist eine solche Zahl für ein hochwohllöbliches Forum wie dieses eigentlich ziemlich mau. Um nicht zu sagen: sehr mau.

Ja klar ist das sehr mau, aber von der Jammerlappen-Abteilung (hach, war das mal hier schön, so schön...) ist wohl eher keine Mitarbeit zu erwarten.
Das heißt, dass untem Strich im Moment wohl wirklich nur eine handvoll (+/-x) User für diesen Thread übrigbleiben.

Und das kann/muss allen Interessierten egal sein. Ich bin dabei und schieb mal allen Frust weit weg.
 
Und ich hätte noch einen Vorschlag. Es wird - von wem auch immer - ein Song vorgestellt, und die ersten beiden Interessenten schreiben dazu etwas. Ohne Festlegung, ohne Druck. Der neue Song kommt dann von dem, der seine Rezi zuerst reinstellt. Was haltet ihr davon?
 
Und ich hätte noch einen Vorschlag. Es wird - von wem auch immer - ein Song vorgestellt, und die ersten beiden Interessenten schreiben dazu etwas. Ohne Festlegung, ohne Druck. Der neue Song kommt dann von dem, der seine Rezi zuerst reinstellt. Was haltet ihr davon?

Wäre für mich okay.
Nehmen wir also den Song, den ich weiter oben zumindest schon einmal halb zur freien Wahl gestellt habe.
Wer also will, darf sich der Sache annehmen.

 
Wäre für mich okay.
Nehmen wir also den Song, den ich weiter oben zumindest schon einmal halb zur freien Wahl gestellt habe.
Wer also will, darf sich der Sache annehmen.


In Ordnung. Dann werde ich mich an den Song heranwagen. Wie so oft hier im Thread, sagt mir die Interpretin nichts. Bei Wikipedia wollte ich mich schlau machen. Habe dort allerdings nichts gefunden. Bin dann aber anderweitig fündig geworden. Und was ich hier zu lesen bekam, möchte ich vorwegschicken, da diese Informationen für das Verständnis der zu hörenden Musik von Bedeutung sind.
Aby Ngana Diop stammt aus den Senegal und war in den 80er und 90er Jahren eine sehr bekannte Taasukat. Taasu ist eine poetsiche Form der Wolof Sprache, die traditionell von weiblichen Griots über wilden Trommelrhythmen in einem aggressiven Wortfluss dargeboten wird, der als einer der Ahnen des Rap gilt.
Der hier zu besprechende Song "Dieuleul-Dieuleul" befindet sich auf dem einzigen Album von Aby Ngana Diop und wurde unter dem Titel "Liital" veröffentlicht. Im Juli 1997 starb Aby Ngana Diop.
Zunächst sind typisch afrikanische Klänge mit reichlich Drums und Percussions zu hören. Dieser Rhythmus zieht sich durch den gesamten Song. Aby Ngana Diop Sprechgesang setzt ein und wirkt etwas hektisch und treibend. Das macht aber diesen Song so besonders. Die Worte der Interpretin rattern atemberaubend schnell.
Nach mehrmaligen Hördurchgängen wird mir die Musik, die zunächst so fremdartig war, vertrauter. In meiner Fantasie stelle ich mir eine schweißgebadete Afrikanerin singend und tanzend an einem großen Lagerfeuer vor. Da liege ich wohlmöglich völlig falsch. Macht aber nichts, denn irgendwie entwickeln wir ja alle beim Musikhören unsere eigenen Bilder und Empfindungen.
Wieder einmal wurde ich hier im Forum erneut mit mir unbekannter Musik "beschenkt". Hierfür ein Dankeschön.
Nun hoffe ich, dass dieser Thread, wenn auch nur mit einer Handvoll Usern, lebendig bleibt. Es wäre zu schade, wenn er nicht weiter mit Leben gefüllt würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hatte das einzige Album der Frau irgendwann Ende der 1990er Jahre in einem kleinen Laden ergattert, der eigentlich eine Weinhandlung war und nebenbei eine kleine Ecke mit exotischen Gewürzen und ein paar Regale mit "hochwertigem Nippes" hatte. Und natürlich eine Wandregal, in dem sich neben der sattsam bekannten "Weltenmusik" auch Aufnahmen aus Gesamt-Afrika bis Ostasien tummelten.
Letztere waren zumeist -wie mir der Händler erläuterte- Importe aus Südfrankreich, die auf Umwegen über die Niederlande den Weg in seinen Laden fanden. Und dann konnte er sie auch noch für recht moderates Geld verkaufen, teils sogar eher billig.
Verwundert war ich, daß es dieses Album sowohl beim großen Onliner wie auch bei jpc seit ein paar Jahren (wohl als Neuauflage) zu einem handelsüblichen Preis inklusive Vinylversion zu kaufen gibt....solche Alben sind normalerweise eher selten zu finden.
Ich dachte über viele Jahre, daß ich hier ein kleines Schätzelein habe, welches ich irgendwann einmal bei eBay zu einem horrenden Sammlerpreis finden könnte. So kann man sich täuschen. :rolleyes:
Nebenbei: die kleine Weinhandlung machte 2002 leider dicht, ich fand es damals total schade, weil ich über mehrere Jahre dort immer mal wieder (nicht nur in Sachen Musik) ganz nett fündig wurde.
 

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben