Dein Album eines Jahres

DerGrobeWestfale

Aktives Mitglied
Myrkur und ich! Das ist ein Fall für sich. Eine Art on/off Beziehung. Dann kommt wie der Blitz aus heiterem Himmel dieses Album und die Liebe brennt lichterloh. Ein eher unerwartetes Highlight des abgelaufenen Jahres!

 

Lamneth

Aktives Mitglied
Werden nur im letzten Jahr erschienene gewünscht? Der Thread bezog sich ja mal auf generell ein Album was am meisten gehört wurde. Wir können das aber auch gerne zum offiziellen ALBUM DES JAHRES Thread küren, um nicht noch mehr aufzumachen.
Warten mal ab was die Gemeinde so sagt... meine 5 für 2020 suche ich natürlich sowieso. :)
Ich wollte nicht extra einen neuen Thread aufmachen, das war der, der am besten passte. Es gab soweit ich weiß, einen für dieses Jahr, der scheinbar aber den Aufräumarbeiten zum Opfer gefallen zu sein scheint. ;)
 

Georg

Alter Hase
Meine Top 5 des Jahres 2020:

1. Motorpsycho - The All is One
2. Katatonia - City Burials
3. Solstafir - Endless Twilight of Codependent Love
4. Long Distance Calling - How Do We Want To Live?
5. Caspian - On Circles
 

DerGrobeWestfale

Aktives Mitglied
In keiner bestimmten Reihenfolge
Myrkur-Folkesange
Kirk Windstein-Dream in Motion
Psychotic Waltz-The God shaped void
Cirith Ungol-Forever black
Protest the Hero-Palimpsest
King Dude-Full Virgo Moon
Raven-Metal City
Blue Oyster Cult-The symbol remains
Dark Tranquility-Moments
Cro-Mags-In the beginning

Eine Bestandsaufnahme, die sicherlich nicht komplett ist und wenn ich intensiver nachdenke, sich auch noch ändern kann.
 

Jester.D

Aktives Mitglied
Meine (fast) sichere Top 5 in 2020:

1. Scarlet Stories - Necrologies
2. Jess Williamson - Sorceress
3. The Pineapple Thief - Versions Of The Truth
4. Other Lives - For Their Love
5. Dennis DeYoung - 26 East, Vol. 1
 

Okzitane

Aktives Mitglied
Ich denke mal bei mir wird es so aussehen...

1. FORREST FANG - The Book Of Wanderers
2. CLAN OF XYMOX - Spider On The Wall
3. CORDE OBLIQUE - The Moon Is A Dry Bone
4. PHONOTEK - Styx
5. ULVER - Flowers Of Evil
 
Zuletzt bearbeitet:

Okzitane

Aktives Mitglied
Ich komme locker auf eine eng beieinander liegende Top 20, whrscheinlich sogar auf eine Top 30. :cool:

Keine Fehlkäufe in diesem Jahr.
Ist bei mir nicht sehr stark ausgeprägt das letzte Jahr. Ich hab viel Sachen aus den 1990er - 2010er Jahren gekauft. Lücken gefüllt und ganz neue Sparten erschlossen. Von 2020 könnten aber da durchaus in den nächsten Monaten noch ein paar hinzukommen.
 

Okzitane

Aktives Mitglied
Von der Menge her kommt das bei mir auch hin. Viel TANGERINE DREAM dabei... sowie Gothic und Ambient aus den letzten Jahrzehnten.
 

toni

Alter Hase
Meine Top 5 für 2020

1. Psychotic Waltz – The God-Shaped Void
2. Lunatic Soul - Through Shaded Woods
3.
Pure Reason Revolution – Eupnea
4. Haken – Virus
5. The Pineapple Thief - Versions Of The Truth
5. Katatonia - City Burials
5. Long Distance Calling - How Do We Want To Live?


