Der alte Blues

Inside the Ropes

Neues Mitglied
Aus deutschen Landen, waren sie sowohl eigenständig als auch in klassischem Flair unterwegs ... Sunnyland Blues Band (nicht mehr als Band aktiv) aber mit das Beste was wir in der Richtung in DE hatten.


Allerdings auch mal eher "kräftige Töne"


An der Gitarre ist Gerd Vogel ...

Schon früh gab der 1955 geborene Wiesbadener seine sichere berufliche Existenz auf, um als Profimusiker sein Geld zu verdienen. Im Laufe der Zeit fand Gerd Vogel zu seinem ganz eigenen virtuosen und unverwechselbaren Bluesstil. Er ist ein Meister der Slide-Gitarre. Ein Könner der leisen und einfühlsamen Töne, der aber ebenso im lauten, fetzigen Rock zuhause ist. Wenn er spielt, fühlt man seine tiefen Emotionen.

Seine bisher größten Erfolge hatte er zweifelsohne mit der Sunnyland Bluesband, die es als erste deutsche Bluesband schaffte, in Amerika in die Blues-Charts zu kommen. Mit dem Stück „Run For Cover“ (Musik: G. Vogel / Text: E. Rolle) landeten sie in Kentucky auf dem dritten Platz. 1992 ist die Band, mit großem Erfolg, als Support mit John Mayall auf Tour. Gerd Vogel wird von John Mayall persönlich eingeladen, mit ihm die Zugabe zu spielen.

„The best blues guitar player I heard in Germany“
(John Mayall)

1993 eröffnet die Sunnyland Bluesband vor 20.000 Leuten das Rock Over Germany Festival in Mainz-Finthen. Nach ihnen betreten Legenden wie
John Miles, Joe Cocker, Tina Turner und Rod Stewart die Bühne.

"I wish, I could play slide like you guys!"
(B. B. King über Gerd und Chris Jones)
Wechselnde Besetzungen u.a. mit Chris Jones

N-Joy ...
Martin
 

moonmadness

Mitglied
Aus Deutschland gibts auch East Blues Experience, zwar lange nicht gesehen, aber die waren mal richtig gut... allerdings eher schon Richtung SRV / Texas Blues.

 

Music is Live

Aktives Mitglied
Ein Großer.... lebte lange in Paris.... die letzten seiner Jahre wieder in seiner Heimat, wo ihn die Anerkennung seines Schaffens ereilte, bevor er dann endgültig ging..... nicht jedoch ohne vorher die Tür geöffnet zu haben...
ein Wandler der Stile im Blues....

 

spreewilder

Neues Mitglied
Aus Deutschland gibts auch East Blues Experience, zwar lange nicht gesehen, aber die waren mal richtig gut... allerdings eher schon Richtung SRV / Texas Blues.

aaaaalso...east blues experience gibts immer noch. die band spielt temporär immer mal wieder zusammen und war auch ein paar wochen auf tour und es gibt neue songs. für mich zählen die jungs in der abteilung bluesrock zu den besten hier im lande. auch könnte für blues - liebhaber frontman: peter schmidt, mit seinen unzähligen soloprojekten interessant sein. hier könnt ihr reinhören...


EAST BLUES EXPERIENCE präsentiert "Der Tag"
 

ivo

Mitglied
Ein Großer.... lebte lange in Paris.... die letzten seiner Jahre wieder in seiner Heimat, wo ihn die Anerkennung seines Schaffens ereilte, bevor er dann endgültig ging..... nicht jedoch ohne vorher die Tür geöffnet zu haben...
ein Wandler der Stile im Blues....

..........und nicht ohne einen gleichwertigen Erben hinterlassen zu haben!! Dennauch sein Sohn,Bernard, ist sehens-hörenswert!!
 

Cthulhu

Neues Mitglied
Moin! Hab dieses Jahr so einige Neuentdeckungen gemacht, z.B. Lisa Lystam Family Band:
Oder Ida Bang & The Blue Tears:
Lisa und Ida sind die Backgroundsängerinnen von Thorbjørn Risager:
 

Cthulhu

Neues Mitglied
Stimmt ;) Es wurde aber auch nach Neuentdeckungen gefragt. Hatte in letzter Zeit das Glück so manche junge Bluesbands live zu erleben. Vom "alten" Blues höre ich momentan überwiegend SRV und Buddy Guy.
 
Zuletzt bearbeitet:

xenadmin

Administrator
Teammitglied
Ich glaub ich hatte na andere Stelle schonmal für Verwirrung gesorgt, bei mir sind Neuentdeckungen auch alte Sachen ;-). Gruß
 

KozmicBlues

Mitglied
...und hier ist der absolute Meister Chris Fillmore, Meena singt natürlich auch saugeil. Stammen, trotz ihrer Namen tatsächlich aus Braunau am Inn. Ich musste mir so das Lachen verkneifen, als Chris mir das wie nebenbei erzählt hat. Hat zuvor auch erstmal gedauert, ehe ich mitbekommen habe, dass ich mit den beiden gar nicht englisch reden muss. War echt witzig!

 

KozmicBlues

Mitglied
Ja weiss, aber ist nicht mehr wie früher :-(... also vor Axel, nur zu dritt. Da waren sie am besten IMHO. Und diese deutschen Songs wees nich...
Naja, du hast schon Recht mit den deutschen Songs, aber du hast sie nicht mit Ronny´s Sohn Adrian live erlebt. Außerdem spielt Jäcki wieder mit. Der absolute Hammer! Haben seit langem auch wieder "Power Of Soul" gespielt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Das aktuelle Magazin

Neueste Beiträge

Oben