Von meinem Sieger


PSYCHOTIC WALTZ - Devils And Angels (LYRIC VIDEO)
 
Zuletzt bearbeitet:

passionplayer

Mitglied
Top 10 aus 2020:

01. Haken – Virus
02. Fates Warning – Good Day Long Night
03. Armored Saint – Punching The Sky
04. Blue Öyster Cult – The Symbol Remains The Same
05. Psychotic Waltz – The God-Shaped Void
06. The Night Flight Orchestra – Aeromantic
07. Vanden Plas – The Ghost Xperiment – Illumination
08. Wytch Hazel – III: Pentecost
09. Long Distance Calling – How Do We Want To Live?
10. Kepler Ten – A New Kind Of Sideways
 

Marifloyd

Inventar
Mein Album des Jahres 2020:

Zunächst einmal meine Jahresend-Statistik:

Insgesamt habe ich in diesem Jahr meine Sammlung um 156 Alben (gekauft bzw. geschenkt) bereichert. Davon sind 43 im Jahr 2020 erschienen.



Verteilung auf verschiedene Genre
Blues(rock)45
Progressive Rock38
Rock30
Liedermacher 10
Folk(rock)5
Pop7
Deutschsprachig5
Southern Rock1
Songwriter3
Electronic1
Soul1
Chanson1
Jazz4
Country(rock)5

Folgende Alben kommen für mich in die Auswahl:

Blues:

Walter Trout - Ordinary Madness
Kenny Wayne Shepherd - Straight To You
Joe Bonamassa - Royal Tea
Henrik Freischlader - Missing Pieces
Dion - Blues With Friends
Robert Cray - That's What I Heard
Sonny Landreth - Blacktop Run
Whitney Shay - Stand Up!
Layla Zoe - Retrospective Tour 2019
Thorbjörn Risager - Come On In

Progressive Rock:
Long Distance Calling - How Do We Want To Live?
Nick Mason's Saucerful of Secrets - Live At The Roundhouse
Gazpacho - Fireworker
Neal Morse - Sola Gratia
Pineaple Thief - Versions Of The Thruth
Pure Reason Revolution - Eupnea
Roger Waters - Us + Them
Rick Wakeman - The Red Planet
Pattern-Seeking Animals - Prehensile Tales
Flying Colors - Third Stage: Live In London

Rock:
Bruce Springsteen - Letter To You
Cory Marks - Who I Am
Paul McCartney - McCartney III
Foreigner - Double Vision - Then And Now Live

Sonstige:
Lucinda Williams - Good Souls Better Angels
Eric Clapton - Crossroads Guitar Festival 2019
Niedeckens BAP - Alles fliesst

Hieraus ein Album herauszufiltern, fällt mir unglaublich schwer. Aber ich filtere weiter.

Blues Best:
Joe Bonamassa - Royal Tea

Progressiv Rock Best:
Gazpacho - Fireworker

Rock Best:
Bruce Springsteen - Letter To You

Sonstiges Best:
Niedeckens BAP - Alles fliesst:

Hiervon habe ich in der Reihenfolge folgende Alben am häufigsten gehört:

1. Joe Bonamassa
2. Gazpacho
3. Bruce Springsteen
4. Niedeckens BAP

Somit entscheide ich mich für

81gUDKrkTvL._SL1500_.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

DerGrobeWestfale

Aktives Mitglied
Früher war mehr Lametta! Es gab auch kein Internet, nur eine begrenzte Auswahl an Magazinen. Trotzdem wurden Alben noch und nöcher veröffentlicht, von denen ein nicht unerheblicher Teil so tief unterm Radar flog, dass YouTube vieles erst jetzt ans Tageslicht fördert. Was hat das mit 2020 zu tun? Oder den Jahren davor? Durch die vielen "neuen" Möglichkeiten ist die Veröffentlichungsflut(ganz allgemein ohne Eingrenzung in Genre)kaum noch zu überschauen! Wenn ich alle Alben, die für mich von Interesse sind, gekauft hätte, es wären locker über 1000 geworden.
Fazit? Eine Top 5 oder mehr zu erstellen, fast unmöglich!
 

passionplayer

Mitglied
Mein Album des Jahres 2020:

Zunächst einmal meine Jahresend-Statistik:

Insgesamt habe ich in diesem Jahr meine Sammlung um 156 Alben (gekauft bzw. geschenkt) bereichert. Davon sind 43 im Jahr 2020 erschienen.



Verteilung auf verschiedene Genre
Blues(rock)45
Progressive Rock38
Rock30
Liedermacher10
Folk(rock)5
Pop7
Deutschsprachig5
Southern Rock1
Songwriter3
Electronic1
Soul1
Chanson1
Jazz4
Country(rock)5

Folgende Alben kommen für mich in die Auswahl:

Blues:

Walter Trout - Ordinary Madness
Kenny Wayne Shepherd - Straight To You
Joe Bonamassa - Royal Tea
Henrik Freischlader - Missing Pieces
Dion - Blues With Friends
Robert Cray - That's What I Heard
Sonny Landreth - Blacktop Run
Whitney Shay - Stand Up!
Layla Zoe - Retrospective Tour 2019
Thorbjörn Risager - Come On In

Progressive Rock:
Long Distance Calling - How Do We Want To Live?
Nick Mason's Saucerful of Secrets - Live At The Roundhouse
Gazpacho - Fireworker
Neal Morse - Sola Gratia
Pineaple Thief - Versions Of The Thruth
Pure Reason Revolution - Eupnea
Roger Waters - Us + Them
Rick Wakeman - The Red Planet
Pattern-Seeking Animals - Prehensile Tales
Flying Colors - Third Stage: Live In London

Rock:
Bruce Springsteen - Letter To You
Cory Marks - Who I Am
Paul McCartney - McCartney III
Foreigner - Double Vision - Then And Now Live

Sonstige:
Lucinda Williams - Good Souls Better Angels
Eric Clapton - Crossroads Guitar Festival 2019
Niedeckens BAP - Alles fliesst

Hieraus ein Album herauszufiltern, fällt mir unglaublich schwer. Aber ich filtere weiter.

Blues Best:
Joe Bonamassa - Royal Tea

Progressiv Rock Best:
Gazpacho - Fireworker

Rock Best:
Bruce Springsteen - Letter To You

Sonstiges Best:
Niedeckens BAP - Alles fliesst:

Hiervon habe ich in der Reihenfolge folgende Alben am häufigsten gehört:

1. Joe Bonamassa
2. Gazpacho
3. Bruce Springsteen
4. Niedeckens BAP

Somit entscheide ich mich für

Anhang anzeigen 11791
156 Alben? Das ist gewaltig, ich komme nur auf 49. Allerdings habe ich nur Neuaufnahmen in der Wertung und keine Livealben.
 

nice_psycho

Mitglied
Bei mir waren es über 160 Alben, wobei einige Neuauflagen, Box-sets und diverse Live-Alben in digitaler Form vom Boss dabei waren. Meine Top 10 sieht so aus:

1. PWR/Up - AC/DC
2. Rough and Rowdy Ways - Bob Dylan
3. Royal Tea - Joe Bonamassa
4. Desolatiton Blue - Buffalo Summer
5. Self-Made Man - Larkin Poe
6. The Phoenix - Derek Sherinian
7. Weltschmerz - Fish
8. Last Light on the Highway - Robert Jon and The Wreck
9. Virus - Haken
10. We are Chaos - Marilyn Manson
 

Lamneth

Aktives Mitglied
156 Alben? Das ist gewaltig, ich komme nur auf 49. Allerdings habe ich nur Neuaufnahmen in der Wertung und keine Livealben.
Ich habe 2020 78 Alben gekauft, davon aus 2020 14, die restlichen wie auch schon die Jahre zuvor, hauptsächlich aus den 80.- und 90ern, in der Regel sind das Alben, die ich damals nicht auf dem Schirm hatte, die es aber wert sind, sie zu besitzen.
Livealben kaufe ich sowieso nur ganz selten, für mich stammen die besten Livealben aus den 70ern, da die meist authentischer sind. Heute gibt es auch Aufnahmen, bei denen die Gitarren bei einem anderen Konzert aufgenommen wurden, als zB. der Gesang etc. Im Studio wird dann alles schön zusammen gemischt, fertig sind fast perfekte Live Aufnahmen, die aber eigentlich mehr Fake sind.
 
Oben